Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Stromkreise bei Masten/Freileitungen

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von mondnacht, 10 Februar 2010.

  1. mondnacht
    Verbringt hier viel Zeit
    30
    91
    0
    in einer Beziehung
    Hallo,

    ich brauche eure Hilfe, denn ich sitze da jetzt schon seit Stunden dran und verstehe es einfach nicht :frown: Das frustriert langsam tierisch!

    Erst einmal verstehe ich nicht so ganz, was bei einem Mast ein Stromkreis sein soll. Es ist ja nicht jeder Leiter(seil) ein Stromkreis.
    Nehmen wir z.B. mal diesen Mast:
    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/10/Mast4leitkreuz.jpg
    Hat er nun 6 Stromkreise? Für jeden Isolator einen? Oder richtet sich das nach der Frequenz der einzelnen Leiter? Dann könnte ich zwei ausmachen, zumal es zwei verschiedene Isolatoren gibt!?
    Und was ist mit dem Leiter auf der Spitze des Mastes? Ist das auch ein eigener Stromkreis mit eigener Frequenz?

    Ich wäre euch sehr verbunden, wenn ihr mir das erklären könntet! Aus wiki bin ich bisher einfach nicht schlau geworden...

    Grüße
     
    #1
    mondnacht, 10 Februar 2010
  2. Koyote
    Koyote (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    113
    17
    Verheiratet
    Irgendwie bringst du da einiges Durcheinander...

    Die Frequenz ist zunächst mal immer gleich, nämlich in Deutschland durchgängig 50 Hz!
    Ausnahmen gibt es nur falls es sich um Bahnstrom handelt...dort gibt es 16 2/3 Hz!

    Ansonsten gibt es in der Energieversorgung grundsätzlich nur Drehstromsysteme!
    Je nach Spanungsebene und Netzaufbau erfolgt die Verschaltung dabei im Dreieck oder im Stern, du benötigst also für einen Stromkreis drei (3 Außenleiter) bzw. 4 (3 Außenleiter + Neutralleiter) Leiter.
    So es denn einen Neutralleiter gibt, ist dieser meist deutlich dünner und ohne großen Isolator an der Spitze der Masten aufgehängt.
    Lediglich im Niederspannungsnetz (in wenigen Fällen auch noch bei Mittelspannung) wird der Neutralleiter gleich stark und entsprechend isoliert wie die Außenleiter ausgeführt.

    Beim Bahnstrom gibt es immer nur zwei Leiter, denn hier gibt es nur Wechselstrom!

    Um was für einen Mast (im Vordergrund) es sich letzendlich handelt kann ich dir nicht sagen, könnte Bahnstrom mit drei Systemen sein, der im Hintergrund scheint Drehstrom mit zwei Systemen zu sein.

    Gruß
     
    #2
    Koyote, 10 Februar 2010
  3. bfdhd
    Verbringt hier viel Zeit
    29
    86
    0
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    [Klugscheißmodus an]
    Bahnstrom wurde meines Wissens von 16 2/3 Hz auf 16,7 Hz umgestellt.
    Für die Energieübertragung werden neben Drehstromsystemen (bei langen Strecken) zunehmend HGÜ-Verbindungen eingesetzt
    [/Klugscheißmodus aus]


    War das obere Seil nicht der "Blitzableiter"???
     
    #3
    bfdhd, 10 Februar 2010
  4. CK1
    CK1 (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    28
    86
    0
    Single
    Also hier mal ne Antwort von einem E-Techniker: Übertragungstechnik in Europa : Drehstromnetze daraus ergibt sich immer 3 Leitungen ergeben einen Drehstromkreis. Die Anzahl der Seile pro "Phase", die Länge der Isolatoren sowie die höhe der Masten sind ein direkter Hinweis auf die Spannungsebene: z.B. Langer Isolator oder 3 Kurze hintereinander sind 380kV Höchstspannungsebene. Zwei kurze oder ein nicht ganz solanger 220kV Hochspannung ein kurzer 110kV Hochspannung. Meist hängen 2-4 Stromkreise pro Mast, immer mit der höchsten Spannungsebene Oben. Das Seil an der Spitze ist mittlerweile Erdseil (Blitzschutz) und Datenleitung (Glasfaserkern mit bis zu 128 Faserpaaren). Bei der Bahn Hängen immer +/ und -55 kV Paarweise an Masten ist aber eigentlich Wechselstrom. Es gibt noch 20, 10 oder 5kV Mittelspannung als Freileitungen, diese haben jedoch nur kurze Isolatoren.
    Zu dem verlinkten Beispiel: Der Mast im Vordergrund hat : 3 Stromkreise 380kV und 1 Stromkreis 110kV.
    Stromkreise 380kV: Linke Mastseite Oben + Mitte mit Langen Isolatoren, Rechte Mastseite Oben + einer der Beiden Mittleren So wie der Andere der Mittleren + Untere Bilden jeweils einen Stromkreis.
    Die 110kV sollten klar sein.

    In der Mittel- und Hochspannung wird nur symmetrisch (ohne Neutralleiter) übertragen, und in der Niederspannung ist demnächst der Neutralleiter dreimal so stark wie die Phasen (Schaltnetzteilen und Energiespaarlampen geschuldet).
     
    #4
    CK1, 11 Februar 2010
  5. mondnacht
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    30
    91
    0
    in einer Beziehung
    Erst einmal vielen Dank für die Antworten!

    Verstehe ich das dann richtig, dass immer drei Leiterseile (bzw. bei Zweierbündeln dann 6 Leiterseile) notwendig sind, um einen Stromkreis aufzubauen? Also praktisch immer zwei unten/oben und einer oben/unten!?
     
    #5
    mondnacht, 11 Februar 2010
  6. donmartin
    Gast
    1.903
    Um EINEN "Drehstromkreis" aufzubauen.....Ich denke du weißt warum 3 und wie es zum "Drehstrom" kommt...?

    In jeder Leitung liegt Wechselstrom an, 3 Leitungen gekoppelt ergeben den "Drehstrom" (wie beim Backofen zu Hause, dort kannst du ja auch den "Drehstrom" mit Brücken im Ofen "entkoppeln" um ihn mit einem Stromkreis 230V zu betreiben - dort hast du ja 3x L; 1xN und 1x 0 mit 3 Sicherungen....).

    Damit sich die Überspannungsleitungen durch die Feldstärken nicht anziehen sind sie im gewissen Winkel zueinander angeordnet......usw usw.....hab das mal alles lernen müssen aber das zu lange her....:zwinker:

    Hier gibts ne gute Lektüre
    mit Bildern und Aufbau der Dinger...... :zwinker:

    und hier "die wundersame Dreieinigkeit von drei verketteten Wechselströmen..... :zwinker:
     
    #6
    donmartin, 11 Februar 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Stromkreise Masten Freileitungen
vry en gelukkig
Off-Topic-Location Forum
10 Juni 2015
3 Antworten
g_hoernchen
Off-Topic-Location Forum
25 Juli 2012
20 Antworten
nenab
Off-Topic-Location Forum
30 August 2011
1 Antworten
Test