Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Stillen oder nicht?

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von Angelina, 29 Mai 2004.

  1. Angelina
    Gast
    0
    Tja der Betreff ist ja schon exakt genau beschrieben
    und das thema somit auch *g*

    Was findet ihr besser - stillen oder nicht stillen?
    Wenn ja - wieso seht ihr das so (je nachdem wie ihr antwortet).

    Welche Mutti unter euch stillt (hat gestillt) und welche nicht - und wieso?

    :smile:
    Danke schonmal!

    Lg Mary
     
    #1
    Angelina, 29 Mai 2004
  2. stubsi
    Verbringt hier viel Zeit
    833
    113
    61
    Verlobt
    Ich find stillen besser. Es fördert die Mutter-Kind-Beziehung. Ausserdem soll Muttermilch für das Kind wesentlich gesünder sein als Fertigmilch. Und ich find es auch praktischer, man muss nicht dauernd Fläschchen warm halten, überall hin mitnehmen usw. Ich hab selber auch gestillt, musste aber zufüttern weil ich nicht genug Milch hatte.
     
    #2
    stubsi, 29 Mai 2004
  3. majra
    majra (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    74
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Such mal in wissenschaftlichen Seiten im Internet danach. Ich mein in letzter Zeit häufiger davon gehört zu haben und habe mich in meinem Gefühl bestätigt gesehen.
    Muttermilch ist erst mal sowieso wichtig für das Kind, wegen der Abwehrkörper, die es dadurch aufnimmt (stärkt das Abwehrsystem). Dann sollen angeblich Kinder, die mindestens ein halbes Jahr gestillt wurden, intelligenter sein als welche, die nicht oder nicht so lange gestillt wurden. Erst neulich habe ich eine Frau im Fernsehen gesehen, die ihre Kindergartenkinder noch stillt. Erst, wenn sie in die Grundschule kommen, will sie damit aufhören. Das halte ich allerdings schon für übertrieben. Würde spätestens nach einem Jahr aufhören, denke ich. Ist vielleicht auch nicht immer das Praktischste die Brust geben zu müssen.
    Andererseits gibt es auch Gegner, die sagen, dass das Kind über die Muttermilch besonders viel Schadstoffe aufnehmen würde. Hm. Kannst ja vielleicht mal wirklcih im Internet suchen.
     
    #3
    majra, 29 Mai 2004
  4. Cora
    Cora (57)
    Verbringt hier viel Zeit
    985
    103
    2
    Verheiratet
    Überall bekommt man zu hören:
    Stillen ist wichtig,
    Stillen fördert die Mutter Kind Beziehung
    Muttermilch beugt Allergien beim Kind vor
    Man braucht kein Fläschchen mitnehmen,
    Stillen ist super, Stillen ist das wichtigste überhaupt usw. usw.
    Also Mütter, wenn ihr eine gute Mutter sein wollt, dann stillt mal bloß, sonst fehlt euch was in der Beziehung zum Kind, und ihr verpasst was, und ihr seid keine richtige Frau wenn ihr es nicht schafft.......

    So ist doch die Meinung heute....aber ich denke anders, aus eigener Erfahrung.

    Beim ersten Kind wollte ich es genauso machen, ging aber nicht...das Kleine war ne Frühgeburt,etwas schwach, lag in einem anderen Gebäude wie ich, ich hatte einen Kaiserschnitt und in den ersten Tagen konnte ich nicht selbständig durch das halbe Krankenhausegelände laufen...so hat sich das Stillen von selber erübrigt. Die Milch war zwar da, aber sehr wenig, und durch abpumpen konnte ich es auch nicht anregen.

    Das zweite Kind kam zwar auch mit Kaiserschnitt lag aber bei mir im Zimmer, und jetzt musste ich natürlich stillen, so erwarteten es die Schwestern und Ärzte. Gut, dachte ich...versuch es nochmal.
    Die Milch schoss ein, und die ersten zwei Tage war alles gut...dann bekam ich eine Brustentzündung...mir tat alles weh, man packte mir die Brust dick ein mit Verbänden und Salben, die ich natürlich bei jedem Stillen wieder entfernen und neu anlegen musste. Schmerzen ohne Ende begannen für mich, ich verkrampfte, aber ich muss da durch, sagte die Hebamme...na gut...ich will ja nur das beste für mein Kind...also Zähne zusammenbeissen und weiter....nur es wurde nicht besser sondern immer schlimmer.....aber aufgeben durfte ich nicht.....schreckliche vier Tage lang machte ich das noch mit, dann hatte das Kleine beim Stillen plötzlich mehr Blut wie Milch im Mund, und da platzten mir der Kragen.
    Unter Tränen erklärte ich dem Arzt und der Hebamme, das jetzt endgültig Schluss ist...ich will die Flasche für mein Kind, die Tabletten zum Abstillen, und endlich meine Schmerzen los sein.
    Man sah mich zwar enttäuscht an...so eine schlechte Mutter....aber das war mir egal.
    So und von diesem Zeitpuinkt an ging es mir besser.
    Ich fütterte meine Kleine mit der Flasche und endlich entstand auch das schöne ausgeglichene Gefühl beim Füttern. Die Kleine und ich hatten endlich Ruhe und Entspannung. Und mir ging es so langsam auch wieder besser.


    Stillen kann sehr schön sein, wenn es klappt ud nicht unter Druckt gemacht wird.

    Also tut nur das, was ihr auch wirklich wollt, verlasst euch auf euer Gefühl und nicht darauf was im allgemeinen so Richtig sein soll.

    LG Cora
     
    #4
    Cora, 30 Mai 2004
  5. Bea
    Bea (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.311
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Ich hab ehrlich gesagt nicht viel Ahnung ob stillen oder nicht, aber ich würde auf jeden Fall einen HIV-Test machen, denn Muttermilch ist die Körperflüssigkeit in der bei einer Infektion am meisten HI-Viren enthalten sind! Und wenn das Kind die Geburt ohne Infektion übersteht, würde ich das Risiko nicht eingehen!
     
    #5
    Bea, 30 Mai 2004
  6. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    also ich will auf jedenfall stillen, weil es einfach nix besseres für das baby gibt als muttermilch..naja eigentlich haben alle anderen die ganzen gründe schon geschrieben...

    aber cora hat auch recht... man sollte es nich erzwingen wollen.. wenns nich geht, gehts halt nich und wer nich stillen will, der soll auch kein schlechtes gewissen haben!!

    was ich allerdings immer noch versuchen würde, wenn das stillen nich klappt is abpumpen!!
     
    #6
    Beastie, 30 Mai 2004
  7. stubsi
    Verbringt hier viel Zeit
    833
    113
    61
    Verlobt
    Sowas lese ich in anderen Foren auch öfter. Da werden Mütter, die nicht stillen möchten, total fertig gemacht. Ich denke, es sollte jeder für sich selber entscheiden. Wenn man jedem Stillen schon panisch entgegen sieht, weils vll weh tut oder sonst was, spürt das Kind das ja auch.

    Bei mir auf der Station war auch eine Mutter, die solche Probleme wie du hatte. Die Hebammen wollten sie auch überreden, es weiter zu versuchen. Sie saß teilweise nur noch weinend in ihrem Zimmer, weil sie durch den ganzen Druck von Ärzten, Hebammen und sogar ihrer Familie dachte, sie wäre eine schlechte Mutter. Sie hatte ihrem Kind gegenüber dann auch so ein schlechtes Gewissen, dass sie es nur noch bei den Hebammen abgegeben hat, weil sie ihm nicht noch mehr "schaden" wollte. Dabei ist grad die ersten Wochen der Kontakt zum Kind wichtig, egal ob es gestillt wird oder nicht. Das fand ich schon sehr erschreckend.


    @Bea: Ein HIV-Test wird eh gemacht, wenn der Mutterpass angelegt wird.
     
    #7
    stubsi, 30 Mai 2004
  8. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    stubsi: nö, der test wird nich automatisch gemacht... du musst deine zustimmung geben.... ichhab meine verweigert, weil mein mann eh jedes halbe jahr den test auf der arbeit machen muss... und solange er negativ is, bin ich es auch... also brauchte ich den test nich...
     
    #8
    Beastie, 30 Mai 2004
  9. stubsi
    Verbringt hier viel Zeit
    833
    113
    61
    Verlobt
    Oke, falsch ausgedrückt. Klar brauchen die deine Zustimmung, aber die meisten lassen es halt machen, weil eh schon Blut abgenommen wird. Wenn man sich sicher ist, braucht man vor dem Stillen ja net nochmal extra einen machen. Und wer sich nicht sicher ist und den Test aus irgendwelchen Gründen verweigert, wird vor dem Stillen wohl auch keinen machen. So besser verständlich?

    Wie gehts dem Mini-Beast? *knuddl*
     
    #9
    stubsi, 30 Mai 2004
  10. Kathi1980
    Verbringt hier viel Zeit
    1.302
    121
    0
    Verheiratet
    Grundsätzlich denke ich, dass Stillen für die Gesundheit des Kindes (Schutz vor Allergien, Aufbau des Immunsystems) klasse ist und würde schon 6 Monate stillen. Bei meiner Mutter ging das wegen einer Brustentzündung aber nicht, so dass ich über eine Sonde (oder Schlauch?) ernährt werden musste, weil ich anderes verweigert habe.
    Was mir nur figurtechnisch Angst machen würde, wäre, dass mein Busen danach nicht mehr so straff sein könnte??? Andererseits werden Frauen, die stillen, nach der Geburt schneller wieder schlank, weil sie einen so stark erhöhten Energiebedarf durch das Stillen haben.
     
    #10
    Kathi1980, 30 Mai 2004
  11. Cora
    Cora (57)
    Verbringt hier viel Zeit
    985
    103
    2
    Verheiratet
    Stillen kann wirklich eine sehr schöne Sache sein, wenn es klappt, und ich möchte jeden ermutigen es zu probieren...aber dann auch den Mut zu haben es abzubrechen, wenn das Gefühl dagegen spricht.

    Ihr jungen Mütter habt das Sagen über das Kind und euren Körper, und niemand anders, denkt immer daran.
    Gute Ratschläge, auch über Kindererziehung, sollte man sich immer anhören, aber dann ganz für sich allein entscheiden, (evtl mit Partner natürlich) wie man es macht und was man für richtig hält.

    Hört auf euer Gefühl, und nicht auf das was "die Leute sagen"
     
    #11
    Cora, 30 Mai 2004
  12. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Also, ich hab meinen Kleinen gestillt. Es soll ja (angeblich, wie viel wahr ist, weiß ich auch nicht) gegen Allergien vorbeugen und helfen, das Kind zu stärken. Außerdem hat man nicht das Problem der Kuhmilchunverträglichkeit, die bei vielen Säuglingen auftritt. Und man hat es immer dabei, immer richtig temperiert. Und durch das Saugen hilft es der Mutter, dass die Gebärmutter zurückgebildet wird.

    ABER man muss vorbeugen. Es klingt hart und grob und brutal - aber wer stillen will, sollte ein halbes Jahr vorher mit abhärten anfangen. Nimm mal eine relativ weiche Zahnbürste und rubbel über Deine Brustwarzen - ein saugendes Baby hat mehr Kraft und scheuert mehr daran!!! Also, im Vorfeld die Brüste mit einer weichen Zahnbürste bearbeiten, danach mit einem kalten Waschlappen abrubbeln und dann Johanniskrautöl einreiben. Das Öl gerbt die Haut und macht sie widerstandsfähiger. Sonst gehts Dir wie Cora!

    Ich habe gestillt (zwar nur 4 Monate voll, danach hat ihm die Milch alleine nicht mehr gereicht), aber ich war glücklich damit. Meine Milchzufuhr hat sich nie eingestellt, ich hatte einige Male schmerzhafte Milchstaus, die dann fieber hervor riefen, ich hatte harte und fast platzende Brüste bis zum 4. Monat, und ich hatte entzündete Brustwarzen, die zum Teil auch geblutet haben. Aber es gibt gegen alles Mittel, und nach einer Weile bekommt man raus, was einem hilft. Wenn es nicht von Anfang an klappt, braucht man halt Durchhaltevermögen, wenn man es wirklich will. Gegen zu viel Milch nützt Pfefferminztee, gegen Milchstaus abpumpen oder (besser noch) ausstreichen und zum Kühlen mit Joghurt oder Quark die Brüste einreiben, gegen Entzündungen der Brustwarzen hilft Johanniskrautöl (schadet auch dem Baby nicht) und Stillhütchen verhindern viele Entzündungen.

    Aber jeder muss selbst wissen, ob er stillen möchte. Ein Grund dagegen ist in jedem Fall, dass die Brüste danach "ruinierter" sind als zuvor... :grin: (Wobei bei mir die Milch VOR der Geburt eingeschossen ist, und somit dann eh alles zu spät war...)
     
    #12
    SottoVoce, 30 Mai 2004
  13. Kathi1980
    Verbringt hier viel Zeit
    1.302
    121
    0
    Verheiratet
    @ Sotto Voce: Was meinst Du mit "ruinierter"?
    Und im Hauswirtschaftsunterricht wurde gelehrt, dass Kuhmilch für Säuglinge sogar tödlich sein kann. Weiß aber leider nicht mehr, warum.
     
    #13
    Kathi1980, 30 Mai 2004
  14. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    @Kathi: Weil sie gespannter wird, wenn die Milch drinnen ist, und hinterher mehr "hängt" als vorher. Im Alter kommt das eh, aber mit 21 (wie bei mir) sähe ich vermutlich noch etwas anders aus, wenn ich nicht gestillt hätte. Aber die Nähe zu meinem Kleinen ist mir das allemal wert gewesen!!! :zwinker:

    Und Kuhmilch selbst sollst dem Kind ja auch nicht geben, da fehlen ja tausende von Nährstoffen, die so ein Säugling braucht! Davon kann er sich ja gar nicht genügend ernähren. Aber in vielen Fertigmilchmischungen, die man für Säuglinge anrührt, ist Kuhmilch enthalten (also irgendwas mit Lacto- drinnen), und viele Babys reagieren da empfindlich. Sie kriegen dann ne richtige Kuhmilchallergie und so ein Kind dann später mal zu ernähren wird schwierig! Denn dann dürfen sie ganz viel gar nicht mehr zu sich nehmen.
     
    #14
    SottoVoce, 30 Mai 2004
  15. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    sotto: nein, man soll die brustwarzen nich mehr abhärten!! u.a. kann des vorzeitige wehen auslösen und außerdem isses nich nötig...

    stubsi: jo, viel bessa *g*.. man sollte vll noch dazu sagen, dass die krankenkassen des hiv-test jetz auch bezahlen (war wohl nich immer so)

    dem minibeast gehts gut... jedenfalls solang ich krankgeschrieben bin *schulterzuck*
     
    #15
    Beastie, 30 Mai 2004
  16. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    @Beastie: Dann wünsch ich beim ersten Anlegen viel Spaß... *trockenlach* Ich hab wenig bis nicht abgehärtet - und bin über einen Monat lang bei jedem Anlegen fast gestorben! Und die Hebammen, mit denen ich Kontakt hatte (und auch welche, mit denen ich heute Kontakt habe), sagen alle, man sollte abhärten. Du kannst Dir nicht vorstellen, wie ein Säugling an einer weichen Brustwarze saugt... Dass ein so kleines Wesen SO VIEL Kraft hat, kann man sich gar nicht vorstellen!!!
     
    #16
    SottoVoce, 30 Mai 2004
  17. stubsi
    Verbringt hier viel Zeit
    833
    113
    61
    Verlobt
    Uns wurde auch gesagt, wir sollen nicht abhärten. Ich habs nich gemacht und hatte auch keine Schmerzen beim Stillen.
     
    #17
    stubsi, 30 Mai 2004
  18. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    sotto: ich wusste, dass das kommt *g*.. es war ja auch bis vor ein paar jahren so.,.. aber heute weiß man, man soll es nich machen...

    http://www.stillgruppen.de/stillen.html
    http://www.strampelmax.at/stillen/stillen.htm
    http://www.liga-kind.de/pages/spri200.htm
    http://www.swissmom.ch/anzeige.php?docname=MEDSCHWBRUST


    in sämtlichen neuauflagen der still- und schwangerschaftsbücher steht, man soll nich mehr abhärten... sondern das richtige anlegen lernen und darauf bestehen, dass es einem solange gezeigt wird, bis man es ohne hilfe kann...

    und ich denke nich, dass so viele leute irren
     
    #18
    Beastie, 30 Mai 2004
  19. CassieBurns
    Verbringt hier viel Zeit
    1.002
    121
    1
    Verheiratet
    Zu SottoVoce und Abhärten:

    Ich kann auch nur sagen, das einzige Mal, wo ich Probs hatte, war, als die Milch eingeschossen ist und ich habe vorher nicht abgehärtet. Ich denke, dass Beastie vollkommen Recht hat, bei richtigem Anlegen, tut das nicht weh.

    Notfalls ein Stillhütchen nehmen, wenn die Brust weh tut, aber frau sollte niemals abhärten.

    Und ich finde Stillen auch toll und jede Frau sollte das zumindest in Erwägung ziehen, aber wenn sie es nicht kann oder will: Das ist allein ihre Sache und kein Arzt und auch keine Hebamme darf ihr da reinreden.

    Ganz wichtig: Keine Frau ist eine schlechte Mutter, nur weil sie nicht stillt! Es wird ja auch nicht jeder zum Fahrradfahren oder Schwimmen gezwungen. :zwinker:
     
    #19
    CassieBurns, 31 Mai 2004
  20. Angelina
    Gast
    0
    Stillhütchen?
    Hab ich auch noch nie was von gehört :zwinker:

    Aber das mit dem abhärten,
    hat man mir auch gesagt, soll ich bloß nicht machen,
    Wie Beastie schon schreibt kann man da vorzeitige Wehen von bekommen und bei Gott das möchte ich nun wirklich nicht riskieren! :tongue:

    Mhm.. wie sieht es denn mit Stilleinlagen aus.
    Lieber welche zum Waschen oder so einwegdinger,
    die man wegschmeissen kann?
    Welches Material?

    Lg Mary
     
    #20
    Angelina, 1 Juni 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Stillen
Junius
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
6 Oktober 2014
4 Antworten
krylin2000
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
28 Juli 2014
14 Antworten
MaMaria
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
30 Dezember 2013
6 Antworten