Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Lokolo
    Lokolo (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    504
    101
    0
    Single
    18 Mai 2006
    #1

    Stimmungsschwankungen - normal ? habt ihr das auch?

    :cool1: hallo ! :smile:

    also,,,ich fühle mich etwa seit einem halben jahr überwiegend etwas depri und etwas verpeilt. überwiegend heisst, dass ich von 24 stunden am tag nur 12 normal drauf bin.

    also es ist sehr schwer zu erklären. ich habe sogar selbstmordgedanken, aber ich verbinde das nicht mit einem grund. sondern ich stelle mir einfach vor, wie es ist sich in die tiefe zu stürzen und bekomme nasse hände.

    ich finde mein leben zur zeit nicht so toll. und meine schule ist die letzte müllhalde. die leute sind da so komisch ! es gibt da kein gemeinschaftsgefühl, jeder ist für sich und keiner ist für neue kontakte offen, echt trauriger zustand, der viele meiner freunde bedrückt.

    es spielt sich auch jeden tag das gleiche ab: schule und dann nach hause, nichts mehr spezielles in meinem leben.

    des weiteren habe ich immer panik wegen einer möglichen hiv ansteckung. ich hatte vor kurzem mit einem mädel gv, auch ungeschützt, nur am ende wollte ich erfahren wie es ohne kondom ist und habe ihn dann ohne eingeführt. Ich habe mir nichts dabei gedacht.

    Aber trotzdem diese Panik. Ich werde auch einen test machen, aber das erst am anfang juli, weil dann erst hiv nachgewiesen werden kann !

    hmm..scheisse..komische phase zur zeit,,aus die muss ich wohl raus...ich hoffe, ich kann nach dem Abi komplett neu starten

    Kennt ihr solche Stimmungsschwankungen ?

    bis dann :engel:
     
  • Kuri
    Kuri (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.777
    123
    2
    vergeben und glücklich
    18 Mai 2006
    #2
    Ich habe irgendwie nicht so ganz verstanden, worin deine Stimmungsschwankungen bestehen. Das Einzige, was du dazu geschrieben hast, ist, dass du die Hälfte des Tages über depri bist, den Rest anscheinend irgendwie in Ordnung. Oder meinst du, dass du dich zwischenzeitlich richtig gut fühlst und dann in ein Tief rutschst, es also vom einen ins andere Extrem geht?
    Wie äußert sich dieses "Schwanken"? In welchen Situationen passiert das?
     
  • Lokolo
    Lokolo (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    504
    101
    0
    Single
    18 Mai 2006
    #3
    es ist komisch.

    es sind keine höhen und tiefen ! ich lebe wie jeder andere und lächel auch. grade fühle ich mich wohl,,aber später vielleicht wieder einfach down, ka :geknickt:
     
  • Frusciante17
    Verbringt hier viel Zeit
    58
    91
    0
    vergeben und glücklich
    20 Mai 2006
    #4
    Ist bei mir auch so!!!
    Aber bei mir ist das erst gekommen, als ich tebleten(gegen akne) genommen habe!
    Bin dadurch grundlos stimmungsschwankungen ausgesetzt!
     
  • bergfan
    Verbringt hier viel Zeit
    316
    101
    0
    Single
    20 Mai 2006
    #5
    Also Stimmungsschwankungen plagen mich schon sehr lange
    Nur hab ich jetzt erst den Mut gefunden mir helfen zu lassen.Ich merke, das ich es alleine nimmer schaffe und aus dem "Loch" nicht so schnell rauskomme.
    Was der Auslöser war,weis ichnicht.Ich merke nur selber, wie ich mich immer mehr zurückziehe.Wenig Selbstvertrauen habe und oft total deprimiert bin.
    Johanniskraut hilft bei mir nimmer.
    Ich hab nun die Nase voll davon und will mir nun helfen lassen..
    Ich glaube das ich depressionen habe,die Gründe dafür sind eindeutig.
    Einsamkeit ist ein großer Anteil davon,hinzukommt, das ich mit meinen Krankheiten nicht mehr klar komme und deshalb einsam bin.
    Es hat sehr lange gedauert und ich hoffe das es mir was bringt,denich will wieder ein unbeschwertes Leben führen.Diese "Ängste" machen eine fertig.und vor allem dieses Grübeln:kopfschue
     
  • Frusciante17
    Verbringt hier viel Zeit
    58
    91
    0
    vergeben und glücklich
    20 Mai 2006
    #6
    Ja, das Grübeln und ewige nachdenken macht alles nur noch schlimmer!
     
  • *little lady*
    Verbringt hier viel Zeit
    122
    101
    0
    vergeben und glücklich
    20 Mai 2006
    #7
    jupp...scheißs schwankungen. ok..zu dem hiv kann ich nichts sagen..aber da würde ich auch angst bekommen...aber das mit dem elbstmord is mir auch gut bekannt...momentan is alles bei mir nur noch scheiße..schule..zukunft (find ich momentan, das ich keine habe)....bin nur froh das ich meinen schatz hab. und vom selbstmord hällt mich nur ncoh ab, das ich nich will, das es dann meiner am und meinem freund scheiße geht.
     
  • Loomis
    Loomis (31)
    Meistens hier zu finden
    1.097
    148
    187
    in einer Beziehung
    20 Mai 2006
    #8
    Dazu kann ich gerade jetzt gut was sagen, denn ich klettere gerade aus so einem "Loch". Auch ich habe unglaublich oft Selbstmordgedanken und bin meist einfach nur down. Dann ist alles grau und eintönig, nichts macht mir Spaß - ich kann nicht einmal weinen! Es ist einfach die Hölle, wenn ich dann neben meinem Freund liege und in diesem Moment nichts, aber auch gar nichts empfinde. Das liegt nicht an ihm und er versucht mir immer und immer wieder zu helfen (wofür ich sehr dankbar bin, denn ich glaube, ohne ihn wäre ich vielleicht schon tot).

    Es ist auch für ihn sehr zermürbend und er denkt manchmal, es läge an ihm.

    Ich habe keine Ahnung, was das ist und woher es kommt... Ich denke dann einfach zu viel nach, sehe in meinem Leben keinen Sinn mehr, möchte nur noch umfallen und tot sein. Alle Menschen sind mir dann egal und alles ist ohnehin Zeitverschwendung, etc.

    Es ist einfach die Hölle und ich mag mich dann nur noch besaufen (ein Glück, dass ich nicht an Drogen komme :ratlos: )

    Oft hält das eine ganze Weile an (ein, zwei Wochen im Höchstfall) und dann ist wieder gut. Manchmal wechselt das einem Tag hin und her. Im ersten Moment lache ich noch, im nächsten bin ich stinkwütend oder supertraurig... Dann gibt es aber auch einen ganzen Monat, in dem gar nichts passiert und mich nichts erschüttert - das nervt mich echt an, weil ich dem echt nicht gewachsen bin. (Eine Freundin meint, ich sei sicherlich manisch-depressiv - wer weiß?)

    Hoffentlich kommen hier auch ein paar Vorschläge, was man dagegen tun kann... Möglichst was anderes als "alles wird besser" und "wer bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte den Kopf nicht hängen lassen" und "geh raus, sei fröhlich". ... ... ...
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste