Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

studenten

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von Buttermilch, 5 Januar 2007.

  1. Buttermilch
    0
    tach,
    eine frage an studenten, die ihr studium selbst finanzieren und in einer eigenen wohnung wohnen.
    also wie bekommt ihr hin das alles zu finanzieren, lernen, arbeit und freitzeit zu verbinden? also bei mir kommt es bald soweitund irgendwie weiß ich noch nicht so genau wie ich das alles regeln soll...
    für Tipps bin ich offen

    ciaoi
     
    #1
    Buttermilch, 5 Januar 2007
  2. Sithien
    Sithien (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    45
    91
    0
    Single
    Also ich studiere zwar noch nich, aber mein Vater hat ein fond agelegt, der nur fürs Studium ist. Der is mittlerwiele auch ga ncih ma mehr so klein und ansonsten unterstützt mich da mein Vater, aber ich will dann auch versuchen Abends in ner Kneipe zu jobben oder so, weil das bringt doch ganz gut Geld.
     
    #2
    Sithien, 5 Januar 2007
  3. Roofer
    Roofer (30)
    Benutzer gesperrt
    277
    0
    0
    vergeben und glücklich
    das Finanzieren ansich dürfte wohl kein Problem darstellen (kommt natürlich darauf an welchen Standard man leben will). Die Frage ist doch viel mehr, ob dein Studium nicht darunter leidet wenn du auch während des Semesters arbeiten willst. Meiner Meinung nach ist auch das Studium ein "Full-Time-Job" wenn man es ernst betrachtet. Des Weiteren soll ja auch das typische Studentenleben nicht zu kurz kommen. :grin:

    Ich habe jeden Sommer die Gelegenheit in einer Firma zu arbeiten . Natürlich werde ich auch neben dem Studium ein bisschen jobben (kellnern). Kindergeld bekomme ich auch.
    Das ist schon mal ein Anfang.

    Ich würde trotzdem mal ne realistische Rechnung aufmachen, v.a. wenn man auf niemanden im Notfall zurüchgreifen kann.
    Vergiß nicht die Kleinigkeiten wie kanpp 60€ für die Kranken- und Pflegeversicherung oder nen Telefonanschluß. Und vielleicht steht auch mal der GEZ-Mann vor der Türe....
    Hast Du schon selbst mal eingekauft?
    Vielleicht ist das Alles schon trivial, aber es läppert sich.
    Und völlige Askese als Starfe fürs ach so tolle Studentenleben kann ich auch nicht ganz einsehen!


    Rechne Dir einfach Deine laufenden Kosten durch. Bedenke dabei, dass in manchen Vorlesungen ein Skript gekauft werden sollte (rund 10-20 Euro je Semester dafür...), dazu kommt noch Kopiergeld (rund 20-50 Euro je Semester), da bekanntlich gut kopiert halb studiert ist und schliesslich noch die Anschaffunsgkosten für Bücher, welche ganz unterschiedlich sind. Denn entweder geht man in die Bib und leiht sich das Buch oder aber man kauft oder ggf. kopiert man auch. Nur kommt es nicht selten vor, dass ein Titel vergriffen ist in der Bib oder man das Buch nach 2 Wochen Leihfrist zurückgeben muss und auch keine Notizen im Buch machen darf/ sollte. Rechne dafür mal rund 100 Euro pro Semester ein. Den Kleinkram (Blöcke etc.) sollte man auch nicht unterschätzen.

    Schliesslich kommt noch der Semesterbeitrag (nicht Studiengebühren!) hinzu, der von Hochschule zu Hochschule unterschiedlich ist. Aber 150-200 Euro sind hier auch die Regel. Du bist also locker mal bei über 300 Euro Investitionen für das Studium je Semester, kannst also getrost 50 Euro direkte Studienaufwendungen monatlich einkalkulieren. Ein Zimmer gibt es in den Studentenwohnheimen um die rund 150 Euro, also liegst Du bei 200 Euro monatlich, ohne gelebt zu haben.

    An der Stelle setzt Dein Lebensstandard ein, den Du halten/ haben willst. Rechne monatlich eine Uniparty mit 20 Euro ein, Mensaessen gibt es für rund 2,00-2,50 Euro und was auch nicht zu vergessen ist: Haushaltsführung (Waschpulver, Zahnpasta, Klopapier etc.). Eine Tafel Schokolade habe ich übrigens auch täglich mit eingeplant. Es geht doch nichts über Nervennahrung :zwinker:

    Aufpassen sollte man mit einem negativen Kontostand. Merke es grad selber, dass sich die Zinsen nicht sehr freundlich mir gegenüber verhalten... Jobben ist für Studenten quasi ein Muss. Hiwijobs bringen - je nach Stundenanzahl - 200-300 Euro monatlich ein und man macht sogar noch was Fachliches bzw. Sinnvolles.

    Buttermilch, es ist nicht sooo einfach wie Buttermilch machen. Aber man kann es schaffen.
    Es haben auch andere geschafft. Ein Kollege ist zwar völlig überfodert, aber naja :zwinker:


    grüße
     
    #3
    Roofer, 5 Januar 2007
  4. glashaus
    Gast
    0
    Also ich finanziere mich bis auf einen kleinen Zuschuss von meinen Eltern und Großeltern inzwischen komplett selbst.

    Und ich finde das mehr als stressig und nervenaufreibend. Ich arbeite in der Woche nebenbei und in den Semesterferien so viel wie's geht, damit ich Geld ansparen kann. (außer ich muss ein schlechtbezahltes Pflichtpraktikum machen. :mad: )
    Freizeit bleibt da zwar etwas über, allerdings ist es im Moment soweit, dass ich ein schlechtes Gewissen habe, wenn ich nur mal eine halbe Stunde fernsehe und mich ausruhe :geknickt_alt:

    Naja, wenn du wenig Geld zur Verfügung/auf der hohen Kante hast und deine Eltern wenig verdienen, kannst du ja auch Bafög beantragen.

    Ich würde dir einfach raten, dir das Geld so gut wie möglich einzuteilen und immer was anzusparen, wenn du was abzweigen kannst. Ich hab für Jan/Feb jetzt z.B. auch noch einen kleinen Zweitjob, damit ich die Studiengebühren finanzieren kann. (Eigentlich müsste ich dann einen 48 Stunden-Tag einfordern, aber das wird schon irgendwie klappen...)
     
    #4
    glashaus, 5 Januar 2007
  5. davinci
    davinci (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    247
    103
    3
    nicht angegeben
    Hö? Ich musste nachweisen, dass meine Mum über einen bestimmten Zeitraum einen Lohn hatte, der eine Mindestgrenze überschritt...
    Jedenfalls war das sehr verwirrend und wird nun hoffentlich ab Januar klappen. :smile:

    Ich wäre schon mit 36 Stunden glücklich.


    @Buttermilch:
    Ich werde dieses Jahr ausziehen (alle, die helfen möchten, können sich meine Signatur anschauen ^^). Zur Finanzierung rechne ich mit Bafög und habe einen 15h-Job an der Uni gefunden. Die Afgaben kann ich mir aufteilen wie ich möchte und sogar zu Hause erledigen. Wenn sich noch was ähnliches findet, würde ich dann auf ca. 40 Stunden im Monat maximal ausweiten.
    Die Kosten für die Wohnung sollten zum (größten) Teil vom Bafög gedeckt werden, und wie es mit dem Kindergeld beim Auszug aussieht, wird sich auch bald klären (weiß jemand Näheres dazu?).


    Gruß
    dv

    Bleibt man denn normalerweise nicht bei den Eltern mitversichert?

    Der Semesterbetrag beläuft sich bei uns auf insgesamt 100 Euro. Wir haben das Privileg an der Eliteuni auch Elitebeitrag von 500 Euro als Studiengebühr zu entrichten. Und je nach Wohnort kommen Fahrkarten hinzu, bei mir sind es ca. 225 Euro... Macht über 800 Euro/Semester, nur um sich die Vorlesungen anhören zu können.

    HiWi = Hilfswissenschaftler :zwinker:
     
    #5
    davinci, 5 Januar 2007
  6. glashaus
    Gast
    0
    Einkommen der Eltern wird in den meisten Fällen halt mitberücksichtigt....


    Entweder deine Eltern überweisen es dir einfach monatlich weiter, oder du beantragst, dass es dir direkt überwiesen wird von der Familienkasse.

    In den meisten Fällen ja.
     
    #6
    glashaus, 5 Januar 2007
  7. Melia
    Melia (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    263
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich finde sich komplett selbst zu finanzieren und nebenbei noch in einer vernünftigen Zeit zu studieren, ist harter Tobak. 200-300Euro sind leicht nebenbei verdient, aber alles was drüber hinaus geht, kostet m.E. Nerven. Besonders in den Prüfungsphasen wird es schwierig Aus meiner Erfahrung braucht man 650-700 Euro, um irgendwie über die Runden zu kommen, da ist dann aber wirklich nur ein Mindestmaß an Luxus drin. Mit 800-900Euro bin ich immer gut ausgekommen, so dass am Monatsende evtl. noch ein wenig übrig blieb.
    Ich würde Dir raten, lieber alle möglichen Geldquellen anzuzapfen und Dein Studium schnell hinter Dich zu bringen. Wenn es Dir unangenehm ist von Deinen Eltern Geld zu nehmen, kannst Du ja auch einen Teil wieder zurückzahlen. Mit mögliche Geldquellen meine ich v.a. Bafög (notfalls Aktualisierungsantrag stellen), Unterhalt der Eltern, GEZ-Befreiung (gibts das noch?), Wohnungsgeld (?), Kindergeld auszahlen lassen, evtl Stipendium (Büchergeld?)
     
    #7
    Melia, 6 Januar 2007
  8. glashaus
    Gast
    0
    GEZ-befreit wird man, wenn man BAFÖG bekommt :smile:
     
    #8
    glashaus, 6 Januar 2007
  9. davinci
    davinci (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    247
    103
    3
    nicht angegeben
    Auf einen gesonderten Antrag oder muss man sich erst gar nicht anmelden?
     
    #9
    davinci, 6 Januar 2007
  10. sweetgwendoline
    Verbringt hier viel Zeit
    519
    103
    3
    Single
    auf gesonderten antrag. kannst du auf der gez website downloaden.
    das witzige daran ist, dass man den bafög-bescheid mitsenden muss...allerdings ist das studentenwerk ja oft nicht das schnellste und wenn du ab april studierst und deinen bescheid erst im juni kriegst, darfst du schön 3 monate gez bezahlen!:angryfire
    halsabschneider!
     
    #10
    sweetgwendoline, 6 Januar 2007
  11. minzblatt
    minzblatt (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    286
    101
    0
    vergeben und glücklich
    bin auch studentin und hab pro monat 550 euro zur verfügung. davon zahl ich miete (222 euro fürs studentenheim), essen, verkehrsmittel, kleidung, unterhaltung, etc.
    nicht eingerechnet sind da studiengebühren und manchmal sehr teure bücher (zwischen 50 und 100 euro pro stück, zum glück muss man die nicht oft kaufen). da ist es schon gut wenn die eltern mal einspringen. aber ich komm sonst gut über die runden und hab nicht das gefühl schlecht zu leben. bin aber auch kein sehr verschwenderischer typ.
    für luxus wie urlaub muss man natürlich kleine jobs annehmen, ich arbeite gerne auf messen, das dauert nur kurze begrenzte zeit und dafür hat man schnell ein paar hunderter in der tasche.
     
    #11
    minzblatt, 6 Januar 2007
  12. Schulerbible
    Verbringt hier viel Zeit
    75
    91
    0
    Single
    GEZ laesst man einfach nicht rein wer sowas macht is selbst schild. Krankenversicherung kostet 50 Euro im Monat aber erst ab soviel ich noch weiss 25. Sonst Kindergeld gibts bis zum 27.ten Lebensjahr inklusive der abgeleisteten Zivildienst bzw. Bundeswehrzeit. Mit 500 Euro bei einem relativ guenstigen WG_zimmer kommt man gut ueber die Runden, Defizite könnte man ggf. in den Semsterferien mit Ferienarbeit ausgleichen.
     
    #12
    Schulerbible, 7 Januar 2007
  13. Fabelle
    Fabelle (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    312
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich habe Wirtschaft studiert und währenddessen Donnerstag, Freitag und Samstag Nacht in einer Disco gearbeitet (mein Freund arbeitete Gott sei Dank auch dort :smile:). Ich habe mein Studium also vom ersten Jahr an, komplett selber finanziert.
    Ich konnte mir so eine halbe Wohnung (die andere Hälfte zahlte mein Freund :zwinker:), meinen Lebensunterhalt, 3 Katzen, ein Pferd und 2 Ponies finanzieren..und Ende Monat blieb noch einiges übrig.

    Im Sommer beginne ich ein zweites Studium (Sozialpädagogik). Im Moment mache ich ein Praktikum in einem "Schlupfhuus" (da ist ein Zufluchtsort für Kinder, die aus verschiedenen Gründen nicht mehr Zuhause leben können). Das heisst, das sich im Moment nur noch etwa 1/3 von meinem vorherigen Lohn verdiene und mein Freund im Moment einfach mehr bezahlt. Während dem Studium bin ich aber zu 80% angestellt und habe wieder einen guten Lohn.
     
    #13
    Fabelle, 7 Januar 2007
  14. glashaus
    Gast
    0
    Kindergeld gibt's seit dem 1.1. jetzt nur noch bis zum 25. :zwinker:
     
    #14
    glashaus, 7 Januar 2007
  15. Nat-
    Nat- (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    68
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Im übrigen, denke ich, kommt es sehr auf das Studienfach an. Je nach Fach hat man bestimmt genug Zeit für Nebenjobs, bei anderen Fächern dagegen dürfte es so gut wie unmöglich sein. Zumindest während des Semesters und in einem Teil der Semesterferien, wie ich aus eigener Erfahrung berichten kann :zwinker:
     
    #15
    Nat-, 8 Januar 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - studenten
fussballmietze
Lifestyle & Sport Forum
29 September 2009
10 Antworten
Pink Bunny
Lifestyle & Sport Forum
8 Oktober 2008
10 Antworten