Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Star Office oder Microsoft?

Dieses Thema im Forum "Musik, Filme, Computer und andere Medien" wurde erstellt von ichundnichtdu, 26 Oktober 2006.

  1. ichundnichtdu
    Verbringt hier viel Zeit
    55
    91
    0
    Single
    ....
     
    #1
    ichundnichtdu, 26 Oktober 2006
  2. User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    101
    0
    nicht angegeben
    Guckst du hier: http://de.openoffice.org/

    Das ist die Open Source Variante von Star Office und völlig umsonst. Steht MS-Office im Prinzip in nichts nach, außer evtl in der nicht ganz guten Unterstützung des "Quasi-Standards" der MS Dateiformate wie .doc.

    MS-Office ist eines der besseren Microsoft Produkte (ich finds bis auf ein paar Macken richtig gut). Aber eben auch nciht ganz billig.
     
    #2
    User 24257, 26 Oktober 2006
  3. Corran
    Corran (48)
    Verbringt hier viel Zeit
    118
    101
    0
    Verheiratet
    Tja, wenn Geld keine, also überhaupt keine Rolle spielt, dann würde ich Office von Microsoft nehmen, ansonsten würde ich dir Open Office empfehlen.
    http://de.openoffice.org/

    Open Office ist fast zu 98% kompatiebel zu Microsoft und kann hier und da auch mal mehr.
    Besonders die Abwärtskompatibilität ist sehr gut, also wenn du eine .doc Datei von Word/Office 97 bekommst, da macht Open Office keine Probleme, Word 2003 oder Office 2003 hat da echt Probleme.

    Ofice 2003 geht auch nur auf XP Maschinen,windows 2000 oder 98/ME Nutzer sind draussen.

    Hier mal was über Open Office:

    http://de.wikipedia.org/wiki/OpenOffice

    Probier das mal aus, umsteigen und viel Geld ausgeben kannste noch immer.

    Wenn Du aber echt nur Bewerbungen, Anschreiben und Briefe schreiben willst und nicht etliche MB aus dem Netz ziehen willst, probier mal ABI WORD aus 5MB

    http://www.abisource.com/
    Download: http://www.abisource.com/downloads/abiword/2.4.5/Windows/abiword-setup-2.4.5.exe
    Ist auf Deutsch.

    Grüße
    Corran
     
    #3
    Corran, 26 Oktober 2006
  4. jop open office ist toll, ich nutze das seit mehreren jahren nur noch und bin zufrieden damit.
     
    #4
    Chosylämmchen, 26 Oktober 2006
  5. User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    101
    0
    nicht angegeben
    Echt? Hab ich bei Word 2003 noch nicht wirklich bemerkt. OK, bei komplexen Formatierungen udn Tabellen vielleicht schon, aber da ist OOo auch noch schneller raus.:ratlos:
     
    #5
    User 24257, 26 Oktober 2006
  6. ByTe-ErRoR
    Verbringt hier viel Zeit
    151
    103
    6
    nicht angegeben
    Was besseres gibt es nicht MikTeX :zwinker:
     
    #6
    ByTe-ErRoR, 26 Oktober 2006
  7. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Ich schließe mich meinen Vorrednern an - OOo ist mittlerweile sehr gut benutzbar geworden.
    Wenn Du nicht auf 100%ig MS-Office-Kompatibilität angewiesen bist würde ich mir an deiner Stelle die min 149 € sparen, den OOo ist wie erwähnt kostenlos!
     
    #7
    Mr. Poldi, 26 Oktober 2006
  8. N3sb1t
    Gast
    0
    Ich benutz nur noch OO Word is von Microsoft des beutz ich net^^

    Aber OO is allgeimein besser und kost nix^^
     
    #8
    N3sb1t, 26 Oktober 2006
  9. Altkanzler
    Altkanzler (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    191
    101
    0
    Single
    hehe... ich behaupte mal der normale Bewerbungsschreibende wird mit LaTeX so seine Probleme haben ;-)

    Bin auch OpenOffice nutzer und sehr zufrieden :smile:
     
    #9
    Altkanzler, 27 Oktober 2006
  10. shabba
    Gast
    0
    ich finde, bewerbungen sollten gelatext werden.

    also miktex und z.b. texniccenter besorgen, currvita und sclttr2 benutzen und die sache ist recht einfach :smile:
     
    #10
    shabba, 27 Oktober 2006
  11. Chabibi
    Sehr bekannt hier
    2.300
    168
    253
    in einer Beziehung
    Sind denn diese OpenOffice-Dinger nicht eher langsam ? Ich kann mich erinnern das auf Rechnern die wie mal von unserem "Vertriebspartner" bekommen hatten WORD und EXCEL irgendwann durch die OpenOffice-Versionen ersetzt wurden und wenn man damit arbeiten wollte musste man sich immer auf ewig lange Wartezeiten einstellen alleine schon wenn man das Programm aufgerufen hat. Da waren die MS-Produkte weeesentlich fixer...
     
    #11
    Chabibi, 27 Oktober 2006
  12. Dr-Love
    Verbringt hier viel Zeit
    815
    103
    9
    nicht angegeben
    Microsoft und fixer? :kopfschue

    Ha ha ha. Das liegt daran, dass beim Systemstart der halbe Officemüll von Microsoft in den Arbeitsspeicher geladen wird.

    Aber genau das, sollte ein so teures Programm nicht machen.

    OpenOffice ist somit wirklich etwas länger am laden.

    Also, mein :herz: gehört OpenOffice *HabDichLieb*
     
    #12
    Dr-Love, 27 Oktober 2006
  13. User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    101
    0
    nicht angegeben
    Das ist aber mit Kanonen auf Spatzen geschossen.
    Gerade für relativ einfache Dinge wie Briefe eignen sich doch dieb Office Suiten sehr gut. Da brauch man sich nicht extra in LaTeX reinfriemeln. Das kann seinen Vorteil doch erst bei langen und komplexen Arbeiten ausspielen.
     
    #13
    User 24257, 27 Oktober 2006
  14. Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    967
    113
    51
    vergeben und glücklich
    Die Bedienung vom OpenOffice Writer fand ich ziemlich daneben als ich es damals ausprobiert hab, also wars absolut keine Option für mich. Da kann das Ding noch so allemöglichen Features haben (die man meistens eh nie im Leben braucht), aber wenn es nicht mal die einfachsten Sachen schnell und problemlos zu meiner Zufriedenheit erledigen kann, ist der Schrott schneller wieder von der Festplatte als ich es runtergeladen hab.

    Hab das leider schon öfter bei OpenSource-Programmen beobachten dürfen.
     
    #14
    Scheich Assis, 27 Oktober 2006
  15. shabba
    Gast
    0
    ich finde, so ein lebenslauf sollte schon perfekt gesetzt sein. ebenso natuerlich das anschreiben mit allen din-normen etc....da bietet es sich wirklich an, das mit latex zu machen. du magst jetzt glauben, dass man es sich damit unnoetig schwer macht, aber im gegenteil: es gibt wie erwaehnt module, die dir die arbeit sehr viel leichter machen!
     
    #15
    shabba, 27 Oktober 2006
  16. User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    101
    0
    nicht angegeben
    (fast) kein Personaler mißt die DIN-Normen nach (gerade, weil sie es ja mit Word selbst nicht hinbekommen, alles perfekt einzuhalten)

    Und wenn ich hier von Leuten lese, die nichtmal mit .pdf umgehen können (anderer Thread), dann werde ich einen Teufel tun, denen auch noch LaTeX zu empfehlen, so einfach man sich die Arbeit damit auch machen kann, imho gehört das eher in den Fortgeschrittenenbereich (Ich habs selsbt nciht ausprobiert, wie man es vereinfachen kann, deshalb kann ich auch falsch liegen). Man muß hier doch praktsich von Null-Wissen ausgehen.

    Aber ok, das würde zu nem Glaubensstreit führen (heute ist zwar Freitag, aber trotzdem :zwinker: )
     
    #16
    User 24257, 27 Oktober 2006
  17. Erchamion
    Verbringt hier viel Zeit
    86
    91
    0
    vergeben und glücklich
    [...]
     
    #17
    Erchamion, 27 Oktober 2006
  18. Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    967
    113
    51
    vergeben und glücklich
    Erstens war die Kompatibilität zu Word nicht vollständig gegeben, was mich schon extrem genervt hat. Einen Umstieg hab ich damit voll ausgeschlossen, blieb noch die Frage des vielleicht schnelleren und einfacheren Erstellens von Dokumenten.

    Nachdem ich aber 15 Minuten vor der GUI gesessen bin und nicht mal einen Rahmen erstellen konnte - für die Kopfzeile wohlgemerkt (weil weiter bin ich gar nicht gekommen - und dabei bin ich sämtliche Reiter und Menüpunkte durchgegangen) hab ichs einfach gelassen.

    Hat eig. für mich nur Nachteile, war wenig produktiv das Teil im Endeffekt - daher keine Daseinsberechtigung für mich. Also weg damit.

    Hat sich vielleicht mittlerweile geändert, aber das ist halt typisch OpenSource: schaut auf dem Papier meistens gut aus aber wenn es dann um so einfache aber wichtige Sachen wie Bedienung, Benutzerfreundlichkeit, Wartung usw. geht kann mans meistens vergessen.
     
    #18
    Scheich Assis, 27 Oktober 2006
  19. also bei openoffice trifft das ganz sicher nicht zu, zumindest jetzt nicht mehr.

    ich arbeite nun mit openoffice nun über einem jahr erfolgreich und ohne probleme.

    alles was word kann, kann auch ooo, wenn man mich nun vor ein office setzen würde, wäre ich genauso ahnungslos wie du...

    das ist immer so und wird auch immer so sein, das einzige was openoffice noch nicht so gut kann ist die kompatiblität zu word, wobei dafür können sie ja recht wenig...
     
    #19
    Chosylämmchen, 27 Oktober 2006
  20. Schildkaempfer
    Verbringt hier viel Zeit
    511
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich habs mal eben installiert und finde danach nicht mal den Einstieg. Es gibt soviel Schnickschnack drum rum, dass ich nicht mal ein Symbol finde, um irgendwas zu starten, dass aussieht, als ob ich einen Text eingeben könnte. Was ist das denn?

    Ich mache viel mit Excel, Word und Powerpoint. Die Integration der Software ist einfach genial. Da hält kein anderes Programm mit. Und ich hab schon StarOffice benutzt (permanent abgestürzt) und auch OpenOffice (viel zu überfrachtet in der Benutzeroberfläche). Ich möchte halt beim Programmstart eine benutzerfreundliche Oberfläche sehen, bei der mir die Icons schon verraten, was ich machen kann und ich bin deshalb immer wieder bei MS-Office gelandet.
     
    #20
    Schildkaempfer, 27 Oktober 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Star Office Microsoft
schuichi
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
14 Oktober 2016
32 Antworten
*M_a_U_s*
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
15 Februar 2008
18 Antworten
Black_Angel87
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
16 Januar 2008
5 Antworten