Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Stillen + Fremdeln?

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von Kokosflocke, 5 März 2009.

  1. Kokosflocke
    Verbringt hier viel Zeit
    244
    113
    29
    vergeben und glücklich
    Hey:smile:


    1)Ich muss sagen das ich mir die ersten Tage ziemlich schwer mit dem Stillen getan habe. Mittlerweile geht es ganz gut, auch wenn mein Kleiner ziemlich gierig ist.

    Mich würde interessieren wie oft ihr am Anfang Nachts stillen musstet und wie lange usw usw. Wie hat sich das mit der Zeit geändert?

    2) Kann es sein das mein Kleiner jetzt schon fremdelt? Er ist gerade mal eine Woche alt, will aber meist nur bei mir sein, und merkt auch sofort wenn er bei Papa oder Oma ist. Bei mir beruhigt er sich immer ganz schnell. Ist das in dem Alter schon möglich? Muss sagen er ist sehr flott in seiner Entwicklung!


    Lg Lisa
     
    #1
    Kokosflocke, 5 März 2009
  2. User 35546
    Meistens hier zu finden
    1.844
    148
    111
    Verheiratet
    Hallo :smile:

    zu 1.

    Puh, ich weiß nicht, wie oft ich am anfang nachts gestillt habe! Betsimmt 4-5 Mal, aber es war auch recht unterschiedlich.
    Eben nach Bedarf, wie sie so Hunger hatte!
    Die Kleinen wissen ja noch nicht wirklich was vom Tag- und Nachtrhythmus, deshalb trinken sie eben wann sie wollen und das ist ja auch gut so! Das pendelt sich so nach und nach ein! Rede nicht viel mit ihm Nachts, kein großes Licht, keine Späße, wenn nicht unbedingt nötig, dann auch nicht wickeln. So merkt er irgendwann dass man in der Nacht ruhig ist und alles ganz langweilig ist :zwinker:

    zu 2.

    Mhm... fremdeln würde ich e snicht unbedingt nennen, aber wird eben merken und riechen, dass du seine Mama bist und die ist er ja auch gewöhnt! Er muss die anderen ja auch kennenlernen, gebt ihm Zeit!
     
    #2
    User 35546, 5 März 2009
  3. Patrima
    Gast
    0
    hi du...

    also zu 1.

    komischerweise kann ich mich auch nicht mehr so gut erinnern, wie oft saskia am anfang nachts kam, obwohls gar nicht solange her ist (es kommt mir schon wie jahre vor), aber ich glaub, es waren so zwei bis drei mal.

    den fehler haben wir gemacht, wir haben erst sehr spät angefangen, ihr zu zeigen, was tag und was nacht ist. erst als wir durchgezogen haben, dass wir sie abends ins bett legen und dass dann nacht ist, ich im dunkeln gestillt und gewickelt hab und sie dann wieder ins bett gelegt hab (und das zügig), hat sie einen guten rythmus entwickelt (entwickeln können). ich hab schon auch geschmust, aber eben irgendwie anders. mittlerweile schläft sie nachts (ich rechne immer von trinken zu trinken, weil das einschlafritual dauert je nach ihrer laune manchmal etwas länger) schon bis zu 10 stunden durch... wir haben auch von anfang an eingeführt, dass sie morgens zu uns ins bett darf...

    zu 2.

    also ich hab lange gebraucht, bis ich saskia aus der hand geben konnte. wenn, dann nur dem papa. ab und zu lass ich sie jetzt zur oma, und wenn sie grad gute laune hat geht das für ne kurze zeit. jetzt (also mit zwei monaten) hat saskia so ne phase, wo ihr auch der papa nicht immer recht ist. bei uns hat sich das aber so eingespielt, dass papa der ist, der spielt und ich der ruhende pol.

    ansonsten kann ich nur sagen, dass sich das ganze so schnell entwickelt. all diese dinge können sich von einem tag auf den andren ändern, bei uns is jeden tag was andres :tongue:

    alles gute
    die glückliche patrima
     
    #3
    Patrima, 9 März 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Stillen Fremdeln
Junius
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
6 Oktober 2014
4 Antworten
krylin2000
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
28 Juli 2014
14 Antworten