Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Studienwahl...

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Ich_Tarne_Eimer, 8 Juni 2006.

  1. Ich_Tarne_Eimer
    Verbringt hier viel Zeit
    379
    103
    1
    Es ist kompliziert
    Hey,

    ich brauch einfach mal ein paar Meinung von euch. Ich muss/will mich in wenigen Wochen für ein Studium entscheiden, schwanke aber leider immer noch zwischen so vielem und garnichts.
    Ich bin 21 und habe nach meiner Ausbildung zum Industriekaufmann ein Jahr an der Berufsoberschule Wirtschaft angehängt und dort mein (Mogel)Abitur nachgeholt.
    Mein Schnitt steht noch nicht fest. Ich stehe in ein paar Fächern noch auf der Kippe und Mündliche Prüfungen stehen noch an. Er wird aber zw. 2,3 und 2,7 liegen.
    Ansonsten war das Jahr aber kein Problem. Lediglich mit Mathe stand ich auf Kriegsfuss. Ich bin wohl eher der Typ für Sprachen. Deswg. wird für mich auch nichts technisches in Frage kommen.

    Ich will eigentlich keinen Job, der mich wieder ins Büro drängt und nur dazu dient das BIP zu erhöhen.
    Am liebsten würde ich ja Soziologie oder Philosophie studieren, doch möchte ich mir gerne eine Chance auf dem Arbeitsmarkt geben. Außerdem kann ich meine 5 jährige wirtschaftliche Vorbildung wohl nicht ganz außer acht lassen.

    Bei der Berufsberatung war ich schon. Allerdings war ihr Ausführung für mich, dass Soziologen in 5 Jahren so was von gefragt sind, eher nicht glaubhaft. Meine Meinung untermauerte auch eine der letzen Sternausgaben und ein Interview dass ich dazu laß. Da brauch ich also eigentlich nich wieder hin.

    Immoment habe ich folgende Vorschläge und meine Neigung geht momentan am ehesten zum 2.ten...Aber Sicher bin ich da noch lange nicht:

    1. Soziologie (trotz allem)
    2. Berufsschullehrer / wirtschaftliche Richtung
    3. Sozialwirt / Nonprofit
    4. Sozialpädagogik
    5. Wirtschaft / Schwerpunkt Marketing
    6. Politikwissenschaften


    Vielleicht kann mir ja wer helfen..oder mal was dazu sagen..

    Danke..

    Ich_Tarne_Eimer
     
    #1
    Ich_Tarne_Eimer, 8 Juni 2006
  2. klatschmohn
    Meistens hier zu finden
    1.585
    133
    75
    Single
    mm sind ja ganz schön verschiedene Sachen..ich selber studiere >Sozialarbeit also Sozialpädagogik und ich bin sehr glücklich damit. Willst du ehr in die pädagogische oder die wirtschaftliche Richtung? Anscheinend hast du dich da noch nicht richtig entschieden, obwohl das ja grundsätzlich verschiedene Dinge sind, meiner Meinung nach.
     
    #2
    klatschmohn, 8 Juni 2006
  3. Bandyt
    Bandyt (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    589
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich glaube 5 ist keine gute Idee. Ist überlaufen und ein Bürojob. Ich denke ohne Büro ist Berufsschullehrer keine schlechte Idee.
     
    #3
    Bandyt, 8 Juni 2006
  4. Ich_Tarne_Eimer
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    379
    103
    1
    Es ist kompliziert
    ja, sind auch sehr verschieden : )

    Ich kann meine wirtschaftliche Beruffsbildung halt nicht ganz außer acht lassen. Meine Neigung geht aber nicht dahin, in einem Büro zu sitzen und darüber nachzudenken wie ich möglichst viel Scheiss Teuer verkaufen kann:smile:

    Der Sozialwirt und Marketing/Öffentlichkeitsarbeit gehen zwar in eine gewissen gleiche Richtung sind aber im Nonprofit Bereich / Institutionen eventuell gut angesiedelt.

    Andererseits habe ich den auch einen gewissen Drang viel mit Menschen zu arbeiten und auch zu helfen -> Sozialpädagogik

    Eine gute Kombination wäre deswg auch Berufsschullehrer.

    Soziolgie ist was besonderes. Allein die Thematik ist für mich einfach unheimlich Interesssant wäre wohl das spannenste für mich. Für Politikwissenschaften gilt ähnliches.


    Ich bin schon schwierig..:angryfire
     
    #4
    Ich_Tarne_Eimer, 8 Juni 2006
  5. klatschmohn
    Meistens hier zu finden
    1.585
    133
    75
    Single
    na wenn das alles so ist, dann wäre Berufsschullehrer vielleicht wirklich nicht schlecht, da kannst du mit Menschen arbeiten und die wirtschaft ist auch mit drin. Ich glaube vor diesem problem der Studienwahl steht jeder, der studieren möchte, aber du wirst dich schon für das richtige entscheiden:smile: bin d aganz optimistisch
     
    #5
    klatschmohn, 8 Juni 2006
  6. Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.035
    121
    1
    nicht angegeben
    Bedenke bitte, dass man auch beim Fach Wirtschaft mit Mathematik klar kommen muss, die für Normalsterbliche nicht so einfach ist. - Sei dir also darüber klar, dass du da wohl beißen müsstest, um es zu schaffen, wobei man in jedem fach irgendwann wohl mal beißen muss, wenn es nicht soziale Arbeit heißt..:zwinker:. - Aber wahrscheinlich ist dies insgesamt doch die beste Wahl.
     
    #6
    Daucus-Zentrus, 8 Juni 2006
  7. SirLurchi
    Gast
    0
    Aaaalso: deine wirtschafliche Ausbildung würde ich nicht unbedingt mit einbeziehen, wenn du darauf eigentlich "keine Lust" mehr hast. Denn es ist ja nicht mehr so, dass du in den nächsten 40 Jahren das machen wirst, was du jetzt studierst. Irgendwann wird es dir sicherlich von Nutzen sein, dass du eine kaufmännische Ausbildung hast.

    Berufsschullehrer allerdings... also gerade die Berufsschule ist die Schule, wo ich am allerwenigsten unterrichten wollen würde. Würdest du auch - jetzt mal unabhängig vom Fach - an einer Hauptschule unterrichten wollen?

    Bei mir an der Berufsschule "damals" war ein Lehrer, der auch auf Lehramt studiert hat, dann aber in der Wirtschaft gearbeitet hat und erst mit 50 dann auch als Lehrer unterrichtet hat. Da war es sicherlich praktisch, dass er dann die Option hatte, auch als Lehrer anfangen zu können.
     
    #7
    SirLurchi, 9 Juni 2006
  8. klatschmohn
    Meistens hier zu finden
    1.585
    133
    75
    Single
    na so ein mist...klar weiß ich, dass es Berufe gibt, wo man mehr geld verdienen kann..aber so schlimm isses nun auch wieder nicht und es ist eine sehr sehr wichtige und schöne arbeit. so. also wenn ich so was höre
     
    #8
    klatschmohn, 9 Juni 2006
  9. tangoargentino
    Benutzer gesperrt
    615
    0
    0
    nicht angegeben
    Sozialpädagogik ist keine schlechte Wahl. Die Kaufmännische Vorbildung ist später ein großes Plus. Das Studium ist interessant und öffnet ein breites Berufsfeld.

    Soziologie würde ich nicht machen. Im Zweifel landest Du später auf ner Stelle, die auch nen Sozialpädagoge machen kann. Für die Du dann nur leider viel schlechter qualifiziert bist.
     
    #9
    tangoargentino, 10 Juni 2006
  10. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Mein Vater war Berufsschullehrer, 30 Jahre lang, deshalb weiß ich aus erster Hand, wie anstrengend dieser Beruf ist. Ich würde fast behaupten, dass das neben der Hauptschule die anstrengendste Schulform ist, also wenn du das machen möchtest, dann musst du dir sicher sein, dass du ein dickes Fell und eine robuste Psyche hast.
     
    #10
    User 4590, 12 Juni 2006
  11. User 53095
    Verbringt hier viel Zeit
    121
    101
    0
    nicht angegeben
    ich studiere Diplom Pädagogik ... fürs Geld hab ich meinen Freund (Jurist :tongue: )

    Ich weiß nicht genau, wie das bei Sozialpädadogik ist, aber bei Dipl.Päd mit dem Schwerpunkt Erwachsenenbildung hast du sehr gute Karten, wenn du vorher eine wirtschaftliche Ausbildung gemacht hast. Es gibt sehr viele die nebenbei BWL studieren oder BWL als Wahlfach haben.

    ich an deiner Stelle würde Sozialpädagogik nehmen. Wer braucht schon viel Geld :zwinker: Ein sehr interessaner und abwechslungreicher Beruf und du hast später ein breites Feld an Möglichkeiten.
     
    #11
    User 53095, 13 Juni 2006
  12. Ich_Tarne_Eimer
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    379
    103
    1
    Es ist kompliziert
    mhm, danke für eure Antworten...
    ich glaube, ich werde mir den Druck jetzt noch nehmen. Ich werde einfach mehrere Bewerbungen für unterschiedliche Studiengänge abschicken und dann nach Ab und Zusagen und Interesse entscheiden. Damit habe ich noch etwas mehr Zeit...Glaub jeder Tag den ich habe, is besser als keiner mehr.. So kann ich mir einfach besser Gedanken machen..

    werd dann mal schreiben, wass sich so getan hat... :smile:

    Nochmal danke.. : )
     
    #12
    Ich_Tarne_Eimer, 15 Juni 2006
  13. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    du hast geschrieben, dass du probleme mit mathe hattest und gerade mathematik ist in wirtschaftlichen Bereichen sehr wichtig und gehört eben zur "hauptausstattung" dazu :zwinker: Sicherlich kann man das Lernen und Schaffen wenn man was dafür tut, aber darüber solltest du dir dennoch im Klaren sein!

    Sozialpädagogik ist so eine Sache.. Dafür hatte ich mich auch mal interessiert, allerdings stehen die Chancen in den nächsten Jahren eher schlecht einen gutbezahlten Arbeitsplatz oder überhaupt einen Job zu bekommen... Es ist total überlaufen und es gibt laut statistik eben viele arbeitslose Sozialpädagogen.

    Interessierst du dich denn etwas für den Bereich Recht?
     
    #13
    User 37284, 15 Juni 2006
  14. Altkanzler
    Altkanzler (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    191
    101
    0
    Single
    richtig die enorme Anzahl von BWLern die jahrjährlich die Uni verlassen haben den Job und die dicke Kohle schon längst in der Tasche....

    Job sollte auch die Passion mit sich bringen. Die kann man in SozPäd noch mehr ausleben als bei BWL :zwinker:
     
    #14
    Altkanzler, 16 Juni 2006
  15. Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    967
    113
    51
    vergeben und glücklich
    Hehe...naja es gibt bestimmt auch einige für die das Fach BWL sicher geschaffen ist und die sich da auch richtig austoben können, aber das ist die Ausnahme...BWL ist einfach ein Verlegenheitsstudium.
     
    #15
    Scheich Assis, 16 Juni 2006
  16. Ich_Tarne_Eimer
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    379
    103
    1
    Es ist kompliziert
    Mhm, mit Mathe gebe ich dir Recht. Wobei es immoment sogar so aussieht, dass ich ne 2:bier: inna Prüfung habe! Aber das bewerte ich als Glückstreffer.
    Mhm, leider ist es bei uns so, dass wir in BWL Aufgaben mit wirklich mathematischem Hintergrund nicht wirklich machen.
    Es sind eher "Rechenaufgaben" und diese schaffe ich in BWL ohne große Probleme. In Mathe gibt es dann die E und LN Funktionen die mir schon eher mal die Lust an der Freude vertreiben. Inwieweit diese später wieder von wirklicher Bedeutung sind, kann ich gerade mal leider nicht sagen!
    Und das mit der Soziapädagogik...naja, das ist so eine Sache. Ich kann bei jedem Job 5 menschen Fragen und bekomme 10 Aussagen wie man es machen soll...

    Mal ganz ernsthaft: Meine Studienberaterin sagte: " Sozialwissenschaften sind in den nächsten Jahren sehr gefragt, da viele der 68er zu dem Zeitpunkt aufhören werden".
    und jetzt vor drei Wochen im Stern:
    "Die Zahl der Arbeitslosen Sozialwissenschafterl ist sehr hoch. Blablub..keine guten Aussichten"
    Und irgendwie vertraue ich dem Stern da mehr als meiner Studienberaterin..

    Der Bereich Recht ist für mich auch wohl interessant. Aber ich weiss nicht, ob ich dafür wirklich geeignet bin. Ich habe dazu kaum Bezug.
    Es gibt in Göttingen wohl einen Studiengang der Sozialwissenschaften, Wirtschaft und Recht vereint, späterer Abschluss "Sozialwirt". Das der Studiengang gleich 3 Thematiken beinhaltet, finde ich sehr wirklich sehr spanned.

    Richtig, dass ist auch so ein Punkt. Ich bin kein reiner BWLer, das verbietet mir fast schon meine Weltansicht. Deswg. kann ich es mir auch nicht vorstellen irgendein billiges Produkt an dumme Leute zu bringen.
    Ich wirtschaftlichen Bereich bei Non-Profit Orgas tätig zu sein, könnte ich da schon eher mit einbeziehen...
     
    #16
    Ich_Tarne_Eimer, 16 Juni 2006
  17. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Na dann probiere es doch mal damit, das hört sich schon sehr interessant an, finde ich! Ansonsten hätte ich an Rechtspflege oder Jura gedacht...
     
    #17
    User 37284, 16 Juni 2006
  18. ByTe-ErRoR
    Verbringt hier viel Zeit
    151
    103
    6
    nicht angegeben
    Dann studiere Public Management.
     
    #18
    ByTe-ErRoR, 16 Juni 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Studienwahl
Naema
Off-Topic-Location Forum
24 Februar 2010
13 Antworten
Amalia
Off-Topic-Location Forum
24 Mai 2009
7 Antworten
Caty
Off-Topic-Location Forum
12 Mai 2007
17 Antworten
Test