Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Stiefoma und Stiefopa- so ein Scheiß

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von wirbelsturm, 6 August 2006.

  1. wirbelsturm
    Ist noch neu hier
    723
    0
    0
    vergeben und glücklich
    Irgendwie hab ich ein problem mit meiner “Familie”

    Meine eltern haben sich scheiden lassen und nun is meine mutter neu verheiratet. Von dem neuen wohnen die eltern genau gegenüber von uns. Der neue hat schon seinen erbteil vom garten bekommen., auf dem wir unser haus gebaut haben. Aber natürlich haben die eltern immer noch ein stückl garten für sich. Wenn ich aus meinem fenster gucke, sehe ich die andauern, auf ihrem scheiß sauber gepflegten, mit lineal geschnittenen rasen, der blöde goldfischteich und die haufenweiße beete.

    Und genau das ist das problem. Ich hasse die einfach. Meine mutter hat mit dem neuen einen sohn bekkommen, der ist für diese “stiefoma und “stiefopa” das ein und alles, Enkel hier, Enkel da. Und natürlich ihr sohn. Mich und meine schwester kennen die wahrscheinlich gar nicht. Die sind total abweisend mir gegenüber, wenn ich glück hab bekomm ich ein kurzes “guten tag, Tina”, als begrüßung, während sie ihren Enkel überschwänglich in die arme nehmen, und zu dem “hallo mein lieber” sagen.

    Einfach ihre art, wie sie leben, find ich zum kotzen. Die Stiefoma lässt sich regelmäßig vom dem mann runterputzen, steht den ganzen tag im haus und putzt. Das ist so altmodisch!

    Ich weiß net, ich kann die auf den tod nicht leiden. Mein Bruder bekommt aus heiterem himmel ein großes auto, meine schwester und ich, wenn wir glück haben, ein kleinen rittersport. Ich bin nich eifersüchtig, aber fies ist es schon.

    Und heute sind wir zum kaffe trinken eingeladen. Ich will nich mitgehen, was natürlich gleich wieder streit zwischen meiner mutter und dem neuen entfacht hat. Er labert irgendwas von wegen wir sind doch eine Familie und so. Die gehören nicht zu meiner Familie!!! Die sind mir so fremd, das geht einfach nich.

    Und außerdem hasse ich die.

    Ich bin schon so weit die völlig zu ignorieren wenn ich die mal sehe. Der neue wird dann zwar immer tierisch sauer, aber seine eltern verhalten sich auch nich anders zu mir!!!wieso soll ich da bitte höflich sein??ßdie tun NICHTS, das ich die vllt mal ein wenig mögen könnte.
    Zum geb. Werde ich die auch nich einladen.


    Ich hab keinen plan was ich jez von euch erwarte, ich musste mir das einfach mal von der seele schreiben.
     
    #1
    wirbelsturm, 6 August 2006
  2. SunJoyce
    SunJoyce (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.197
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Ich kann dich gut verstehen.Nun steht dein kleiner Halbbruder im Rampenlicht und keiner sieht dich und deine Schwester.Ich will dir nicht zu nahe treten,aber aus dir spricht sehr wohl die Eifersucht.Du bist es nicht gewöhnt, dass keiner dich so wie deinen Bruder behandelt.

    Mit deinen Stiefgroßeltern.Gebe ihnen eine Chance.Vielleicht sind sie nicht so, wie sie scheinen.Ich habe auch etwas Erfahrung im Thema Stiefmutter etc...Meine Eltern sind geschieden seid ich neun bin und anfangs habe ich beide Patner meiner Eltern nicht akzeptiert und die Kinder ebenso.ich war eifersüchtig, hatte ein bisschen angst, dass mein Vater nicht mehr so liebt wie vorher, was absoluter quatsch war, aber ich war halt noch ein Kind.Gebe ihnen eine Chance.Ich wollte es erst auch nicht machen.Habe mich stur getellt sie besser kennen zu lernen, aber du baust dir nur selber steine in den Weg.Heute sehe ich meine Stiefgeschwister als richtige an und habe einen großen Bruder mit dem ich wirklich über alles reden kann.Was ich damit sagen will, man baut immer zuerst eine Mauer auf, weil sie fremd sind und man angst hat, dass sich was verändert.

    Lerne sie besser kennen und vielleicht merkst du selber, dass was an meinen Worten dran war.versuch sie zu akzeptieren.Es ist noch alles neu für dich und so schnell kann sich keiner mit so einer Situation anfreunden.
     
    #2
    SunJoyce, 6 August 2006
  3. derunglückliche
    Verbringt hier viel Zeit
    731
    101
    0
    Single
    ich denke mal da würde jeder SO reagieren und wenn es eifersucht sein sollte....ich wäre genauso. ich finde das natürlich auch scheisse aber was willst du machen.

    ich würde einfach rechts rein links raus........

    mir wäre das auch zu einer seite egal.
     
    #3
    derunglückliche, 6 August 2006
  4. candyfloss
    candyfloss (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    399
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Du hast doch bestimmt auch noch deine richtigen Großeltern oder? Du kannst ja dann lieber die besuchen anstatt deine Stiefoma und Stiefopa. Es ist klar, dass du zu denen kein intensives Verhältnis hast, du bist mit denen ja garnicht richtig verwandt, es sind quasi Fremde für dich. Umgekehrt bist du für deine Stiefgroßeltern auch ein "fremdes" Kind, das muss man auch so sehen oder?

    Ich denke es kann dir doch völlig egal sein was diese andere Familie treibt. Du hast Mutter und Vater und deine eigenen Großeltern, alle anderen sind eben Leute, mit denen du zwangsläufig zu tun hast, weil deine Mutter nen neuen Partner hat, das heisst aber nicht, dass du zu ihnen ein besonders enges Verhältnis haben müsstest. Wenn du mit denen nicht klarkommst, dann geh ihnen doch aus dem Weg, hm? :smile:
     
    #4
    candyfloss, 6 August 2006
  5. wirbelsturm
    Ist noch neu hier Themenstarter
    723
    0
    0
    vergeben und glücklich

    die eltern meiner mutter sind nach frankreich ausgewandert, ich habe sonst hier in deutschland nur noch die mutter von meinem vater und die oma und opa meiner mutter, zu denen aber die ganze familie keinen kontakt hat,will sagen nur streit.
    sonst gibts keinen:kopfschue
     
    #5
    wirbelsturm, 6 August 2006
  6. User 53338
    Meistens hier zu finden
    784
    128
    224
    offene Beziehung
    Hallo,

    so etwas ähnliches kenne ich. Meine Urgroßoma ignoriert mich total. Jeder andere wird begrüßt, mit dem wird sich unterhalten. Nur wenn ich neben ihr stehe und meine Hand hinhalte, werde ich eiskalt ignoriert. Als sei ich Luft. Aber von einer Frau die ihre Töchte verprügelt und misshandelt hat, erwarte ich auch nichts mehr. Ach ja: ich WEISS nicht was ich schlimmes getan habe, das ich ignoriert werde.

    Nun zu deiner Situation. Vielleicht denken deine Stiefgroßeltern genau so wie du: die gehören nicht zur Familie, das ist nicht unsere Familie. Die können mit der Situation genau so wenig umgehen, wie du auch.
    Das sie altmodisch sind, kannst du ihnen nicht verbieten. Sie leben noch in einer ganz anderen Generation als du. Das ist nicht toll, aber für sie normal. Ändern wird man das auch nicht mehr können.

    Mein Vorschlag wäre:

    Du und deine Schwester, ihr setzt euch mit eurer Mutter erstmal zusammen in Ruhe hin und erklärt ihr die Situation und wie ihr euch fühlt. Dann könnt ihr euch ja alle mit deinen Stiefgroßeltern zum Kaffee trinken hinsetzen und besprecht das Problem gemeinsam. Versucht eine Lösung zu finden. Ohne den Mund aufzumachen, wird sie nichts ändern. Man wird nicht verlangen das ihr euch abgöttisch liebt. Das sie sich anders zu deinem Stiefbruder verhalten, liegt vielleicht auch daran das sie sofort mit dabei waren als er aufgewachsen ist. Du bist ja schon 15, wie alt deine Schwester ist, weiß ich nicht. Ich denke da sind schon die Hemmungen größer jemanden in den Arm zu nehmen etc. Man kennt sich ja (noch) nicht so gut.
    Aber ich bin mir sicher, das ihr eine Lösung findet werdet, das man netter und offener miteinander umgehen kann. Das entspannt die Situation bei allen. Viel Glück!
     
    #6
    User 53338, 6 August 2006
  7. wirbelsturm
    Ist noch neu hier Themenstarter
    723
    0
    0
    vergeben und glücklich
    meine mutter spürt dieses eisige verhältnis auch, aber sie kann nich wiklich was dagegen machen.
    und ich will nicht mit denen reden,oft genug habe ich versucht ihnen gegenüber höflich und freundlich zu sein, aber bei denen prallt das doch ab.
    ich mein,das sind erwachsene menschen, die müssen doch eher mit dieser situation umgehen als eine 15 und 9jährige.
    wenn sie es nicht so schwer machen würde, würde ich mich nicht auf das niveau meiner schwester setzten...:ratlos:
     
    #7
    wirbelsturm, 6 August 2006
  8. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    sie sind erwachsen und verhalten sich nicht so für dein empfinden.
    wie wärs, wenn du, obwohl du erst 15 bist, dann eben erwachsen bist? höflichsein. fertig. du musst sie nicht lieben. aber es würd dir ganz persönlich das leben leichter machen, wenn du sie eben NICHT hasst.

    sie sind die eltern des "neuen" deiner mutter. wie kommst du denn mit dem "neuen" klar? wenn deine mutter mit ihm schon ein kind hat, ist die Beziehung ja auch nicht erst ein paar wochen alt...

    für dich selbst und auch deine schwester wär es natürlich schöner, wenn da nicht so ne unterschiedliche behandlung stattfände. aber statt trotzig zu reagieren könntet ihr euch um nachsicht bemühen und versuchen, euch die geringere beachtung nicht zu herzen zu nehmen. seid höflich und versucht, die sache nicht zum dauerthema werden zu lassen.

    wenn die stiefgroßeltern nicht zu einem gespräch bereit sind oder nicht mitbekommen, was schiefläuft, scheint hinnehmen und selbst höflich verhalten das beste...
     
    #8
    User 20976, 7 August 2006
  9. wirbelsturm
    Ist noch neu hier Themenstarter
    723
    0
    0
    vergeben und glücklich
    Ich sehe es aber nicht ein, das ich, als "Kind" höflich sein soll, wenn es nicht mal die als Erwachsene auf die Reihe kriegen!!Klar, sollte man Respekt vor Erwachsenen haben und höflich sein, aber vor denen habe ich keinen Respekt, und ich kann auch so schnell keinen aufbringen. Sorry.

    Und ich glaub mir platzt der Kragen!!!!!wir wollen morgen mit denen einen ganzen tag im spreewald verbringen!!!wie soll ich das denn aushalten??mit ihrem dämlichen gequatsche, wenn die sich in alles reinhängen wollen wovon sie keinen plan haben, mir kommt dann immer so eine wut hoch, und ich kann die nich verstecken und hinterm berg halten!!das wird eine katastrophe morgen!
     
    #9
    wirbelsturm, 8 August 2006
  10. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    trotzreaktion.

    dann siehste es eben nicht ein und bist auch unhöflich. ist dadurch irgendwas gewonnen?! "bist du unhöflich, bin ich unhöflich", wie du mir, so ich dir? du setzt kind in anführungszeichen. nun, zumindest deine reaktion ist kindisch. hat was von "heimzahlen".

    und deswegen willste auch nicht höflich sein wie gegenüber jedem anderen menschen auf der welt?
    respekt sollte man vor JEDEM haben. ob kind oder erwachsen.

    tja, du könntest das auch als gelegenheit sehen, von deinem hasstrip runterzukommen. genieß einfach den spreewald, der ist schön, klapp die ohren zu, lächel und benimm du dich erwachsen.

    ja, du bist "erst" 15, aber auf dem weg zum erwachsensein.
    benimm DU dich vernünftig statt kindisch.

    es muss keine katastrophe werden. aber du kannst natürlich dafür sorgen, dass der tag so richtig schlimm wird. indem du schon vorher beschließt, dass der tag so richtig widerlich wird...

    was ist durch anzickerei und herumtrotzen gewonnen?

    und ein paar weniger ausrufezeichen reichen auch, nebenbei bemerkt :zwinker:.
     
    #10
    User 20976, 9 August 2006
  11. wirbelsturm
    Ist noch neu hier Themenstarter
    723
    0
    0
    vergeben und glücklich
    Ja, ich bin immer kindisch:mad:

    Der Tag war okay,wir sind mit einem Boot gefahren und da meine family nicht gerade die schlankeste ist, musste ich mich als Schlanke neben die Eltern des neuen setzen. Das hat mir gleich die richtige Stimmung gegeben.
    Aber sonst waren wir distanziert,höflich,freundlich, haben si wenig wie möglich miteinander geredet.

    Jetzt sind wir wieder zu Hause und es ist doch keine Katastrophe geworden.:smile:
     
    #11
    wirbelsturm, 9 August 2006
  12. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    na, das ist ja schön, dass es doch gar nicht so schlimm war. also keine katastrophe...

    ich versteh schon, dass es nicht leicht ist, mit so einer familiensituation zurechtzukommen. sicher machen deine stiefgroßeltern es dir nicht grad leicht.

    aber was ist gewonnen, wenn du viel energie in sauersein und ähnliches steckst? du hast stress, versaust dir den tag, ...

    ich hoffe, dass es für dich erträglich bleibt und du dich arrangieren kannst.
     
    #12
    User 20976, 9 August 2006
  13. wirbelsturm
    Ist noch neu hier Themenstarter
    723
    0
    0
    vergeben und glücklich
    Ich stecke gar nicht viel Energie in das Sauersein hinein, ich brauche mich da nicht verstellen oder so. Das kommt einfach so.

    Aber es tut weh...

    Wieso können sie nicht so sein wie meine richtige Oma? Die hat meinen Stiefbruder sofort ins Herz geschlossen, obwohl ihr Sohn und meine Mutter sich getrennt haben.(Wir haben noch sehr herzlichen und often Kontakt zu meiner Oma)
    Sie akzeptiert ihn sofort, freut sich, wenn er sie auch mal besucht, sie schenkt ihm wie selbstverständlich was zu Weihnachten, Ostern, Geb. ..., obwohl sie das eigentlich überhaupt nicht braucht!
    Sie ist bedeutend älter als Stiefoma/opa.
    Sie hat ihn fast so gerne wie ihr echten Enkel.

    Ich kann das einfach nicht verstehen.:kopfschue
     
    #13
    wirbelsturm, 9 August 2006
  14. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    ist halt nicht jede so ne liebe wie deine oma (mutter von deiner mutter? oder von deinem vater?).


    von verstellen red ich doch gar nicht?

    ich wünsch dir, dass es ohne viel streit mit deiner familie und stieffamilie hinhaut.

    wie ist denn dein verhältnis zum kleinen bruder und zum "neuen" deiner mutter?
     
    #14
    User 20976, 9 August 2006
  15. wirbelsturm
    Ist noch neu hier Themenstarter
    723
    0
    0
    vergeben und glücklich
    Mutter von meinem Vater.

    Naja, das Verhältnis zum Neuen lässt zu wünschen übrig.Wir haben seh roft Zoff, weil ich ihn nicht so als Vaterersatz akzeptieren kann, das er was zu sagen hat.
    Mein Stiefbruder, das klingt immer so böse:cry: , ist ein ganz süßer. Zu dem habe ich ein sehr gutes Verhältnis, falls man das so nennen kann, wenn er erst 4 ist:grin:
     
    #15
    wirbelsturm, 9 August 2006
  16. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    wenn der kleine halbbruder (ist ja der gemeinsame sohn von deiner mutter und ihrem neuen freund, oder? - die eigenen kinder des freundes, die nicht mit dir blutsverwandt wären, wären stiefgeschwister) schon vier ist, ist die Beziehung deiner mutter mit ihrem freund ja auch schon ein paar jahre alt - das überrascht mich jetzt, weil du immer vom "neuen" schriebst und das halt schon etwas abwertend klingt.

    das mit dem vaterersatz ist sicher so ne sache.

    vielleicht überträgste zusätzlich noch den zorn auf den freund deiner mutter auch auf dessen eltern?

    ist sicher nicht einfach, aber ich hoffe, ihr kommt ohne viel zoff aus miteinander.
     
    #16
    User 20976, 9 August 2006
  17. wirbelsturm
    Ist noch neu hier Themenstarter
    723
    0
    0
    vergeben und glücklich
    Wie soll ich den "Neunen" denn sonst nennen?:drool:

    Ich weiß nicht, wir haben andauernd Zoffereien.Kann sein, das ich wütend bin, wie die ihren Sohn erzogen haben. So ein richtiges Muttersöhnchen, das keinen Finger rührt, sondern lieber Stundenlang meine Mutter ruft nur um zu sagen das sie das Fenster zumachen soll.Oder der von einer Reise nach Hause kommt, seine Koffer im Korridor stehen lässt so das jeder drüberfliegt, und wartet, das meine Mutter den wegräumt.Aber wen wir unsere Reisesachen nur ne viertel Stunde stehen lassen gibt es wieder Zoff.
    Oa, ich bin gerad dabei mich aufzuregen.:angryfire
     
    #17
    wirbelsturm, 10 August 2006
  18. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Entschuldige mal, der Junge ist VIER! Vielleicht kommt er einfach nicht ans Fenster dran, um es zuzumachen. Und daß ein Vierjähriger nicht alleine seinen Koffer auf- und wegräumt bzw. vielleicht einfach nicht WEISS, wo der Koffer hinsoll, wenn er die Tür reinkommt, ist doch irgendwie auch logisch.

    Einerseits kann ich nachvollziehen, daß du das Gefühl hast, daß er "bevorzugt" wird. Andererseits ist doch auch klar, daß allein durch den Altersunterschied bei ihm eben andere Maßstäbe angelegt werden müssen als bei dir und bei deiner Schwester. Mit 15 kann man eben auch schon mehr und versteht schon mehr als mit 4.
     
    #18
    Sternschnuppe_x, 10 August 2006
  19. wirbelsturm
    Ist noch neu hier Themenstarter
    723
    0
    0
    vergeben und glücklich

    Also anstatt mich so anzugehen hättest du mal besser verstehen sollen was ich geschrieben habe!!!!
    Es ist nicht der 4-jährige der das Fenster nicht zumacht und die Koffer nicht wegräumt, sondern der "Neue".
    Es geht jetzt hier überhaupt nicht um meinen Halbbruder!!!!
     
    #19
    wirbelsturm, 10 August 2006
  20. Silverbell
    Silverbell (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    669
    103
    14
    vergeben und glücklich
    Oh mann, ich kann dich super gut verstehen. Da ist so ein Neuer, der plötzlich in die Familie einbricht, seine spießigen Eltern mitbringt und für Nachwuchs sorgt um das Unglück perfekt zu machen. Ich kann total nachvollziehen daß du wütend bist, und daß deine Stiefgroßeltern deinen Stiefbruder noch so verhätscheln, trägt nicht gerade zum Familienfrieden bei.

    Einen wirklichen Rat habe ich für dich nicht. Mein Vater hat uns wegen einer Neuen verlassen und ich bin mir sicher, daß ich zu dieser Sch***** (meine Eltern waren noch verheiratet als sie sich eingemischt hat!) niemals ein gutes Verhältnis haben werde.

    Eigentlich will ich dir nur sagen, daß du nicht alleine bist. Man kriegt von allen gesagt "sei erwachsen und vernünftig", "sei höflich" usw. Ist mit Sicherheit langfristig auch der vernünftigere Weg, denn irgendwie muß man miteinander auskommen. Aber du darfst genauso gut wütend, trotzig und traurig sein. Schließlich kannst du nichts dafür. Und bloß weil deine Mutter den Typen mag, mußt du das nicht auch tun. Ich finde es echt fies, wenn man seinen Kindern sowas antut. Und wenn dann noch die Großeltern so dämlich Partei ergreifen und mitmischen, dann muß man nicht auch noch Rücksicht nehmen.

    Ich finde deine Mutter muß Verständnis dafür haben, daß du auch mal schlechte Tage hast und damit nicht zurecht kommst. Und wenn du die Großeltern nicht sehen willst, dann bleib doch einfach zu Hause. Ich weiß zwar nicht ob das bei euch so einfach geht, aber ich glaub das würde ich so machen.

    Was meine Situation angeht, ich bin zwar älter als du, aber genauso "trotzig". Mit mir wird die Neue keine zwei Sätze wechseln. Ich werde ihr aus dem Weg gehen und jegliche Annäherungsversuche abblocken. Dafür tut mir die Sache zu weh um "gute Freunde" mit der Anderen zu spielen. Vorallem weil es meine Mutter total aus der Bahn geworfen hat und wir Kinder jetzt mit den "Folgen" leben müssen.

    Versteck deine Gefühle nicht. Ob kindisch oder nicht, eine Trennung ist ne fiese Sache und da muß man nicht immer vernünftig reagieren. Meine Meinung!

    Ich drück dir die Daumen.
     
    #20
    Silverbell, 10 August 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Stiefoma Stiefopa Scheiß
InfexX
Kummerkasten Forum
9 Februar 2016
49 Antworten
Dennis558
Kummerkasten Forum
27 Juli 2014
12 Antworten