Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Starke Selbstzweifel nach Studienabschluss

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Maximo-R-Park, 25 März 2010.

  1. Maximo-R-Park
    Verbringt hier viel Zeit
    94
    91
    0
    Single
    Hallo Leute,

    nun ist die Uni also vorbei, vorgestern habe ich nach 9 Semestern endlich mein Diplom in die Hand gedrückt bekommen. Die Freude hält sich jedoch stark in Grenzen. Zu groß ist meine Angst, jetzt auf der Strecke zu bleiben, dass sich die ganze Mühe nicht auszahlt und ich niemals eine entsprechende Arbeit finden werde. :frown: Im Moment habe ich sogar das Gefühl, niemals IRGENDEINE Arbeit zu finden. :ratlos:

    Ich habe einen ziemlich wilden Lebenslauf (kurz Zusammengefasst: Hauptschulabschluss 1998, Mittlere Reife 2000, Allgemeine Hochschulreife 2004, Uni Diplom 2010; dazwischen noch 12 Monate Praktikum und ein Jahr Zivildienst... :rolleyes: ) ohne wirkliche Berufserfahrung. Und das mit 28... nunja. Die Chancen stehen, wir mir auch im Arbeitsamt klar gemacht wurde, nicht sonderlich gut. :frown:

    Aus den aktuellen Misserfolgen heraus (bisher gab es nur absagen, auch bei vermeidlich „einfacher“ Arbeit...) kehren nun meine längst vergessenen Selbstzweifel wieder zurück. Eine meiner Spezialitäten, die ich in den letzten Jahren aber sehr gut im Griff hatte. Aber jetzt ist alles wieder da.

    Ich fühle mich wertlos, ich könnte den ganzen Tag nur heulen, ich esse wenig, ich mag nicht an die frische Luft gehen... joa. Ich bade mich lieber in meinem Selbstmitleid: Keiner will mich, keiner braucht meine Arbeitskraft usw. usf. :flennen:

    Mir ist klar: Das bringt nichts, es bringt mich nicht weiter. Aber ich KANN nicht anders. So sehr ich versuche es abzustellen, es geht nicht.

    Ein schwerer Start in den Beruf nach dem Studium ist sicher nicht sooo selten... Über positive Erfahrungsberichte (vielleicht mit ähnlichen Voraussetzungen wie ich?!) beim Berufseinstieg würde ich mich freuen. Über alle anderen Kommentare natürlich auch. :zwinker:
     
    #1
    Maximo-R-Park, 25 März 2010
  2. honi soit qui mal y pense
    Meistens hier zu finden
    433
    128
    171
    nicht angegeben
    28 ist doch ein ideales Alter für den Start. Ich finde solch einen Lebenslauf allemal interessanter als die CVs von aalglatten Durchmaschierer, die noch keinen Stein aus dem Weg räumen mussten.
    Man merkt, dass jemand steigerungsfähig ist. Ich schreib Dir bei Gelegenheit.
     
    #2
    honi soit qui mal y pense, 25 März 2010
  3. ThirdKing
    ThirdKing (28)
    Benutzer gesperrt
    1.317
    88
    146
    offene Beziehung
    Lass dich da mal nicht verarschen- die vom Arbeitsamt haben bei sowas keine Ahnung.
    Mit 28 Diplom ist normal! Ich hab meinen Batchelor (voraussichtlich) mit 25 fertig- meinen Master dann mit 27... frühsestens. Allgemein sollte man sich bemühen, sein Stusium U30 fertig zu kriegen.
    Was deinen Lebenslaug angeht- vom Hauptschulabscluss hochgearbeitet- kann ich da auch nichts entdecken, dass wirklich negativ wirkt.

    Ich will das jetzt mal nicht auf deinen Hauptschulabschluss schieben... aber für "einfachArbeit" bist du überqualifiziert. Bewirb dich auf Jobs, die deinen Hochschulabschluss erfordern.
    Bewerbungen wirst dann aber auch einige schreiben müssen- ich denke mit 200+ für ne Festanstellung musste schon rechnen.

    Deine Arbeitskraft braucht auch keiner- die wollen dein Fachwissen. Dementsprechend solltest du auch deine Bewebungen gestalten. Wenn du da Probleme hast, gibt es auch Firmen die speziell sowas anbieten- die helfen dir eine gute Bewerbungsmappe zusammen zu stellen. DasDing kopierste dann 200 mal und schickst es an alle Firmen deines Fachgebietes- deutschlandweit.

    ThirdKing
     
    #3
    ThirdKing, 25 März 2010
  4. HughAshmead
    0
    Mit 28 bist du doch nicht zu alt. Ich werde mein 3. Stx. auch erst mit 28 haben, na und? Ich finde deinen Lebenslauf auch besser als den eines Durchmarschierers. Du hast Willen und Durchhaltekraft gezeigt, das spricht doch ganz klar für dich.

    Doch, du kannst es abstellen! Wenn du aus deiner Badewanne gefüllt mit Selbstmitleid aufstehen willst, musst DU es auch wollen. Niemand anders kann dir dabei helfen, der Schlüssel zu deinem Erfolg bist du. Ein Quäntchen Glück gehört sicherlich auch immer dazu, aber der Großteil muss von dir kommen. Es ist wie immer, von nichts kommt nichts.
    Überlege dir dochmal, was du bist jetzt erreicht hast: vom Hauptschulabschluss zum abgeschlossenen Studium. Darauf kannst du doch stolz sein und wenn du es schon soweit gebracht hast, wird der Rest auch noch kommen. Du musst nur aufstehen und es anpacken. Von alleine wird das nicht gehen.
    Außerdem ist das Wetter doch viel zu schön, um sich in der Wohnung zu verkriechen :zwinker:

    Was hast du denn studiert?
     
    #4
    HughAshmead, 25 März 2010
  5. User 92211
    Sehr bekannt hier
    2.124
    168
    322
    Verlobt
    Also ehrlich gesagt verstehe ich (noch) nicht so ganz, warum du dir solche Gedanken machst. Dein (wie du es schreibst) "wilder" Lebenslauf macht dich meiner Meinung nach eher interessant - du hast dich vom Hauptschulabschluss zum Uni-Diplom durchgebissen, darauf kannst du stolz sein!! Du hast also Durchhaltevermögen und scheinst ehrgeizig zu sein. Außerdem sind 9 Semester doch bestimmte Regelstudienzeit oder höchstens ein Semester drüber, oder? Und 28 ist auch nicht zu alt... Zivildienst und Praktikum sind ja auch gute Gründe, weshalb sich dein Abschluss vielleicht etwas (!) verzögert hat. Du schreibst zumindest nichts von Lücken im Lebenslauf wegen Rumgammelns. Gibt genug Leute, die so alt und älter sind und ihren Abschluss "erst" dann machen, weil sie zwischendurch ein anderes Studium abgebrochen oder auch mal eine Weile gar nichts gemacht haben. Da kommst du deutlich besser rüber.

    Du schreibst außerdem auch nicht, seit wann du nun eine Stelle suchst und wie viele Bewerbungen du schon geschrieben hast, auf die du dann Absagen bekommen hast. Ich hatte Glück und hatte nach 8 Bewerbungen eine Stelle, aber ich kenne auch Leute, die viel mehr geschrieben haben und bei denen es auch einige Monate gedauert hat, bis sie ihre erste Stelle hatten. Auch mit gutem Abschluss.

    Also nun mach dich doch nicht verrückt, ich sehe an deiner Schilderung wirklich nichts Dramatisches und vor allem keinen Grund, weshalb du niemals eine Stelle bekommen solltest...
     
    #5
    User 92211, 25 März 2010
  6. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.923
    nicht angegeben
    Sehe ich ganz genauso, ich finde deinen Lebenslauf eher interessant und v.a. bewundernswert. Auch in 9 Semestern zum Diplom zu kommen ist doch gut!
     
    #6
    User 12900, 25 März 2010
  7. Aeldran
    Aeldran (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    189
    103
    4
    Verlobt
    Ich kann absolut verstehen was du meinst!
    Das ist das tiefe After-Diplom-Loch, das hatte ich auch ganz gewaltig. Du hast viel Zeit in dein Studium investiert, hast praktisch dafür gelebt, das Studium war dein Lebensinhalt, die Uni deine Arbeitsstelle. Und nun ist das alles plötzlich auf einmal weg. Nur weil du so einen Wisch in die Hand gedrückt bekommen hast, dass du fertig bist.
    Und nun? Dir ist praktisch das ganze Leben spontan unter den Füßen weggebrochen, oder?

    Ganz ehrlich? gönn dir eine einwöchige auszeit, nicht denken, wie es weiter geht, runterkommen von der Uni und ins "Leben einsteigen". Genieß kurz die Zeit, und leg dich dann NACH dieser kurzen Phase ins Zeug.

    Was hast du studiert, wo willst du hin? Mach dir einen Plan, was willst du, was sind jetzt deine Ziele für die Arbeit.
    Wenn ich deinen Lebenslauf sehe, RESPEKT! Da würd ich als Arbeitgeber den Hut ziehen, denn das was du geschafft hast, bringen nicht viele. :anbeten:
    Verkauf dich nicht unter Wert. Wenn du magst, schick mir mal ne PN, dann schauen wir uns gern deine Bewerbungsunterlagen mal an. Das mache ich nicht zum ersten Mal...
     
    #7
    Aeldran, 25 März 2010
  8. Mikkae
    Mikkae (32)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    6
    26
    0
    nicht angegeben
    Kann mich meinen zwei Vorrednerinnen nur anschließen. Vor deinem Werdegang habe ich absoluten Respekt.

    Was mich interessieren würde, wäre, was du studiert hast. Der Arbeitsmarkt ist zwar gerade etwas schwierig aber keineswegs aussichtslos.

    Anfang dieser Woche stand erst wieder ein Artikel in der Süddeutschen, dass schon ab 2015 mit massiven Fachkräftemangel zu rechnen ist, der sich nicht nur auf wenige Branchen und Fachrichtungen beschränkt, sondern den Arbeitsmarkt mit voller Breitseite trifft. Ich halte die Prognose für realitätsnah und glaube auch, dass unsere Generation mit dem Problem Arbeitslosigkeit von Jahr zu Jahr weniger zu kämpfen hat.

    Lass deshalb also den Kopf nicht hängen. Viele Unternehmen stellen jetzt schon wieder wie verrückt ein. Ich habe dieses Jahr 14 Tage nach Abgabe meiner Diplomarbeit einen Arbeitsvertrag gehabt und habe nichts studiert, was sonderlich stark nachgefragt wird.
     
    #8
    Mikkae, 25 März 2010
  9. Amalia
    Amalia (25)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    122
    43
    11
    in einer Beziehung
    Ich verstehe deine Zweifel aber wirklich GAR nicht. Sei doch froh, dass du nun mit 28 Jahren fertig geworden bist. Das ist nicht zu früh und nicht zu spät. Arbeiten kann man noch lange genug. Es gibt natürlich Menschen, diedas Studium schon mit 24 Jahren beendet haben, aber die haben dann eben noch mal 4 Jahre mehr Arbeitszeit als du.
    28 Jahre sind doch echt kein Problem. Du liegst mitten in der Zeit. Meine Mutter hat eine Bekannte, die hat bis zu ihrem 28. Lebensjahr Bio studiert. Als sie damit fertig war, war sie aber immer noch unglücklich. Ihr Traum war es nämlich schon immer Medizin zu studieren. Und was hat sie gemacht? Medizin studiert! Und nun ist sie Gynäkologin mit eigener Praxis.

    Mach dir keinen Kopf. Du bist, in meinen Augen, super dabei.
     
    #9
    Amalia, 25 März 2010
  10. zickzackbum
    Verbringt hier viel Zeit
    754
    113
    64
    nicht angegeben
    Ich werde meinen Master mit 30 haben, da ich mein Studium abgebrochen und mit 25 ein Neues begonnen habe - hatte mir damals halt den falschen Studiengang ausgesucht, da ich mir das, was ich jetzt studiere, damals nicht zugetraut hatte.

    Ich habe mich in den Jahren meines ersten Studiums persönlich stark verändert und kann die Zeit nun leider nicht zurückdrehen.

    Wenn man deinen Lauf positiv sehen möchte, könnte man sagen: Du hast dich kontinuierlich hoch gearbeitet und stets an deinen Erfolg geglaubt !
    Vielleicht wird das positiv aufgenommen - ich weiss es nicht.
     
    #10
    zickzackbum, 27 März 2010
  11. Zwergenfrau
    Meistens hier zu finden
    784
    128
    109
    nicht angegeben
    Vorab: Glückwunsch zum Diplom!

    Ich kann ehrlich gesagt nichts wildes entdecken. Da sind keine jahrelangen Lücken, sondern du hast dich kontinuierlich gesteigert. Respekt vor deiner Leistung.

    Was hast du studiert und was willst du damit machen/wo willst du hin? Und die alles entscheidende Frage: wie bekommst du es?
    Es ist schade, dass du auf den ersten Blick keinerlei Berufserfahrung hast (also nicht als Werksstudent o.ä. gearbeitet), aber was ist mit den 12 Monaten Praktikum? Hat es etwas mit deinem Studium zu tun? Dann musst du es nur als Erfahrung verkaufen - was anderes bleibt dir nicht übrig. Ansonsten bewirkt Vitamin B ware Wunder - wenn kennst du aus deiner Branche? Ehem. Komilitonen, Eltern von Komilitonen? Freunde, Bekannte (von dir, deinen Eltern, von deinen Freunde)? Versuche, da anzuknüpfen. Trefft euch zum Abendessen, erzählt, lass deine Bewerbung abgeben. Wie sieht es aus mit Netzwerken wie xing?

    Das nächste: wie sieht es überhaupt mit deiner Bewerbung aus? Wer hat sie kontrolliert, entspricht sie der Norm? Verschickst du ein Standard-Anschreiben oder individuell zugeschnitten? Letzteres fällt vielen schwer, aber die Mühe lohnt sich und mit der Zeit bekommt man einen Blick dafür, ob es zum Unternehmen passt oder nicht. Vielleicht kannst du da auf deine Kontakte zwischen Uni und Arbeitsamt zurück greifen - zumindest bei uns ist der Mann wirklich top. Und hat mir auch schon sehr geholfen.

    Zum Schluss: Verkaufe dich nicht unter Wert. Du hast studiert und keiner will dich als Hilfs-/Zuarbeiter einstellen. Und verschicke nicht wahllos 200+ Bewerbungen, sondern gezielt. Qualität vor Quantität.

    Alles Gute & viel Erfiolg!
     
    #11
    Zwergenfrau, 27 März 2010
  12. Maximo-R-Park
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    94
    91
    0
    Single
    Hallo,

    erstmal vielen Dank für Eure Antworten. Habe mich sehr gefreut. :smile: Hier noch einige Antworten auf verschiedene Punkte und Fragen!

    Da hast du natürlich völlig Recht!
    Mein Selbstmitleid habe ich auch meist in Schüben wenn man es so sagen kann. Heute oder auch am WE war es z.B. kein Problem. Morgen könnte es dann schon wieder anders aussehen...

    Volkswirtschaft, Schwerpunkt Internationale Wirtschaftsbeziehungen. Als zusätzliches Wahlpflichtfach dann auch noch Controlling.

    Genau, Regelstudienzeit sind 8 Semester. Ehrlich gesagt kenne ich aber keinen, der das geschafft hätte. Im Gegenteil, die Leute die ich kenne bzw. die mit mir angefangen haben sind noch nicht fertig und teilweise im 11 Semester. Wohlgemerkt nicht weil sie so viel nebenbei arbeiten würden, Praktikum gemacht hätten oder im Ausland gewesen wären.. Mit 9 Semestern bin ich also ganz gut dabei denke ich.

    Intensiv bewerbe ich mich seit rund 2 Monaten, zugegeben noch keine Ewigkeit. Bisher habe ich ca. 30 Bewerbungen verschickt. Ich bin zugegeben ein wenig ungeduldig und sollte das wohl etwas entspannter sehen. :zwinker:

    Ich hätte es nicht besser sagen können. Genau so ist es!! :jaa:

    OK, hier sieht es bei mir schlecht aus. Erstmal: Das Praktikum könnte mir eventuell helfen, es war ein kaufmännisches Praktikum im Groß- und Außenhandel. Also auf jeden Fall besser als nichts. Aber gerade im Bereich Vitamin B kann ich leider gar nichts vorweisen. :hmm: Aber bei Xing werde ich mich jetzt dann doch mal anmelden. :zwinker:
     
    #12
    Maximo-R-Park, 29 März 2010
  13. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.092
    348
    2.105
    Single
    Dein Lebenslauf hört sich doch nicht wild an, sondern erweckt eher den Eindruck von kontinuierlichem Hocharbeiten, was wohl kaum ein Nachteil für dich sein dürfte.

    12 Monate Praktikum sind doch auch nicht schlecht und deutlich mehr als "keine Beruferfahrung". Ich werde nach dem Ende meines Studiums gerade mal einen 6-wöchigen Ferienjob als "Berufserfahrung" in meinem Gebiet vorweisen können (und evtl. noch einen zweiten derartigen Ferienjob oder einen HiWi-Job, falls sich da noch was ergibt).

    1 Semester mehr als Regelstudienzeit ist doch auch wirklich kein Problem... wer schafft es denn schon, sein Studium in der Regelstudienzeit abzuschließen? Ich werde wohl auch 1-2 Semester länger studieren.

    Mit 28 das Diplom in der Tasche zu haben, ist doch jetzt auch nicht so wahnsinnig spät.

    Natürlich sieht die Situation auf dem Arbeitsmarkt aktuell nicht gerade rosig aus, so dass du wohl kaum damit rechnen kannst, sofort einen tollen Job zu finden. - Aber mit ein wenig Ausdauer wirst du schon etwas passendes finden.
    Du hast ja auch nicht gerade Taxifahrer studiert (damit meine ich irgendeinen komischen exotischen, vorzugsweise geisteswissenschaftlichen Studiengang mit kaum vorhandenen Jobaussichten).
     
    #13
    User 44981, 31 März 2010
  14. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    das seh ich ganz genauso - vom Hauptschulabschluss innerhalb von 10 Jahren zu einem Studienabschluss ist sicherlich nicht alltäglich und auch bewundernswert und eigentlich auch ein "Pfund mit dem du wuchern kannst"!:smile:
     
    #14
    brainforce, 31 März 2010
  15. Lady_Conny
    Verbringt hier viel Zeit
    112
    103
    13
    nicht angegeben
    *lol* na Du hast Probleme... der Lebenslauf ist ideal; von unten hochgearbeitet - da kommt jeder Arbeitgeber ins Schwärmen.

    Es liegt nun an Dir, was Du daraus machst - grundlos in Selbstmitleid zu versinken oder den Arsch hochkriegen und aktiv nach einer Arbeit zu suchen.
     
    #15
    Lady_Conny, 31 März 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Starke Selbstzweifel Studienabschluss
Jesse Pinkman
Kummerkasten Forum
19 Oktober 2014
5 Antworten
sknoblau
Kummerkasten Forum
8 September 2014
13 Antworten
Test