Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Stört es Euch, wenn die Freundin davor viele Sexpartner hatte?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von 4thHorseman, 27 April 2009.

  1. 4thHorseman
    Verbringt hier viel Zeit
    68
    91
    0
    nicht angegeben
    Meine aktuelle Freundin, ist echt ne süße und im bett klappt auch alles wunderbar. aber wenn ich ehrlich bin stört es mich schon etwas, das sie vor mir schon mit so vielen Männer gepoppt hat. sie war da von anfang an ehrlich zu mir. sie ist 26 und es waren so zwischen 30 und 40 typen, genau weiß weiß es auch nicht. dazu muss man sagen, dass sie die meiste zeit über in einer Beziehung war, die ganzen sexpartner also zu 99 prozent auf die zeit außerhalb der beziehung dfallen, allso in nicht mal 3 jahren passiert sind. sie hat sogar ein "schwarzes buch"

    irgendwie finde ich das schon verdammt viel. sie hat gemeint, sie hat sich für sowas halt immer nur die möglichst feschen rausgepickt und bei ihr im ort wo sie herkommt eigentlich alle feschen durch. und dann in der größeren stadt eben auch einige.

    wirklich ein gutes gefühl bereitet mir das irgendwie nicht, obwwohl ich ja schwer auf ihre vergangenheit böse sein kann. ich selbst bin 29 und hatte so an die 12-13. das ist halt grade mal ein drittel.

    aber wenn ich ehrlich bin, vielleicht ist das auch die erziehung, aber etwas schlampig finde ich das schon. und geschichten wie, dass sie im urlaub einen typen hatte und dann sgar die fickbezihung noch im urlaub mit einem one night stand ergänzt hat, hmmmm.

    man muss auch sagen, dass das ganze schon konsequent ist. es würde sie z.b. nicht mal total fertig machen, wenn ich fremdgehen würde. das ist für mich irgendwie nicht vorstellbar. begeistern würde es sie zwar nicht aber für sie wäre das kein trennungsgrund. natürlich mache ich mir dann schon so meine gedanken, wie sie das umgekehrt hält. ich habe schon das gefühl, dass sie empfänglich ist dafür aus einem flirt mit etwas alkohol schnell mehr werden zu lasen und das macht mich schon eifersüchtig. ich habe ihr schon absolut klar gemacht , dass für mich fremdgehen absolut das beziehungsausbedeudet und sie aht auch gesagt dass sie es nicht tu, aber irgendwie...ich weiß nicht, die vergangenheit von ihr trüben da doch etwas meine hoffnung und ich mache mir gedanken. sie ist ihrem langen freund auch fremdgegangen , allerdings ebven weil sie absolut unzufrieden war. naja, trotzdem.

    das sie im september zwei wochen mit ner freundin in urlaub fährt (war schon ausgemacht bevor wir uns kennengelernt hatten..) aaargg....
     
    #1
    4thHorseman, 27 April 2009
  2. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Wenn ich einen Mann in meinem Alter kennenlernen würde und er schon so viele Sexpartner gehabt hätte, dann wäre das für mich mit ziemlicher Sicherheit ein Problem.

    Da kann mich jemand spießig nennen oder mir sagen, dass das ja alles nichts mit mir zu tun hat(te), aber mich würde es einfach stören. Wahrscheinlich deshalb, weil es absolut nicht meine Art ist, so mal eben irgendwo eine ARt schnelle Nummer zu haben.
    Mit jemandem, der das lange Zeit so gemacht hat, wäre ich wohl auf Dauer nicht auf einer WEllenlänge.
    Auch der Punkt mit dem Fremdgehen-Nicht-Stören würde mich erheblich stören.

    Du musst für dich selbst entscheiden, ob du dich darauf einlassen willst/kannst oder nicht. Das sieht jeder anders.
    Die Tatsache, dass du zweifelst spricht schon eher dafür, dass es vielleicht nicht das Richtige für dich ist.

    Wie lange seid ihr denn zusammen?
    Wann hatte sie ihre letzte feste Beziehung und wie lang hat die gedauert?
    Unzufriedenheit in der Beziehung ist für mich kein Grund, um fremdzugehen. ABer ich kann nur von mir reden.
     
    #2
    krava, 27 April 2009
  3. 4thHorseman
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    68
    91
    0
    nicht angegeben
    wir sind jetzt 3 monate zusammen. sie hatte eine feste Beziehung und die war eeewig lang, das ist ihr jugendfreund. die anderen sexkontakte kamen in der beziehungspause und nachdem dann schluss war.
     
    #3
    4thHorseman, 27 April 2009
  4. Película Muda
    Meistens hier zu finden
    1.134
    133
    57
    vergeben und glücklich
    Hm. Schwierige Situation. Ich bin jetzt kein Mann, aber mich würde eine ähnliche Vergangenheit bei einem neuen Partner auch nachdenklich stimmen. Allerdings sollte man niemanden vorverurteilen. Sie hatte offenbar Spaß an Sex, mit vielen verschiedenen Männern. Das war damals ihr gutes Recht und heißt nicht automatisch, dass sie sich von jedem nehmen lässt oder es immernoch so wild treibt.

    Stören würde mich definitiv, dass sie ihren Ex betrogen hat. Es gibt zwar viele Gründe für Fremdgehen, aber ich finde es trotzdem immer sympathischer, wenn jemand konsequent ist und eine Beziehung, mit der er nicht zufrieden ist, erstmal beendet.

    Das eigentliche Problem hier sehe ich in der Beziehung zum Sex. Ihr solltet mal abklären ob für euch Sex überhaupt ungefähr dasselbe ist. Ihr habt offenbar ganz verschiedene Ansichten, auch dass sie einen Seitensprung nicht so schlimm fände. Sie hat offenbar einen ganz anderen Bezug zum Sex als du, das könnte zu Problemen führen.

    Man kann es so und so sehen. Einerseits könnte man nun davon ausgehen, dass sie sich vielleicht nicht ändern wird oder generell jemand ist, der den Kick beim Sex unter anderem darin findet, viele verschiedene Partner zu haben. Andererseits könnte man es auch versuchen positiv zu sehen und zu sagen: immerhin hat sie sich ausgetobt und ist jetzt vielleicht bereit für was längeres, monogames.

    Wegen der Eifersuchtsgeschichte kann man eigentlich nur sagen, dass du wissen musst, ob du klar kommst. Ihre Vergangenheit ist nunmal so passiert, aber du bist nicht mit ihrem Ich vor Jahren zusammen, sondern mit ihrer heutigen Person und du musst für dich herausfinden, ob du dieser Person die sie heute ist unter gegebenen Voraussetzungen genug Vertrauen entgegenbringen kannst.
     
    #4
    Película Muda, 27 April 2009
  5. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Entscheidend ist wohl die Frage, ob du ihr vertrauen kannst/willst.

    Grade wenn sie z.B. in den Urlaub fährt, kannst du sie ja nicht kontrollieren und solltest das auch gar nicht wollen.
    Vertrauen ist immer die Basis, ganz unabhängig von Vorgeschichten.
    Wenn du dich in der Hinsicht gut fühlst, dann probiers.
    Wenn dich die Vorgeschichte aber so sehr beschäftigt und du das nicht abstellen kannst, dann wird es evtl. schwierig.

    Die Tatsache, dass sie dir so offen von ihren Sexkontakten erzählt hat, kannst du wohl als "gutes Zeichen" werten. Sie hätte dir das ja auch verschweigen können.
     
    #5
    krava, 27 April 2009
  6. keenacat
    keenacat (29)
    Sehr bekannt hier
    5.580
    198
    243
    vergeben und glücklich
    im grunde denke ich, dass es völlig egal ist wer mit wievielen geschlafen hat. klar mach ich mir über sowas dann auch gedanken, aber es ändert nichts an meinen gefühlen.

    vergangenheit ist wie das wort schon sagt: vergangen :zwinker:
     
    #6
    keenacat, 27 April 2009
  7. 4thHorseman
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    68
    91
    0
    nicht angegeben
    es ist schon irgendwie die kombination aus all diesen dingen, die mich stört.
    aber ich muss sagen, sie war von anfang an ehrlich zu ihr. und ich glaube sie könnte mir es auch nicht verheimlichen, wenn sie fremdgehen würde..sie hat es ihrem ex ja auch gesagt. der hat ihr allerdings verziehen, was ich nicht würde und das habe ich ihr auch mit den worten "mit mir machst du sowas nicht!" recht deutlich klar gemacht habe.

    ich stelle mir jetzt oft die frage: haben wir wirklich ein anderes verständnis von sex? hätte ich njicht mit mindestens genauso viel frauen geschlafen, wenn sich die gelegenheit ergeben hätte? nun, ehrlicherweise: wahrscheinlich schon! auch wenn ich immer mit allen frauen auch wenn es kurze geschichten waren, sehr gefühlvoll umgegangen bn. klar es war nicht immer leibe, aber es hat doch immer irgendwie etwas gefunkt. ich hatte nie sex, wo man sich vielelicht ne halbe stunde vorher kennengelernt hatte und ich glaub das ist bei ihr schon mal vorgekommen bzw war auch recht pragmatisch. sie liebt sex und klar, wenn sie single war und beim weggehen geil wurde, hat sie sich halt den nächsten feschen geschnappt. eig. darf ich ihr dann nicht böse sein. die frage ist aber: haben wir ein anderes verständnis von treue? hmmm...
    natürlich sagt sie jetzt dass sie mir treu ist..aber irgendwie...ich habe doch das gefühl, wenn sie treu ist, dann verzichtet sie auf etwas. ich will, dass sie gar keinen sex mit anderen will, nicht dass sie es mir zu liebe nicht tut. versteht ihr?

    vielelcith sollte ich aber auch einfach froh sein und daran denken dass mit ihr dinge wie ein dreier zum ersten mal in meinem leben zumindest theroretisch in machbare nähe rücken. vorher war da immer die eifersucht im weg.

    ich versuche dabei möglichst ehrlich zu sein und mir auch die frage zu stellen: meße ich sie mit anderen maßstäben als mich selbst? vielleicht...
     
    #7
    4thHorseman, 27 April 2009
  8. ^^amy^^
    ^^amy^^ (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    284
    103
    0
    vergeben und glücklich

    kann ich genauso unterschreiben.
     
    #8
    ^^amy^^, 27 April 2009
  9. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.882
    Verheiratet
    Nachdem mich 5 Vorgängerinnen schon ca. 1,5 Jahre belastet haben, kann ich für mich sicher sagen, dass mehr als 10 oder 15 Sexpartner für mich ein ziemliches Ausschlusskriterium wäre.

    Was du nun selber damit machst, musst du selber wissen - du bist mit deinen 13 ja auch kein unbeschriebenes Blatt und wirst wohl auch nicht immer nur Sex in festen Beziehungen gehabt haben? Letztlich ist es immer eine Frage der persönlichen Grenzziehung - da kannst du 100 mal andere Leute um ihre Meinung fragen, was dich selber so stört, dass du damit für eine aktuelle Beziehung nicht umgehen kannst, ist ganz allein dein eigenes Bauchgefühl und deine eigene Schwerpunktsetzung.

    Letzlich muss man da auch vor der eigenen Haustüre kehren. Wenn man selber auch Affären oder reine Sexbeziehungen hatte, kann man dem Partner schwerlich vorwerfen, dass er das auch mal gemacht hat und dabei vielleicht sogar noch mehr Gelegenheiten genutzt hatte. Wenn man aber selber nur Sex in festen Beziehungen hatte, kann eine solche Vergangenheit natürlich auch zeigen, dass man in wesentlichen Grundvorstellungen nicht übereinstimmt und das da 2 Leute nicht gut zusammenpassen - was die beiden dann aber selber rausfinden müssen.
     
    #9
    User 20579, 27 April 2009
  10. Nutt3la
    Benutzer gesperrt
    114
    0
    0
    nicht angegeben
    Also 30-40 Sexpartner :eek: Habe ich nun zum ersten Mal gehört. Aber um auf deine Frage zurück zu kommen: Wenn ich ehrlich bin, dann würde es mich auch stören.

    Stell dir mal vor, eine Frau oder ein Mann hatte weit über 1-2 Jahren stets wechselnde Sexpartner und somit immer wieder etwas "neues". Dann denke ich persönlich (möchte es nicht verallgemeinern), dass dieser Mensch ein gewisses Problem mit einem festen Partner haben wird. Denn dann hat er ja nur diesen einen und nicht wie bislang gewohnt "jeden" den er/sie haben möchte.

    Ich würde wärend der Beziehung immer drüber nachdenken müssen, wie "benutzt" meine Partnerin ist, wenn das der richtige Ausdruck hierfür ist. Aber ich finde es schön, dass Sie mit dieser Sache dir gegenüber ehrlich war!

    Dennoch gilt: Du liebst deine Freundin und nicht ihre Vergangenheit :smile:
     
    #10
    Nutt3la, 27 April 2009
  11. User 56700
    User 56700 (35)
    Meistens hier zu finden
    2.894
    133
    47
    Verheiratet
    Im Grunde genommen ist es mir egal wieviele Sexpartner sie hatte, ich frage da in der Regel auch nicht nach. Allerdings wären mir 30-40 schon einige zu viel. Im Prinzip bedeutet das für mich dass sie dann nicht besonders wählerisch war. Damit hätte ich dann wohl auch ein kleines Problem. Da ich selbst sehr wählerisch bin deckt sich nicht unbedingt mit meinen Ansichten.
     
    #11
    User 56700, 27 April 2009
  12. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Ehrlich gesagt verstehe ich nicht wirklich, warum du zwischen deiner und ihrer Auffassung so einen eklatanten Unterschied siehst. Du warst mit deinen 12-13 Sexpartnerinnen nicht unbedingt ein Kind von Traurigkeit und sagst selber, hättest du Gelegenheit gehabt, wären es auch noch mehr geworden (da kommt schon ein bisschen die Doppelmoral durch, wenn du sie bei ähnlichem Verhalten als schlampig bezeichnest). Gleichzeitig zweifelst du aber deine eigene Beziehungsfähigkeit und deinen Willen zur Treue nicht an. Sie hatte eine in deinen Worten "ewig lange" Beziehung und hat sich danach ausgetobt. So viel unterscheidet sich das auch nicht von dir, aber bei ihr zweifelst du schon an der Bereitschaft zur Treue.

    Du liebst doch deine Freundin, und nicht ihre Vergangenheit. Tu dir selber einen Gefallen und hör auf, dir um Dinge Gedanken zu machen, die man nicht mehr ändern kann, das führt doch zu nichts - im schlimmsten Fall untergräbt es eine Beziehung, die richtig gut hätte werden können.
     
    #12
    User 4590, 27 April 2009
  13. 4thHorseman
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    68
    91
    0
    nicht angegeben
    @bwmstar: nun ja, wählerisch war sie dabei schon, sie betont ja immer wenn wir darüber geredet haben, dass ihre sexpartner alle sehr attraktiv waren. und gibt dann auch gleichzeitig zu, oberflächlich zu sein bei sowas. aber gut, ich meine, das sit ja irgendwie klar, bei einer an sich oberflächlichen sache wie einem ONS sit es auch irgendwie normal oberflächlich zu sein, was die eigenschafte des anderen betrifft. wer schaut bei einem ONS nicht aufs aussehen?

    @in Love and War: die auffassung scheint mir unterschiedlich, weil sie es z.b. nicht so stören würde wenn ich fremdgehe.
    klar, die meisten männer würden sich da wahrsch. denken: super! und das als art freibrief betrachten. aber ich hab das bedürfnis ja gar nicht, zumal sie mich sexuell ohnehin total ausfüllt.

    erschwerend kommt auch noch hinzu dass es eine fernbeziehung ist, was solche gedanken nur noch zusätzlich anregt.
     
    #13
    4thHorseman, 28 April 2009
  14. User 78196
    Meistens hier zu finden
    721
    128
    189
    nicht angegeben
    Ich kann verstehen, dass dich diese große Zahl schockiert.
    Aber du solltest dich trotzdem daran erinnern, dass sie jetzt eine Beziehung führt - mit dir. Wenn sie so scharf auf weitere Abenteuer wäre, wäre sie doch gar keine Beziehung mit dir eingegangen. Und sie ist doch wohl freiwillig mit dir zusammen, oder? :zwinker:
    Dass sie dir erlaubt fremdzugehen, heißt auch nicht gleichzeitig, dass sie sich selbst einfach die Freiheit nimmt. Weiß sie denn, dass du keine offene Beziehung willst? Ich bin sicher, dass sie deinen Wunsch akzeptieren wird, denn sie scheint großen Wert auf Ehrlichkeit zu legen. Das ist super. Deswegen würde ich sagen, dass du dir keine Sorgen machen musst. Also: Hab Vertrauen. :smile:
     
    #14
    User 78196, 28 April 2009
  15. JackyllW
    JackyllW (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    676
    103
    1
    nicht angegeben
    ich mein ab nem gewissen alter ist klar, dass es auch partner vor einem selbst gab - logisch. aber wenn man befürchten muss nur die nummer irgendwas in einem schwarzen buch zu sein, dann würde ich mir da auch meine gedanken zu machen. ich werde demnächst 23 und habe ingsgesamt 2 männer "verschlissen", und mit dem 2. bin ich noch zusammen. ich kann generell kein verständnis für schnelle partnerwechsel aufbringen. selbst deine 12 oder wie viele auch immer wären mir zu viel, vor allem wo du ja sagst dass du noch mehr frauen gehabt hättest, wenn du die möglichkeit gehabt hättest. es ist nicht okay nur einer frau vorzuwerfen sie sei ne schlampe wenn sie so viele partner hatte, ein mann der kein kind von traurigkeit ist, ist ebenso schlampig (meine meinung!).
    nachvollziehbar ist allerdings der bittere beigeschmack beim thema fernbeziehung...ich würde mir die frau mal zur seite nehmen und mit ihr über deine ängste sprechen. nachher steht etwas zwischen euch und belastet die beziehung, obwohl es gar nicht notwendig wäre.
     
    #15
    JackyllW, 28 April 2009
  16. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Um mal rein auf Deine Frage zu beantworten:
    Mit einer Partnerin, die schon soviele Sexpartner hatte, hätte ich garantiert ein Problem gehabt. Ich hätte mich dann auch nur als soundsoviele Nummer gefühlt.
    Ich hatte Sex stets nur in festen Beziehungen, weil Sex und Liebe meiner Auffassung nach nunmal zusammen gehören. In dem Falle hätte ich mich dann klar von den Ansichten und Vorstellungen meiner Partnerin unterschieden.
    Hätte sie den Sex ebenfalls auch nur innerhalb von Beziehungen gehabt, sähe die Sache trotzdem problematisch aus: Aufgrund der kurzlebigen Beziehungen, um zwangsläufig auf soviele Partner zu kommen, würde ich mir Gedanken machen, was da falsch läuft, und ihre Beziehungsfähigkeit entsprechend in Frage stellen.

    Fazit: Ich gehe mit einer solchen Frau - sicherlich - gar nicht erst eine Beziehung ein. Würde sie es mir später sagen, würde aufgrund meiner Gedanken als Nummer xy die Beziehung früher oder später zerbrechen.

    Vergangenheit ist Vergangenheit, aber es sagt doch einiges über die Lebens- und Denkweise eines Menschen aus.

    Sorry, wenn das jetzt spiessig klingt, aber sei's drum....
     
    #16
    User 48403, 28 April 2009
  17. 4thHorseman
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    68
    91
    0
    nicht angegeben
    @kuroi: ich habe mit ihr ja schon eniege mal darüber geredet und ihr ganz klar gemacht dass für mich treue an obester stelle steht. sie hat das schon verstanden, so 100 prozentig zerstreuen konnte sie meine bedenken aber dennoch nicht. ich habe schon noch das gefühl dass sie zumindest wenn wir mal länger zusammen sind auf etwas verzichten würde. jetzt sind wir ja erst 3 monate zusammen, aber was ist in 3 jahren?

    @radl_django: ihre beziehungsfähigkeit kann ich eigentlich nicht in frage stellen. denn: sie hatte ja eine wahsnsinnig lange beziehung mit dem war sie ja mit der pause ..keine ahnung...so 6-8 jahre zusammen. da gehört schon was dazu! meine längste beziehung war knapp 3 jahre. sie hat sich halt außerhalb der beziehung richtig krass ausgetobt.

    die ehrlichkeit rechne ich ihr auch hoch an... und ich glaubve auch dass das mit dem austoben vorbei sein könnte. als wir uns kennengelernt haben, haben wir gleich im selben bett geschlafen. da haben wir etwas rumgemacht. da hat sie dann gemeint (das war kurz vor silvester) dass sie sich eigentlich vorgenommen aht ihren männerverschleiss zu verringern und da hab ich sie gleich gefragt, wieviel sie denn so hatte. und da hat sie mir gleich die wahrheit gesagt. nun ja hätte ich es dann etwas mehr forciert, hätten wir in der ancht auch noch sex gehabt, aber zum einen schlief der opa eines freundes quasi im gleichen zimmer und zum anderen war es 5 in der früh, ich total betrunken und eigentlich viel zu müde und fertig um noch sex zu haben. außerdem war es auf einer burg und saukalt, von daher war ich eig. ganz "froh". aber gut, wenn ich gewollt hätte, wäre ich sicher ein weiterer one night stand gewesen.

    nein, ich habe keine angst, dass ich nur ne weitere nummer bin. unsere beziehung sit für die kurze dauer schon ziemlich ernsthaft. wir sagen schon "ich leibe dich!" und reden über zusammenzeihen und kinder. ich habe nur angst, dass sie irgendwann ihre wilde phase vermisst und rückfällig wird wenn sie mal weg ist und ein charmanter mann kommt. sie flirtet gern und ich hoffe einfach, dass sie immer die trennlinie finden kann....
     
    #17
    4thHorseman, 28 April 2009
  18. keenacat
    keenacat (29)
    Sehr bekannt hier
    5.580
    198
    243
    vergeben und glücklich
    machst du dir darüber gedanken, was du über die anzahl denken SOLLTEST - oder über die zahl, die eine zahl ist und immer eine zahl bleiben wird, egal ob sie relevant ist oder nicht?!

    verstehst du was ich meine?

    komm ins hier und jetzt und stell dir mal selbst die frage was für auswirkungen ihre geschlechtspartner auf eure situation haben. sie sind in deinem kopf - ja, aber sonst? ändert es was an deinen gefühlen, an eurer beziehung zueinander, oder ist es nur eine zahl mit einem unangenehmen beigeschmack der im raum steht?
     
    #18
    keenacat, 28 April 2009
  19. NikeGirl
    Verbringt hier viel Zeit
    842
    103
    22
    vergeben und glücklich
    Darum stell ich solche Fragen gar nicht. Ich bin mit meinem Freund jetzt rund vier Monate zusamme, ich weiß, er hatte eine langjährige Beziehung, mehr weiß ich nicht und will ich auch nicht wissen. Ich hab ihn nicht gefragt, mit wievielen Damen er schon gepoppt hat, er mich auch nicht. Wobei meine Zahl da noch recht überschaubar ausfällt (8 mit ihm).
    Aber sowas will ich gar nicht wissen, dass interessiert mich gar nicht, was vor mir war. Ich liebe ihn, er liebt mich, wir sind jetzt glücklich zusammen. Wenn ich jetzt natürlich an jeder Ecke zu hören bekäme "Boah mit deinem Freund hab ich auch schon gevögelt" oder so, dann würde ich mir schon meine Gedanken machen. Aber allgemein is mir das sowas von egal, jetzt sind "wir" und was er oder ich vorher getan haben, is mir egal.
     
    #19
    NikeGirl, 28 April 2009
  20. LouisKL
    Beiträge füllen Bücher
    1.436
    248
    1.447
    vergeben und glücklich
    Also, wenn das alles war, was du gesagt hast, dann solltest du das wohl nochmal deutlicher formulieren.

    "Mit mir machst du sowas nicht" finde ich nämlich jetzt alles andere als deutlich oder überzeugend. Das kann auch die scherzhafte Aufforderung für einen Wettbewerb sein, oder sonstwas. Insofern solltest du, wenn dir an der Sache was liegt, sie wohl auch einfach noch mal wirklich ganz sachlich darauf ansprechen: Wo liegen bei dir / bei euch die Grenzen für "Fremdgehen" etc. Das definiert nämlich jeder anders, und dazu hat er auch das Recht. Entscheidend ist aber zu wissen, wo beim jeweiligen Partner die Grenzen liegen.

    Wenn ich weiß, dass meine Partnerin dieses oder jenes bereits als Betrug sehen würde, dann weiß ich, dass ich ab diesem Punkt "betrüge". Das sollte sie bei dir auch wissen. Und sie sollte vor allem auch wissen, wie sie dich damit verletzt, und warum du so denkst.

    Dafür braucht ihr ein Gespräch. Ein ernsthaftes. Nicht nur einfach ein "Mit mir nicht!" :smile:
     
    #20
    LouisKL, 28 April 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Stört Euch Freundin
Cube123
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 Juli 2013
14 Antworten
mrnobody
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 Juli 2011
25 Antworten
charliem
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 Januar 2010
16 Antworten