Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Stahl-Recycling

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Gigl, 10 April 2005.

  1. Gigl
    Verbringt hier viel Zeit
    321
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo,
    mein Vater meinte, dass früher einige Schiffe aus einem ganz besonders hochwertigen Stahl hergestellt wurden, der heute aus irgendeinem Grund (Rohstoffe?) nicht mehr hergestellt wird/werden kann. Aus diesem Grund würde man diese Schiffe vom Meeresboden heraufholen und den Stahl recyclen.
    Hat jemand etwas davon gehört bzw. kann mir einen Tipp geben? Google hat nicht geholfen bzw. ich habe nicht die richtigen Stichwörter formulieren können.

    Vielen Dank!
     
    #1
    Gigl, 10 April 2005
  2. kerl
    kerl (53)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.138
    121
    1
    nicht angegeben

    hey gigl du Alter profilklickschinder :grin:

    ich weiss ja nicht wo dein papa das gehört hat aber es stimmt nicht.
    ob da alte schiffe gehoben werden um bei den momentan sehr sehr hohen schrottpreisen nen schnellen euro zu machen weiss ich nicht.
    an dem stahl kann es nicht liegen, denn du kannst heute an stahl alles nachkochen was es schon mal gab.
    wäre aber sinnlos weil die heutigen stahlqualitäten den von vor 10 (oder länger) jahren weit überlegen sind.
    bei geringerer wandstärke erheblich bessere festigkeiten.

    lg
    kerl
     
    #2
    kerl, 10 April 2005
  3. unbekannte
    unbekannte (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    293
    113
    20
    Single
    nunja vielleicht hat dei nvater das ein wenig falsch verstanden

    also es gibt alte schiffe die versenkt wurden damit der besondere stahl nicht analisiert wurde

    das waren die nazi schiffe im zweiten weltkrieg viele hatten eine spezialpanzerung die eine besondere liegierung hatte und deswegen sehr wertvoll war

    aber das kann man heute auch herstellen und die werden nicht deswegen hochgehoben

    das einzigste wo ich weis das schiffe wegen ihres stahls gehoben werden ist in der schwertschmiede : in alten japanischen schwertern hat man altes! ankerstahl verwendet da das durch die älterung besser geeignet war dazu musste man aber keine schiffe heben sondern nur alte anker nehmen

    es gibt eine verschrottung in indien die alte frachter ausschlachtet und mit dem stahl geld verdiehnt aber das heben der schiffe wäre zu teuer und würde sich daher nicht lohnen

    was er sonst gemeint haben kann weis ich nicht
     
    #3
    unbekannte, 10 April 2005
  4. PassoaO
    PassoaO (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    228
    101
    0
    Single
    Ich hab auch schon davon gehört.
    Dieser Stahl ist hochrein,also keine verschmutzungen drin usw.
    Aber wofür die das genau brauchen kann Ich auch net sagen...
     
    #4
    PassoaO, 10 April 2005
  5. Garagensprengerin
    Verbringt hier viel Zeit
    429
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Also ich werds euch sagen :grin: denn ich weiß es aus meiner Vorlesung Werkstofftechnik II *endlich kann man das zeug ma fürs leben gebrauchen* es geht tatsächlich um diese Schiffe, die im 2. Weltkrieg gesunken sind, die hatten teilweise große Mengen Stahl geladen (eben für die Rüstungsindustrie usw.) - dieser Stahl war noch frei von neuzeitlichen Verunreinigungen, d. h. im Klartext, dass dieser Stahl nicht radioaktiv "verseucht" ist. Man braucht diesen extrem "sauberen" Stahl für die Herstellung von Messaufnehmern, wie sie eben z. B. in Kernkraftwerken benötigt werden, und diese Aufnehmer dürfen keinen Eigengehalt an Radioaktivität aufweisen. Recyclingstahl hat einen gewissen Gehalt an radioaktiven Substanzen, ebenso wie der Großteil der neu abgebauten Stahlerze. Die Schiffe sind soweit ich weiß an einer extrem tiefen Meeresstelle gesunken und ab und zu hebt man mal eins, da anscheinend dieser Stahl von den genannten radioaktiven Auswirkungen (z. B. Tschernobyl usw.) nicht beeinträchtigt wurde. Der Stahl wird dann entsprechend geschützt verpackt und unter Schutzmaßnahmen verarbeitet, so dass keine Durchseuchungen im Produktionsablauf möglich sind. Man erhält so hochgenaue Messaufnehmer, wie man sie in der Kerntechnik braucht, um präzise Ergebnisse zu erzielen.
     
    #5
    Garagensprengerin, 10 April 2005
  6. mehlbombe
    Gast
    0
    ähm, man kann kein schiff so einfach heben, das kostet millionen von dollar und das kann man mit dem bisschen altmetall mit sicherheit nicht wieder reinholen. neulich wurde aus dem ärmelkanal ne roro-fähre mit neuwagen geborgen, aber nur, weil die genau in der fahrrinne abgesoffen is und eine gefahr für andere schiffe war, da es dort extrem flach ist.
     
    #6
    mehlbombe, 10 April 2005
  7. wasabi
    wasabi (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    21
    86
    0
    nicht angegeben
    Stimmt im Grunde genommen, nur werden die Schiffe nich komplett gehoben, sondern die interessanten Teile zerschnitten und dann an die Wasseroberfläche gebracht.

    Genauer gesagt ist die NASA heiß auf deutsche Kriegsschiffe, die 1919 vor der schottischen Küste versenkt wurden, da dieser Stahl der Kriegsschiffe der reinste Stahl der Welt ist, weil er noch nicht (wie jeder andere Stahl der nach 1945 erzeugt wurde) durch Radioaktivität verunreinigt wurde.

    Und es lohnt sich schon, da jenes gewünschte Metall halt sehr rein ist und daher sein Preis ziemlich hoch ist.

    In diesem Sinne
    CU @all
    Wasabi :grin:
     
    #7
    wasabi, 11 April 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test