Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Stierjagd von Pamplona: worüber empört ihr euch mehr (Tod von Stier oder Mensch)?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Theresamaus, 10 Juli 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    In diesen Tagen findet in Pamplona die alljährliche Stierjagd in den Gassen der Altstadt statt. Die Stiere sollen anschließend in der Arena von Toreros getötet werden. Manchmal werden umgekehrt Toreros von Stieren getötet. Heute geschah aber, dass ein Zuschauer von einem Stier auf die Hörner genommen und getötet wurde.
    Worüber empört ihr euch menschlich mehr: darüber, dass Stiere von Toreros getötet werden, oder darüber, dass Stiere Menschen töten?
     
    #1
    Theresamaus, 10 Juli 2009
  2. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    Mich empört der Tod der Stiere sehr. Schlimm genug, dass dort immer noch Tiere einfach so zum Spaß gequält werden.
    Die Menschen machen den Scheiß freiwillig mit bzw. schauen sich es freiwillig an, die können meinetwegen gerne alle dabei draufgehen. Je mehr desto besser!
     
    #2
    Schmusekatze05, 10 Juli 2009
  3. User 88899
    Verbringt hier viel Zeit
    1.810
    88
    204
    vergeben und glücklich
    Mir tuts zwar auch für Menschen leid, aber sie haben da ja selbst Schuld.
     
    #3
    User 88899, 10 Juli 2009
  4. User 32843
    User 32843 (29)
    Meistens hier zu finden
    1.401
    148
    220
    nicht angegeben
    Mir tuts um die Stiere leid, das sind arme Viecher. Ich finde die ganze Tradition furchtbar.

    Die Leute die getötet werden sind selber Schuld, die tun mir überhaupt nicht leid.
     
    #4
    User 32843, 10 Juli 2009
  5. VelvetBird
    Gast
    0
    Mir tut es um die Menschen, die dabei getötet werden, gar nicht leid. Sowohl als Teilnehmer als auch als Zuschauer nimmt man das in Kauf. Und wer sich so am Leid anderer Lebewesen ergötzt, hat es nicht anders verdient. Ich finde es schlimm, dass ich da so drastisch denke, aber so fühle ich eben. Um die Stiere habe ich schon oft geweint. Tradition hin oder her, ich finde, es ist eine mehr als barbarische Sitte, die in mir das blanke Kotzen hervorruft. Eine absolute Schande.
     
    #5
    VelvetBird, 10 Juli 2009
  6. SY10
    Verbringt hier viel Zeit
    42
    93
    4
    Single
    also irgendwann in meinem Leben würd ich da eigentlich schon mal gerne hin und mitlaufen... Aber dann eher aus sicherer Distanz...
     
    #6
    SY10, 10 Juli 2009
  7. drusilla
    Verbringt hier viel Zeit
    1.074
    123
    14
    vergeben und glücklich
    Vollste Zustimmung.
     
    #7
    drusilla, 10 Juli 2009
  8. User 85637
    Meistens hier zu finden
    435
    128
    184
    Single
    Sehe ich genauso. Das ist einfach nur widerlich.
    Außerdem würden Stiere unter anderen Umständen die Menschen wahrscheinlich eher nicht töten, diese Tiere werden doch dazu gehetzt.
     
    #8
    User 85637, 10 Juli 2009
  9. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    Hmm mich verwundert das bisher niemand die einzig richtige Antwort angekreuzt hat nämlich:
    "Das ist eine alte Tradition. Dass es Opfer auf beiden Seiten gibt ist normal."

    Was man davon hält ist wiederum eine ganz andere Sache - ich habe selbst schon einen professionellen Stierkampf in Spanien beigewohnt - die Zuschauer (ca. 10.000) jedenfalls waren ziemlich begeistert... für mich hat das ganze einen Touch von "Gladiatorenkämpfen"...
     
    #9
    brainforce, 10 Juli 2009
  10. User 67627
    User 67627 (46)
    Sehr bekannt hier
    3.244
    168
    466
    vergeben und glücklich
    nur weil es eine tradition ist, muss man es ja nicht richtig finden. auch mit traditionen kann man brechen.
    das ist genauso verabscheuungswürdig wie hahnen - und hundekämpfe :frown:
    wenn ich sehe, dass dabei ein mensch umkommt, denke ich höchstens - na und, selbst schuld. es zwingt ihn keiner dabei zu sein. die tiere können es sich nicht aussuchen.
     
    #10
    User 67627, 10 Juli 2009
  11. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    Tradition ja - Normal nein.
    Nur weil es eine alte Tradition ist finde ich es dennoch nicht normal, dass man Tiere zum Spaß quält und damit stimmt der zweite Satz "Dass es Opfer auf beiden Seiten gibt ist normal." auch nicht.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 22:20 -----------

    Dann sollen sich da meinetwegen zwei Menschen hinstellen und sich bis zum Tod bekämpfen. Wenn die Leute da so begeistert von sind, dann können sie sich ja auch selber dafür opfern und müssen keine Stiere quälen, die halb wahnsinnig vor Schmerz und Angst sind.
     
    #11
    Schmusekatze05, 10 Juli 2009
  12. User 12616
    User 12616 (27)
    Sehr bekannt hier
    5.444
    198
    140
    nicht angegeben
    Mitleid habe ich einzig mit den Tieren. Die werden in Panik versetzt, angeheizt und handeln instinkstiv. Jede noch so kleine Verletzung dieser Geschöpfe ist überflüssig. Für die Stiere ist dieser Tag eine Tortur.

    Wenn dabei Menschen sterben oder verletzt werden, interessiert mich das nicht im Geringsten. Ich gehe sogar soweit, zu sagen, dass sie dieses Schicksal verdienen.

    Hier fragte man nach der persönlichen Meinung. Da gibt es kein richtig oder falsch.

    Traditionen rechtfertigen keine Tierquälerei. Nie.
     
    #12
    User 12616, 10 Juli 2009
  13. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    Seh ich auch so - allerdings sollte man auch erwähnen das diese Stiere keine normalen Hausrinder sind sondern speziell und nur für die Stierkämpfe gezüchtet werden - auch im Hinblick in Sachen Aggresivität. Befürworter argumentieren gerne damit das die Rasse aussterben sollte falls die Stierkämpfe abgeschafft werden - was aber falsch wäre man könnte den "Stierkampf" auch auf die französische Variante beschränken welche zumindest unblutig abläuft...
     
    #13
    brainforce, 10 Juli 2009
  14. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier
    4.942
    198
    652
    Single
    Ich habe auch eher Mitleid mit den Stieren als mit den Menschen, die den ganzen Schwachfug organisiert haben.

    Obwohl, ich bin ehrlich: Ich würde mirs gerne mal ansehen. Natürlich nicht auf der Straße, sondern auf einem Balkon 2.Stock. Und es können gern ein paar Chaoten von den Stieren auf die Hörner genommen werden. Da würde ich Beifall klatschen.
     
    #14
    ProxySurfer, 11 Juli 2009
  15. User 87316
    Verbringt hier viel Zeit
    162
    103
    1
    nicht angegeben
    sehe ich genauso. Die Tiere können es sich nicht aussuchen, die Menschen schon.
     
    #15
    User 87316, 11 Juli 2009
  16. Mark75
    Mark75 (41)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    0
    25
    0
    Verheiratet
    Hi erstmal,

    ich finde es ein Unding, dass Spanien immer noch an seinen Traditionen festhält und den Stierkampf oder die Hatz durch Pamplona als Kultur darstellt.

    Für mich ist das Mord, Mord auf Raten.

    Gruß Mark
     
    #16
    Mark75, 7 Dezember 2010
  17. Jesseven
    Verbringt hier viel Zeit
    355
    103
    21
    vergeben und glücklich
    das ist einfach nur grausam
    und wenn die menschen dabei draufgehen sind sie selber schuld ....
     
    #17
    Jesseven, 7 Dezember 2010
  18. Kerze-im-Feuer
    Öfters im Forum
    222
    53
    28
    nicht angegeben
    Ich empöre mich über das getötet werden der Stiere... Allerdings haben Alle Buletten, Steaks und Würstchen das selbe leid hinter sich... (Haltung, Tiertransporte, etc.)

    X Sich über den Stierkampf aufzuregen, aber gleich nen leckeres Stück Fleisch essen...
     
    #18
    Kerze-im-Feuer, 7 Dezember 2010
  19. Kronos
    Kronos (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    818
    103
    16
    Single
    Stierkampf...eine lächerliche Tradition...diese Stierläufe..."Stierkampf light" für den Pöbel, die keine Torreros sind/werden konnten aber mal ähnlich dicht an einem solchen Tier sein wollen...genauso lächerlich...aber was will man machen...die Dummheit steckt in den Menschen drin, seit ewigen Zeiten wurden die und die Dinge so und so gemacht, und selbst wenn man es verbieten würde, würde der Mensch damit fortgefahren...
    - Polen würden dir beim Halt an der Ampel immer noch den Wagen untern Arsch wegklauen
    - Rumänen würden trotzdem immer noch "Tanzbären" quälen
    - Türken würden dich immer noch "der Ehre wegen" abstechen, weil du mit einer ihrer Schwestern Sex hattest und sie nun nicht mehr als Jungfrau in die von ihren Eltern arrangierte Ehe mit ihrem Cousin aus Anatolien gehen kann
    - Bayern würden immer noch denken, daß sie deutsch sprächen
    - undsoweiterundsofort...
    So ist der Mensch...es steckt in ihm drin, er kann nicht anders...
    Aber so "Schlagzeilen", daß "wieder mal" (aber nicht oft genug) in der Arena ein Torrero von einem Stier aufgemacht wurde wie eine Konservendose...oder daß bei einem solchen "Stierlauf" wieder mal einige Läufer verletzt/totgetrampelt wurden... :jaa:
     
    #19
    Kronos, 7 Dezember 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Test