Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • wudi
    Gast
    0
    28 Oktober 2003
    #1

    Streit mit Handgreiflichkeiten?

    Hallo, ich bin nach längerer Zeit wieder hier und hab gleich ne Frage. Meine Schwester ist seit ca. einem halben Jahr mit ihrem Freund zusammen. Und wenn sie streiten wird er handgreiflich. Also er schlägt sie nicht, aber er schubst sie und hält sie an den Armen fest. Er möchte sich in ruhe mit ihr unterhalten und sie geht dann aus dem Zimmer oder mach andere Dinge. Und dann passiert das obige.
    Ich finde das nicht OK, mein Ex sowohl auch mein Freund machen das nie. Sie sagt er würde sie nie schlagen, er möchte sie einfach nur festhalten dass sie ihm zuhört. Obwohl es schon manchmal weh tut.
    Hab ich mit meinem Freunden bis jetzt Glück gehabt und ist das normal? Oder reagiere ich da über? Wie verhält eurer Freund sich wenn ihr streitet?

    Danke für eure Meinungen
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Streit...
    2. Streitsucht?!?
    3. streitigkeiten
    4. Streit -.-
    5. Streit!!
  • SuesseKleine1603
    Verbringt hier viel Zeit
    847
    103
    2
    vergeben und glücklich
    28 Oktober 2003
    #2
    Also mein Schatz hält mich auch manchmal fest, weil ich beim Streit meist andere Dinge mache ect. Jedoch tut es nur dann weh, wenn ich mich wehre...
    Und da werd ich dann eher handgreiflich, da ich es hasse auch nur irgendwie gegen meinen Wille festgehalten zu werden...
     
  • User 7157
    Sehr bekannt hier
    7.753
    198
    168
    nicht angegeben
    28 Oktober 2003
    #3
    Bisher ist es erst einmal vorgekommen, dass mein Freund mich im Streit ziemlich unsanft festgehalten hat, weil ich weggegangen bin und er wollte dass ich ihm zuhöre.
    Das nützt bei mir allerdings gar nichts, sondern ich werd dadurch selbst nur total agressiv, weil ich mich ebenso -wie SuesseKleine1603- nicht gegen meinen Willen festhalten lasse.

    Aber wie gesagt, es ist in 9 Monaten erst einmal vorgekommen und wird wohl auch nicht zur Regel werden!
     
  • Nellie
    Gast
    0
    28 Oktober 2003
    #4
    Ob das Festhalten ok ist oder nicht, kommt denke ich auf die Situation an und wie der oder die Festgehaltene sich dabei fühlt. Aber sobald es anfängt weh zu tun ist es meiner Meinung nach nicht mehr in Ordnung.

    Ich hatte auf jeden Fall noch keinen Freund, der irgendwie handgreiflich geworden ist. Zum Glück!

    ~NELLIE~
     
  • CHaOtIn
    CHaOtIn (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    98
    91
    0
    nicht angegeben
    28 Oktober 2003
    #5
    Bei uns isses auch erst einmal vorgekommen, dass er mich festgehalten hat, als wir uns gestritten haben. Aber nur, weil ich so sauer war, dass ich ausm Zimmer wollte ins Bad..weil ich kein Bock mehr auf ihn hatte und am heulen war.
    Hab dann auch extrem um mich geschlagen damit er mich loslässt. War echt heftig.. und ich glaub das war eher n Schock für ihn, weil er mich so nich kennt.
    Aber wie die andern schon gesagt haben: ich mag es nich, wenn man mich so festhält.
     
  • Jeanny
    Gast
    0
    28 Oktober 2003
    #6
    naja ich weiß nicht ob man generell sagen kann ob das ok ist oder nicht. ich meine, jemanden festzuhalten würde ich nicht grad als "handgreiflich" bezeichnen. aber ich weiß nicht, wenn mir jemand richtig weh tun würde dabei würde ich (zumindest in ner streitsituation) wahrscheinlich einfach zurückschlagen....
    sie könnte ja mal mit ihrem freund drüber reden wenn die beiden sich grade nicht streiten.
    solang er sie nicht schlägt oder so denke ich ist das aber nicht so schlimm.aber wenn er ihr wirklich weh tut dann sollte sie schon mal mit ihm drüber reden dass er das in zukunft unterlässt.
     
  • Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.750
    121
    1
    vergeben und glücklich
    28 Oktober 2003
    #7
    Obs handgreiflich ist oder nicht liegt sicher im Auge des Betrachters bzw der Beteiligten. Aber man sollts dem Partner auf jeden Fall mitteilen, wenns weh tut, weil ja jeder ne andere Schmerzensgrenze hat, bzw der der zupackt, ja nix spürt.
    Was aber nicht von der Hand zu weisen ist, ist dass es zu nix führt und zur Entspannung oder Lösung der Situation gar nichts beiträgt, sondern eher das Gegenteil bewirkt.
     
  • Carlo
    Verbringt hier viel Zeit
    330
    103
    2
    nicht angegeben
    28 Oktober 2003
    #8
    Ich find´s nicht richtig, und bedenklich. Vor allem, wenn das öfter vorkommt. Aber einfach weglaufen, anstatt zuzuhören, finde ich auch nicht richtig und bedenklich. Das kann auch SEHR weh tun...
     
  • *Süßer*
    *Süßer* (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    160
    101
    0
    Verheiratet
    28 Oktober 2003
    #9
    im idealfall sollt er ja von allein merken das das eh zu nix führt in dem moment. sonst kanns ihm ja auch mal jemand sagen, er muss da ja sicher nur verschiedenste situationen zurückdenken, denn ich glaub kaum das deine schwester anders als die posterinnen hier reagiert.

    ist er hingegen allgemein ein eher aggressiver typ müsst man wohl einschätzen können obs nicht irgendwann mal immer mehr gewalt wird, aber so vorschnell würd ich mir da noch keine sorgen machen.
     
  • Miezerl
    Gast
    0
    28 Oktober 2003
    #10
    Bis jetzt wurde mein Freund nie handgreiflich.
    und kann es ihm ehrlich gesagt auch nicht zutrauen.Mit gewalt löst man keine Probleme.wenn man im streit merkt der andere ist zu wütend und knallt die tür zu sollte man ihn den moment gehen lassen aber nicht gegen seinen Willen fest halten.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste