Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Studentenleben- Geld- jobben etc

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Malin, 19 März 2008.

  1. Malin
    Malin (29)
    Meistens hier zu finden
    1.584
    148
    102
    Single
    Hi ihr,
    Mein 2.Semester fängt nun bald an, aber eigentlich geht das Studentenleben erst jetzt richtig los, da ich jetzt eine nette Studi-WG gefunden hab und nicht mehr täglich 80km mit dem Zug durch die Gegend fahren muss. Mich würd mal interessieren wieviel Geld ihr (Studenten!) so im Monat braucht, mal abgesehn von dem Geld für die Miete?
    Und dann hab ich noch ein kleines Problemchen. Im Moment hab ich grad keinen Job und lebe von Bafög+Taschengeld, aber ein paar Euro würd ich mir doch gern noch dazu verdienen, wird sonst doch etwas eng... Allerdings bin ich unsicher, wie ich das anstellen soll, da ich quasi an 2 Orten lebe. Ich hab Familie, Freund, Tiere usw zu Hause und fahre daher viel heim. Im Normalfall bin ich dann Sonntagabend bis Donnerstagmittag weg und Donnerstagmittag/abend wieder zu Hause. Ursprünglich wollte ich am WE zu Hause meinen alten Job wieder aufnehmen, aber dann bin ich so angebunden und kann nicht mal spontan übers WE in der WG bleiben. In der Unistadt jobben würd ich schon, nur ich weiß nicht was, da ich Mo-Do ja viel fürs Studium zu tun hab und somit nicht 5stunden oder so am Stück irgendwo arbeiten kann. Ich könnte eben nur stundenweise was machen... Mir ist da als einzige Möglichkeit Nachhilfe geben eingefallen- wäre als Lehramt Student ja auch nicht sooo abwegig:zwinker:
    Aber was kann man da verlangen? Für Einzelstunden 10€ pro Stunde oder 8? Oder 8€ und dann nur 45min ??? Ich weiß nicht was man da so verlangen kann. Wieviel würdet ihr verlangen?
    Und habt ihr sonst noch Ideen wo/was ich in meiner begrenzten Zeit arbeiten könnte?
     
    #1
    Malin, 19 März 2008
  2. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Also das mit den 2 Wohnorten und den Jobs hatte ich genauso.

    Ich hab bei mir zu Hause einen Job für das WE.

    Natürlich ist man dadurch ans heimfahren gebunden, aber so ca. alle 2 wochen komm ich ja eh wegen Familie und Freunden nach Hause, da kann ich da auch weiter arbeiten.

    Trotzdem hab ich gedacht, kann ich ja unter der Woche noch nen 2. Job machen, weil mein Studium bis dahin nicht arg zeitintensiv war.
    Na ja das mit dem zeitintensiv hat sich dann aber ziemlich verändert... aber da hatte ich den 2. Job für 28 Stunden im Monat schon...
    Ich hatte dann nur noch so 12-15 Stunden tage und war echt am Ende, vor allem weil ich ja am WE weiter gearbeitet hab.

    Folglich hab ich dann den Job in meiner Stundentenstadt wieder aufgegeben...

    wenn ich nochmal die Wahl hätte, würd ich unter der Woche neben dem Studium nichts mehr machen, sondern nur am WE.


    Zur Nachhilfe: das ist natürlich auch ne gute Idee. Und man kann ganz locker 10 Euro pro 60 min nehmen. Kommt aber bissl auf deine Stadt an...
     
    #2
    User 48246, 19 März 2008
  3. User 67771
    Sehr bekannt hier
    1.919
    198
    649
    vergeben und glücklich
    10 pro 60 Minuten sind meiner Erfahrung nach schon unterste Preisgrenze, v.a. wenn ein Student der Lehrende ist.
     
    #3
    User 67771, 19 März 2008
  4. Dickes P
    Dickes P (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    105
    101
    0
    Single
    Ja, ich würde auch mindestens 10 € die Stunde nehmen.
    Ich selber bin ja sogar noch Schüler und nehm auch 10 für ne Stunde Lateinnachhilfe momentan. Und als Student, der auf Lehramt studiert, kannst du guten Gewissens mindestens genauso viel nehmen....

    Was du sonst noch amchen könntest......hmmm ne Freundin von mir arbeitet zB nur Samstags in einem Café.
    Die macht damit so 50 - 60 € in der Woche.
    Das wären nochmal so 200 € zusätzlich.

    Gut, ich gebe zu... dieser Job war wohl nen verdammt guter Fang.

    Vielleicht findest du auch etwas in nem Supermarkt?

    Also....Kellnern & Co müssen nicht umbedingt fulltime 5 Tage die Woche sein.
     
    #4
    Dickes P, 19 März 2008
  5. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.784
    Verheiratet
    Verkauf dich nicht unter Wert - 10,ebbes Euro bekommst du für Nachhilfe in einem Institut und da zahlen die Eltern horrende Preise. 15 Euro für 60 Minuten daheim beim Schüler sind durchaus angemessen und werden akzeptiert.

    Denk dran, dass du freiberuflich tätig bist und damit entsprechende Abgaben hast - außerdem ist Nachhilfe höchstwahrscheinlich rentenversicherungspflichtig (wird bei mir noch geprüft, die Angaben widersprechen sich da), also kannst du 19,9% deiner Einnahmen schon mal streichen. Dazu kommt noch, dass das sowieso nicht dein realer Stundenlohn ist, sondern du Vor- und Nachbereitung, sowie Fahrtzeit noch dazu rechnen musst und dann wirds schnell unrentabel.
     
    #5
    User 505, 19 März 2008
  6. Malin
    Malin (29)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.584
    148
    102
    Single
    ich wollte die Schüler eigentlich zu mir kommen lassen und ich wüßte von niemandem, der nur nebenbei ein bisschen nachhilfe gibt, dass die da irgendwelche abgaben leisten. Ich mach das schließlich nicht Vollzeit. Ich würd mir nur etwa 5 Schüler suchen...
     
    #6
    Malin, 19 März 2008
  7. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.784
    Verheiratet
    Dann arbeiten die schwarz. Steht dir natürlich frei das auch zu tun *schulterzuck* Schüler herkommen lassen wird übrigens schwierig, wenn du nicht gerade günstig wohnst.
     
    #7
    User 505, 19 März 2008
  8. Masterboy1983
    Verbringt hier viel Zeit
    238
    101
    0
    nicht angegeben
    Naja als ob irgendwer es anmeldet und RV Beiträge zahlt wenn er nebenher als Student freiberuflich NAchhilfe gibt :zwinker:
     
    #8
    Masterboy1983, 19 März 2008
  9. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.784
    Verheiratet
    Was nichts daran ändert, dass man es eigentlich tun müsste :zwinker: Und zumindest sollte man wissen, wie die Lage aussieht und dass es eben Ärger geben *kann*. Klar, bei mir ist das praktisch was anderes, ich bin hauptberuflich selbstständig / Freiberufler - theoretisch ist es aber das selbe in lindgrün.

    Wobei steuertechnisch unter einer gewissen Grenze (über die sie sicherlich nicht drüber kommt) sowieso nichts abgezogen wird - RV ist der Brocken und da scheinen sich die Geister zu scheiden, ob für Nachhilfe RV fällig ist oder nicht.
     
    #9
    User 505, 19 März 2008
  10. Masterboy1983
    Verbringt hier viel Zeit
    238
    101
    0
    nicht angegeben
    Wenn sie es anmelden würde und unter 400 € / Monat bleibt wäre keine RV nötig.

    Aber allein der Aufwand das anzumelden wär mir für das bisschen Geld zuviel :smile:
     
    #10
    Masterboy1983, 19 März 2008
  11. KleineJuliii
    Verbringt hier viel Zeit
    497
    103
    5
    nicht angegeben
    Also ich habe bis jetzt IMMER 15€ für Nachhilfe gezahlt und finde es auch ehrlich gesagt okay so!
    Bei einem Schüler würde ich ehrlich gesagt nicht soviel zahlen wollen aber bei einem Studet der dann auch noch Lehrer werden will finde ich das einen guten Preis!

    Also ich weiß von meiner Cousine das sie in einer anderen Stadt Nachhilfe gibt und zusätzlich zu dem Stundenlohn noch Fahrtgeld bekommt....finde ich auch okay..bei den Spritpreisen!!

    Vielleicht wäre Babysitten auch eine Möglichkeit für dich,da das ja sowieso meistens Abends ist und du kannst dann auch noch ein bisschen lernen wenn die Kinder schlafen :smile:


    Gruß,Juliii
     
    #11
    KleineJuliii, 19 März 2008
  12. Malin
    Malin (29)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.584
    148
    102
    Single
    ja das klingt auch ganz interessant, aber was bekommt man fürs Babysitten so auf die Stunde? Ich schätz das eher schlecht bezahlt ein (und nur rumsitzen ist das ja nicht. Die Kleinen wollen auch beschäftigt werden...)
     
    #12
    Malin, 19 März 2008
  13. KleineJuliii
    Verbringt hier viel Zeit
    497
    103
    5
    nicht angegeben
    Also ich weiß von meiner Freundin das sie 8€ auf die Stunde bekommen hat.
    Das klingt jetzt viel aber sie hat so viel bekommen weil sie gerade in einer Ausbildubng als Erzieherin gesteckt hat.
    So hat sie mehr bekommen als die (bei uns) üblichen 5€!

    Aber da du ja auch später etwas mit Kinder machen willst denke ich das du da auch schon ein bisschen mehr verlangen kannst!

    Es kommt ja immer drauf an wann du Babysitten gehst..wenn du Abends auf die Kinder aufpassen musst,wirst du wahrscheinlich nichtmehr allzuviel mit ihenen machen müssen...die sind ja dann auch noch jung und müssen früh ins Bett (sonst bräuchten sie ja keinen Babysitter)
    Und dann hast du eigentlich deine Ruhe (also falls alle brav liegen bleiben usw.).


    Grüße,Juli
     
    #13
    KleineJuliii, 23 März 2008
  14. babyStylez
    babyStylez (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    512
    103
    6
    nicht angegeben
    Also bei mir sind beim Babysitten 7-9€ pro Stunde Standard
    (Okay einmal hatte ich eine Familie die hat mir 20€ gegeben.. aber gut :zwinker: )

    Also.. ich muss mich meistens nicht länger als ne halbe / dreiviertelstunde mit den Kiddies beschäftigen. Eigentlich nur ein wenig spielen, umziehen, zähne putzen und Geschichte lesen :smile:

    Dann kann ich lernen, Tv gucken und essen :grin: Perfekt.
     
    #14
    babyStylez, 23 März 2008
  15. Miaumiau
    Gast
    0
    Hallo!
    Ich arbeite 10h die Woche in einem Supermarkt, also meist drei Abende von 6-9. Ich mag den Job eigentlich, weils, im Gegensatz zu Nachhile (habe ich vorher gegegeben) regelmäßiger und nicht so anstrengend (geistig) ist. Nach einem Tag Schule/Lernen ist es ganz angenehm.
    Bekomme im Monat knapp 300€. Die großen Supermärkte stellen denke ich ständig solche Leute ein. Jedenfalls sehe ich oft Schilder, auf denen Aushilfen auf 400€ Basis gesucht werden.
    Kann natürlich in Studentenstädten auch so sein, dass solche Jobs (abends/ WE arbeiten) schnell weg sind, aber so wirds dann auch mit der Nachhilfe sein :ratlos:
     
    #15
    Miaumiau, 24 März 2008
  16. GouShou
    GouShou (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    59
    91
    1
    nicht angegeben
    Hiwi-Stellen bieten sich an. Wird bei uns und ich glaub an jeder Uni mit 8,8€/h entlohnt. Hiwi-Stellen gibt es in fast allen Bereichen, die meisten werden von Instituten ausgeschrieben.
    Ein Freund von mir (Informatiker) hat ueber 3Jahre in einem Fraunhofer-Institut gejobt, das macht sich in der Bewerbung sicherlich sehr gut.
    Da lernt man dann auch nicht nur Regale Einraeumen sondern wirklich was passendes zum Studium. :zwinker:

    Werde zum dritten Semester auch nach einer solchen Stelle schauen. In frueheren Semestern scheint es keine interessanten Angebote zu geben.
     
    #16
    GouShou, 26 März 2008
  17. Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.035
    121
    1
    nicht angegeben
    Sozialversicherungsbeiträge sind auch bei 400€-Jobs fällig. Diese sind in der Höhe des Arbeitgeberanteils zu entrichten. - Nachhilfe ist aber kein 400€-Job, wenn man nicht irgendwo angestellt ist, sondern muss wohl als Dienstleistung abgerechnet werden, also mit Mehrwertsteuer.
     
    #17
    Daucus-Zentrus, 27 März 2008
  18. Nat-
    Nat- (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    68
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Finde ich persönlich auch garnicht schlecht, allerdings kann man sich damit bei uns an der Uni in den gängigen Hiwi-Jobs nicht wirklich was finanzieren. Das ist eher was, um die Sachen nochmal zu rekapitulieren und nebenbei ein wenig zu verdienen - einen normalen Neben- bzw. Ferienjob kann man damit nicht ersetzen.
    Bei uns werden auch 8€ bezahlt, das kommt also ungefähr hin.

    Für Nachhilfestunden als Schüler habe ich damals glaube 8 oder 9 Euro genommen und war damit bei den günstigeren. Es gab auch andere die 10 bis 12€ pro Stunde veranschlagt hatten - als Lehramtsstudent dürfte man noch etwas drüberliegen.

    Da ich grade aus der Stadt heimkomme: Bei uns werden öfter mal Aushilfskräfte hinter der Theke oder als Kellnerinnen gesucht, bin grade eben wieder an nem Anschlag vorbeigelaufen. Das wäre evtl. auch ne Möglichkeit, da man nur ein paar Stunden in der Woche hat und sich so ein kleines Zubrot verdienen kann.
     
    #18
    Nat-, 27 März 2008
  19. babyStylez
    babyStylez (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    512
    103
    6
    nicht angegeben
    Lohnt sich vor allem auch durchs Trinkgeld :smile:
     
    #19
    babyStylez, 28 März 2008
  20. Chimaira
    Verbringt hier viel Zeit
    979
    103
    3
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    dir würd ich auch extra viel Trinkgeld geben:tongue:
     
    #20
    Chimaira, 28 März 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Studentenleben Geld jobben
Ashakra
Off-Topic-Location Forum
19 März 2016
34 Antworten
blondi445
Off-Topic-Location Forum
11 Februar 2016
77 Antworten
rowan
Off-Topic-Location Forum
10 Juni 2010
26 Antworten
Test