Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • i_need_sunshine
    Verbringt hier viel Zeit
    601
    103
    8
    nicht angegeben
    6 Februar 2005
    #1

    Studenten / Schüler als "Sex-Dienstleister" ?

    Hatte die Tage ein interessantes Gespräch mit einem Kumpel. Er erzählte mir, dass eine Kommilitonin von ihm, die er sehr gut kennt, ihm erzählt hat, dass sie sich ihr Studium zum Teil mit Telefonsex finanziert. Er war ziemlich überrascht, und da hat sie gemeint, er sei ein bisschen naiv. So gäbe es zum Beispiel gar nicht weit von der Uni, an der die beiden studieren, ein seriöses „Etablissement“ (kein Rotlichtviertel mit Zuhälter oder so), wo fast ausschließlich Studentinnen nebenher „massieren“ würden. Auch würde sie Studentinnen kennen, die z.B. zu Messezeiten Escortservice für „einsame“ Geschäftsleute machen. Das wäre halt alles viel lukrativer als kellnern usw. man hätte viel mehr Zeit zum Studieren und könne sich viel mehr leisten.

    War schon ein bisschen überrascht, als ich das hörte. Was ich nur mal mitbekommen habe war, dass auf einem Junggesellenabschied ein Mädel strippte, die sich als Studentin so was dazuverdient hat. Frage mich gerade, ob ich auch ein bisschen naiv bin und ob irgend ein Mädel (oder auch Kerl), die ich regelmäßig im Hörsaal sehe, nach den Vorlesungen als Sex-Dienstleister tätig ist – die Spannbreite ist da ja breit von Telefonsex über Nacktfotos, Strippen, Webcams, Sex usw.

    Habt ihr so was mal, nicht unbedingt jetzt nur bei Studenten, sondern auch bei finanziell klammen Schülern oder Azubis, mitbekommen ?
     
  • Thyrsos
    Gast
    0
    6 Februar 2005
    #2
    LOL das frag ich mich auch gerade !!
    Ich kenn sowas demzufolge nicht :zwinker:
     
  • Nopsi
    Gast
    0
    6 Februar 2005
    #3
    1. Jedem das seine... jeder kann machen tun was er will!
    2. Meine Meinung dazu, wenn es nicht zu weit geht, sprich sich zur Prostitution anbietet finde ich das in Ordnung...

    Massieren, Telefonsex oder Tanzen, ist OK!
     
  • StolzesHerz
    Benutzer gesperrt
    1.276
    0
    0
    nicht angegeben
    6 Februar 2005
    #4
    Also bei uns im Stadtanzeiger unter den Stellenanzeigen habe ich schon das ein oder andere Mal eine Anzeige entdeckt in der Studentinnen für "Masseurtätigkeiten" gesucht wurden. Und natürlich wurden keine Berufserfahrungen vorausgesetzt. Man wird ja angelernt! :grin: Ich habe diese Anzeige sogar angekreuzt, aber angerufen habe ich letztendlich nicht! :zwinker:
     
  • da burner
    Gast
    0
    6 Februar 2005
    #5
    hab das noch never erlebt:smile2:
     
  • Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.043
    121
    1
    nicht angegeben
    6 Februar 2005
    #6
    Aus meiner ehemaligen Jahrgangstufe haben zwei bei so ner "I-Net-Sex-Web-Cam"-Firma gearbeitet, aber so weit ich mich erinnere nur als Programmierer...:zwinker: - Aber die hatten immer die lustigsten Ausreden, um zu spät zur Schule zu kommen wie "sorry, musste Überstunden schieben" oder "ich hab verschlafen" (zur 6.Stunde wohl gemerkt...).
     
  • Skilehrerin
    Verbringt hier viel Zeit
    6
    86
    0
    Single
    6 Februar 2005
    #7
    naja...bei den neuen Studiengebühren werden diese Tätigkeiten unter Studenten wohl noch zunehmen...denn "woher nehmen, wenn nicht stehlen"...

    Aber bekomme hier richtig Angst...denn bei mir isses ja dieses Jahr auch so weit... :frown:
     
  • AndyM
    AndyM (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    432
    103
    2
    nicht angegeben
    6 Februar 2005
    #8
    es gibt vermutlich viel mehr junge studentinnen die für geld gewisse dienste anbieten als wir denken. ich hab mal ein wenig gegoogelt und bin auf zwei webseiten gestossen, eine deutsche und eine osteuropäische:

    http://www.targetescorts.com/escort-begleitservice.htm

    http://www.zuzana.tv/

    beim unteren link stehen sogar die services :!:

    kaum zu glauben dass sich so hübsche frauen sowas antun. was man für geld nicht alles macht :geknickt:
     
  • Bär
    Bär (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    229
    101
    0
    Single
    6 Februar 2005
    #9
    Die targetescort-Seite hamse aber geändert... Da konnte man sich früher nen Privatjet oder ne Jacht zu der Frau dazu buchen (oder umgekehrt :zwinker: :grin: ) Das hatte Stil :smile:
     
  • AndyM
    AndyM (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    432
    103
    2
    nicht angegeben
    6 Februar 2005
    #10
    das hört sich so an als ob du erfahrung mit solchen dienstleistungen hast :zwinker:
     
  • Bär
    Bär (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    229
    101
    0
    Single
    6 Februar 2005
    #11
    Nee, soviel Geld hab ich leider nich :zwinker: Aber hmmm... Einen Pilotenschein hab ich, n Mädel zum mitfliegen find ma bestimmt auch. Okay, Sex innem 2 sitzigen Sportflugzeug während des Fluges könnte etwas unbequem werden und mangels Autopilot auch nicht ganz ungefährlich :grin: :grin: :grin:

    Aber ich find sowas okay... Wenn ma alleine ist und ständig inner Welt rumutschiert und nicht immer Bock hat allein zu sein. Und die Frauen da sind ja wirklich der Hammer und mit Sicherheit auch nicht doof. Und bei den Summen die da über den Tisch wandern, laeuft das ganze bestimmt in einer anderen Atmosphäre ab, als im Dorfpuff um die Ecke...
     
  • i_need_sunshine
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    601
    103
    8
    nicht angegeben
    6 Februar 2005
    #12
    Naja, die schauen mir aber eher so wie Quasi-Professionelle aus, insbesondere bei dem zweiten Link...... Und ob die wirklich Studentinnen sind - kann ich mir kaum vorstellen, dass die sich dann so unverblümt im Internet anpreisen lassen würden.....

    Ich fand das von mir schon erwähnte Statement ziemlich abgebrüht, dass man sich mit so einer "Nebentätigkeit" nicht so abplackern muss wie mit kellnern usw., sondern man relativ schnell sein Budget für ein entspanntes studieren drinhat. Wahrschein bin ich zu gut für diese welt :engel: , aber so eine Rechnung käme mir irgendwie nie in den sinn....
     
  • AndyM
    AndyM (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    432
    103
    2
    nicht angegeben
    6 Februar 2005
    #13
    da bist du leider nicht der einzige :flennen:
    :grin: :grin: :grin:
    *absolut zustimm* :bier:

    ich glaub nicht dass es quasi-professionelle sind, viel eher studentinnen. nur schon was die anzahl fremdsprachen angeht. beide seiten habe ich bereits vor einiger zeit entdeckt und aus neugier immer wieder mal besucht. bei der osteuropäischen webseite wechseln die girls ständig. das spricht für mich auch mehr für studentinnen als für quasi-professionelle. :zwinker:
     
  • Trogdor
    Trogdor (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    473
    101
    0
    nicht angegeben
    6 Februar 2005
    #14
    Vorsicht, nicht jede "Studentin" ist auch irgendwo eingeschrieben. Denke mal auch in liberalen Gegenden ist es einfacher, sich dem Nachbar oder Vermitere etc. als Studentin als als Prostituierte vorzustellen. Der Studenten-Status ist nun einmal ein guter Deckmantel um keiner geregelten Arbeitstätigkeit von 8 - 5 nachzugehen. Eventuell sind da auch einige auf Studentenvisas in Deutschland.
     
  • i_need_sunshine
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    601
    103
    8
    nicht angegeben
    6 Februar 2005
    #15
    OK, können wir vielleicht mal wieder von diesen professionellen osteuropäischen Escort-Services und ungarischen Pseudo-Studentinnen wegkommen ? :angryfire

    Mir ging es um "echte" Studenten u.ä. aus Deutschland, die sich beim blick in die leere haushaltskasse entschieden haben, dass sexuelle dienstleistungen im weitesten sinn die angenehmste und effektivste Art zum Geld sind - damit meine ich nicht nur die krasseste form, sex mit vollem programm.
     
  • Cumulus
    Cumulus (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    155
    101
    0
    vergeben und glücklich
    6 Februar 2005
    #16
    Anständig austrimmen, gucken ob genug Sprit im Tank ist, Blick auf die Karte dass Du nicht in Luftraum Charlie einfliegst und der Akt vom einem freundlichen DFS-Mitarbeiter unterbrochen wird und gut is. :grin:
     
  • Bär
    Bär (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    229
    101
    0
    Single
    6 Februar 2005
    #17
    Oh gott nein, das ist mir ja ohne Sex schon passiert :eek4: :grin:
     
  • Bengel77
    Verbringt hier viel Zeit
    134
    101
    0
    vergeben und glücklich
    7 Februar 2005
    #18
    Ontopic:

    Ich kann mich daran erinnern, dass ich mich zu Wohnheimzeiten regelmäßig darüber gewundert habe, wie viele MitbewohnerInnen allein von ihrem Vater besucht wurden. Jedenfalls gingen deutlich mehr mittelalte Herren allein bei uns ein und aus als Frauen. :zwinker:

    Ich denke, dass die Entscheidung darüber, ob man sein Studium so oder anders finanziert letztlich Typfrage ist. Wer es mit sich vereinbaren kann, mit Fremden gegen Geld Sex zu haben, wird darin eine wesentlich lukrativere Geldquelle finden als in anderen Studijobs. Wer das nicht nachvollziehen kann, wird dem verständnislos gegenüberstehen und ist gut beraten, die Finger davon zu lassen.
     
  • i_need_sunshine
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    601
    103
    8
    nicht angegeben
    18 Februar 2005
    #19
    Ist ein interessanter Aspekt. Wenn man so diversen gerüchten/erzählungen glauben darf, scheint das in den USA, wo es ja zum teil richtig viel kohle kostet zu studieren, gar nicht so selten zu sein, dass sich studenten durch eigene websites, webcams, strippen, pornos usw. die studiengebühren zusammenverdienen, um sich nicht auf jahrzehnte verschulden zu müssen.
     
  • ruhepuls
    ruhepuls (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    837
    101
    0
    vergeben und glücklich
    20 März 2005
    #20
    laut irgendeiner Statistik (frag mich nicht wann und wo...daher weiss ich auch nicht ob ich der Glauben schenken soll) sitzt in jeder Vorlesung eine Studentin, die sich mit Prositution ihr Studium verdient....kann mir das aber kaum vorstellen.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste