Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Archer87
    Gast
    0
    10 März 2008
    #1

    Strebertypen, weibliche Reize und Nachhilfe

    hallo leute,

    irgendwie haben wir doch alle das bild vom unattraktiven streber irgendwo im gedächtnis, der vielleicht in mathe besonders gut aber mit dem anderen geschlecht absolut unerfahren und ziemlich weldfremd ist. da kommt es garantiert nich selten vor, dass anreizende mädels sich etwas hilfe ergattern wollen, indem sie dem typen mehr oder weniger hoffnungen machen und ihn damit willentlich ausbeuten.

    meine umfrage soll jetzt gar nicht diesen krassen, eindeutigen fall erörtern, sondern die thematik pauschal untersuchen. gegeben sei einfach ein "normaler" typ, der es in einem wichtigen fach besonders gut drauf hat und ein "normales" mädchen, das gerne hilfe oder resultate zu hausaufgaben hätte oder für klausuren lernen möchte.

    der springende punkt: ansonsten bestehen keine gemeinsamen berührungspunkte... man trifft sich nicht, unterhält sich nicht besonders häufig usw., sodass eine freundschaft auszuschließen ist.

    wie findet ihr nun, sollte der typ allgemein reagieren, wenn eine solche kaum vertraute person einmal oder immer wieder fragen beantwortet haben möchte und es dabei offensichtlich ist, dass weiterer kontakt nicht besonders erwünscht ist?
     
  • CoolBoy
    CoolBoy (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    343
    113
    90
    nicht angegeben
    10 März 2008
    #2
    Falls es um dich geht, dann sag' das doch direkt und gib' ein paar mehr Infos :zwinker:
     
  • many--
    many-- (33)
    Beiträge füllen Bücher
    3.058
    248
    1.378
    Verheiratet
    10 März 2008
    #3
    M.E. ganz einfacher Fall: wenn der Typ die Sachlage klar erkannt hat, entscheide er nach eigenem Gusto: habe ich Interesse daran, dieser Tussi gelegentlich zu helfen? Ohne Hintergedanken? Wenn ja, dann ja, wenn nein, dann nein. Easy :zwinker:
    Wenn er es nicht durchschaut und aus einem undifferenzierten Gefühl des "Vielleicht-geht-da-ja-was" handelt, wäre es nett, wenn ihm mal jemand auf die Schulter klopft und ein paar Takte dazu sagt.
     
  • squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.516
    198
    445
    Single
    10 März 2008
    #4
    hirn macht sexy.

    wenn mensch intelligent ist, kannst du dir immer sicher sein, dass es irgendwo einen anderen gibt, der mit ihm glücklich werden könnte. die leut, die keinen finden, sind meistens eher verschlossen und verbittert.
     
  • Strassenköter23
    Benutzer gesperrt
    277
    0
    0
    Single
    10 März 2008
    #5
    mein gott sei doch nicht so verklemmt....

    man trifft sich und lernt, wenns dabei bleibt ist es doch ok, wenn mehr daraus wird auch ok!!

    versteh dein problem nicht wirklich...
     
  • metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.425
    168
    227
    vergeben und glücklich
    10 März 2008
    #6
    Möglichkeit a)

    Er hilft gern, das macht ihm nichts aus und er erwartet sich nichts davon -> helfen

    Möglichkeit b)

    Er würde helfen, wenn er sich irgendeine Form von Gegenleistung versprechen kann (sexuell, beziehungstechnisch oder sonstiges) -> vorher verhandeln und dann entscheiden, ob er das machen will

    Eine Gegenleistung haben wollen, ohne das vorher zu besprechen ist doch irgendwie dämlich, denn da wird wahrscheinlich nichts draus werden.
     
  • Archer87
    Gast
    0
    10 März 2008
    #7
    also erstmal an die superschlauen, es geht nicht um mich...

    zweitens: ich verstehe nicht, wieso das bei allen so positiv rüberkommt. es is doch ein klarer fall von ausbeutung, wenn man permanent anderen hilft und hintenrum evtl sogar nur spott dafür einkassiert.
     
  • Luc
    Luc (31)
    Meistens hier zu finden
    2.154
    148
    108
    nicht angegeben
    10 März 2008
    #8
    Kannst sie ja Fragen, ob sie dir dafür Flirtnachhilfe gibt. :grin: :tongue:
     
  • User 75021
    User 75021 (37)
    Beiträge füllen Bücher
    8.315
    298
    993
    Verheiratet
    10 März 2008
    #9
    Ich sehe das auch als Ausbeutung, der Kerl würde mir wohl leid tun. Obwohl ich denke, das er dann auch so viel Grips und Selbstbewusstsein haben sollte um mal NEIN zu sagen. Er muss doch merken, das er nur ausgenutzt wird :ratlos:
     
  • User 71335
    User 71335 (50)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    Userin des Monats
    9.271
    398
    4.519
    Verliebt
    10 März 2008
    #10
    Wer ernsthaft helfen will und dies gerne tut, erwartet und braucht keine Gegenleistung, solche Menschen empfinden das auch nicht als Ausbeutung.

    Schlimm das es Menschen gibt die sich nur vorstellen können, dass ihnen geholfen wird, wenn sie eine Gegenleistung bringen:kopfschue , dass ist gar nicht immer nötig oder der Fall.:zwinker:
    Ein ehrliches Danke ist oftmals die beste "Gegenleistung".
     
  • User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.751
    348
    2.812
    Verheiratet
    10 März 2008
    #11
    So seh ich das auch. Wo ist das Problem einem anderen mal eben zu helfen? Klar, wenn das ständig vorkommt, würd ich der Person Nachhilfe empfehlen, aber wenns ab und an mal heißt "Du, kannst du hier mal gucken, ich hab das irgendwie nicht verstanden.." finde ich das nicht tragisch.

    Hier im Forum wird auch oft viel zeit geopfert um anderen zu helfen - und das völlig ohne Gegenleistung.

    Ich seh das unter dem Pfadfinder-Aspekt: Jeden Tag eine gute Tat.
     
  • Erwin82
    Erwin82 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    610
    101
    0
    Single
    10 März 2008
    #12
    wenn man jemandem etwas beigebracht hat und erfolge sieht, dann kann einen das glücklich machen.
    ob er dafür spott kassieren wird ... das hängt sicherlich von anderen dingen ab. bspw. von denjenigen die sowas nicht nachvollziehen können weil sie selber die erfahrung noch nicht gemacht haben/machen konnten.

    lerngruppen sind ne ziemlich gute möglichkeit sich mit netten frauen zu umgeben ohne dass man gefahr läuft dass sich da was entwickelt - habe ich zumindest festgestellt.
     
  • Rongo Matane
    Verbringt hier viel Zeit
    551
    103
    1
    nicht angegeben
    11 März 2008
    #13
    Ich gebe nur "Nachhilfe", wenn ich die Person mag. Also Freunden, Familieanangehörigen usw.
    Es kommt vielleicht auch etwas drauf an, in welchem Umfang man nach Hilfe fragt. Ist schon ein Unterschied obs nur um einen Ansatz für eine Aufgabe geht, oder ob man zusammen die kompletten Hausaufgaben machen soll.
    Eine Gegenleistung brauchts da natürlich nicht.
    Wenn ich mit den Leuten nix zu tun habe/haben möchte, dann helf ich ihnen auch nicht bei Mathe. Ich trage ja auch nicht ihre Umzugskartons in den fünften Stock.
     
  • LiLaLotta
    LiLaLotta (32)
    Sehr bekannt hier
    3.722
    168
    335
    vergeben und glücklich
    11 März 2008
    #14
    Wenn der Typ weiß, dass das Mädchen ihn nur ausbeutet und als Dank hintenrum über ihn spottet, dann soll er ihr doch einfach nicht helfen? Kann das Problem gar nicht nachvollziehen. Komische Frage.
     
  • Hilfiger
    Verbringt hier viel Zeit
    269
    113
    28
    offene Beziehung
    11 März 2008
    #15
    Ist doch egal sein ob der Kerl anderen Mädls Nachhilfe gibt oder nicht. Wenn es sich um einen Freund von dir handelt, dann sag ihm, dass hinter seinem Rücken blöd geredet wird.
    Ich selber habe auch ab und zu anderen Mädls Nachhilfe gegeben. Aber da merkt man schon bei der Art und Weise der Frage ob es bei der Nachhilfe allein bleibt oder ob es sich da eher um einen Vorwand handelt.
     
  • Britt
    Britt (43)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.666
    123
    2
    nicht angegeben
    12 März 2008
    #16
    Für mich käme es drauf an, wie die beiden "Parteien" sich grundsätzlich verhalten.

    Ist der Typ schlau und hilfsbereit und gibt schwächeren SchülerInnen generell gerne Ratschläge und Hilfestellung (keine Komplettlösungen, das hilft keinem was), ohne eine Gegenleistung zu erwarten, fände ich das super von ihm.

    Hilft er nur hübschen Mädchen, die ihn anmachen und um dadurch an sie ranzukommen, fände ich das dagegen ziemlich erbärmlich. Wenn die Mädels es drauf anlegen, ist das natürlich kein feiner Zug - aber von ihm genauso wenig. Kann man einem Mädchen nicht einfach helfen, ohne es flachlegen zu wollen? Wer will da wen "ausbeuten"?

    Generell hat es noch keinen Mann attraktiv gemacht, wenn er sich selbst in der Opferrolle sieht und darstellt. Nichts ist abturnender als ein Jammerer. Er sollte sein eigenes Ding durchziehen (ob nun anderen helfen oder nicht) und nicht ständig auf die Reaktion der anderen (Frauen) schauen.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste