Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Studienwahl - Bio, Biochemie, Molekularbio,...

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Amalia, 22 Mai 2009.

  1. Amalia
    Amalia (25)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    122
    43
    11
    in einer Beziehung
    Hallo,

    ich hoffe, ihr könnt mir helfen.
    Ich habe vor ein paar Wochen mein Abitur gemacht. Abiturschnitt: 2,1.

    Nun bin ich gerade am Durchforsten der ganzen Studiengänge, die es gibt und bin mittlerweile auch ziemlich verwirrt.
    Mein Interesse liegt im naturwissenschaftlichen Bereich. Biologie hat mir schon immer sehr großen Spaß gemacht, meine Noten waren auch gut (Hatte Bio auch im Abi). Chemie fand ich auch immer interessant und hatte dieses Fach auch bis zur 12. Klasse.
    Physik lag mir leider nie so, auch Mathe nicht, aber für eine 3 hat es dann doch meistens gereicht.
    Außerdem hatte ich vier Jahre Informatik.

    Jetzt habe ich einige interessante Studienfächer gefunden:

    Biochemie
    Biowissenschaften
    Biomedizin (Fällt bei meinem Abischnitt aber wohl weg)
    Molekulare Biologie

    Doch worin unterscheiden sich diese alle?
    Mein "Lieblingsfach" ist ganz klar immer Bio gewesen. In welchen dieser Fächer ist die meiste Biolgie enthalten?
    Und kennt jemand noch weitere Fächer, die mich interessieren könnten?

    Später würde ich, wie wohl viele, in die Forschung.
    Der Mensch, seine Krankheiten, wie man diese bekämpft,... interessiert mich auch sehr.

    Liebe Grüße
     
    #1
    Amalia, 22 Mai 2009
  2. Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    967
    113
    51
    vergeben und glücklich
    #2
    Scheich Assis, 22 Mai 2009
  3. Trogdor
    Trogdor (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    472
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich habe von Bio und Konsorten keine Ahnung, aber ein paar allgemeine Tips:

    Überlege Dir ob Uni oder FH (falls es da in deinem Bereich Studiengänge gibt. Wenn Du in die Forschung willst ist Uni (und Promotion) ein Muss.

    Hast Du eine oder mehrere "Wunsch-Unis", z.B. am Heimatort? Sieh Dir die Studiengänge besonders genau an und schau Dir auch auf den Webseiten der Unis an, was die einzelnen Institute so machen, wo besondere Schwerpunkte liegen. Sieh Dir generell die Studienpläne der verschiendenen Fächer an, zum Teil finden man auf den Webseiten der Unis auch recht detaillierte Infos zu Vorlesungsinhalten.
    Wenn Du schwächen in Mathe/Physik hast, ist es sicher gut beim Ansehen der Studiengänge darauf besonders zu achten. Zudem wäre es hilfreich sich wenn möglich an einer Uni vor Ort umzuhöhren, an Informationsveranstaltungen oder Tag der offenen Tür zum Beispiel.

    Ich würde mir auf jeden Fall sehr genau ansehen, wie sich die Studienpläne bei einem mehr spezialisierten Studiengang (Molekulare Biologie) von Biologie allgemein als Studienfach unterscheiden. Eventuell kannst Du dich in einem breiteren Studiengang in den genau gleichen Fächern und Gebieten vertiefen, hast aber während des Studiums noch einer breitere Wahlmöglichkeit.
     
    #3
    Trogdor, 22 Mai 2009
  4. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.338
    248
    627
    vergeben und glücklich
    was hast du denn für einen abischnitt? wie wäre es denn mit pharmazie? da hat man auf jeden fall gute chancen in der forschung zu landen, vor allem in dem bereich der dir so vorschwebt. das ist vor allem chemie, biologie, viel arbeit im labor und unendlich viel auswendig zu lernen.
     
    #4
    Sonata Arctica, 23 Mai 2009
  5. luke.duke
    Benutzer gesperrt
    2.324
    0
    12
    nicht angegeben
    Wo kommst du denn her?
    Interessiert die die Biologie eher im großen Sinne wie Pflanzen und Tiere, oder auf molekularer Ebene? Wie hat die Genetik im Unterricht gefallen?
    Arbeitest du gerne praktisch mit deinen Händen? Bist du technisch interessiert?
    Willst du eine spezialisierte Ausbildung oder lieber ein breitest Spektrum kennenlernen?

    Kann dir vielleicht ein paar Tipps geben etwas später...
     
    #5
    luke.duke, 24 Mai 2009
  6. User 32843
    User 32843 (29)
    Meistens hier zu finden
    1.402
    148
    220
    nicht angegeben
    Ich studiere Biochemie.. bei uns besteht ca. die Hälfte der Fächer aus chemischen Fächern, wie Quantenphysik, Organische Chemie, Physikalische Chemie, etc.

    Wenn ich du wäre würde ich sehen ob du von den jeweiligen Studiengängen "Stundenpläne" oder Vorlesungslisten auftreiben kannst, damit du siehst was du ungefähr für Vorlesungen hören wirst. Wir haben z.B. keine Zoologie- oder Pflanzen-Vorlesungen gehabt, d.h. wenn du dich für diesen Teil der Biologie interessierst ist das wohl eher nichts für dich.

    Weshalb studierst du nicht einfach Bio, wenn du gerne Bio haben möchtest? Du legst dich noch gar nicht fest, man kann sich später auch noch umorientieren. Ich kenne jemanden, der die Diplomarbeit über Pflanzenwachstum gemacht hat und jetzt in der Neurowissenschaft arbeitet, d.h. du verbaust dir keine Perspektiven!
     
    #6
    User 32843, 24 Mai 2009
  7. luke.duke
    Benutzer gesperrt
    2.324
    0
    12
    nicht angegeben
    Das ist vielleicht bei dir so, an anderen Unis aber kann das ganz anders sein! Es gibt durchaus Studiengänge, wo Bio auch ein Teil des Biochemie-studiums ist.

    Ich würde empfehlen, mit Studenten aus den Fachbereichen zu reden - direkt an der Uni. Da gibt es überall eine Fachschaft und nette Leute, da bin ich sicher.

    Und Biologie heißt ja auch Genetik etc in der Schule. Wenn sie das sehr interessiert, ist sie in Biochemie sogar besser aufgehoben als direkt bei Bio, finde ich.
     
    #7
    luke.duke, 24 Mai 2009
  8. User 32843
    User 32843 (29)
    Meistens hier zu finden
    1.402
    148
    220
    nicht angegeben
    Ja, klar... allerdings kann man eben nie genau sagen was wo wie gelehrt wird. Wir hatten z.B. genauso viel Genetik wie die Biologen, da hätte es also keinen Unterschied gemacht. Darum empfehle ich: Schau dir die Studienpläne der Fächer bei den Unis an die dich interessieren und geh danach. Für die Fächer gibts wohl eher keine genaue Definition wer was wo wie und in welcher Menge unterrichtet, daher gibts relativ grosse Unterschiede zwischen den Unis, so dass man keine Pauschalaussage treffen kann.
     
    #8
    User 32843, 24 Mai 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Studienwahl Bio Biochemie
Final_Dream
Off-Topic-Location Forum
17 März 2011
11 Antworten
Naema
Off-Topic-Location Forum
24 Februar 2010
13 Antworten
Caty
Off-Topic-Location Forum
12 Mai 2007
17 Antworten