Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Steht er nicht hinter mir? Freund steht zwischen den Stühlen

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von dark_star, 16 Mai 2007.

  1. dark_star
    Verbringt hier viel Zeit
    2
    86
    0
    nicht angegeben
    Hallo!

    Ich habe ein Problem, dass schon seit einem Jahr (!) zwischen mir und meinem Freund steht und mich sehr belastet.
    Wir sind seit 4 Jahren ein Paar und leben seit 2 Jahren zusammen. - Seine Eltern sind getrennt und leben jeweils mit ihrem neuen Lebenspartner zusammen.
    Mit der Familie der Mutter meines Freundes verstehe ich mich super. Mit dem Vater und seiner Freundin anfangs auch, bis sie dann vor einem Jahr recht "komisch" mir gegenüber wurden. D.h. zum Beispiel, dass sie mich seitdem nicht mehr zu sich einladen, sondern nur meinen Freund allein (das war sonst eigentlich nicht der Fall).
    Mein Freund maschiert dann meistens auch fröhlich dahin und wenn ich sage, dass sein Vater mich nicht so nett behandelt, versucht er ihn zu verteidigen und meint, dass ich mir das alles nur einbilde :eek:
    Nach unzähligen Streits und Diskussionen hat mein Freund dann tatsächlich schon öfter zugegeben, dass sein Vater mich wirklich wie den letzten Dreck behandelt. Andererseits will er mir dann aber doch wieder einreden, dass ich mir das nur einbilde. (Angeblich, damit ich nicht zu traurig/enttäuscht sein muss :kopfschue )
    Das Ganze geht so weit, dass mein Freund neulich zu mir sagte, dass er es ja toll und nett fand, dass mir sein Vater als er kurz bei uns war (was nur noch alles halbes Jahr mal vorkommt) keinen fiesen Spruch reingedrückt hat, wie er es sonst immer tut. Unfassbar. Ich finds auch prima, dass ich EINMAL zumindest in meinem eigenen Zuhause ansatzweise wie ein Mensch behandelt wurde.

    Nunja. Ich erwarte nicht, dass mein Freund den Kontakt zu seinem Vater abbricht oder so. Ich verstehe ja auch, dass die Situation nicht leicht für ihn ist. Was ich aber erwarte ist, dass er mir zeigt, dass er hinter mir steht und dass er aufhört, seinen Vater ständig in Schutz zu nehmen, obwohl er genau weiß, dass er mich total unfair behandelt. Wir wissen nämlich BEIDE nicht, was ich seinem Vater getan haben soll.

    Mein Freund weiß, dass mich das alles belastet und hat mir deshalb vor ein paar Tagen (nachdem wieder nur ER eingeladen wurde) groß angekündigt, dass er seinem Vater mal sagen will, dass er es nicht okay findet, dass ich nichtmal mehr eingeladen werde (nach einem Jahr will er endlich mal den Mund aufmachen...). Ihr könnt euch sicher denken, wie das ausgegangen ist: "Ich konnte ihm das nicht sagen. Ich wollte nicht, dass er dann traurig ist oder so."
    Dann macht man lieber mal die langjährige Freundin traurig oder wie?

    Ich hab meinem Freund auch schon 1000mal gesagt was mir auf dem Herzen liegt, aber irgendwie scheint er das nicht ernst zu nehmen. Dabei erwarte ich von einem erwachsenen Mann schon, dass er Prioritäten setzen kann.
    Was meint ihr? Reagiere ich da zu hysterisch? Oder habt ihr eine Idee, was ich jetzt noch machen könnte?
    Ich hab mich echt schon oft gefragt, ob eine Beziehung, bei dem der Partner nicht zu mir hält, sondern zu seinem Vater (der sich alle paar Wochen mal meldet) überhaupt auf Dauer Sinn macht.
    Zumindest habe ich kein gutes Gefühl dabei :kopfschue

    Sorry für den Roman - ich musste das einfach mal loswerden.
    Bitte schreibt mir, was ihr dazu denkt
     
    #1
    dark_star, 16 Mai 2007
  2. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Wenn der dich nicht mag, dann ist das doch sein Problem. Was kümmert es dich? Bist du mit deinem Freund zusammen oder mit seinem Papa? Wenn ich Schwiegereltern in spe hätte die mich nicht leiden würden würde es mir zwar auch ans Herz gehen aber wenn sie denken dass sie im Recht sind mein Gott sollen sie es denken. Es sollte dir egal sein. Es wird immer wieder Leute in deinem Leben kennen die dich nicht mögen und damit musst du auch leben.
     
    #2
    capricorn84, 16 Mai 2007
  3. dark_star
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2
    86
    0
    nicht angegeben
    Der Vater ist mir ja auch egal - aber die Reaktion des Sohnes nicht. Denn der verteidigt ja seinen alten Herrn, egal was der sich mir gegenüber rausnimmt
     
    #3
    dark_star, 16 Mai 2007
  4. Amian
    Amian (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    815
    103
    3
    Single
    wenn es wirklich so krass ist, wie du beschreibst, finde ich es nicht in ordnung, wie sich der vater verhält. man kann jemanden nicht mögen, aber trotzdem respektvoll behandeln. das wäre das mindeste, was ich in solch einer situation erwarten würde.

    zum sohn...schwierig. er ist ein wenig feige und geht der situation aus dem weg anstatt sich ihr zu stellen. ich fände es gut, wenn er mal klartext mit seinem vater reden würde.

    was wären für deinen freund denn die konsequenzen, wenn er seinen vater traurig macht? konflikte wird es ein leben lang immer wieder geben, kopf in den sand stecken lassen sie leider nicht in luft auflösen. mit der zeit bekommt man auch übung drin, mit solchen situationen entsprechend umzugehen.

    du fühlst dich natürlich nun zweiseitig mies behandelt. vom vater und von deinem freund ebenso, weil er zu feige ist, mit seinem vater zu reden oder zumindest vor dir zuzugeben, dass der vater sich falsch verhält.

    dein freund sollte sich mal ein wenig gedanken über die konsequenzen des kopf-in-den-sand-steckens machen. er gefährdet damit sicher auch ein wenig seine Beziehung zu dir. ebenso sollte er sich gedanken machen, was ihm wichtiger ist. du oder sein verhältnis zum vater. und dann eben auch darüber, wie das miteinander vereinbar sein könnte.
     
    #4
    Amian, 16 Mai 2007
  5. Michi88
    Michi88 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    112
    101
    0
    Single
    Nein, du reagierst nicht zu hysterisch, jeder Mensch möchte nett behandelt werden und hat auch ein Recht darauf!

    Ich denke, dein Freund hat einfach Angst, seinem Vater die Wahrheit zu sagen. Er hat Angst vor einem Streit mit seinem Vater, durch den er den Kontakt zu ihm verliert.

    Er kann aber doch nicht ständig andere Leute in Schutz nehmen und dich hängen lassen, denn dann hat die Beziehung keinen Zweck. Man erwartet doch, von seinem Freund verstanden und unterstützt zu werden. Rede mit ihm darüber, sag ihm dass es so nicht weitergehen kann. Er wird sich ändern müssen und wenn er nicht bereit ist, sich für dich zu ändern und dadurch auch Niederlagen hinzunehmen, schieß ihn am besten in den Wind. Denn du hast sicherlich etwas besseres verdient, einen Freund der zu dir hält und für dich da ist, wann immer du ihn brauchst.

    Viel Glück!
     
    #5
    Michi88, 16 Mai 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Steht mir Freund
azarel250
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 Dezember 2016 um 21:33
5 Antworten
foxfawkes
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 Dezember 2016 um 08:36
4 Antworten
Renesmee16
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 November 2016 um 22:36
14 Antworten
Test