Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Stillen auch mit HIV-Infektion ohne Risiko möglich

Dieses Thema im Forum "News zu Liebe, Erotik und Sexualität" wurde erstellt von User 20345, 19 Juni 2010.

  1. User 20345
    User 20345 (37)
    Meistens hier zu finden
    1.646
    133
    48
    vergeben und glücklich
    Das Risiko sei gering, das HI-Virus bei entsprechender Medikamentation auf das Baby während des Stillens zu übertragen. Dies entdeckten Wissenschaftler der Harvard Universität während einer Studie mit 730 Frauen.
    Die Forscher betreuten die Frauen im Verlauf der Schwangerschaft und während der Geburt. Nur bei acht Säuglingen von insgesamt 709 konnte eine HIV-Infektion diagnostiziert werden und nur bei zweien von ihnen wurde das HI-Virus durch das Stillen übertragen.


    Quelle:
    www.apotheke-adhoc.de
     
    #1
    User 20345, 19 Juni 2010
  2. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    Lässt sich nun darüber streiten ob das 8 Baby's zu viel sind oder nicht
     
    #2
    User 49007, 19 Juni 2010
  3. User 85905
    User 85905 (31)
    Meistens hier zu finden
    795
    128
    221
    Verheiratet
    Stillen hat ja unbestreitbar viele Vorteile. Aber die Vorteile wären mir als Mama alle egal, wenn das Risiko bestünde, dass ich mein Baby so mit HIV anstecken könnte - egal, was irgendeine Studie sagt.
     
    #3
    User 85905, 19 Juni 2010
  4. User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.645
    248
    780
    nicht angegeben
    x
     
    #4
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
    User 29904, 19 Juli 2010
  5. VelvetBird
    Gast
    0
    Ich finde es unverantwortlich, das Kind einfach mal zu stillen, in der Hoffnung, es ekrankt nicht. Damt spielt man Roulette um ein Menschenleben :ratlos:.
     
    #5
    VelvetBird, 19 Juli 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  6. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Verstehe ich das richtig, dass man 730 kranke Mütter mit ihren bis dato gesunden Säuglingen "testet", nur um zu gucken, ob die beim Stillen HIV bekommen? Das ist ja gruselig. Wer verantwortet denn bitte solche Studien?

    Als Mutter könnte ich es mir nie verzeihen, dass ich mein Kind durch das Stillen angesteckt habe - das kann man doch so leicht vermeiden.
     
    #6
    User 20579, 22 Juli 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  7. Kennwort
    Kennwort (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    100
    113
    25
    Verheiratet
    Eben.
    Ich halte diese Studie für einen ethischen Fehlgriff.
    Hier hat man mit dem Leben von Menschen experimentiert nur um sich als Wissenschaftler wieder ins Gespräch zu bringen.

    Wenn ich daran denke, wie unser Kleiner die Brust meiner Frau beim Stillen malträtiert hatte. Er hat sogar einmal Blut erbrochen, da er über die Muttermilch durch die zerbissene Brustwarze soviel davon aufgenommen hatte (Waren deswegen mit ihm auch im KKH, die gaben aber Entwarnung). Da soll das Infektionsrisiko soo gering sein?

    :schuettel:
     
    #7
    Kennwort, 22 Juli 2010
  8. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.435
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Das werden garantiert Frauen sein, die das so oder so machen wollten und die das nun eben im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie tun.

    Gut finde ich es auch nicht und würde als HIV positive garantiert nicht stillen und auch andere Maßnahmen ergreifen, die eine Übertragung verhindern wie z.B. einen Kaiserschnitt, aber das sieht nun mal nicht jeder so.
     
    #8
    User 18889, 23 Juli 2010
  9. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Dann wäre es Aufgabe der verantwortlichen Wissenschaftler, so etwas nicht zuzulassen. Man findet immer jemanden für irgendwas. Aber irgendwo sollte man Grenzen ziehen.
     
    #9
    User 20579, 24 Juli 2010
  10. User 86199
    User 86199 (36)
    Meistens hier zu finden
    811
    128
    168
    Verheiratet
    Also in Deutschland muss jede offizielle Studie von einer Ethikkomission genehmigt werden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Studie bei uns genehmigt worden wäre...
    Ich habe mir auch schon Gedanken gemacht, wie man so etwas zulassen konnte und der einzig denkbare Fall wäre für mich, dass die Kinder so oder so gestillt worden wären, weil es in Botswana keine andere Möglichkeit gibt?! Aber selbst dann hätte man doch besser dran getan, die Studiengelder in Säuglingsmilch zu invesitieren...
     
    #10
    User 86199, 24 Juli 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Stillen HIV Infektion
Mikiyo
News zu Liebe, Erotik und Sexualität Forum
3 Januar 2016
2 Antworten
Mikiyo
News zu Liebe, Erotik und Sexualität Forum
27 November 2015
39 Antworten
Beltane
News zu Liebe, Erotik und Sexualität Forum
9 April 2015
1 Antworten
Test