Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Studium Medieninformatik

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von SuesseKleine1603, 4 Juli 2005.

  1. SuesseKleine1603
    Verbringt hier viel Zeit
    846
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Ich hab ein riesiges Problem... ich studiere Medieninformatik an der Technischen Universität Dresden im 2.Semester....

    Ich schaff's hier einfach nicht...hab zwar alle Prüfungen aus dem 1.Semster aber 2 mit 3 ud eine mit 4... :rolleyes2
    Außerdem hab ich das schwerste Fach verschoben, auf's dritte Semster, weil ich da wirklich gar nix konnte...

    Naja, und jetzt ist wieder Prüfungszeit und 3 von 6 Fächer sind für mich wieder böhmische Berge..

    Ich weiß einfach nicht was ich machen soll...wechseln an eine Fachhochschule?!
    Ist es da wirklich leichter? Praxisnäher?
    Aber dementsprechend auch anstrengender vom Stundenplan her und so?!
    Weniger Ferien...

    Oder Studiengangwechsel?! Aber was? Und wer sagt mir das, dass besser läuft?

    Außerdem bin ich Bafög abhängig und muss bis zum Anfang des 3.Semesters wechseln...

    Was soll ich nur machen???? :ratlos: :cry: :cry:
     
    #1
    SuesseKleine1603, 4 Juli 2005
  2. olli.de
    olli.de (29)
    Benutzer gesperrt
    211
    0
    0
    Single
    Macht es dir denn Spaß? Vielleicht ist es doch nicht so das richtige. Ich denke, wenn man was macht, dass einem mehr Spaß macht, werden die Prüfungen auch einfacher. Denn wenn du was machst, was dir keinen Spaß macht, kannst du auch beim lernen keinen Spaß haben.

    Übst du viel für die Prüfungen oder lässt du dich eher hängen?
     
    #2
    olli.de, 4 Juli 2005
  3. SuesseKleine1603
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    846
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Naja, das Problem ist halt, dass ich es alleine nicht verstehe und immer jemand brauche mit dem ich lernen kann...

    Ach man ey... :cry:
     
    #3
    SuesseKleine1603, 4 Juli 2005
  4. Schaky
    Schaky (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.031
    121
    0
    vergeben und glücklich
    ich studiere jetzt im vierten semsester informatik...mir gehts genauso wie dir ...wennn ich mich nich ordentlich dahinter klemme und ordentlich mit anderen lerne versteh ich garnix...ich hab mich dazu entschloßen nur einen bachelor zumachen(noch 2 semester und ich bin fertif :smile:), weil ein studiumabbruch für mich nicht in frage kommen würde...
    wenn es dir wirklich überhaupt ich gefällt dann wechsel doch in nen anderen studiengang mit informatik als nebenfach...dann kannst du dir die scheine anrechnen lassen....oder du machst magister da machst du dann zwei fächer und hast weniger info fächer

    gruß schaky
     
    #4
    Schaky, 4 Juli 2005
  5. ChaosEnte
    ChaosEnte (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    110
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo

    Öhm da hab ich mal ein Angebot :zwinker:
    Mein Freund studiert das Gleiche und ist jetzt im 4. Semester, er hat bis jetzt alle Prüfungen, zwar auch net immer grandios, aber er kommt durch...

    Wenn du willst kann ich ihn ja fragen, ob er dir in einigen Sachen Nachhilfe geben kann?!

    Aber versprechen kann ich nix, er hat ja auch selber viel Stress mit dem Studium (und mit mir :zwinker: )

    LG
    Jasmin
     
    #5
    ChaosEnte, 4 Juli 2005
  6. GSi
    GSi (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    38
    91
    0
    nicht angegeben
    Was genau macht Dir denn Schwierigkeiten?
     
    #6
    GSi, 4 Juli 2005
  7. Damian
    Damian (36)
    Doctor How
    7.454
    598
    6.770
    Verheiratet
    Oha...Studienwahl...

    Also ich kann dir garantieren, daß Medieninformatik an einer FH nicht unbedingt leichter ist. Außerdem solltest du drauf achten, wie der Abschluß heisst, denn da gibts große Unterschiede. Medieninformatik gibts nämlich auch mit Dipl Ing. Abschluß und da gehts richtig ans Eingemachte.

    Sicher ist nur, daß ich in der Schule nicht halb so viel gelernt und gearbeitet habe, wie im Studium. Man muß sich eben auf den Hintern setzten und was tun. In der Schule wurde es einem vorgekaut, jetzt muß man wissenschaftlich arbeiten können. Lerngruppen sind dabei gut und wichtig!!
    Solche Studiengänge werden übrigens normalerweise nicht in der sogenannten "Regelstudienzeit" absolviert.
    Wer das mal "Regelstudienzeit" genannt hat, sollte geschlagen werden!! Bei anderen Studiengängen ist sie teilweise sogar zu lang und man könnte sein Studiem schneller schaffen.
    Nun ist es so, daß die tollen neuen Studiengebühren einen ein wenig unter Druck setzen. Wenn du aber nicht so schnell vorankommst, wie du es dir vorgestellt hast und auch nicht mit dem Notendurchschnitt, dann lass dich davon mal nicht beeindrucken!

    Wichtig ist nur: Willst du dieses Studium, oder nicht?

    Wenn ja: Hau rein...


    Grüsse

    Damian
     
    #7
    Damian, 4 Juli 2005
  8. Trouble
    Gast
    0
    Hi,

    ich studiere an ner FH (zwar Chemie aber is ja egal) und ich muß sagen an der FH wird man doch mehr geführt als an der Uni. Man hat kleinere Gruppen und auf Fragen einzelner kann eingegangen werden. Im unterschied zu meinen Bekannten auf der Uni/PH habe ich mehr Ferien und mehr Praktische Fächer die man durch Anwesenheit besteht :zwinker: das is supi *G*

    Ciao TRO
     
    #8
    Trouble, 4 Juli 2005
  9. Chris84
    Chris84 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.198
    123
    11
    vergeben und glücklich
    Immerhin hast du das Problem erkannt. Nun ist es an dir da entsprechende Folgerungen draus zu ziehen.

    Denke du hast alle Möglichkeiten bereits erkannt. Entweder du suchst dir was neues oder du kneifst die Arschbacken zusammen und setzt dich auf den hosenboden.

    Eine 4 ist kein Weltuntergang. Wenn du dir das Notenschema anschaust, wirst du merken, dass du von 49-65% oder so ne 4 bekommst. die 3 zieht sich bis glaube 75% hoch. Ergo sind die Noten nicht so schlecht, wie sie aussehen.

    Ich würde das nun davon abhängig machen, obs die Spaß macht und ob du dir vorstellen kannst, das dein Leben lang zu machen.
     
    #9
    Chris84, 4 Juli 2005
  10. DT2158
    Gast
    0
    komm an die tfh in berlin, da kannste auch medieninformatik studieren, ich bin 1 semester und seh bei mir den wald vor bäumen auch nich (Technische Informatik), aber dann können wir zsammen lernen :grin:.

    Was sind denn deine Problemfächer? Meine sind etechnik und mathe
     
    #10
    DT2158, 5 Juli 2005
  11. ByteDigger
    Gast
    0
    Also die FH ist auch nicht leichter!

    Bei uns in Hof sind 2 Semester Mathe und 1 Semester Statistik angesagt. Beide in den ersten beiden Semestern weil das Grundstudium dort auf 2 Semester zusammengeschrumpft ist. Durchfallquote zwischen 50% und 60%. GEschätze 20% sind im Hauptstudium (es fehlen weniger als 4 Prüfungen), geschätzte 10% haben schon das Vordiplom, sprich alle Prüfungen bestanden ohne eine geschoben bzw. nicht bestanden zu haben bezogen auf die Regelstudienzeit von 2 Semestern.

    Mach weiter, es ist nirgends leicht! Und jeder hat seine Fächer, in denen er nicht gut ist, das verstehen auch die Firmen bei Bewerbungen.
    Aber man muss arbeiten, lernen, grad so Sachen wo es ums verstehen geht.

    Lerngruppen mag ich dabei gar ned, meist plaudert man zuviel und wenn nicht einer dabei ist, ders wirklich kann, ist das nur ein rumraten und probieren usw.

    Was an der FH jedoch besser ist, ist die persönliche Betreuung. Du kannst hald nen Prof fragen und der erklärt das für ein paar Leute nach der Stunde. Oder du schreibst ne EMail usw. Oder gehst in sein Büro.
     
    #11
    ByteDigger, 5 Juli 2005
  12. chriane
    Verbringt hier viel Zeit
    398
    101
    0
    vergeben und glücklich
    echt?
     
    #12
    chriane, 5 Juli 2005
  13. FreeMind
    Gast
    0
    Hi,

    Das mehr als 50% oder nochmehr Leute das Studium nicht beenden ist in Informatik und den angegliederten "Bindestrich-Informatikfächer" mehr als normal.

    Wir habe hier an der Uni im Dipl. Studiengang Informatik mit knapp 500 angefangen. Nach 4 Semester warens noch etwa 200. Jetzt bin ich mittlerweile mit den Scheine durch und würde sagen es sind noch etwa 120, die ihre Scheine durchhaben und an ihrer Diplomarbeit sitzen. Einige sind noch bei dem "nachsammeln" von Scheinen oder haben den Studiengang gewechselt.

    Das Grundstudium ist schwer, und soll auch selektieren. Da in dem Hauptstudium die Aufnahmekapazitäten der Lehre meist überall an ihren Kapazitätsgrenzen ist. Es klingt hart, aber leider kommen nur die durch, die sich durchbeissen konnten.

    Die Anfangszahlen sind im übrigen nicht verwunderlich, ich habe mit vielen von gesprochen und festgestellt das sie nur Informatik studieren, weil sie nicht wußten was sonst. Und Computer sind ja modern und außerdem interessiert sich ja jeder fürs Internet und Spiele. Ein schlechter Grund um Informatik zu studieren. Die haben sich schon nach 2. Semester verabschiedet, als ihnen jemand gesagt hat das Windows und Word nichts mit Informatik zu tuen haben ;-))).
    Die "Bindestrich-Informatiken" wurden dann eingeführt um (solchen) Leuten Möglichkeiten im Randbereich der Informatik zu geben. Meiner Ansicht ist das nicht sehr sinnvoll, sondern verwässert den Begriff Informatik und macht es Unternehmen noch schwieriger einen Bewerber und seine Fähigkeiten einzuschätzen.

    Naja, das ist hier vermutlich jetzt nicht alles genau zum Thema, aber mal so eine Einschätzung von mir.

    Btw. eine 4 im Vordiplom ist vollkommen egal. Was zählt ist das Hauptstudium und dann das Diplom. Niemand fragt einem nach dem Vordiplom wenn man das vorlegt. Ist vergleichbar mit dem Abschlusszeugnis der 10. Klasse was auch niemand zu sehen kriegt wenn man das Abitur gemacht hat.
    Einzige Sache wo man es eventl. vorlegen müßte, ist bei Bewerbungen die man vor dem Diplom einreichen möchte, aber da muss man sich halt dann was ausdenken.

    AleX
     
    #13
    FreeMind, 5 Juli 2005
  14. hirbel
    Verbringt hier viel Zeit
    106
    101
    0
    nicht angegeben
    manches weiß ich auch noch :zwinker:
     
    #14
    hirbel, 5 Juli 2005
  15. xRagex
    xRagex (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    66
    91
    0
    nicht angegeben
    Hiho,

    Ich Studiere Medizin (Uni natürlich) und als paralele dazu noch Medizintechnik (Dipl.Ing. FH), und ein guter Kollege von mir Studiert ebenfalls Medieninformatik, 2 Semester an der Uni, dann wegen Arbeitsstellenaussicht an die FH gewechselt Medieninformatik Dipl.Ing. seiner Aussage nach ist es an der FH wesentlich anstrengender, und auch in einigen Bereichen eine ganze Nummer schwerer als der TU Studiengang. Naja ist seine Meinung ich persöhnlich finde den Ing Teil an der FH auch schwieriger (auf mein Studium bezogen :zwinker:) Auf jeden Fall alles Gute von mir, auf das du die richtige Entscheidung triffst !
     
    #15
    xRagex, 6 Juli 2005
  16. thorsten1896
    Verbringt hier viel Zeit
    44
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Ein studium ist nicht einfach im naturwissenschaftlichen Bereich und sollte es auch nicht sein.
    Du lernst sachen die du nicht brauchst, sachen die du nie verstehen wirst und denkst dir bei vielen sachen nur wieso ich.

    ich kenne auch ne menge typen die erzählen dass sie die besten sind und vor jeder klausur nur max 2 std. lernen. In meinen augen völliger quatsch...
    Wenn ich mich nicht konstant vor jeder Prüfung hinsetzte geht es schief. Aber für jmd. der einen Dipl. haben möchte, muss auch was leisten.

    Du sollst lernen, dein leben zu organisieren, und damit klar zu kommen in schwierigen situationen.

    Ich bin gerade am fluchen weil ich 2 von 5 klausuren nicht bestanden habe, für die ich richtig viel gelernt habe. Aber was solls, das leben geht weiter und ich versuche immer noch in 8 semestern mein dipl zu bekommen :smile:
     
    #16
    thorsten1896, 6 Juli 2005
  17. Zufällig generierter Name
    Verbringt hier viel Zeit
    246
    101
    0
    nicht angegeben
    Das mit den 2 Stunden kann sogar stimmen. Ich gehöre zwar nicht zu den besten, aber zu den besseren in meinem Studiengang (Bioinf.) und habe nicht speziell für die Klausur gelernt. Gut ist man stets dann, wenn man im Semester mitarbeitet. Das, was für die Klausur wichtig ist, ist meist das, was in den wöchentlichen Übungen dran kommt und wenn man diese löst und auch wirklich versteht, ist die Klausur nicht das schwerste am Fach.
     
    #17
    Zufällig generierter Name, 7 Juli 2005
  18. einsam
    einsam (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    485
    101
    0
    Single
    Ich habe nun zwei Semester IS&T studiert (Internet-Science&Technology) an der ja angeblich so praxisnahen FH in Kiel.

    Das hiess also VOR ALLEM Messtechnik, Elektrotechnik, Assembler, C-Programmierung, Digital-Technik.... achja und irgendwo gab es da auch ein Fach das hiess Internetanwendungen - da haben wir dann so schicke sachen wie HTML "Programmierung", JavaScript etc. gemacht.... auf PHP wollte der Dozent garnet eingehen *lol* ne, also insgesammt nur ein Reinfall fuer mich!

    1. Ich bin Erzieher und Sozialpaedagogischer Assistent
    2. Ich hab ein IT-Gewerbe seit 98 und betreue seit Jahren meinen Kundenstammt. Habe alles was ich brauch(t)e mir autodidaktisch beigebracht und muss dafuer wirklich kein Studium haben
    3. Ich gehe nun nach Daenemaerk (habe einen daenischen Schulabschluss) und werde dort Paedagoogik studieren und mich im Sozialen bereich akademisch weiterbilden.

    Ich hoffe dass ich eines Tages die IT und das Soziale ein wenig zusammenfuehren kann so in Richtung Medienpaedagogik. Mal schauen.

    Aber macht euch mal nicht so viele Hoffnugnen dass es an der FH leichter sein koennte... und in Kiel sind die Gruppen nicht wirklich kleiner! Wir sitzen da auch so mit 250 Leuten im Hoersaal usw.

    Ausserdem ist dass alles so unlebendig und trocken - nur hinterm Rechner und programmieren - priiiiimaaaa lebeeendig - ich bin richtig Depressiv geworden! Ich brauch mehr Action im Beruf und will nicht nachher als Autist landen(waren viele sehr seltsame - aber dennoch strebsame - Persoenlichkeiten dabei). Sorry, musste nur mal meinen Frust abschreiben.

    Hoffe es geht im September in åbenrå los, am Paedagogik Seminarium.

    Lieben Gruss,

    Ein-Sam
     
    #18
    einsam, 7 Juli 2005
  19. FreeMind
    Gast
    0
    Php hat ja auch nichts in der Lehre verloren. Das was dir beigebracht wurden ist sind Grundlagen und Funktionsweisen. Jemanden php beizubringen, der bislang keine andere Sprache spricht halte ich für grundweg falsch. Eine Script-Sprache hat einfach einen schlechten Aufbau um Programmieren zu lernen.

    Insofern nicht das richtige für dich, aber es wurde das richtige gelehrt.

    AleX
     
    #19
    FreeMind, 7 Juli 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test