Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

studieren/arbeiten

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von estella1711, 18 Januar 2006.

  1. estella1711
    Verbringt hier viel Zeit
    201
    101
    0
    vergeben und glücklich
    hallo!

    Irgendwie hab ich momentan ziemliche schwankungen... ich such mir jetzt etwas zum arbeiten (neben studium) - hab nächste woche prüfungswoche und lern jetzt schon ewigkeiten und ich hab irgendwie keine lust mehr...
    Jedesmal vor den Prüfungswochen kommen mir diese gedanken, nachher hab ich wieder soviel freizeit das ich überhaupt nicht weiß was ich da machen soll ;( (deswegen jetzt arbeitssuche).
    Diesmal komm ich schon an diese phase - äh, kann die prüfung das nächste mal auch machen (aber so wred ich wohl nie fertig ;(

    Jetzt denk ich mir, wenn ich jetzt nebenbei arbeite und ich dann wieder in diese phase komme - das es mich nicht mehr freut und dann gewöhn ich mich an bisschen geld und möchte mehr usw.

    Ich weiß einfach nicht... eine Freundin von mir ist schon fertig und die arbeitet jetzt und will dauernd einkaufen gehen usw.
    Meine schwester hat voriges jahr auch zum arbeiten angefangen und ist nur mehr beim einkaufen und das kauft sie sich und das usw.

    Dann redet sie mit ihrem freund schon wegen zusammenziehen. Aufgrund studiums wird es bei mir wohl die nächsten 3 jahre nicht gehen ;(
    Ah, ich weiß nicht... ich bin halt grad in dieser phase wo mir das ziemlich auf die nerven geht. Wahrscheinlich weil mein freund jetzt auch noch im ausland ist und es mir dadurch auch nicht sonderlich besser geht ;(

    Manchmal denk ich mir - ich will nicht mehr länger auf meine eltern angewiesen sein.... arbeiten und heimkommen, nichts lernen... dann die ruhe usw.

    mhm, werd einfach manchmal neidisch auf die leute die schon arbeiten..
    weiß nicht ob ich nicht aufhören sollt oder weiter machen?
    alles kompliziert ;(
     
    #1
    estella1711, 18 Januar 2006
  2. Schaky
    Schaky (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.031
    121
    0
    vergeben und glücklich
    schaffst du denn dein studium? ich meine die klausuren?

    wenn dir alles zuviel wird hör auf ...aber wenn du alles hin kriegst fleißig scheine machst dann ziehs durch...geld machen kannst du auch noch nach dem studium :grin:

    und willst du dein leben lang nur nebenjobs machen?
     
    #2
    Schaky, 18 Januar 2006
  3. Henk2004
    Henk2004 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    876
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ist es nur das Geld, was dich lockt?

    Wenn du nur arbeiten willst, um Geld zu verdienen, dann brauchst du nicht studieren.

    Dann kannste anderswo glücklicher werden.

    Wenn dir aber Geld völlig nebensächlich ist, und du dein Leben mit ner sinnvollen Tätigkeit verbringen willst, dann rate ich dir, dein Studium durchzuziehen.

    Und nebenbei irgendwie Geld zu verdienen, sollte nicht das Thema sein, wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg.

    Kannst ja in den Semesterferien 4 Wochen lang Nachtschichten am Fließband machen, dann verdienst du massig Kohle, mehr als so manch ausgelernter.

    Nur ist das die letzte Drecksarbeit, da das keiner machen will, geht das nur über den Preis.

    Mein Kumpel meinte, dass man da "völlig dull" im Kopf wird, wenn man 8 Std. lang immer den selben Scheiß macht
     
    #3
    Henk2004, 18 Januar 2006
  4. Shinigami
    Gast
    0
    Ähm, wie kommt man an sowas denn ran? Irgendwie hab ich da keinen Plan von...
     
    #4
    Shinigami, 18 Januar 2006
  5. Wolf50
    nur 1-Satz Beiträge
    698
    103
    3
    vergeben und glücklich
    lass es dir von einem älteren "Foranten" sagen:

    ich hatte nie ne bessere Zeit als im Studium: ich hatte zwar kaum Geld, aber viel Muße für mich und meine Beziehungen, ne Menge Freunde und Spaß, kaum Verpflichtungen, wenig Stress

    heute arbeite ich und ich habe zwar gutes Geld, aber wenig Zeit für mich, meine Beziehung und Freunde, ein Haufen Verantwortung für andere Leute und Finanzen, totalen Stress, Konkurrenz im Job, Druck von Vorgesetzten und weiß nicht, ob meine Firma nächstes Jahr nicht verkauft wird oder schließt

    und ich frage mich oft, ob das das Leben ist, was ich führen wollte

    und ich fürchte, Euch Jungen wird es noch schlimmer gehen (Globalisierung, internationale Konkurrenz, Erhöhung der Arbeitszeit, Verlagerung der Arbeitsplätze in Billigländer, Stagnation der deutschen Wirtschaft, Abbau der Sozialleistungen, Verschwinden der menschlichen Solidarität, immer weniger Rücksichtnahme der Unternehmen auf private oder familiäre Situation der Mitarbeiter usw.)

    deshalb genieße, was du im Moment tust und erlebst - verstehen wirst du es dann später

    ich wünsche dir viel Spaß dabei! :smile:
     
    #5
    Wolf50, 18 Januar 2006
  6. AnsichtsSache
    0
    hey :smile:

    ich studier auch und arbeite seit anfang des studiums schon :zwinker: das is zwar anstrengend aber es klappt :zwinker:
    ich denk ma da musste einfach konsequent sein und das durchziehen, hast dich ja nich umsonst für ein studium entschieden.. wie meine vorredner schon sagten .. und wenn du auch shoppen willst bis zum umfallen, solltest du dir das geld dafür verdienen, ums mit stolz wieder zu verprassen :grin:
    dennoch geht es auch mir momentan nich sonderlich gut, mein "freund" hat sich nun 2 wochen vor meinen klausuren nach 2 jahren Beziehung entschieden sich von mir zu trennen :cry: :kopfschue
    is schon echt ne kacke :geknickt:
     
    #6
    AnsichtsSache, 18 Januar 2006
  7. lumi
    lumi (49)
    Verbringt hier viel Zeit
    178
    101
    0
    Verheiratet
    ich war vor und während des studiums ständig pleite, wollte aufhören und nur arbeiten...ich habe weiter gemacht und heute bereue ich es nicht. Die Zeit an der Uni war sehr schön, auch wenn es sehr stressig war. Und die chancen sind noch schlechter, ohne studium, ein bisschen mehr zu verdienen. Deswegen überlege ich mir sogar, ob ich schon wieder was mache.
    Aber du musst spass daran haben. Ich sitze gern und lerne, egal was. Ich verbringe gern Zeit in der bibliothek, lese gern Fachbücher - wenn du dich mit dieser idee nicht anfreunden kannst, dann ist es vielleicht nichts für dich.
     
    #7
    lumi, 18 Januar 2006
  8. estella1711
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    201
    101
    0
    vergeben und glücklich
    mhm, studium läuft bisher ganz gut... also eigentlich sehr gut. Ich bin fleißig :zwinker:
    naja, eher weniger - nur kurz vor den prüfungswochen sitz ich... und hab absolut für nichts anders mehr zeit ;(

    Momentan nervt mich halt grad alles... ich glaub, nachher wirds schon wieder gehen.

    Meine schwester arbeitet seit ein paar monaten und von ihr kann ich mir nur anhören - mama stopft dir eh das geld in den a......
    naja, es stimmt, ich bräucht nicht arbeiten, halt alles leisten kann ich mir nicht ;(
    Meine eltern finanzieren mir die wohnung im studiumort, lebenskosten usw.
    ALso eigentlich brauch ich mich echt nicht beschweren...

    Naja, nach den prüfungen werd ich mal gründlich drüber nachdenken :zwinker:
    Aber ich denk mir, mit studium hab ich mehr chancen..
    Ich hab bisher eh schon eine kaufmännische ausbildung (dh ich würd nicht grad fließbandarbeiten verrichten :zwinker:
    In den Sommerferien hatte ich das angebot... hab es aber gegen etwas anders getauscht. Da hätte ich auch schichtarbeiten und für das bin ich mir etwas zu gut :zwinker: (blöde formulieren, ist aber so... ich könnt mir sowas nicht zurecht kommen)

    Bin wahrscheinlich grad nur so am überlegen weil ich nicht weiterkomm.. bzw kein Ende in diesen ganzen büchern seh ;(
     
    #8
    estella1711, 18 Januar 2006
  9. Canis lupus
    Verbringt hier viel Zeit
    356
    101
    0
    Single
    Oh vor dem Problem steh ich derzeit auch,nur das die Sachlage bei mir wesentlich ernster aussieht.
    In deinem Fall würd ich aber auf alle Fälle weitermachen.Was bringt es dir denn,wenn du jetzt abbrichst?
    Erstens hast du es dann erstmal schwerer nen Job zu finden,da Studienabbrecher sowieso meistens unten durch sind und ausserdem sollte man sich mal vor Augen führen,das danach sich möglicherweise nur noch eintöniger Alltag einstellen wird.
    Morgens aufstehen,zur Arbeit rennen,8 Stunden die Arbeit runterreissen,nach hause kommen und noch was zum Abspann des Tages tun,nächsten Morgen wieder dasselbe Spiel,Tag ein Tag aus,am Samstag shoppen gehen und Sonntag schlafen und dann ist auch schon wieder Montag.Keine Aussicht auf Abwechslung oder grosse Gehaltssteigerung.
    Wenn du dir so dein zukünftiges Leben vorstellst,ok,aber wenn du nicht so darauf stehst,dann bleib bei deinem Studium.Da hast du im Nachhinein mehr davon.

    Das man als Student chronisch pleite ist,dürfte schon normal sein.Solange du über die Runden kommst und nicht wie meine Wenigkeit mehrere tausend Euro Schulden an der Backe hast,bleib dabei.
     
    #9
    Canis lupus, 19 Januar 2006
  10. User 7157
    User 7157 (33)
    Sehr bekannt hier
    7.731
    198
    168
    nicht angegeben
    Ach ja, das kenn ich. Wenn ich mal wieder in einer Prüfungsphase bin, krieg ich auch die Krise. Ich bin dann auch nur noch genervt, hab für nichts mehr Zeit und beneide die, die arbeiten gehen, nach Hause kommen, die Füße hochlegen können und dann nichts mehr tun müssen. Und ich muss lernen lernen lernen. :geknickt:

    Allerdings gehe ich schon seit dem Abitur arbeiten. Nicht viel, ca. 13 Std. die Woche. Ich habe das Glück, dass ich einen Chef habe, der es mir ermöglicht sehr flexibel zu sein. Das heißt wenn ich in meiner Klausurenphase bin, kann ich weniger kommen, in den Semesterferien dafür mehr. Und auf das Geld und diese geweisse Eigenständigkeit dadurch möchte ich auch nicht mehr verzichten!

    Und naja, wenn der ganze Stress erstmal wieder vorbei ist, dann kommt ja doch mal ein heller Moment, in dem einen einfällt wofür man den ganzen Scheiß überhaupt macht.

    Also, dir würde ich raten jetzt erstmal in Ruhe die Klausuren zu schreiben und dir danach einen Kopf über die Arbeit zu machen. Ich würd mir an deiner Stelle auf jeden Fall was suchen... wenn du Glück hast, findest du auch einen Job, in dem du zeitlich flexibel sein kannst. Und wenn nicht, und du merken solltest, dass dir das zu viel wird, kannst du immer noch aufhören. Oder du beschränkst dich dann auf die Ferein oder so.
     
    #10
    User 7157, 19 Januar 2006
  11. estella1711
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    201
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ja, werd ich wahrscheinlich. Würd mal sagen ziemlich sicher..

    Ich war vorher nur ziemlich genervt weil ich nicht weitergekommen bin mit dem lernen - noch dazu kein lebenszeichen von meinem Freund (schon der zweite tag, nur zur info - er ist seit ca. 1 woche auf auslandssemester)

    Tja,... jetzt lern ich noch immer und ich will nimma. aber da muss man durch :zwinker:

    Warum ist es bei dir ernster? Hast s chulden?

    lG
     
    #11
    estella1711, 19 Januar 2006
  12. Canis lupus
    Verbringt hier viel Zeit
    356
    101
    0
    Single
    Nun derzeit hab ich null Motivation weiterzumachen.Nicht nur das nicht vorankomme,jetzt wo ich wieder richtig angehen wollte,bekommt man dann so über Weihnachten mit,das der Geldhahn zugedreht wird und mir meine Mutter nebenbei noch nen Haufen Schulden in Rechnung stellt.Ich soll sozusagen den Unterhalt zurückzahlen.Indirekt zwingt sie mich dazu,mein Studium abzubrechen.Da hab ich nun keine Prspektive mehr.Ich seh mich schon auf der Strasse enden,da ich meinen Ausbildungsjob auch nix mehr finden werde.
    Naja und mit einen Hiwijob kann ich mein Studium nicht allein finanzieren.Ich bräuchte min. noch nen zweiten Job,aber das ist garnicht so einfach was zu finden,was genug abwirft.
    Naja ich muss irgendwie durch,auch wenn ich noch keine Lösung sehe.Ist auf jeden Fall schon scheisse mit 25 noch nix geleistet zu haben.
     
    #12
    Canis lupus, 19 Januar 2006
  13. estella1711
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    201
    101
    0
    vergeben und glücklich
    mhm, ich würd mal sagen es kommt drauf an wie weit du mit deinem studium bist?
    Meine Mutter würde mich auch ncht unterstützen wenn ich erst im ... 3 semester wäre mit 25. Weißt was ich mein?

    Aber wenn du schon weiter bist... find ich es ziemlich arg von ihr. Hat sie selber geldprobleme oder weshalb?
    das sie dir was "in rechnung" stellt ist ziemlich heftig... und unglaublich.
    naja, rechtlich muss sie dir bis 26 unterhalt leisten... (Ö)

    Ich würd versuchen mit ihr drüber zu reden... vielleicht findet ihr ja eine lösung ohne dein studium abzubrechen.

    Vielleicht kriegst du beihilfe oder sonstiges zusätzlich (ist nicht sonderlich viel, aber besser als gar nichts)

    naja, wüncsh dir auf jedenfall alles gute.
     
    #13
    estella1711, 19 Januar 2006
  14. Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    2.998
    148
    94
    nicht angegeben
    kenne deine Situation meine schwester arbeitet auch und ist klar das sie dann ihre Autoversicherung einfach mal vom WEihnachtsgeld bezahlen kann und ich schön immer jeden monat nen Teil abzahle.
    Aber tauschen möchte ich nicht. es regt mich zwar manchmal auf so abhängig zu sein,aber ich weiß auch keine Lehre die ich anfangen möchte die mir besser gefallen würde!
     
    #14
    Tinkerbellw, 19 Januar 2006
  15. Angesichts des hohen Anteils an Minderqualifizierten solltest du dich tatsächlich für das Studium entscheiden, auch ich hatte währenddessen 1.546:cry: mal überlegt, das Studium abzubrechen, heute bin ich froh, es nicht getan zu haben; mache weiter, gerade wenn es so gut läuft, wie du schreibst.
     
    #15
    einfachnurich01, 19 Januar 2006
  16. Henk2004
    Henk2004 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    876
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Suchen vielleicht?

    Wer was will, der findet auch was.

    Mein Kumpel hat jedenfalls immer Arbeit, obwohl der außer Abi und Bund gar nix kann. Der hat sich auch nen halbes Jahr Australien selbst finanziert.

    Allerdings muss ich auch zugeben, dass es in strukturschwachen Regionen, insbesondere in Ost-Deutschland, doch sehr schwierig sein kann, was zu finden.

    Ansonsten hilft wie immer Vitamin B.......
     
    #16
    Henk2004, 19 Januar 2006
  17. flip1977
    Verbringt hier viel Zeit
    1.422
    123
    3
    Single
    Hast du vielleicht auch die Möglichkeit in der Hochschule zu arbeiten? Das kann ja mitunter ganz interessant, sein.

    Ich bin als Student auch immer Pleite, mach dir wegen der Klamotten etc. keine gedanken. Man muss auch nicht immer was neues haben, häufig entpuppen sich solche Shoppingtouren auch als Fehlkauftouren.
     
    #17
    flip1977, 19 Januar 2006
  18. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    Ich hab auch mal studiert und 20-30% nebenbei gearbeitet. Und ich schwöre auf alles was mir heilig ist: Ich hatte tatsächlich mehr Geld zur freien (!) Verfügung a.s ich es heute als Berufstätige mit eigener Wohnung und Auto habe.

    ICh hab mich dann für einen Abbruch entschieden. Der Wunsch nach Unabhängigkeit war zugegebenermassen ein Mitgrund, aber es gab noch andere Gründe.

    Ich würde nie und nimmer wieder ein Vollzeitstudium eingehen. Mir persönlich liegt das einfach nicht. Es ist mir zu einseitig. Ich arbeite nun und studiere nebenbei. Das ist erst recht nicht lustig und Freizeit, naja, die ist bescheiden bis nicht existent. Aber: Für mich ist das so perfekt. Ich hab mein Studium und bin trotzdem unabhängig.

    Aber das liegt sicher nicht jedem.

    Alles in allem denke ich, dass in eigentlich jedem Studium die Möglichkeit besteht, wenigstens etwas nebenbei zu arbeiten. Alles eine Frage des Zeitmanagements. Und wegen dem Abbrechen: Ich kenne nicht einen Studenten, der nicht irgendwann mal mit diesem Gedanken gespielt hat. Rückblickend wird aber anscheinend allen bewusst, dass sie es so schön wie während dem Studium nie mehr haben werden und so spielt das Geld definitiv eine untergeordnete Rolle.
     
    #18
    Dawn13, 19 Januar 2006
  19. Wolf50
    nur 1-Satz Beiträge
    698
    103
    3
    vergeben und glücklich
    wenn du nach dem Studium nen anspruchsvolleren Job bekommen und dich weiter entwickeln wirst, wirst du damit nicht hinkommen - richte dich lieber auf ne 50-60 Stunden Woche ein - traurige Wahrheit
     
    #19
    Wolf50, 19 Januar 2006
  20. Canis lupus
    Verbringt hier viel Zeit
    356
    101
    0
    Single
    @estella1711:
    Gut ich bin noch nicht sehr weit in meinen Studium,nur find ich,dass das ziemlich hinterhältig ist.Ich wusste schon vor meiner Ausbildung,dass ich Studium machen wollte und habs auch so verkündet.Nach meiner Nachfrage hat sie bestätigt,dass sie damals noch nicht über eine Rückzahlung nachgedacht bzw überhaupt irgendwie in Erwägung gezogen hat.Nur jetzt wo es ihr "verhältnismässig" schlechter geht,will sie mich mit runterziehen.
    Hätte ich das schon damals gewusst,dann hätte ich diesen Weg niemals eingeschlagen.Mit der kann man nicht drüber reden,dass hab ich schon versucht.
    Naja so hab ich mal eben siebeneinhalb Jahre meines Lebens komplett verschwendet.Wenn ich das abbreche,fange ich wieder bei null an.
    Aber was reg ich mich auf,es ist ja meine eigene Schuld und Dummheit,in solche Traumtänzereien zu verfallen und zu glauben,dass könnte ich schaffen.Aber einer meiner grössten Fehler ist es,anderen Menschen(da fällt auch meine Mutter drunter)zuviel zu vertrauen.
    Manchmal denke ich,sie soll ihr Geld doch ruhig bekommen (auch das was sie vorher für mich aufgewendet hat).Dann kann ich danach für immer aus ihrem Leben verschwinden und sie brauch mich nicht mehr zu ertragen.
    Das Leben ist halt nen Scheiss,aber es geht weiter,egal wie.

    @wolf50:
    Mit den 8 Stunden bezog ich mich auf ne Arbeit,die man ohne Studium ausführen kann.Mir ist schon klar,dass man mit anspruchsvolleren Jobs mehr arbeiten muss,aber das wär kein Problem.
     
    #20
    Canis lupus, 19 Januar 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - studieren arbeiten
MiniMe
Kummerkasten Forum
17 August 2009
4 Antworten
*Biene*
Kummerkasten Forum
28 Januar 2009
9 Antworten
Test