Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Stöhnen = Qualität des Orgasmus?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von Böser Wolf, 12 November 2005.

  1. Böser Wolf
    0
    Hallo zusammen,

    auf meiner Suche nach Antworten, die mich in letzter Zeit vehement bedrücken, bin ich während meiner Internetrecherche an dieses Forum gelangt und hoffe, dass ich durch Erfahrungsaustausch eine Lösung finden kann.

    Also ich habe folgendes Problem:
    Der GV mit meiner Frau war eigentlich bisher immer sehr ansprechend und befriedigend. Zumindest für mich. In letzter Zeit frage ich mich allerdings, ob er das für meine Frau auch ist. Obwohl sie es immer bejaht, keimen in mir Zweifel, die ich einfach nicht, aus dem Weg zu räumen vermag.

    Hintergrund ist folgender:
    Wir wohnen nun seit einiger Zeit in einer Mietwohnung mit einem anderen jungen Päarchen als Nachbarn. Diese haben relativ lautstarken GV, zumindest beim Orgasmus. Das fiel mir in letzter Zeit desöfteren auf, weil sie in letzter Zeit desöftern Sex haben.
    Meine Frau ist eher ziemlich still und leise und lässt sich höchstens beim Höhepunkt zu kleinen Stöhnern hinreissen, die aber auch keine besonderen Sphären erreichen.
    In letzter Zeit frage ich mich, ob man anhand der Intensität des Stöhnens einen Rückschluß auf die Qualität des Geschlechtsverkehrs ziehen kann? Ich habe meine Frau einfach mal mit meinen Gedanken konfrontiert und gefragt, ob es für sie denn nicht so schön wäre. Als Antwort kam natürlich, dass sie nicht der Typ sei, lautstark ihren Orgasmus auszuleben und dass sie es auch mit ihren Exfreunden nicht tat, was ich natürlich nur hinnehmen kann.

    Entscheidend ist, dass meine jetzige Frau auch mein allererster Sexualpartner war, wodurch mir jedweder Vergleich fehlt.

    Die Gedanken, die ich mir mache sind, dass sie mit mir nun vielleicht doch nicht einen so tollen Sexualpartner hat, wie ich es mir immer dachte und dass sie es einfach nur nicht zugibt, um mich nicht zu verletzen.
    Ich frage mich, wenn ich meine Nachbarn höre, ob deren Sex einfach besser ist, dass sie ihren Orgasmus so lautstark auslebt und meine Frau eben nicht?
     
    #1
    Böser Wolf, 12 November 2005
  2. softcream
    Verbringt hier viel Zeit
    275
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Leider kann niemand in deine Frau hineinschauen... Aber ich denke, jeder ist da anders eingestellt! Ein freund von mir macht zB keinen Murks beim Sex, obwohl er ihn geil findet! Ich denke, manche kommen sich einfach blöd dabei vor, so laut zu stöhnen!?

    Stöhnst du etwa laut, wenn du kommst???
     
    #2
    softcream, 12 November 2005
  3. *lupus*
    *lupus* (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.811
    123
    5
    nicht angegeben
    Das glaube ich nun gar nicht.

    Der eine Mensch ist halt extrovertierter und das natürlich auch im Bett als andere.

    Aber die Qualität des Sexes läßt sich daran sicher nicht ablesen :zwinker:
     
    #3
    *lupus*, 12 November 2005
  4. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Ich würde sagen dein Frau ist nicht der Typ dafür.
    Gibt Frauen mit erfüllendem Sex, die gar nicht stöhnen, und auf der anderen Seite auch Frauen, die laut stöhnen, damit der Partner denkt es wär so schön.
    Jeder ist anders, deine Frau hat ihren Grund genannt, das ist ein Anfsng, glaub ihr doch mal.... :zwinker:
     
    #4
    Numina, 12 November 2005
  5. *soulfly*
    Gast
    0
    mein freund war auch zioemlich stumm, aber das ist absolut nix für mich, ich muss meiner lust unf geilheuit halt freien lauf lassen, das macht mir viel mehr spaß udn ich merke, wie es den anderen anturnt, und dann werde ich noch geiler. das schaukelt sich bei mir hoch :tongue:
    ach, ich kann einfach nich still sein, damit zeige ich meinem schatzi dann ja auch, wie geil er mich macht :link:
     
    #5
    *soulfly*, 12 November 2005
  6. Böser Wolf
    0
    Also ich muss ehrlich gestehen, dass ich das nicht tue.
    Ich bin mit meiner Frau nun auch schon 3 Jahre zusammen. Bis in den letzten Monaten war das alles auch kein Problem, ich fands halt auch immer sehr schön. Nur seit den "Zwischenfällen" frage ich mich eben, ob es vielleicht an mir liegt, dass der Orgasmus nicht die Intensität hat, die er haben könnte... Nur ob Stöhnen überhaupt ein Zeichen dessen ist, versuche ich schon seit einigen Wochen herauszubekommen.
     
    #6
    Böser Wolf, 12 November 2005
  7. Kuri
    Kuri (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.774
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Die einen stöhnen lauter, die anderen leiser. Und deine Frau stöhnt eben leiser. Ich glaube nicht, dass die Lautstärke des Stöhnens ein Beweis für die Qualität vom Sex bzw. Orgasmus ist. Mach dir da keine unnötigen Sorgen, solange sie auch sagt, dass sie es mag und da sie laut deinem Posting ja auch kommt, solltest du dir eigentlich keine Gedanken darüber machen müssen.

    Ich stöhne beim Sex schon sehr laut und ich könnte auch gar nicht ohne... das habe ich bereits herausgefunden, wenn ich wegen meinen Eltern in der Wohnung meine Stimme unterdrücken und mir eine Hand vor den Mund pressen musste... Bei mir kommt das völlig automatisch.
    Natürlich scheint besonders lautes Stöhnen heutzutage fast ein Indiz für guten Sex zu sein (würde ich mal diesen einschlägigen Comedy-Sexserien entnehmen), aber ich denke, dass Pärchen, die leiser sind, genauso guten oder auch besseren Sex haben können. (Auch andersherum, aber das hat dann wohl weniger was mit dem Stöhnen zu tun...)
     
    #7
    Kuri, 12 November 2005
  8. engel...
    engel... (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.541
    123
    3
    Single
    Glaube nicht, dass das Stöhnen etwas über die Qualität des Sex aussagt. Ich meine, manche Menschen mögen es leise einfach lieber. Die Gründe hierfür können unterschiedlichen Ursprung haben.
    Ich persönlich kann mittlerweile eigentlich kaum total still sein, wenn ich gerade richtig geilen Sex mit meinem Freund habe. Und wenn ich dann komme, ist das Schweigen eh unterbrochen.
    Aber das ist nunmal nicht bei jedem Menschen so. Ich war in meiner ersten Beziehung nie laut. Da hab ich mich nicht richtig fallen lassen können und somit konnte ich auch nicht durch Lautstärke meine Lust vermitteln.
     
    #8
    engel..., 12 November 2005
  9. VelvetBird
    Gast
    0
    Hey, glaube doch bitte einfach deiner Frau, wenn sie dir versichert, dass es ihr gefällt.
    Ich bin beim Sex auch nicht gerade laut, ich atme höchstens mal ein bisschen lauter und beim Orgasmus kommt vielleicht auch mal ein leises (!) Stöhnen.
    Das hat mit der Qualität des Sexes rein gar nichts zu tun, ich bin einfach nicht der Mensch, der DABEI lautstark herumstöhnt. Ich kann das einfach nicht, das würde sich bei mir nur künstlich anhören, wenn ich versuchen würde, absichtlich zu stöhnen. Und das ist ja nun nicht Sinn der Sache.

    Also hör auf, dir Gedanken zu machen, ob deine Frau den Sex mit dir genießt. Wenn sie sagt, dass es schön für sie ist, dann ist es schön. Glaube ihr.


    Übrigens ist mir eben noch etwas eingefallen:
    Ich habe schon öfter mal gemerkt, dass ich gerade wenn es für mich besonders schön ist, LEISER werde. Ich halte dann manchmal unbewusst die Luft an. Vielleicht ist es bei deiner Frau ja ähnlich :smile: .




    Viele Grüße
    Lady Muffin
     
    #9
    VelvetBird, 12 November 2005
  10. Böser Wolf
    0
    Mittlerweile ist das ganze für mich schon ein psychologisches Problem geworden, das stark an meinem eigenen Selbstwertgefühl knabbert. Das hat eigentlich weniger mit Misstrauen gegenüber meiner Frau zu tun, als vielmehr mit dem Überwinden der Furcht vor dem eigenen Versagen. Ich fürchte sogar, dass sich diese ganze Sache zu einem ausgewachsenen Minderwertigkeitskomplex entwickeln könnte (vielleicht ja sogar schon entwickelt hat?).
    Ich habe nie vermutet, noch vermute ich jetzt, dass es nicht schön für meine Frau sein könnte, denn schließlich hat sie ja einen Orgasmus. Ich habe halt nur die Angst, dass die Intensität des Orgasmus durch mich nicht auf den Pegel getrieben wird, wo ihn andere erleben und dass ich dem entgegenstehe.
    Ich hätte solche Gedanken eigentlich auch niemals gehegt, wenn ich nicht stets Zeuge werden würde, wie ihn andere erleben.

    Naja, vielleicht mache ich mir auch einfach zu viele Gedanken über solche Sachen. Momentan steigt der Druck beiderseits. Meine Frau fürchtet, ich könnte mich unglücklich fühlen, wenn sie ihren Orgasmus nicht so auslebt, wie ich mir das vorstelle und ich fürchte, dass ich daran Schuld bin, bzw. sie ihren vielleicht irgendwann nur künstlich hochpuscht, um mich glücklich zu machen.

    Meine Frau hat mich dazu angeregt, in diesem Forum zu schreiben, damit ich mal die ganzen Dinge loswerde, die mich belasten und ich ggf. Antworten bekomme, die sie bestätigen und mich beruhigen.
    Im Endeffekt ist so ein emotionaler Erfahrungsaustausch mit Dritten schonmal eine gute Sache und man fühlt sich auch schon besser. Nur ob der Sache damit Genüge getan ist, sei einmal dahingestellt.

    Leider ist so ein Orgasmus ja eine sehr subjektive Sache und deshalb schwer von Dritten Personen einzuschätzen, bzw. zu beschreiben.
    Meine Frau hat sogar in Erwägung gezogen, einen Psychologen aufzusuchen, aber ich habe halt immer noch die Hoffnung, dass wir das selber und ohne fremde Hilfe in den Griff bekommen. Ich glaube, wenn ich mir eingestehen müsste, mein Sexualleben nur noch durch fremde Hilfe in den Griff zu bekommen, wäre das der absolute Höhepunkt meines vernichteten Selbstwertgefühls.
     
    #10
    Böser Wolf, 12 November 2005
  11. desh2003
    Gast
    0
    also grundsätzlich mal NÖ

    weil z.B. -wenns richtig intensiv wird- sie vollkommen mit Verarbeiten beschäftigt ist und nicht gleichzeitig stöhnen kann. Oder andersrum formuliert: die intensivsten Moment selbst sind oft ziemlich leise.
    Wenn sie frei (also so, wie sie es fühlt, ohne dass sie denkt, sie müsste es für sich oder für dich tun) stöhnt, sind vielleicht bessere Voraussetzungen für einen Orgasmus gegeben, weil sie sich dabei richtig fallen gelassen hat.
     
    #11
    desh2003, 12 November 2005
  12. softcream
    Verbringt hier viel Zeit
    275
    101
    0
    vergeben und glücklich
    nun, du sagst selbst du tust es nicht, warum sollte es also deine Frau machen? Ich denke dass hat keine bedeutung, zerbrich dir nicht den kopf darüber! Ausserdem, wer weiß, vielleicht ist der Orgasmus deiner Nachbarin nur vorgetäuscht und deshalb ist sie so übertrieben laut :zwinker:
     
    #12
    softcream, 13 November 2005
  13. beso
    beso (54)
    Verbringt hier viel Zeit
    202
    101
    0
    Verheiratet
    Frag doch einfach mal ob sie nicht Lust hätte beim Sex nur durch den Mund zu atmen, also nicht leise durch die Nase. Hier geht es nicht um "vortäuschen" vielmehr um so eine Art Atemübung. Komme nur so auf die Idee, weil ich auch immer lauter bin, wenn ich Erkältet bin.
     
    #13
    beso, 13 November 2005
  14. Evilbeat
    Gast
    0
    denke nich dass die lautstärke etwas über die qualität aussagt
     
    #14
    Evilbeat, 13 November 2005
  15. User 37352
    User 37352 (39)
    Benutzer gesperrt
    385
    113
    26
    offene Beziehung
    Also bei mir ist es schon oft sodaß ich umso lauter werde, je besser es mir gerade geht. Das liegt halt daran daß ich mich immer mehr vergesse, und mit der Enthemmung steigt auch die Lautstärke an. Ein paarmal bin ich schon so abgegangen, daß ich offenbar das Haus zusammengschrien habe - war aber selten und ich habe es selbst dabei garnicht gemerkt - weil es halt richtig gut war.

    Anke
     
    #15
    User 37352, 14 November 2005
  16. Jones22
    Gast
    0
    Ich denke auch das man es nicht am stöhnen ausmachen kann.

    Es gibt wie bei jeder Eigenschaft von Menschen ganz unterschiedliche Auffassungen von gefühlen, so auch bei der Lust.

    Vergleiche es mit lachenden Menschen, es gibt Leute die wiehern förmlich, andere kichern und wiederum andere schmunzeln mit tränenden Augen minutenlang übers ganze Gesicht ohne einen Ton von sich zu geben.
     
    #16
    Jones22, 14 November 2005
  17. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Glaub ich nich. Dereine stöhnt eben laut der andere leise und der nächste gar nicht.

    Im Übrigen stöhne ich auch wenn ich keinen Orgasmus habe, einfach nur aus Lust.
     
    #17
    User 12616, 14 November 2005
  18. Trudi
    Trudi (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    185
    101
    0
    vergeben und glücklich
    mh-also ich kan nes schon von der Qualität abhängig machen...
    der Sex mit meinem Ex war ne katastrophe...da hätt ich mir nie vorstellen können, dass ich jemals dazu fähig sein würde, zu stöhnen...
    naja-und nu hab ich ein erfülltes Sexleben und mittlerweile kann ich mich nicht mehr zurückhalten...stöhne aber nur leise... :schuechte Hab ne Abneigung gegen lautes stöhnen..
     
    #18
    Trudi, 18 November 2005
  19. Toffi
    Toffi (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.869
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Also ich stöhne auch nicht so laut dass die Wände wackeln, trotzdem hab ich immer Spaß am Sex. Bei mir kommts auch manchmal auf die Laune an, wenn der Sex kuschelig ist also so richtig romantisch stöhn ich meist weniger als bei so einer richtig versauten Nummer :grin:

    Aber generell gehör ich auch eher zu den ruhigeren Zeitgenossinnen
     
    #19
    Toffi, 18 November 2005
  20. *himbeere*
    *himbeere* (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.830
    123
    1
    nicht angegeben
    Man kann die Qualität nicht messen. Ich find es gut, obwohl ich nichts merke - also stöhne ich auch...
     
    #20
    *himbeere*, 18 November 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Stöhnen Qualität Orgasmus
tobias20
Liebe & Sex Umfragen Forum
22 September 2016
10 Antworten
Animagus
Liebe & Sex Umfragen Forum
6 September 2016
7 Antworten
Edelweiss
Liebe & Sex Umfragen Forum
31 Juli 2016
1 Antworten