Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

starke nervositäts-attacken

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Chris88, 21 November 2004.

  1. Chris88
    Gast
    0
    Hallo,
    Habe das Forum jetzt schon länger inaktiv genutzt und mich nun doch angemeldet um mal ein persönliches Problem los zu werden, bei dem mir der ein oder andere eventuell helfen kann.
    Ich garantiere, dass es absolut KEIN Fake ist:

    Seit ca. einem halben Jahr bin ich häufig sehr nervös und aufgeregt. Das macht sich durch ein "Luft" im Bauch bemerkbar und ich müsste diese eben loswerden. Desweiteren kann ich mich dann kaum konzentrieren. Wenn ich dann auf die Toilette gehe ist es auf einmal verschwunden! Diese seltsamen Nervositäts-attacken habe ich häufig im Unterricht wenn ich beispielsweise Angst vor einer Abfrage habe (da nicht gut genug gelernt o.ä) oder auch während ich für die nächste stunde lerne und merke "das hättest du früher machen sollen". Ich gehe jeden morgen bevor ich zur Schule gehe auf die Toilette und habe seit beginn dieser Phase auch häufig "Durchfall" und muss auch 2-3 mal am gleichen morgen gehen. Was kann ich da tun? Ich habe bereits Beruhigungstabletten u.ä. ausprobiert: ERFOLG! Während den Schulaufgaben kann ich mich konzentrieren, allerdings bin ich in Situationen wie oben beschrieben trotzdem noch angespannt.(völlig komisch: Es passierte mir beispielsweise auch auf dem Amt als ich lediglich einen Personalausweis beantragte und ca. 45 minuten warten musste. Ich hatte die oben erwähnten Sympthome! Was kann ich da tun? Ich habe richtige Angst dass das noch länger andauert. Schlimm kann soetwas in wichtigen Prüfungen wie dem ABITUR oder einer Fahrprüfung sein in der JEDER angespannt ist.

    Wie gesagt: es ist kein Fake und ich hoffe dass der ein oder andere hier andere lösungen als tabletten o.ä hat (die sind auf dauer einfach keine lösung auch wenn sie keinerlei nebenwirkungen haben und wie gesagt mich nur bedingt vor meiner Krankheitserscheinungen bewahren.)

    ***EDIT*** Hinzuzufügen ist, dass der Beginn der auftretenden Attacken auf eine Chemie-Schulaufgabe bei der es für mich um vieles ging ODER (oder, da ich mir nicht sicher bin was zeitlich vor dem anderen passierte) eine Achterbahnfahrt die mir im vorfeld Angst bereitete und ich zusätzlich ca. 1 Stunde (angespannt) in der Warteschlange stand.

    Früher war das alles Fremd für mich. Klar, man war ein wenig aufgeregt vor Schulaufgaben, Exen, Abfragen oder Referaten. Aber es war nie so schlimm wie heute, obwohl ich eigentlich gar kein schlechter Schüler bin und die Situationen meisten bravurös meistere
     
    #1
    Chris88, 21 November 2004
  2. Luxia
    Luxia (46)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.247
    121
    0
    vergeben und glücklich
    http://www.angst-auskunft.de/

    du leidest schon unter Angst, diese Angst wieder zu bekommen und das ist ein Teufelskreis...
    lies dir das mal durch!
     
    #2
    Luxia, 22 November 2004
  3. Clooney
    Gast
    0
    Es wäre sinnvoll zu prüfen, ob es nicht etwas Körperliches ist. Es gibt z.B. Leute, die Extrasystolen haben (zusätzliche Herzschläge), die etwa in Stress-Situationen häufiger vorkommen. Einnahme von Betablockern reduziert diese und hat zusätzlich zur Folge, dass man nicht so leicht nervös wird.

    Was es in Deinem Fall sein könnte, wird Dir vermutlich Dein Arzt sagen können, wenn Du Dich gründlich untersuchen lässt...
     
    #3
    Clooney, 22 November 2004
  4. Céleste
    Gast
    0
    Genau...

    Zunächst solltest du abklären, dass es sich nicht um etwas körperliches handelt.
    Also am besten ab zum Internisten! Schilder ihm dein Problem und bitte glaube nicht, dass du dich für deine Sympthome schämen müsstest!
    Du hast da wirklich ein ernsthaftes Problem und es ist bewundernswert, dass du dir dieses zunächsteinmal eingstanden hast.
    Es gibt viele Leute die unter Panik-Attacken oder Angstzustänedn leiden, die Höllenqualen ausstehen, aber ihr ganzes Leben verleugnen, dass sie ein Problem haben!

    Ich möchte dich also dazu beglückwünschen, dass du den ersten und wichtigsten Schritt schon gemacht hast! :smile:

    Der Internist oder Hausarzt wird vielleicht veranlassen, dass du dich in einem Krankenhaus mal einen Tag komplett durchchecken lässt.
    Falls dabei nichts raus kommt, würde ich einen Neurologen aufsuchen. Es kann sein, dass in deinem Gehirn-Stoffwechsel einfach etwas falsch läuft.
    Im Gehirn gibt es ja unendlich viele Botenstoffe. Vielleicht fehlt es dir an einem bestimmten Stoff oder du hast von einem zu viel.

    Ich würde dir -aus persönlicher Erfahrung- auch empfehlen, dich einem guten Psychologen anzuvertrauen. Er kann mit dir Strategien entwickeln, wie du mit den beschriebenen Angst-Situationen fertig wirst.
    Er kann dir auch helfen nach den Ursachen zu forschen. Und im Übrigen ist es sehr hilfreich, sich seine Ängste von der Seele zu reden.


    Ich wünsche dir ganz viel Mut und Erfolg, diese Sache anzugehen! :herz:



    Céleste
     
    #4
    Céleste, 22 November 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - starke nervositäts attacken
Jesse Pinkman
Kummerkasten Forum
19 Oktober 2014
5 Antworten
sknoblau
Kummerkasten Forum
8 September 2014
13 Antworten
cubano
Kummerkasten Forum
8 November 2012
5 Antworten