Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Steigerung der Konzentration

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Linguist, 23 Juli 2009.

  1. Linguist
    Linguist (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    538
    103
    13
    vergeben und glücklich
    Ich habe Probleme mit meiner mangelnden Konzentrationsfähigkeit. Dies äußert sich so, dass ich mich nur ganz schwer auf eine bestimmte Sache konzentrieren kann, die Hirnschmalz erfordert. Wenn ich lese oder lerne, fällt mir das immer wieder auf. Obwohl ich Interesse und den Willen habe, einen bestimmten Text jetzt zu lesen, schweife ich oft ab oder fühle mich benommen und müde. Nach einigen Seiten muss ich das Buch dann erstmal zur Seite legen, meinen Kopf schütteln einen Kaffee trinken, um mich wieder zu sammeln. Ich weiß nicht genau, wie ich das beurteilen soll. Laut den Aussagen meiner Mutter, war ich früher schon ein "hibbeliges" aber nicht hyperaktives Kind und konnte mich nur schwer bei der Erledigung von Hausaufgaben konzentrieren. Dabei bin ich jetzt gut in der Schule, aber es fällt mir auch viel leichter, durch Kommunkation zu lernen. Oft müssen bestimmte Sachverhalte erarbeitet und Details in einer Dikussion erörtert werden. Das macht mir Spaß und ich kann mich konzentrieren. Aber auch nur, weil eine "Diskussion" - praktisch als Entlohnung für die Mühen - am Ende steht. Zu Hause kann ich nur ganz schwer lernen und mir wird extrem schnell langweilig. Dabei bin ich durchaus neugierig und vielseitig interessiert. Aber sobald ich allein in meinem "Kämmerchen" lerne, sind die Erfolge mäßig. Ich würde daran gerne etwas ändern. Zeitweise kann ich mich mit Kaffee aufpushen, aber das kann ja keine längerfristige Lösung sein.

    Habt ihr Ratschläge?
     
    #1
    Linguist, 23 Juli 2009
  2. Wipf
    Wipf (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    525
    113
    32
    vergeben und glücklich
    Mit Freunden lernen oder lese den Text laut vor und nehm ihn auf. Danach anhören :grin:
     
    #2
    Wipf, 23 Juli 2009
  3. Zwergenfrau
    Meistens hier zu finden
    784
    128
    109
    nicht angegeben
    Ich würde sagen: üben, üben, üben. Sämtliche Telefone aus/stumm schalten, PC ausmachen (sofern du den nicht brauchst zum Lernen) und alle anderen Störfaktoren beseitigen.
    Würde mir ganz klare Zeitlimits setzen. Angefangen bei 30 Minuten (Wecker stellen). Dann fünf Minuten Pause. Was trinken, die Straße einmal hoch und wieder runter laufen und weiter geht's. Die Zeit langsam steigern, bis du bei 1,5 Stunden oder so angelangt bist. Dann aber auch eine größere Pause machen. Und am Ende des Tages mit was schönen belohnen. Den inneren Schweinehund muss man "leider" überwinden.

    Ich kämpfe anfangs des Semesters immer, mich mehr als eine Stunde zu konzentrieren. Gegen Ende bin ich bei drei Stunden, welche wie im Flug vergehen. Allerdings mache ich alle 1,5 Stunden auch ne kurze Pause und gehe frische Luft schnappen.
     
    #3
    Zwergenfrau, 23 Juli 2009
  4. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Ich habe dasselbe Problem und kann mich, gerade beim Lernen, nicht länger als 30-45 Minuten konzentrieren. Ganz selten gibt es dann mal Phasen, in denen ich es tatsächlich 2 Stunden schaffe.

    Das Problem ist auch einfach, zumindest bei mir, dass es nicht wirklich hilft, sämtliche Störfaktoren wie Pc, Fernseher etc. auszuschalten, denn dann schweift man halt gedankenmäßig ab (z.b. ertappe ich mich zwischendrin dabei, wie ich plötzlich mit meiner Wochenendplanung beschäftigt bin, oder mit dem Kochen....).

    Allerdings weiß ich bei mir, zumindest teilweise, woran es liegt. Evtl. hast du ja auch einen Mangel oder, wie ich, eine Schilddrüsenerkrankung? würde das mal abchecken lassen!
     
    #4
    User 37284, 23 Juli 2009
  5. Linguist
    Linguist (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    538
    103
    13
    vergeben und glücklich
    Schon einmal danke für die Tipps.

    @Zwergenfrau: Ja, mir bleibt wohl nichts anderes übrig. Obwohl ich nicht faul bin, habe ich da enorme Schwierigkeiten. Merkwürdigerweise aber auch nur dann, wenn es darum geht, bestimmte Dinge auswendig zu lernen, um diese dann anwenden zu können. Bin ich "kreativ" tätig, laufe ich zu Höchstleistungen auf. Dann kann ich auch stundenlang eigene Texte, Analysen, etc. verfassen, weil es nur so aus mir heraussprudelt und eben etwas eigenes ist. Nix was auf Seite 22 steht und jetzt in meinen Kopf muss. Deshalb würde ich mich auch nicht als faul bezeichnen.

    Glücklicherweise ist diese Kreativität in der Schule noch sehr gefragt. Geschichte, Englisch, Deutsch... Überall werden eigens erstellte Texte verlangt. Da komme ich super mit klar.
     
    #5
    Linguist, 23 Juli 2009
  6. der gute König
    Verbringt hier viel Zeit
    264
    113
    43
    Single
    Langfristig hilft außerdem Meditation, die Konzentrationsfähigkeit zu steigern.
     
    #6
    der gute König, 23 Juli 2009
  7. Zwergenfrau
    Meistens hier zu finden
    784
    128
    109
    nicht angegeben
    Habe seit über 10 Jahren Hashimoto, deshalb "trainiere" ich auch fleißig. Natürlich gibt es zwischendurch immer wieder ganz fürchterliche, konzentrationslose Phasen. Aber gut eingestellt ist es für mich ertragbar und mir bleibt nichts anderes übrig, als den inneren Schweinehund gehörig in den Allerwertesten zu treten. Meine Ärzteteam wundert sich immer, wie ich (erfolgreich) studieren kann... ;-)
     
    #7
    Zwergenfrau, 23 Juli 2009
  8. Kaltduscher
    Sorgt für Gesprächsstoff
    84
    31
    0
    Single
    Ich habe mir erst mal Plat aufm Schreibtisch geschaffen und dann so "eingerichtet", dass es praktisch war und mir gefallen hat. kein Scherz, so macht es gleich mehr Spaß am aufgeräumten Arbeitsplatz.
    Besonders schlimm war bei mir WiSo. Das hab ich nie gerne gemacht. Hab dann einfach das Buch aufgeschlagen und dann die Aufgaben abgearbeitet. Zwischendurch habe ich aber trotzdem mal kurze Pausen gemacht und was getrunken. So kann man auch mal Stundenlang für ne Prüfung büffeln.
    Was die Konzentration noch heben kann: Frische Luft (Fenster auf) und immer das Ziel vor Augen haben: Meinetwegen: Guter Abschluss in der Lehre, gute Note in der nächsten Arbeit.
    Vieles fällt leichter, wenn man ein Ziel vor Augen hat, das man verfolgt.
     
    #8
    Kaltduscher, 23 Juli 2009
  9. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    leg dir ne grüne tapete zu. ich hab gehört, grün soll die konzentration erhöhen. wahlweise genügt auch ne lampe mit ner grünen birne. ;-)
     
    #9
    CCFly, 24 Juli 2009
  10. Sueddeutsche
    Sorgt für Gesprächsstoff
    13
    28
    2
    vergeben und glücklich
    Ich hab das gleiche Problem!
    Ist mir das erste mal richtig krass an der Uni aufgefallen, weil ich starke Probleme habe, mich in Vorlesungen 90min zu konzentrieren. In Vorlesungen hilft es, wenn ich mitschreibe oder nebenbei irgendwas unkompliziertes mache (z.B. Kästchen ausmalen). Ansonsten ist es definitiv eine Sache der Übung. Zu Beginn der Uni, nachdem ich ja 4 Monate Pause hatte, ging garnichts, aber nach einer Weile, je öfter ich mich konzentrieren musste und je mehr ich gelesen habe, ging es immer besser.

    Trotzdem habe ich noch Phasen, in denen ich ständig abschweife. Dann bringt auch Selbstzwang mich nicht dazu, mich zu konzentrieren. Dann stehe ich auf, mache irgendwas anderes, esse vielleicht was und versuche es eine halbe Stunde später.
     
    #10
    Sueddeutsche, 24 Juli 2009
  11. Ich_Tarne_Eimer
    Verbringt hier viel Zeit
    379
    103
    1
    Es ist kompliziert
    mal ein anderer Aspekt...wie sieht deine Ernährung und dein Trinkverhalten aus?

    Ich bin seit knapp einem Jahr mit einer Veganerin zusammen, die so ziemlich meinen auf fastfood-basierten Ernährungsplan in kleinen Schritten umgestellt hat und seitdem bin ich deutlich konzentrierter und einfach echt aufnahmefähiger. Ich hätte das vorher nicht für möglich gehalten, aber gerade seit ich regelmäßig dh. täglich mehrere Portionen Obst und Gemüse esse, z.B., Kiwi, Banane, Apfel, Tomate, die man schnell mal zwischendurch essen kann und auch mehr trinke als sonst, Wasser und auch Gemüsesäfte (Karottensaft, Rote-Bete-Saft usw.) bin ich einfach aufnahmefähiger.
     
    #11
    Ich_Tarne_Eimer, 24 Juli 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Steigerung Konzentration
Havana Club
Off-Topic-Location Forum
6 Mai 2010
13 Antworten
Linguist
Off-Topic-Location Forum
10 Mai 2009
1 Antworten