Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Stress mit Eltern ! Ich bitte um Rat

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Lokolo, 28 Januar 2007.

  1. Lokolo
    Lokolo (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    501
    101
    0
    Single
    Hallo liebe Pl´er !

    Ich bitte euch um Rat. Mit meinen Eltern läufts ziemlich scheisse. Wir hatten schon oft brenzliche Situation in der letzten Zeit, aber langsam steigts mir bis zum Kopf.
    So, erst mal zu mir: Ich bin fast 19, mache jetzt im Frühjahr mein Abi und bin Single :zwinker:

    So, nun zu einer konkreten Szene von gestern bei uns zu hause:

    Es ist etwa 20.30 uhr. Mein Vater ruft vom Flur aus ins Wohnzimmer zu mir, ob er mir mein Essen (meine corn flakes) bringen soll. Ich „Nein danke, kein Hunger“. Er kommt dann auf mich zu: „Wie kannst du nicht zu abend essen?“ (davor, etwa um 18 Uhr hatte ich ihm schon gesagt, dass ich heute viel gegessen habe und er nix aufwendiges kochen sollte heute abend. er hat auch nichts gekocht. Wie gewöhnlich esse ich nur Corn Flakes abends, sozusagen als Kalorienausgleich, bin aber nicht magersüchtig oder so ) Nun, aber jetzt gegen 20.30 Uhr hatte ich nicht mal Lust auf corn flakes und sagte ihm zum 3. mal, ich wolle nix essen, danke. Dann noch einmal „ich versteh nicht, warum du nichts essen willst“. Ich dann mit lauterer Stimme: „Papa! Ich hab einen eigenen Magen, einen eigenen Kopf, ich weiss doch, wann ich essen will“ So, er geht erst mal zurück in die Küche. Erst 2 min später kommt er wieder „ich versteh nur nicht, warum du mit mir in diesem ton redest, warum rastest du gleich so aus ?“ (wie lächerlich). Ich wiederhole, dass ich selber weiss, wann ich essen will, und das es für mich kein großer Akt ist, für mich Corn Flakes zu machen. Danach rastet er komplett aus. „Du kennst mich nicht ! Du weißt nicht, wie ich ausrasten kann!“ Und er wird immer lauter, und schreit mich wie ein Assi-Vater aus einer Alkoholiker Familie an. Schmeisst alles vom tisch, bewirft mich (indirekt, also daneben auch) mit Äpfeln. Selbst die Thermoskanne mit heissem tee kommt auf mich, is aber direkt nix schlimmes passiert, geschlagen hat er mich nicht. Ich hab ihn dabei nur angeguckt, nur angeguckt. Irgendwann bin ich aufgestanden, und in mein Zimmer. Ich höre, wie er flucht, und meiner Mutter die ganze zeit sagt „was für ein scheiss penner ist das, so ein arschloch, idiot...usw.“ „Ich will ihn nie mehr in meinem Blickfeld haben, ich scheiss auf ihn jetzt komplett, selbst auf seinen Geburtstag“ So, ich habe mich dann direkt ins bett gelegt. Jetzt heute morgen, aufgestanden, aber nicht zum Frühstückstisch gekommen. Ich meine, ich bin nur seinem Wunsch nach gekommen. Irgendwann später platzt er in mein Zimmer, und sagt „komm ins wohnzimmer“. Hab ich auch gemacht. Er eröffnet das Gespräch „Was denkst du, wie es weiter gehen soll?“ Ich hab ihm das gesagt, was ich denke. Er soll mich nicht wie ein Kleinkind behandeln, als ob ich meinen Brei bräuchte. Bla bla...er hat mich wie immer darauf hingewiesen, das ich mich im Ton vergriffen habe, was ich bis jetzt nicht verstehe. Ich habe ihn zu bemerken gegeben, dass ich es scheisse finde, wie er sich aufgeführt hat. Ich meine: Warum soll ich mich ruhiger verhalten (und ich hab mich mit Niveau verhalten!), wenn er doch wie ein Assi ausrastet und alles um sich kaputt macht ? Darauf sagt er, ich hätte ihn dazu gebracht. Jedenfalls hat das Gespräch nicht viel gebracht. Ich hab mich nur gewundert, dass er den „scheiss penner“ und das „arschloch“ doch auf einmal sehen und reden wollte. Achso, ein wichser sei ich auch noch, ich glaube alles, außer Hurensohn, denn so hätte er seine Frau auch beleidigt.

    Naja, das ist so eine Szene von gestern. 2 wochen davor gabs auch eine Situation, wo wir tage lang nicht mehr geredet haben. Ein junge (ausländischer name hat er) ruft hier zu hause um 21 uhr an. Mein Vater hat das Telefonat entgegen genommen. So, ich habe davor meinem Vater gesagt, er solle mich verleugnen, weil ich keine Lust hätte mit jemanden zu reden (war müde oder so). Naja, und der junge hat seine nummer hinterlassen. Der Junge geht in meine Klasse (13.), mit ihm habe ich eigentlich gar nix zu tun, wusste auch nicht, was er wollte. Naja, egal ! Aber mein Vater beschäftigte das. ER fragt mich „Wer ist denn dieser....“ (Name will ich nicht offen sagen, hat aber einen arabischen namen) Ich: Ein kamerrad aus der Schulstufe. Warum ruft hier einer mit so einem Namen an? sagt er. Ich: Keine Ahnnung, ich weiss nicht mehr wie du. – „Ist er türke oder was?“ Ich: nein, keine ahnung. Ich kenn ihn nicht. - „warum ruft er hier abends an?“ usw. usf. ich irgendwann: „Papa ! ich kenn ihn nicht, ich weiss so viel wie du ! warum musst du mich immer so kontrollieren, was soll das?“ so, bla bla und in streit auseinander gegangen. Seiner meinung nach seien alle Araber haschisch dealer, daswegen wär er so nervös gewesen, und eigentlich glaubt er mir ja auch nicht, dass dieser junge in meiner schle wär. (anmerkung: mein vater ist selber ausländer und zieht über andere her). Ich hab mich echt gefragt, wieso wir über diesen unwichtigen jungen gestritten haben? Wegen nix hat er die alarmglocken geläutet!

    Es gibt noch viele andere sachen, die mich stören, aber die mein vater wohl nie einsehen wird. Er meint, ich solle bis zum abi nicht raus gehen, nur da heim hocken. Keine partys, gar nix. Und? In der schule werde ich eh nicht besser, da mein vater sowieso nicht kontrolliert, ob ich in meinem Zimmer lerne oder pc zocke. Einfach nur trist ! Mein abi schaff ich ja, aber das Ergebnis hängt nicht von dem ab, ob ich mal am wochenende einmal weggehe oder nicht. Überhaupt wollen sie mein Tuen und handeln vollständig kontrollieren. Wenn ich abends sage, ich gehe mit paar freunden weg in die disco, wollen sie jede einzelheit erfahren, und ich fühl mich dann so, als ob ich dann nicht selber weggehe, sondern meine eltern dabei sind. Ich sag nicht, dass meine eltern mich vernachlässigen sollten, aber ihre kontrolle und übertriebene fürsorge nervt. Wenn ich ihnen sage „ich bin doch erwachsen!“ sagen sie „wenn du einmal erwachsen bist, können wir dann sehen“ Aber „erwachsen-sein“ für sie bedeutet, nach ihrer pfeife tanzen, ein roboter von ihnen zu sein. Meine Mutter hat letztens meine gespeicherten Chats gelesen, um zu kontrollieren, was ich so mache. Sie hatte einen Verdacht, daswegen musste sie das machen. Ich fand das sehr unangenehm, weil sie vielleicht die chats gelesen, wo ich mit mädels flirte usw., also halt private sachen.

    Ich weiss nicht mehr, wie ich diese sache sehen soll.....

    Gründe für ihre Kontrolle gebe ich ihnen nicht wirkliche. Ich habe nur ein paar freunde, und das sind deutsche jungs aus gutem hause, die mit mir mein Abi machen. Und viele Freunde kann ich nicht haben, denn bei der Kontrolle meiner Eltern macht es keinen Spass, ein privat Leben zu haben. Meine Eltern hatten schon immer gegen jeden was, selbst gegen meinen wenigen Freunden.

    Was soll ich nur machen ? ich weiss es nicht....
     
    #1
    Lokolo, 28 Januar 2007
  2. Chris84
    Chris84 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.198
    123
    11
    vergeben und glücklich
    Wie siehts denn bei dir mit Abi aus? Wirds ordentlich? Ich mein eigentlich können sich deine Eltern eh schon nicht beschweren, immerhin schaffst du wohl dein Abi, damit gehörst du in Deutschland zu den 30% die überhaupt nur nen Abi schaffen.

    Ich kann deine Reaktion nachvollziehen und sehe auch das Problem was du beschreibst, dass du dich an Regeln halten sollst, die sie nicht vorleben.

    Grundsätzlich scheint dein Vater ein Aggressionsproblem zu haben. Selbst wenn du ihn provoziert haben solltest, so war er es immer noch er, der ausgetickt ist. Es mag ja für ihn einfach zu sein, zu sagen, dass du schuld bist, aber das ist hier wirklich nur die halbe Wahrheit.

    Ich kann mich nun nur auf deine Aussagen beziehen, ob diese etwas optimiert sind oder der Realität entsprechen kann ich nun nicht sagen, aber wenn es die Realität ist, bist du im Recht.

    Du bist 18 Jahre, damit bist du vor dem Gesetz ein freier erwachsener Mensch. Du hast dich nicht zu rechtfertigen, wann du warum nichts essen möchtest.

    Dass du so lange, wie du bei deinen Eltern wohnst, dich an ihre Regeln halten musst, was den Umgang angeht, ist leider fakt, aber hierzu zählt in meinen Augen weder, wie lange du weg gehst, noch mit wem du chattest. Wenn du nachts um 4 heim kommst, solltest du sie damit nicht stören, sprich Party in der elterlichen Wohnung fortsetzen. Ansonsten aber können sie dir nichts.

    Auch wenn reden offenbar nicht viel bringt, würde ich sie da nochmal dezent drauf aufmerksam machen. Sollte alles nichts helfen, musst du dir überlegen, ob du ausziehst, das solltest du unter Umständen auch deinen Eltern gegenüber direkt sagen. Auch wenn ihnen das nicht gefallen wird, so sind sie bis du deine erste Ausbildung abgeschloßen hast für dich unterhaltspflichtig. Will sagen, sie müssen dir eine Wohnung bezahlen.

    Übrigens: Chatlogs lesen geht mal gar nicht. Wenn ich meine Eltern dabei erwischen würde, wäre hier der Teufel los. Nun habe ich das Glück, dass ich hier einen gewissen Einfluß habe, ich könnte meinen Eltern das Leben zur Hölle machen :tongue:. (Ist hier aber nicht nötig)

    Sie greifen in deine Privatsphäre ein. Es ist dein Leben, du bist 18, Ende der Diskussion. Dann gibts kein ja aber du bist unser Sohn. Übrigens finde ich so Eingriffe auch bei "Kindern" unterhalb der 18 Jahre ne Frechheit, wenn ich es so nötig habe, da was zu kontrollieren ist meine Erziehung hoffnungslos gescheitert oder ich bin krankhaft Kontrollsüchtig.

    Bei dir scheint es eher die Kontrollsucht sein.

    Ich sehe eigentlich kaum ne Chance, dass sich da was ändert, wenn du dich nicht vom Acker machst.
     
    #2
    Chris84, 28 Januar 2007
  3. User 28689
    Verbringt hier viel Zeit
    533
    101
    0
    nicht angegeben
    mmmh, kommt mir -zumindest in Teilen- sehr bekannt vor: mein Vater wollte auch immmer, dass ich nochwas esse, wenn ich damit mal aufgehört hatte. Wenigstens hat er dann aber keinen cholerischen Anfall bekommen, nur immerwieder Du musst doch was essen
    Ich denke, dass ist einfach die "natürliche" elterliche Fürsorge, sie merken nur nicht, wann die nichtmehr angebracht ist. Sei froh, du bist erst (fast) 19, bei mir haben sie das noch mit 28!

    Ich bin mittlerweile bei sowas dann knallhart -hat auch diese übertriebene bzw. unangebrachte Fürsorge meiner Eltern zu beigetragen.
    Wie mein Vorredner auchschon sagte: Du bist 18! und damit gesetzesmündig oder wie Juristen dazu sagen. Praktisch heißt das, du kannst ausziehen und deine Eltern müssen(!) dir die Miete zahlen (natürlich nur bis zu einer bestimmten Höhe). Und das nicht unbedingt nur bis die erste Ausbildung abgeschlossen ist, sondern bis zum vollendeten 27. Lebensjahr -also 28. Geburtstag. Oder wars 26, also 27. Geburtstag? Egal, jedenfalls kannst du mit 25 auch eine eigene "Bedarfsgemeinschaft" (so nennt sich das dann beim Amt) gründen und Alg2 beantragen.


    Ob du jetzt so "brutal" gegenüber deinen Eltern sein willst musst du wissen, ich kann dir da aber Tips geben, habe das gerade hinter mir bzw. bin noch dabei.
     
    #3
    User 28689, 28 Januar 2007
  4. Chris84
    Chris84 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.198
    123
    11
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Ich behaupte mal die Altersregelung mit 27 ist ne Alternative. Entweder er hat ne Abgeschlossene Ausbildung, oder aber 27, wobei das mittlerweile auch glaube auf 25 gesenkt wurde.
     
    #4
    Chris84, 28 Januar 2007
  5. User 28689
    Verbringt hier viel Zeit
    533
    101
    0
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    und was macht er, wenn ner mit 24 ne Ausbildung abgeschlossen hat, aber keine Anstellung findet?
     
    #5
    User 28689, 28 Januar 2007
  6. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Off-Topic:
    Dann ist das nicht mehr Problem seiner Eltern, vereinfacht gesagt.
     
    #6
    Sternschnuppe_x, 28 Januar 2007
  7. User 28689
    Verbringt hier viel Zeit
    533
    101
    0
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Willst du damit sagen so jemand muss dann verhungern, im Sozialstaat Deutschland?? Das kann doch nicht sein.
     
    #7
    User 28689, 29 Januar 2007
  8. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Off-Topic:
    Nein. Wie du schon sagst - Sozialstaat. In dem Fall übernimmt die Verantwortung der Staat. Die ELTERN sind es aber nicht mehr. Denn die haben mit der Finanzierung ihres Kindes bis zu einer abgeschlossenen Ausbildung ihrer Unterhaltspflicht Genüge getan. (meine ich zumindest, Experte bin ich da auch keiner)
     
    #8
    Sternschnuppe_x, 29 Januar 2007
  9. User 28689
    Verbringt hier viel Zeit
    533
    101
    0
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    also auf meinen Bescheiden vom Jobcenter gibts u.a. ne Spalte für Kinder ... bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres und die bekommen nur 80%.
    Ich interpretiere das so, dass Kinder unter 26 (nämlich dann erst kann man eine eigene Bedarfsgemeinschaft gründen) die keine Arbeit haben -also sich nicht selbst versorgen können- bei ihren Eltern wohnen müssen, die müssen dann einen Antrag auf Alg2 stellen und dieses Kind als der Bedarfsgemeinschaft angehörend angeben. Tut das Kind das nicht bekommt es auch keine Unterstützung vom Staat, ergo: verhungern. So seh ich das.

    Komplizierter wirds, wenn das Kind verheiratet ist und noch komplizierter womöglich, wenn ein Wohnen bei den Eltern unzumutbar ist (muss nämlich erst bewiesen werden).


    Und jetzt sollten wir die Disskusion hier einstellen, bevor sich ein Mod zu Wort meldet.
     
    #9
    User 28689, 29 Januar 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Stress Eltern bitte
AnoChi
Kummerkasten Forum
8 Januar 2014
11 Antworten
Katja K
Kummerkasten Forum
13 Oktober 2009
6 Antworten
Dragon-heart
Kummerkasten Forum
4 Mai 2008
6 Antworten
Test