Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Streit über Blasenentzündungen und Sex

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von MareikeA, 3 März 2010.

  1. MareikeA
    MareikeA (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    46
    93
    13
    vergeben und glücklich
    Zwischen mir und meinem Freund gibt es eine kleine Meinungsverschiedenheit. Vor 10 Monaten hatte ich die erste Blasenentzündung in meinem Leben. Seitdem macht sich mein Freund Sorgen, ich könnte wieder eine Blasenentzündung bekommen, was wohl vorallem daran liegt, dass für uns die Zeit mit Antibiotika immer relativ unangenehm ist, weil wir uns wegen der Pille dann immer beide Sorgen machen, da wir Kondomen nicht wirklich vertrauen.

    Diese Sorge, ich könnte eine Blasenentzündung bekommen, äußert sich darin, dass er mich regelmäßig nach dem Sex fragt, ob ich nicht auf Toilette gehen möchte, um derer eben vorzubeugen.

    Gelegentlich fragt er mich auch, warum ich mir ins Schwimmbad nicht einen Ersatzbikini mitnehme, um nicht im nassen Bikini längere Zeit herumzulaufen. Vor Kurzem wollte er mir sogar Cranberrykapseln aus der Drogerie andrehen, da diese angeblich vor Blasenentzündungen schützen.

    Ich bin relativ genervt von seinen Ideen. Ich will nach dem Sex lieber kuscheln und schlafen, als auf die Toilette zu gehen. Genauso ist das doch viel zu aufwendig, nach dem Schwimmen in einen trockenen Bikini zu wechseln. Auch auf das tägliche Einnehmen von Cranberrykapseln habe ich nicht wirklich Lust.

    Es sei gesagt, dass ich seit der ersten Blasenentzündung keine mehr hatte, obwohl ich die Ratschläge meines Freundes nicht unbedingt befolge. Er sagt dann immer, dass die Prävention trotzdem wichtig ist, weil es durch eine Blasenentzündung auch mal dazu kommen kann, dass man immer wieder eine bekommt. Mich hingegen nerven seine Vorschläge total.

    Jetzt meine Frage an Euch. Geht ihr nach dem Sex auf Toilette oder ist das Schwachsinn? Bin ich zu nachlässig oder ist mein Freund übertrieben vorsichtig?
     
    #1
    MareikeA, 3 März 2010
  2. ffm_calling
    Benutzer gesperrt
    173
    0
    10
    nicht angegeben
    Er sollte es nicht übertreiben. Aber sei doch lieber mal froh, dass er sich um dich kümmert, anstatt dass es ihm scheißegal ist!
     
    #2
    ffm_calling, 3 März 2010
  3. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Sobald du irgendwann tatsächlich weitere Blasenentzündungen in einer Regelmäßigkeit bekommen, wirst du automatisch, gerne und freiwillig gewisse Dinge befolgen, (wie z. B. nach dem Sex sofort aufs Klo zu gehen, um beim Pinkeln gefährliche Bakterien sofort herauszuspülen) dir dein Partner bereits jetzt immer ans Herz legt.

    Aber so lange das nicht der Fall ist, würde ich ihm nur sagen, dass du es nett findest, dass er sich solche Gedanken machst und gewisse Dinge auch befolgen wirst, sollte es zu weiteren Blasenentzündungen kommen.

    Off-Topic:
    Manchen Frauen kann man(n) es aber auch nicht Recht machen...kümmert sich der Partner zu wenig, dann passt es bestimmt nicht...kümmert er sich zuviel, dann fühlen sie sich bevormundet. :zwinker:
     
    #3
    munich-lion, 3 März 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 3
  4. envy.
    Meistens hier zu finden
    1.758
    133
    29
    nicht angegeben
    Die Blasenentzündung ist doch im Endeffekt dein Problem. Du hast doch die Schmerzen bei der Blasenentzündung und nicht dein Freund. Ich gehe nach dem Sex auf Toilette, weil ich die unsagbaren Schmerzen fürchte.
     
    #4
    envy., 3 März 2010
  5. User 91095
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    7.271
    598
    8.050
    nicht angegeben
    Wovon hattest du damals deine Blasenentzündung?

    Wenn ich vom Sex eine Blasenentzündung bekomme (was nur am Anfang meiner Beziehung der Fall war), dann ist die nie so stark, dass ich Antibiotika nehmen muss.

    Weiß dein Freund, dass man auch bei anderen Krankheiten manchmal Antibiotika nehmen muss? Und man kann nicht immer präventiv sein. Hört sich meiner Meinung nach stark übertrieben an und würde mich auch nerven.
     
    #5
    User 91095, 3 März 2010
  6. User 87573
    User 87573 (28)
    Sehr bekannt hier
    2.023
    168
    412
    nicht angegeben
    Dass dein Partner das immer wieder tut mag dich nerven (auch zu Recht), aber die Maßnahmen die er da beschreibt sind schon alle recht sinnvoll und wenns dir mal so wie mir geht dass du wirklich ein Jahr lang zwischen Blasenentzündung, wegen der AB dann Vaginalpilz und dann wieder Blasenentzündung rummachst und davon nicht mehr wegkommst wirst du das vermutlich mit Kusshand selbst machen.
    Ich finds gut, wie dein Partner sich Gedanken um dich macht aber es muss ja möglich sein ihm zu sagen dass er das lassen soll ? Vielleicht solltest du auch einfach nen Kompromiss eingehen a la: ok ich schlüpfe nach dem Sex kurz auf die Toilette, dafür wird danach noch mal länger gekuschelt oder sowas?
     
    #6
    User 87573, 3 März 2010
  7. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Wir kuscheln nach dem Sex auch und trotzdem geh ich in absehbarer Zeit auf die Toilette. Nicht um einer BE vorzubeugen (ich hatte noch nie eine und wir benutzen Kondome), sondern weil ich einfach muss. :grin:
    Ich spring nicht nach dem Sex auf, wir kuscheln schon erst ein Weilchen, aber ins Bad gehen wir dann sowieso, um uns kurz frisch zu machen und das verbinde ich dann mit einem Toilettengang.

    Ich kann zwar verstehen, dass dich sehr häufiges Nachfragen von deinem Freund sehr nervt; andererseits meint er es wohl nur gut. Wenn du seit 10 Monaten keine BE mehr hattest, dann wars vielleicht wirklich nur Zufall. Trotzdem würden Vorsorgemaßnahmen ja auch nicht schaden und an ein paar Cranberrykapseln seh ich jetzt ehrlich gesagt nichts schlimmes. :ratlos:
    Es gibt eben Frauen, die sind dafür anfälliger, andere nicht so sehr.
    Übertriebene Fürsorge ist sicher nervig, aber wenn er sich null für dich und deine Gesundheit interessieren würde, wärs doch auch nicht schön oder? :zwinker:
     
    #7
    krava, 3 März 2010
  8. User 91095
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    7.271
    598
    8.050
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Ich glaub, es geht dem Freund weniger darum, dass die TS eine Blasenentzündung bekommen würde, als darum, dass sie dann Antibiotika nehmen müsste, was die Verhütung beeinträchtigen würde.
     
    #8
    User 91095, 3 März 2010
  9. glashaus
    Gast
    0
    Ich wäre ganz hingerissen von der Fürsorge deines Freundes :herz: Aber ich bin auch sehr anfällig für Blasenentzündungen.
    Rede doch einfach mal mit ihm und sag ihm, dass du derzeit ja keine Beschwerden hast, aber auf seine Angebote zurückkommst, falls du mal wieder Beschwerden hast.
     
    #9
    glashaus, 3 März 2010
  10. Also, ich muss sagen, die Sache mit dem nach dem Sex aufs Klo gehen, ist wirklich sinnvoll.. Ich mach das auch, obwohls nervig is
     
    #10
    chrissylein2204, 3 März 2010
  11. Kaya3
    Kaya3 (33)
    Sehr bekannt hier
    1.229
    168
    292
    nicht angegeben
    Also ich fänd das auch extrem nervig und würde ihn (freundlich) zurechtweisen. Ich würd ihm wohl sagen, dass es nett ist, dass er sich um mich sorgt, aber dass ich keinen zweiten Papa brauche und er mir nicht sagen braucht, was ich tun soll.
    Ich finde sein Verhalten auch überzogen und finde, das geht schon ins Bevormunden rein. Und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass das wirklich so uneigennützig ist, wie Lotusknospe schon gesagt hat. (Obwohl er prinzipiell recht hat, aber wenn du bisher erst einmal in deinem Leben Blasenentzündung hattest, ist es fraglich, ob man dann so ein Theater veranstalten muß. Vielleicht einfach mal deinen Arzt/Urologen fragen?)
     
    #11
    Kaya3, 3 März 2010
  12. Seeker2010
    Gast
    0
    Die einen neigen zu Blasenentzündung - die anderen eher nicht...

    Wenn du mit 29 Jahren deine erste Blasenentzündung bekommen hast, würde ich mal eher blind darauf tippen, dass du eher nicht dazu neigst... :zwinker:

    Ich finde es trotzdem rührend wie er sich kümmert - halt ihn gut fest :grin: - aber sag ihm auch, dass das wohl eher Pech war als Veranlagung...

    Grüße vom Seeker
     
    #12
    Seeker2010, 3 März 2010
  13. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Sie fühlt sich mit Kondomen doch selber nicht sicher...also müsste sie doch eigentlich logischerweise besonders darauf achten, dass es zu keiner erneuten BE kommt, wobei ich auch denke, dass übertriebene Panik unangemessen ist.
    Außerdem sollte man sowieso keinen GV praktizieren, bevor die Entzündung nicht verschwunden ist...und nach der letzten Einnahme des Antibiotikums braucht es doch normalerweise nur 7 Pillentage, (oder irre ich mich da? Nehme schon lange keine mehr) bis man wieder ausreichend geschützt ist. Das dürfte doch zu überstehen sein...notfalls ohne Poppen, wenn man grundsätzlich nur der Pille vertraut.
     
    #13
    munich-lion, 3 März 2010
  14. SadMaja
    SadMaja (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    123
    43
    11
    Single
    Hallo zusammen,

    ich habe mir mal alles durchgelesen und muss dazu jetzt auch mal was sagen.
    Vielleicht kurz zu mir: Ich bin ziemlich empflindlich gerade was Blasenentzündungen angeht! Nach meinem ersten Mal lag ich im Krankenhaus wegen einer Blasenentzündung. Mein damaliger (langjähriger) Freund und ich hatten NUR (!) mit Pille verhütet und ich bin danach aus Unwissenheit nicht auf Klo! Resultat: starke Blasenentzündung, so stark, dass ich ins Krankenhaus musste. Dort gab man mir dann einige Tipps, die ich seither beachte. Mal geht es gut, mal nicht. Spiel mit dem Feuer. Aber nach dem Sex auf Toilette zu gehen, ist ganz einfach Pflicht (und meiner Ansicht nach, nicht nur für so Empfindliche wie mir)!
    Wenn ich mal ganz sicher gehen will, dann nutz ich einfach mit meinem Freund Kondome, aber das ist halt keine Lösung auf Zeit.

    Zu der TS:
    Also nach meiner kleinen Vorgeschichte, kannst du vielleicht verstehen, dass ich deinen Freund echt toll und fürsorglich finde. Muss auch zugeben, dass ich dich etwas unfair ihm gegenüber finde, er macht sich Sorgen und dich nervt das :frown:. Also ich habe nach meinem ersten Mal noch andere Männer sexuell kennengelernt und da waren manche dabei, die waren so unsensibel, nicht schön. Ich bin der Meinung, du solltest ihm das hochanrechnen, wobei du ihn natürlich auch beruhigen kannst, denn es gibt ja nunmal auch Mädels, die nicht so empfindlich reagieren wie ich. Die Tipps, die er dir allerdings gibt, sind wirklich gut (sprech da aus Erfahrung).

    Manchmal hat das übrigens auch mit der Hygiene des Mannes etwas zutun. So scheint das bei mir mitunter zu sein. Bei meinem jetzigen Freund hatte ich noch gar keine Blasenentzündung, obwohl wir nur mit Pille verhüten *glücklich*. . .

    Liebe Grüße
     
    #14
    SadMaja, 3 März 2010
  15. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Das kann man leider nicht so sagen...ich hatte meine erste Blasenentzündung mit 20 und dann über 10 Jahre keine mehr...dann gings aber rund und ich hatte binnen 2 Jahre mindestens 8 BE - immer ausgelöst durch Kolibakterien, die vom Sex in die Blase gelangten.
     
    #15
    munich-lion, 3 März 2010
  16. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Ganz genau, sowas kann einen in jedem Lebensalter befallen, da hat die entzündungsfreie Zeit davor nicht viel zu sagen. Sowas kann schneller zu einer lästigen Dauerangelegenheit werden, als man denkt.

    @ TS

    Du bist von der Sorge deines Freundes genervt, weil du die Blasenentzündung nicht als große Sache ansiehst - ist dein gutes Recht, und nach einer Entzündung, die offenbar auch erfolgreich behandelt wurde, muss man auch nicht gleich den Teufel an die Wand malen. Andererseits schadet es aber auch nicht, wenn man ein bisschen vorsichtig ist, denn wie gesagt, Probleme mit BE können sehr plötzlich kommen und sich einhängen.

    Die Tipps deines Freundes, nach dem Sex aufs Klo zu gehen und den nassen Bikini zu wechseln, sind sehr nützlich und auch einfach zu befolgen (wenn du mal deinen 'ich will mir nichts vorschreiben lassen'-Dickkopf beiseite lässt, wirst du auch merken, dass das echt kein großer Akt ist - die Sache mit dem Bikini z.B. hat mir meine Mutter schon im frühesten Alter eingeschärft, das mache ich ganz automatisch).

    Ob du auch noch Cranberry-Kapseln nehmen sollst, sei dahingestellt - das würde ich persönlich jetzt auch nicht unbedingt für nötig halten. Aber die anderen beiden Dinge solltest du beherzigen, das sind wirklich vernünftige Vorschläge.
     
    #16
    User 4590, 3 März 2010
  17. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Ich würde meinem Freund was erzählen. Mein Körper und ich mache mit ihm, was ich will. Wenn ich nicht aus Fehlern lerne, dann darf er mir gerne beim nächsten Mal ein "Siehst du, ich hatte Recht" an den Kopf schmeißen, aber mehr als zwei- oder dreimal darf er mir mit seinen 'blöden' Ideen nicht kommen.
     
    #17
    xoxo, 3 März 2010
  18. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.436
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Ich finde das Verhalten deines Freundes zuvorkommend und freundlich. Es ist doch lieb, dass er sich Gedanken macht. Mir scheint das nicht übertrieben zu sein.

    Ich habe übrigens schon oft Blasenentzündungen gehabt und ja, ich gehe nach jedem Sex sofort aufs Klo, weil ich sonst meist sofort wieder eine bekomme.
     
    #18
    User 18889, 3 März 2010
  19. ThirdKing
    ThirdKing (28)
    Benutzer gesperrt
    1.317
    88
    146
    offene Beziehung
    Das Problem scheint hier nicht ganz angekommen zu sein:
    Mit anderen Worten: Blasenentzündug bei dir= sexuelle Einschränkung für deinen Freund. An dem Punkt solltest du mal ansetzten.

    Es geht nicht darum (jedenfalls nicht nur), dass er sich Sorgen macht, weil du Schmerzen hast, sondern darum, dass er Probleme im sexuellen Bereich kriegt. und um das zu vermeiden muss er halt alles tun, damit sie nicht krank wird.

    ThirdKing
     
    #19
    ThirdKing, 3 März 2010
  20. Schattenflamme
    Öfters im Forum
    1.181
    73
    100
    nicht angegeben
    Also ich find das Verhalten des Freundes nicht nur "fürsorglich". So wie ich die TS verstehe, geht es dem Freund vor allem darum, weiterhin Sex ohne Angst vor einer Schwangerschaft zu haben.
    - Und da sie bei einer Blasenentzündung Antibiotikum nehmen muss, was die Wirksamkeit der Pille beeinträchtigt und Kondome keinen gleich guten Schutz gewähren, möchte er, dass sie keine Blasenentzündung bekommt, egal, wie sehr SIE das einschränkt.

    Ich find es nicht fair. Ist ja nicht so, dass du verantwortungslos bist. Du bist ja nicht anfällig, hattest ja nur ein eine Blasenentzündung im Leben. Wichtig ist finde ich (und das kannst du ihm auch sagen...) keine Vaginalverkehr nach Analverkehr zu haben. Also auch keinen Finger der vorher am Po war später in die Nähe deiner Vagina bewegen. Das ist meine goldene Regel, mit der gehts auch ganz gut (bin offenbar nicht anfällig...).

    Red mit ihm mal ein erstes Wort. Sag ihm, dass es dich nervt, dass er dich so einschränken will. Eine Blasenentzündung ist schließlich nicht lebengefährlich und du willst dein Leben nicht derart durch "Prävention" beeinflusst haben. Im Zweifelsfall wird dann einen Monat mit Kondom verhütet und wenn er zu sehr Angst hat gibts halt nen Monat keinen Sex. Andere haben das auch schon vor ihm überlebt...
     
    #20
    Schattenflamme, 3 März 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Streit Blasenentzündungen Sex
Renesmee16
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 November 2016 um 22:36
14 Antworten
daniela17
Beziehung & Partnerschaft Forum
28 November 2016 um 10:30
10 Antworten
Oneboy9870
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 September 2016
34 Antworten
Test