Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

streit mit Vater

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von illina, 10 November 2004.

  1. illina
    illina (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.420
    121
    0
    vergeben und glücklich
    ich weiss auch nicht wie ich anfangen soll .. Ich habe mich mit meinem Vater gestritten .. alles fing mit einem telfonat an in dem es darum gin was ich in Zukunft machen werde .. eigentlich ist das aber auch nciht so wichtig alles zu nennen . spezifisch ging es eigentlich darum das ich eben nun zum Abendgymnasium gehen wollte und er das irgendwie nciht wollte ( die Gründe mal aussen vor gelassen ) aber er hat mir dann Sachen an den Kopf geworfen .. das war nicht mehr schön .. zb das ich Peinlich wäre , arbeitslos und was die Leute denn denken würden und wenn ich nun abends zur schule gehen würde dann könnte ich in meinem Beruf den ich gelern habe ja nciht mehr arbeiten ( versteh ich schon mal nicht denn ist ja trotzdem möglich ) ja und das andere , zb meine schwester es ja im ersten bildungsgang geschafft hätten aufs gym zu gehen .. und ich eben wohl zu schwach war und das er mich da nicht unterstützen wird etc .. es sind noch viele dinge gefallen aber mich hat das sehr verletzt .. er meinte auch das ich nie irgendwas richtig machen würde und andere Leute in mienem Alter hätten eine vernünftige Ausbildung ( ich bin Erzieherin .. für ihn wohl kein Vernünftiger Beruf den ich da gelernt habe ) ja usw. ich war so entäuscht und wütend das ich gesagt habe das ich wenn er so über mich denkt nichts mehr von ihm wissen will und habe aufgelegt .. ich weis snciht aber irgendwie war das als wär ein stück in mir gestorben .. ich hoffe das war bis hierher nicht zu durcheinander .. auf jeden Fall herscht nun funkstille seit anfang september .. und mich belastet das doch sehr .. er hat zwar ( über andere ) ausichten lassen das ich das alles falsch verstanden hätte aber ich weiss ja was ich gehört habe und der tonfall alleine das tat zu weh ich kann mir einfach nciht vorstellen das ich nochmal vernünftig mit ihm reden kann ihne dran denken zu müssen was er mir da gesagt hat .. Ich weiss irgendwie auch nciht was ich machen soll einerseits bin ich noch trauriger weil er es ncht mal versucht mit mir kontakt aufzunehmen und andereseits bin ich auch froh das ich nciht mit ihm reden muss ich hätte ihm irgendwie nicht zu sagen .. da ist irgendwie so ein wiederspruch in mir .. aus wut verletzung ..

    ja erst mal sorry für das durcheinander .. aber so sieht es in mir aus ich will auch eigentlich diese Problem ganz weit weg schieben aber miene mUtter minet immer wir sollen noch mal reden und ich soll doch auf ihn zu gehen ( die beiden leben nciht mehr zusammen ) aber das kann ich nciht ich will es auch nicht weil ich das gefühl habe das ich diesem menschen immoment nichts zu sagen habe .. aber innerlich vermiss ich ihn und es tut weh ..

    was würdet ihr denn machen wie seht ihr das ganze ??

    p.s sorry für die vielen Tippfehler habe so schnell geschrieben und muss auch nun leider ins Bett .. hoffe ihr könnt es lesen :zwinker:
     
    #1
    illina, 10 November 2004
  2. emotion
    Verbringt hier viel Zeit
    927
    101
    0
    Single
    Hallo illina .

    *einmalfestindenArmnehme* :knuddel:

    Der eine wäre stolz auf das was Töchterchen da macht, der andere nicht :flennen:
    Da ich eh eher so auf sozial angagiertere/aktive Menschen anspringe, wärest Du meine Traumtochter :grin:

    Warum können Eltern so sein ?
    Einen Grund kenne ich, mein Vater missgönnte mir Bildung eigentlich auch immer, hielt mich (m.E. ) absichtlich dumm, dementsprechend schwer hatte ich es auch in Schulzeiten.
    Bildete mich auch später (ein wenig) mit Abendschule weiter.
    Er wollte meiner Meinung nach keinen Sohn, der ihn übertrumfte (was bei ihm nicht schwer gefallen wäre), ich hatte (später) immer das Gefühl, er wollte verhindern, einen "schlauen" Sohn zu haben, einen Besserwisser.
    Dahingegen waren die Kinder der Verwandtschaft immer "Gut", er fand Ihre Leistungen so toll und überhaubt.
    Nur der eigene Sohn war Dreck ... :grin:
    Ja was, so ein verfi**tes Arsch von Vater, hm ?
    Und die Sau lebt immer noch ...

    Trotzalledem bin ich mir bewußt, dass Er eigentlich selber immer nur ne arme Wurst war.
    Weswegen ich ihm objektiv keine Vorwürfe machen sollte.
    Fällt aber schwer.
    So habe ich mich räumlich und emotional (viel zu spät) von ihm getrennt, und er ist mir egal.
    Kann von mir aus gerne 120 Jahre alt werden, aber bitte nicht in meinem Umfeld.
    Hassen kann ich also meine Umstände und seine Umstände, aber Ihn zu hassen fällt schwer (aber machmal auch nicht :grin: ).

    Es gibt sicher viele Gründe warum Eltern so reagieren, sie sind ja auch oft Gefangene Ihres Umfeldes und geprägt durch Ihre (fehlerhafte ? ) Erziehung.
    Helfen könnte Dir sicher der Einblick, warum er so ist/war.

    Ich konnte Jahre später offen darüber mit Ihm kommunizieren, hatte keine Angst mehr, machte auch direkte Vorwürfe.
    Und er erzählte mir eben wie es um Ihn bestellt war, wie schwer er es selbst als Erwachsener und Vater hatte.
    War natürlich nicht alltäglich, und kostet kraft.
    Gebracht hat es mir in der Beziehung zu Ihm nicht wirklich was, er änderte sein Verhalten (war immer etwas verhalten mir gegenüber) nicht, und machte immerzu die selben Fehler (Alter ? ).
    Und verzeihen konnte ich ihm meine Qualen auch nicht wirklich.
    Aber irgendwann (wenn er nicht mehr ist ? ) werde ich sicher durch das Wissen der Hintergründe alles besser einordnen können ...

    Was könntest du tun ?
    Wie wäre es erst mal, Briefe (für die Schublade) zu schreiben ?
    Definiere deine Fragen, schreibe deinen Kummer nieder.
    Vielleicht öfter, mit immer neuen Erkenntnissen.
    So dass du Dir ersteinmal klarer wirst.
    Ansonsten (mit Blick auf meinen Vater) steht einem Brief/Gespräch mit deinem Vater ja nicht sooo viel im Weg, er sagte ja dass ers nicht so meinte.
    Vielleicht kannst du ihn ja fragen wie er es meinte, und ihm sagen wie weh er dir tat :cry:
    Scheinbar sieht er sein Verhalten selber als Fehler an.
    Selbst wenn er es in dem Moment scheinbar wirklich so meinte, bedenke welche Mechansismen dahinter stecken können, die jemanden so gemein agieren lassen.

    Ich hab meinen kleinen Neffen auch mal den Popo versohlt beim Aufpassen, weil er partou nicht Ruhe (in der Heia) geben wollte.
    Sofort dabei oder danach merkte ich aber, dass das das letzte ist, was ich wollte.
    Und entschuldigte mich bei dem kleinen Wurm, redete mit ihm.
    Trotz Haue bin ich sein liebter Onkel :grin:

    Vielleicht ist es sehr hart und schwer, aber einer muß über den Schatten springen.

    Eine Prüfung fürs Leben ...

    Wie auch immer du verfährst, ich wünsche dir Kraft und Einsicht dafür *nochmalfestedrück*
    Übrigens waren grade die Mitarbeiter(innen) in meiner alten Firma beliebt, die sich Abends fortbildeten.
    Daran erkennt ein Arbeitgeben Angagement, und das ist eine Schlüsselqualifikation !
     
    #2
    emotion, 11 November 2004
  3. illina
    illina (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.420
    121
    0
    vergeben und glücklich
    vielen dank .. ich weiss auch nciht immoment schiebe ich das immer so vor mir her .. vielleicht sollte ich echt mal einen brief schreiben aber er mient ja er versteht nciht was daran verletzend war und meint ich bin stur .. bin ich auch :grin: naja aber trotzdem vielen dank ich werde mal nachdenken .. ob ich immoment kontakt will .. denn er versucht es eh nciht mehr .. oder noch Ziet brauche
     
    #3
    illina, 11 November 2004
  4. Celina83
    Celina83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.330
    121
    0
    Verheiratet
    Hi illina,

    :knuddel:

    Drück dich auch mal ganz fest...

    Wie war euer Verhältnis denn vorher? Oder gabs schon immer Reibungspunkte? Könnte vielleicht doch ein Missverständnis der Auslöser gewesen sein?

    Ich persönlich kann mir so eine Situation gar nicht vorstellen. Meine Eltern und ich haben ein sehr inniges Verhältnis. Klar gibt es mal Streit (meine Ma versteht nicht, dass ich noch keine Kinder will) aber im Großen und Ganzen ist alles okay.

    Ich glaube es bei euch dringend nötig euch mal auszusprechen. ich denke, beiderseits traut sich keiner auf den anderen zuzugehen... vielleicht ist deinem Vater das Ganze auch unangenehm und er weiß, dass er einen Fehler gemacht hat.

    Ich glaube ihr könntet euch beide nie verzeihen, wenn ihr das nicht klärt...

    lg
    cel
     
    #4
    Celina83, 11 November 2004
  5. Spacy
    Gast
    0
    streit mit Vater ...

    :knuddel:... auch mal knuddelt ...! :zwinker:
    Ja, bei mir und meinen Eltern ist es auch eigentlich immer ein sehr Inniges Verhältnis !! :zwinker: (Streit gibts ja überall mal ...!!)
    Hm, einerseits find ich die Idee gar nicht schlecht, mit den Briefe schreiben !!
    Andererseits ist auch wichtig (find ich), das Ihr Euch wirklich mal zusammen setzt und miteinander redet, was er zum Bsp. genau dagegen hat, wenn du zur Abendschule gehst usw. ... !!
    Also ich habe auch schon gute Erfahrungen gemacht, mit Abendschule und/ oder Weiterbildung allgemein ...!! :zwinker:
    Denke aber auch, das dein Vater irgentwie Angst hat, das du mal "schlauer" als er werden/sein könntest ...!! *Kopfschüttel* ...*tztztz* :zwinker:
    Naja, ich würde sagen, mach ruhig die Abendschule und du wirst sehen, das es dich weiter bringt ...!! :zwinker:
    Drück dir mal meine Däumchen, das alles wieder gut wird ...!! :tongue:
    LG Spacy.
     
    #5
    Spacy, 11 November 2004
  6. illina
    illina (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.420
    121
    0
    vergeben und glücklich
    @ Celina83

    Das Verhältnis war vorher eiegtnlcih ganz gut ( zumindest zum schein .) ich habe meinen Vater sehr selten gesehen weil er eben in einer anderebn Stadt wohnt .. es war ein sehr Oberflächliches Verhältnis .. in den Telefonaten wurde meist nur ausgetauscht...was machst du so .. was gibt es neues .. aber nie irgendwie wie es mir geht oder was mcih beschäftigt
    Reibungspunkte gab es schon öfter .. also Früher auch oft wenn ich mal keine so guten Noten hatte oder ähnlichem .. ansonsten war es wie gesagt oberflächlich aber ich denke wir haben uns sehr weit von einander entfernt das war eher so wie ein Onkle wenn man das so sagen kann also irgendwie halb fremd ..

    @Spacy
    Ich mache die Abendschule ja eh seit September .. läuft auch alles sehr gut .. ich denke das es gar nciht Zentral darum geht das ich zu r schule gehe sondern auch das es ihm Peinlich ist das ich Arbeitslos bin .. aber ich finde ich tue damit doch was dagegen in dem ich mich weiterbilde und dann STudieren kann etc .. ich Bewerbe mich und so weiter also ich kann nciht sagen das ich hier nur rumsitze . wenn das so wäre dann würd ich ihn ja verstehen .. aber naja .. ich weiss auch nciht aber ich habe immoment irgendwi eso ne blokade in mir .. ich kann mir z.Z nicht vorstellen mit ihm zu reden .. wenn ich schon dran denke bekomm ich ein komisches gefühl .. weil da so viel Wut ist . ich weiss ich könnte mit ihm reden aber ich weiss das er immer ncoh denkt er sei ihm recht .. ich könnte auch sagen es ist alles wieder ok aber das wäre ncihrt erlich das wäre gespielt .. weil die wut noch da ist .. egal was er sagt ich kann die worte und diesen erniedrigenden Tonfall einfach nciht vergessen ...
     
    #6
    illina, 12 November 2004
  7. büschel
    Gast
    0
    Hallo!

    so; erst einmal: hier gibt´s freie berufswahl: das heisst Du wählst was Du arbeitest (solange Du ne stelle findest...) nicht Dein vater.
    Ne gute Ausbildung gibt halt mehr chancen; da hätte er schon recht;
    "was die anderen wohl denken..." ja, man mags nicht glauben, aber auch erzieherinnen sind "was wert"; das kannst Du ihm auch mal sagen.
    Ich wüsste nicht warum er Dich für andere wege nicht unterstützen sollte;

    aber bist Du Dir auch sicher, dass Du genau das machen möchtest was Du gerade tust?
    willst Du nicht Doch evtl "mehr" rausholen?
    Ist ja nicht unbedingt der bestbezahlte job oder?

    wenn nicht; kann Dein dad das doch auch verstehen oder?
     
    #7
    büschel, 15 November 2004
  8. GalaxyNetwork
    0
    also wenn mein Vater so sehr an mir Zweifelt und sogar meint das ich Peinlich wäre. würde ich erstmal mit so einen Streit leben könne.
    aber wenn du deinen Vater noch so sehr lieb hast. sag ihm das.

    sag ihm was du fühlst. sag ihm wie sehr du ihn noch lieb hast. sag ihm das du um deine Zukunft kämpfen möchtest. sag ihm das du eine ARBEIT SUCHEN WIRST!. versuch ihn traurig zu machen für das was er sagte. er soll es sogesagt bereuehen.
     
    #8
    GalaxyNetwork, 16 November 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - streit Vater
crystal
Kummerkasten Forum
13 Mai 2016
14 Antworten
Pink-Paradise
Kummerkasten Forum
10 April 2009
12 Antworten
Unglücklicher
Kummerkasten Forum
8 Januar 2005
2 Antworten