Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sterilisieren Ja oder Nein, wer hat erfahrung???

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Mummelbärchen, 29 Januar 2006.

  1. Mummelbärchen
    Verbringt hier viel Zeit
    478
    103
    1
    Single
    Hallo ihr lieben.

    Ich spiele ernsthaft mit dem gedanken, mich sterilisieren zu lassen, denn ich habe schon 2 Kinder und möchte wirklich keines mehr haben.
    Mein Freund ist bald 37 und möchte eigentlich auch keine Kinder haben ( er hat noch keine).
    Nun ist meine Frage, WER hat sich sterilisieren lassen und kann mir ein paar Infos darüber geben?
    Wie sieht es aus mit der Mens, kommt die noch ganz normal?
    Hat es jemand von euch schonmal bereut sich sterilisieren zu lassen???
    Würde mich über zahlreiche Beiträge freuen.:zwinker:
     
    #1
    Mummelbärchen, 29 Januar 2006
  2. Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.733
    121
    0
    nicht angegeben
    Warum willst du das machen und nicht er? Bei ihm ist es doch viel unkomplizierter.
     
    #2
    Doc Magoos, 29 Januar 2006
  3. *lupus*
    *lupus* (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.811
    123
    5
    nicht angegeben
    Deine Tage wirst Du noch weiterhin ganz normal bekommen, da ja "nur" die Eileiter unterbunden werden. :zwinker:

    Ansonsten kann ich mich Frantic nur anschließen.
     
    #3
    *lupus*, 29 Januar 2006
  4. HANG-MAN
    HANG-MAN (55)
    Verbringt hier viel Zeit
    70
    91
    0
    Single
    @frantic
    @lupus

    ja, alles ganz einfach, ausser die 5% die lt Aufklärungstext sowieso verpfuscht werden

    und dann die 50% ? die sich nicht getrauen sich zu beschweren


    würde mir auf jeden Fall den richtigen Arzt suchen, sonst aua

    lies mal meine Story


    Sterilisation verpfuscht
     
    #4
    HANG-MAN, 29 Januar 2006
  5. *lupus*
    *lupus* (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.811
    123
    5
    nicht angegeben
    Sicher kann jeder chirurgische Eingriff mit Komplikationen verbunden sein. :zwinker: Ist ja schließlich ein invasiver Eingriff. Streite ich ja auch gar nicht ab.

    Nichts desto trotz ist es einfach so, daß er für den Mann mit weniger Risiken verbunden ist, als für die Frau. Bei ihr müßte dafür eine Bauchspiegelung durchgeführt werden und ist dadurch noch mit einem zusätzlichen Narkoserisiko verbunden.
     
    #5
    *lupus*, 29 Januar 2006
  6. Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.733
    121
    0
    nicht angegeben
    50%, spinnst du, die Quote ist mal totaler Quatsch. Würde ja bedeuten das bei jeder zweiten OP was schief geht.
     
    #6
    Doc Magoos, 29 Januar 2006
  7. final_frontier
    Verbringt hier viel Zeit
    207
    101
    0
    Single
    also ich würde euch auch raten, dass dein Freund sich vasektomieren = sterililsieren sollte. Bei Männern ist das total unkompliziert, dauert ne knappe halbe Stunde unter lokaler Betäubung. Bei Frauen ist das ein mehr oder weniger komplizierter Eingriff, ne richtige OP unter Vollnarkose. Das muss Frau sich eigentlich nicht antun. Ich bin auch vasektomiert und ich würde es jederzeit wieder tun. Wenn du dazu Fragen hast, kannst du mich gerne PNen.
     
    #7
    final_frontier, 29 Januar 2006
  8. Mummelbärchen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    478
    103
    1
    Single
    Vielen Dank für eure Antworten.
    Also das mein Freund sich Sterilisieren lässt, kann man mehr als vergessen.
    Er sagte gestern ich lass mir doch nicht die Eier abschneiden.
    Naja.....ehrlichgesagt habe ich das auch so erwartet, deshalb hatte ich ja auch für mich die Entscheidung getroffen mich sterilisieren zu lassen.Ich hatte ihn vorher auch garnicht gefragt, ob er das bei sich machen lassen will.
    Gefragt habe ich ghestern nur, weil ihr es angesprochen hattet.
    Also was das Sterilisieren meines Freundes anbelangt: NO WAY!!!!!

    Mit ein Grund, warum ich mich sterilisieren lassen möchte, ist, dass ich nicht noch ein Kind alleine aufziehen möchte und da ja auch Pillen und spiralen Fehlerqoten haben, wollte ich auf nummer sicher gehen, das auch ja kein Unfall passiert.!!!
    Zumal ich auch noch nichtmal Familie habe, die mich dabei unterstützen könnten.

    Stimmt es eigentlich, das das die Kassen nicht mehr zahlen???
     
    #8
    Mummelbärchen, 30 Januar 2006
  9. birdie
    birdie (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.939
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Abgesehen davon, dass du für dich diese Entscheidung getroffen hast finde ich es ziemlich mies von deinem Freund, dass er das so absolut ablehnt. Hat er überhaupt ne Ahnung davon, was dieser Eingriff ist? Von wegen Eier abschneiden... Männer sind ja manchmal solche Idioten.... Ich würde einfach mal im Internet raussuchen wie leicht das beim Mann geht und wie kompliziert es bei der Frau ist. Das soll er sich mal durchlesen und dann gefälligst abgekrochen kommen und sich für seine blöde Bemerkung entschuldigen...
    Klar haben alle Verhütungsmittel ne Fehlerquote. Wirklich sicher is nur die Enthaltsamkeit. Auch bei ner Sterilisation kann theoretisch was daneben gehen...
    Ich denke die sicherste Beratung kann dir der FA geben, und nimm deinen Freund ruhig mit hin....
     
    #9
    birdie, 30 Januar 2006
  10. final_frontier
    Verbringt hier viel Zeit
    207
    101
    0
    Single
    So ein dummer Unsinn!!! Also sorry, aber wer solche Bemerkungen macht ist ein Idiot!
    Bei der Vasektomie bekommt man nur links und rechts etwa 1cm von beiden Samenleiter abgeschnitten (die kann mann sogar mitnehmen wenn man will), die Enden werden verödet, dann wird das ganze mit 4 Stichen wieder zugenäht fertig. Dauert wie gesagt keine halbe Stunde unter örtlicher Betäubung, ist vollkommen unkompliziert und nach etwa 2 Wochen ist alles wieder beim Alten.
    Bei der Sterilisation der Frau hat man hingegen ne volle OP mit etlichen Risiken und lange anhaltenden Folgen, Blutungen, Schmerzen etc. Ich hätte das meiner Freundin niemals angetan, Frauen haben schon genug Ärger mit Pillen und Hormonen schlucken und Kinder kriegen. Da kann Mann auch mal ein bisschen Verantwortung übernehmen. Unmöglich die Aussage.
    Ja, die Kassen zahlen nur, wenn eine erneute Schwangerschaft ein erhebliches Gesundheitsrisiko für die Mutter darstellen würde. Noch ein Grund für die Vasektomie, die kostet nämlich nur etwa 300 €, da so unkompliziert. Die Sterilisation der Frau ist erheblich teurer und folgenschwerer.

    Wenn dein Freund Ficken ohne Folgen will, soll er auch mal Verantwortung übernehmen. Nicht immer nur verlangen. An deiner Stelle würde ich die Verhütung einstellen und ihn nur noch mit Gummi ran lassen. Mal schauen ob er sich dann nicht doch mal ne Alternative überlegt.
     
    #10
    final_frontier, 30 Januar 2006
  11. Daos-Mandrak
    Verbringt hier viel Zeit
    283
    101
    0
    nicht angegeben
    Dies ist aber auch gleichzeitig der Hauptgrund warum von einer Sterilisierung abgeraten wird. Der große Nachteil, den viele nicht bedenken ist nämlich folgender:
    Auch wenn die Familienplanung im Moment abgeschlossen ist, muss man immer im Hinterkopf behalten, dass sich das auch ändern kann. Im schlimmsten Fall wäre das beispielsweise der Tod eines Kindes.

    Ich weiß nicht inwiefern man Möglichkeiten hat sich vorher Eizellen einfrieren zu lassen.
    Ich denke mal letztendlich solltest du dich über die Vor- und Nachteile genaustens von einem kompetenten Arzt aufklären lassen.
     
    #11
    Daos-Mandrak, 30 Januar 2006
  12. Cora
    Cora (57)
    Verbringt hier viel Zeit
    985
    103
    2
    Verheiratet
    Hallo Mummelbärchen,

    ich habe mich sterilisieren lassen, und zwar bei der letzten Geburt meiner Tochter. Es war ein geplanter Kaiserschnitt, und da ICH keine Kinder mehr wollte, habe ich das damals gleich mitmachen lassen. Bereut habe ich es noch keine Sekunde, ich habe überhaupt keine Probleme damit, und meine Periode kommt normal und regelmäßig.

    Auf die Äußerung deines Freundes geh ich jetzt bewusst mal nicht ein, nur dieser Smilie sei mir gestattet :kopf-wand

    Du schreibst, das DU ganz allein für DICH selber entschieden hast das du DICH sterilisieren möchtest, eben weil DU keine Kinder mehr möchtest und auch keine anderen Verhütungsmethoden für DICH in Frage kommen. Dann solltest du dieses Ziel auch verfolgen, und wenn es dir irgendwie möglich ist auch durchführen.

    Weißt du denn ob du in ein paar Jahren noch mit deinem Freund zusammen bist? Was ist wenn er sich sterilisieren lässt und ihr euch dann trennt, dann stehst du wieder vor dem Verhütungsproblem mit einem evtl. neuem Partner.

    Sicher bedeutet jede Narkose und jeder Eingriff ein Risiko, aber heute ist das so gering das ich mir darüber keine großen Gedanken machen würde.

    ich an deiner Stelle würde es machen wenn es irgendwie geht
     
    #12
    Cora, 30 Januar 2006
  13. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    so kompliziert wie viele hier sagen, ist der ganze Eingriff gar nicht..Ich kenne einige Frauen, die sich das haben machen lassen und das war alles kein Problem, zumal ja nur die Eileiter zusammengezwickt werden und das wird durch den Bauchnabel gemacht.

    Ich verstehe gar nicht, weshalb ihr euch alle so aufregt, dass ihr Freund das nicht machen möchte..ist doch jedem seine Entscheidung und vielleicht hat er auch Angst vor der ganzen Sache und sieht es nicht als notwendig an! Er macht sich evtl. auch über die Zukunft Gedanken.

    Ich kann dir nur sagen, dass ich es an deiner Stelle machen würde, wenn es wirklich ein Wunsch von dir ist! :smile:
     
    #13
    User 37284, 30 Januar 2006
  14. Girlie23
    Girlie23 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    777
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo!
    Also erstmal kurz zu dem "Sowas sagt nur ein Idiot!" und solche Sätze. Da muss ich mich mal auf die Seite der Männer stellen. Sich sterilisieren zu lassen ist zwar vielleicht ein medizinisch kleiner Eingriff, aber ein sehr schwer wiegender psychischer Eingriff. Es gibt sehr viele Männer, aber auch Frauen, die damit nicht klarkommen. Damit, dass sie nicht mehr 100% Mann bzw. Frau sind. Immerhin ist Fortpflanzung unser biologischer Sinn. Ich kann das sehr gut nachvollziehen, dass der Mann der Topicstarterin da keine Lust drauf hat. Es ist eine Sache, dass SIE sich sicher ist, keine Kinder mehr zu wollen, aber das heißt ja nun nicht, dass ER auch dazu bereit ist. Immerhin sind die beiden ja grad mal Mitte Dreißig. Da kann noch so viel passieren. Klar wünscht sich das keiner, aber vergessen sollte man es nicht. Von Trennung über plötzlich doch noch einen Kinderwunsch bis hin zu dem Tod eines der Partner. Was ist denn, wenn sich die beiden doch irgendwann trennen (auch wenn jetzt alles glücklich ist) und seine neue Partnerin ein Kind von ihm möchte? Und dann? Dann kann er nicht? Das ist grausam. Eine solche Entscheidung sollte man zwar gemeinsam mit dem Partner bereden, aber man kann sie nur für sich selbst entscheiden! Immerhin gibt es da kein zurück.

    Ich würde übrigens auch nochmal darüber nachdenken, ob ich wirklich mit 32 Jahren schon dazu bereit bin. Immerhin eine Entscheidung, die die Zukunft einschränkt.
     
    #14
    Girlie23, 30 Januar 2006
  15. Rainbow_girl
    Verbringt hier viel Zeit
    339
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich gebe Girlie23 recht. Man kann den Mann nicht zwingen, sich sterilisieren zu lassen.
    Da es der Wunsch der Threadstarterin ist, sollte sie sich sterilisieren lassen und nicht ihr Partner.
    Ich würde es mir nochmal sehr gut überlegen - immerhin ist das eine Entscheidung die nicht rückgängig zu machen ist.
     
    #15
    Rainbow_girl, 30 Januar 2006
  16. Mummelbärchen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    478
    103
    1
    Single
    Ich Akjzeptiere die Entscheidung von meinem Freund voll und ganz.
    Er sagt er will auch keine Kinder haben, aber ich denke er hat da das gewisse Problem, das er sich dann nicht mehr als vollständiger Mann sieht!!!

    Ich möchte KEINE Kinder mehr, egal mit welchem Partner.
    ICH will ganz einfach nicht noch ein Kind alleine Großziehen und Männer die sich Kinder wünschen treffe ich eh nicht und sie machen sich dann dünne......!!!!
    Für mich ist schon der Gedanke noch ein Kind alleine aufziehen zu müssen der Blanke Horror.
    Ich bin halt auch nur 1 Mensch, kann mich nicht zerteilen.
    Ich bin froh, das mein kleiner bald 10 Jahre altz wird, denn wenn mal mit mir was ist, kann er wenigstens Hilöfe holen, was ein kleines Würmchen nicht kann.Und ohne jegliche Unterstützung schaffe ich das Nervlich nicht mehr.
    und auf Männer verlasse ich mich in der hinsicht eh nicht mehr.

    Ich werde mich Beraten lassen bei FA, mal sehen was der sagt.
    Immerhin stehen da ja auch die Kosten im Raum, die könnte ich eh nicht tragen.
    Na mal schauen das der Doc dazu sagt.
    Warscheinlich wird er mir eh raten noch zu warten, weil ich erst 32 Jahre bin.
    Ich gehe mal im Net stöbern, vielleicht verschafft mir das ein Konkreteres Bild von dem ganzen!!!
     
    #16
    Mummelbärchen, 30 Januar 2006
  17. Schwester S
    Verbringt hier viel Zeit
    117
    101
    0
    Verheiratet
    Hallo!

    Eine Freundin sagt immer, dass das Sperma nach Sterilisation Ihres Mannes viel besser schmecken würde.
    Vielleicht wäre das ja ein Argument für Männer sich diesem Eingriff zu unterzeihen. Nur wenn es dann nicht stimmt. Pech gehbt!

    Kann zu diesem Thema jemand etwas sagen?

    viele Grüße
    S
     
    #17
    Schwester S, 6 März 2006
  18. User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    3.815
    248
    1.502
    Verheiratet
    Aber ist es nicht so, dass man beim Mann die Sterilisation wieder "rückgängig" machen kann und bei der Frau nicht?
     
    #18
    User 15352, 6 März 2006
  19. Sverige
    Sverige (30)
    Benutzer gesperrt
    327
    0
    0
    Single
    Meine Meinung:
    Lasst alles so wie es ist und verhütet mit normalen Verhütungsmitteln

    Dass man jemanden aufschlitzt um was zu machen find ich schon absurd. Und dann noch etwas was rein gesundheitlich gar keinen Sinn macht, nein danke
     
    #19
    Sverige, 6 März 2006
  20. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Also ich kanns dir nur aus Sicht meiner Mutter erzählen, da sie sich hat sterilisieren lassen.

    Sie ist eine der Sorte die keine der gängigen Pillen verträgt, anderseits braucht sie aber nur die Zahnbürste von nem Kerl anfassen und ist schwanger.
    Spirale war bei ihr auch nix....die war plötzlich weg, und meine Schwester dafür da.

    Also die Mens hat sie weiterhin noch. Die Mens ist ja einfach nur ein zyklischer Abbau der Gebärmutterschleimhaut, der immer stattfindet bis zu den Wechseljahren halt.

    Sie hats damals in Polen machen lassen, das war ihr sicherer als die dt. Variante.
    In Deutschland werden ja nur die Eilleiter durchtrennt oder gar nur abgeklemt. Hat den Nachteil das es entweder wieder zusammenwachsen kann bzw was durchhuschen kann.
    Hat aber auch den Vorteil, das es reperapel ist zur Not, wenn man es sich doch nochmal anders überlegt.

    Bei ihr haben sie es supersicher gemacht, also wenn da nochmal was rauskommt, wirds ein 2 David Copperfield.
    Sie haben ihr jeweils ein Stück der Eilleiter entfernt und in jedes Ende ein Knoten reingemacht und die Enden verschweißt.

    Schlußendlich solltet ihr euch halt bewust sein, das es generell erstmal sehr endgültig ist.
    Eine Umkehrung ist nicht so ohne weiteres möglich, davon obs der Arzt macht zu schweigen.
    Achso und seit (glaube) letzem Jahr übernimmt die KAsse die Kosten dafür nichtmehr, sind glaub ich um die 1000-1500€ für den Spaß.

    Kat
     
    #20
    Sylphinja, 6 März 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Sterilisieren hat erfahrung
KissKiss123
Aufklärung & Verhütung Forum
16 November 2016
3 Antworten
lilarain
Aufklärung & Verhütung Forum
3 August 2016
4 Antworten
SilentBob81
Aufklärung & Verhütung Forum
22 Oktober 2016
10 Antworten
Test