Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Stillen und empfindliche Brustwarzen...

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von Mr_Cat, 2 August 2008.

  1. Mr_Cat
    Mr_Cat (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    26
    86
    0
    Verheiratet
    Hallo zusammen,

    bei mir ist es jetzt auch soweit das ich in dieses Forum schreiben kann...

    Jetzt aber zur Frage:
    Ich mache mir sorgen wie es später mit dem stillen aussieht,
    da ich an den Brustwarzen schon immer sehr empfindlich war.
    Ich hasse dort jegliche Berührung,
    sehr zum Leidwesen meines Mannes,
    aber der "muss" ja auch nicht da ran :grin:
    Wird sich das im laufe der Schwangerschaft
    bzw. wenn die Milch einschießt ändern oder muss ich gleich auf Fläschchen umstellen?

    LG Mrs_Cat
     
    #1
    Mr_Cat, 2 August 2008
  2. User 35546
    Meistens hier zu finden
    1.844
    148
    111
    Verheiratet
    Herzlichen Glückwunsch!

    Man kann die Brustwarzen auch vorher schon etwas "abhärten" Wie genau, weiß ich aber nicht mehr.

    Deinem Baby zuliebe würde ich auf jeden Fall das Stiilen probieren. Wenn ein Baby trinkt, ist das ganz anderes als wenn ein Mann dran rumspielt. Es kann sein, dass die Brustwarzen in den ersten Tagen wund oder empfindlich sind, aber das gibt sich. Bei mir ahbe ich zum Schluss fast nichts gemerkt! Erst jetzt (3Monate nach dem Abstillen) kommt wieder GEfühl in die Sachen :zwinker:

    Ich würde es an deiner Stelle ausprobieren!

    Frage eine Hebamme, was du tun kannst um die Brüste auf das Stille vorzubereiten!

    Lillaja
     
    #2
    User 35546, 2 August 2008
  3. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    nein bitte nich abhärten oder sowas.
    lauf von mir aus ohne BH, aber fang nich an, sie abzubürsten oder ähnliches

    ich würde sagen, du wartest einfach ab und versuchst es.
    ein säugendes baby is was ganz anderes, auch ein ganz anderes gefühl als alles andere

    zur not könntest du ja auch stillhütchen nehmen, vll gehts dann besser
     
    #3
    Beastie, 2 August 2008
  4. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Ich hab auch extrem empfindliche Brustwarzen. Von abhärten wird allerdings total abgeraten, das kann Wehen auslösen! Anscheinend kann es helfen, die Brustwarzen täglich mit Johanniskrautöl einzuschmieren, das "gerbt" die Haut (wie bei Leder). Ich hab das probiert, allerdings nicht von Anfang an der Schwangerschaft. Optisch hat sich nichts verändert, aber ich konnte ganz normal stillen. ;-)

    Anfangs war ich sehr wund, da hab ich dann wirklich auch Stillhütchen verwendet, mit denen kann man sogar dann stillen, wenn es richtig offene Stellen an den Brustwarzen gibt. Als ich die Dinger entdeckt hab, konnte endlich mal alles abheilen (ich war so wund, weil der Soor - Pilz - den mein Baby im Mund hatte, bei mir dann auf die Brustwarzen ging und dann hatte sich alles entzündet und wollte durch das dauernde Stillen auch nicht richtig verheilen). Und als dann endlich alles verheilt war, hab ich die Hütchen auch weggelassen und das Stillen war wirklich superschön. :smile:

    Ich würde vorschlagen - wenn Du stillen WILLST, probier es einfach aus. ;-) Wenns nicht geht, kannst Du immer noch auf Fläschchen umstellen!
     
    #4
    SottoVoce, 2 August 2008
  5. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Dieses Abhärten bringt tatsächlich nichts. Das einzige was vielleicht minimal hilft, ist ohne BH rumlaufen.

    An deiner Stelle würde ich es einfach abwarten, es ist was ganz anderes, ein Baby zu stillen und vom Mann berührt zu werden. Das kann man nicht vergleichen.

    Stillhütchen wenn es garnicht geht, wurde dir ja schon empfohlen
     
    #5
    User 69081, 2 August 2008
  6. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Hm als ich hab die Erfahrung gemacht, das die während der Stillzeit eher unsensibler werden-

    Nur die ersten paar Wochen die können hart werden

    Vielleicht schon vorweg Beinwellsalbe oder Ringelblumensalbe besorgen

    Am besten die aus der Bahnhofapoteke - das is super

    Kat
     
    #6
    Sylphinja, 2 August 2008
  7. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Man bekommt in der Schwangerschaft auch Haufenweise Proben, auch dann im Krankenhaus und die Hebamme hat auch reichlich. Das ist ganz praktisch, weil nicht jede Creme bei jeder Frau gleich gut funktioniert.
     
    #7
    User 69081, 2 August 2008
  8. User 35546
    Meistens hier zu finden
    1.844
    148
    111
    Verheiratet
    Das mit dem Abrubbeln meinte ich auch nicht :schuechte Das tut den Brustwarzen nicht gut! Was Beastie schrieb, ohne BH rumlaufen, sowas meinte ich, aber nicht rubbeln oder bürsten *aua*

    Wie einige schon schrieben hatte ich auch am Anfang recht empfindliche Brustwarezn und habe (als ich dachte nichts geht mehr, weil es soo wehtat) auch Stillhütchen genommen, 2-3 Tage, dann war es einigermaßen verheilt! Das musste ich so 3 mal machen und dann waren meine Brustwarzen gut und ich konnte stillen, es hat mir nichts mehr ausgemacht!

    Engelchen sagte ja schon, wenn du stillen WILLST, dann probier es!

    Lillaja
     
    #8
    User 35546, 2 August 2008
  9. Mr_Cat
    Mr_Cat (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    26
    86
    0
    Verheiratet
    Dank Euch für die vielen Antworten! :herz:

    Wobei mir das mit dem wund werden und offenen Stellen nicht wirklich Mut macht.
    Naja mal schauen wie es dann ist, wenns soweit ist. :schuechte

    LG Mrs Cat
     
    #9
    Mr_Cat, 2 August 2008
  10. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    das sie BW wund werden, is ganz normal. das haben ganz viele, ich hatte es auch.

    das sie bluten is eher seltener der fall.

    aber mach dir von vornherein nicht solche sorgen und lass es auf dich zukommen
     
    #10
    Beastie, 2 August 2008
  11. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Ne, das muss garnicht sein, dass es wund wird :smile:

    Ich hatte in der Schwangerschaft Probleme, eine Brustwarze war ganz trocken und rissig, da hab ich die immer schon mit Brustwarzensalbe eingecremt. Aber als die Kleine dann da war, hatte ich nicht einmal wunde Brustwarzen. In der Hinsicht hatte es von Anfang an prima geklappt.

    Lass es einfach auf dich zukommen :smile:

    Wie weit bist du eigentlich?
    Off-Topic:
    kann es sein, dass du unter dem falschen Namen eingeloggt bist/warst?
     
    #11
    User 69081, 3 August 2008
  12. Lunae
    Lunae (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    177
    103
    4
    Es ist kompliziert
    Ich bin ja nun erst am Anfang mit meiner Erfahrung beim stillen und bisher versuchen wir das auch erst einmal am Tag, aber durch das Abpumpen ist meine Brust am Anfang etwas entzündet gewesen und total angeschwollen. Das war schon heftig...

    Aber was mir geholfen hat: Lansinoh, eine Salbe, die ich im Krankenhaus bekommen habe (verschreibt sicher auch der FA) für die Brustwarzen

    und Weißkohl in Scheiben eiskalt aus dem Kühlschrank :eek: :eek: , damit die Schwellung abgeht. Kam mir etwas albern vor, aber das ist super angenehm entspannend und nächsten Tag war die Schwellung fast weg.
     
    #12
    Lunae, 3 August 2008
  13. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Ich hab wohl total verpasst, dass du Mama geworden bist, herzlichen Glückwunsch! :herz: :smile:

    Was dir helfen wird gegen die Schwellung ist anlegen anlegen anlegen, nur so geht der Stau weg. Und nicht nur einmal am Tag. Durch das Abpumpen wird u.U. die Produktion noch mehr angeregt.

    Hast du eine Hebamme oder eine Stillberaterin, die dir zur Seite steht? Die hat die Salbe auch. Die ist, soweit ich weiß nicht verschreibungspflichtig, aber fragen kostet ja nichts :smile:
     
    #13
    User 69081, 3 August 2008
  14. Mr_Cat
    Mr_Cat (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    26
    86
    0
    Verheiratet
    @ Engelchen85

    Es ist der Account von meinem Mann, daher das "Mr" im Namen.
    Wollte keinen neuen User Anlegen, daher hab ich dann als "Mrs" geschrieben.

    Etwa 7-8 Woche
     
    #14
    Mr_Cat, 3 August 2008
  15. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    alles klar ;-)

    7.-8. Woche, dann hast du doch noch Zeit, dir da den Kopf zu zerbrechen ;-)

    Mein (und ich vermute mal der der anderen hier auch) Rat ist, dass du dir spätestens um die 20. SSW herum eine Hebamme aussuchst. Das muss man so früh tun weil die oft recht schnell ausgebucht sind. Bei der meldest du dich auch gleich für den GeburtsVorbereitungsKurs an. Viele Hebammen sind gleichzeitig Stillberaterinnen und damit die erste Adresse bei Fragen und Problemen.
    Off-Topic:
    Ich zum Beispiel hatte in der Schwangerschaft Angst, ob ich überhaupt stillen könnte weil ich eine Schlupfwarze habe, aber die Hebi hat mir die Sorge genommen und tatsächlich war das kein Problem :smile: Genauso hat sie mir verschiedene Salben für die rissige Haus gegeben. Auch nach der Geburt hatte sie immer noch den ein anderen Tip auf Lager. Also da ist eine "stillberatende Hebamme" echt Gold wert
     
    #15
    User 69081, 3 August 2008
  16. Patrima
    Gast
    0
    also ich lese immer, dass man die brustwarzen komplett in ruhe lassen soll, also nicht eincremen, vor allem beim stillen. man soll nur ein bisschen milch antrocknen lassen. also was jetzt eigentlich? :zwinker:
     
    #16
    Patrima, 10 August 2008
  17. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Ganz einfach: MuMi ist das beste für die Brust :smile:

    Aber wenn man zB falsch angelegt hat und die Brust dann ganz wund ist, dann reicht MuMi alleine vielleicht nicht mehr aus.
    Das muss man ausprobieren. Bei Cremes und Salben sollte man immer darauf achten, dass sie extra für Brustwarzen geeignet sind, parfumfrei und stillfreundlich. Viele Salben kann man mittlerweile drauf lassen zum Stillen.

    Ich brauchte nur Salbe für meine eine, trockene Brustwarze. Da reichte die Mumi nicht um die Haut geschmeidig zu machen.
     
    #17
    User 69081, 10 August 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Stillen empfindliche Brustwarzen
Junius
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
6 Oktober 2014
4 Antworten
krylin2000
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
28 Juli 2014
14 Antworten
Angel1985
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
26 September 2008
8 Antworten