Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Studium = Party u. ein bisschen lernen?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von sweet_love, 25 Mai 2003.

  1. sweet_love
    Verbringt hier viel Zeit
    23
    86
    0
    nicht angegeben
    Da ich höchstwahrscheinlich studieren werde, interessiert es mich mal, was ihr so davon haltet.
    Man hört ja immer dass Studenten dauernd ausgehen, feiern etc.
    Naja, wenn ich dann so von Bekannten höre, dass sie nur 4 tage vorlesungen an der uni haben, denk ich mir dann schon immer: Die hams ja gut. 4 Tage Woche! (klar muss man auch viel lernen, aber man hat ja lange Ferien + WE)
    Aber kann mir mal jemand sagen, wie das eigentlich wirklich ist/bei euch war?
    Sind Studenten wirklich so oft am feiern, ausgehen etc.
    Wenn man anfängt zu studieren, lernt man ja logischerweise auch viele neue Leute kennen. Wie war dass dann bei euch im Bezug auf Partnerschaft während dem Studium? Hattet ihr schon vorher Freund/in oder habt ihr ziemlich viele "potentielle" Partner getroffen?
     
    #1
    sweet_love, 25 Mai 2003
  2. Pfläumchen
    Verbringt hier viel Zeit
    2.183
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Also ich denke, es kommt drauf an, was du studieren willst.
    Meine Cousine zb studiert Jura und die hat total Stress. sie meinte selber im studium ist es das erste mal, das sie richtig lernen muss.
    Sie hat kein Party leben.
     
    #2
    Pfläumchen, 25 Mai 2003
  3. RichMan
    Gast
    0
    Ich schreib nächstes Jahr erst mal Abi, kann also noch nich so Insider-Infos weitergeben.

    Prinzipiell würde ich aber sagen, dass deine Freizeit stark davon abhängt, a) was zu studierst, b) wie ernst du dein Studium nimmst und c) wie es mit deiner Kohle bestellt ist (wenn du noch groß jobben musst is ja nich viel mit Party und so).

    Ein Kumpel hat jetzt Jura angefangen und er meint das würde da schon dreckig abgehen. Er würde zwar nix machen weil immo noch nich viel definitiv gefordert wird, aber wenn man das richtig machen würde, dann wär das schon Stress und Lernerei pur. Meine vorletze Freundin hat Zahnmedizin studiert (war im 1. Semester) und die sah ich eigentlich ziemlich oft und die war auch immer dick auf Partys. Allerdings is das auch so eine, die nach dem 3. Semester abbricht, weil sie plant, dass es ohne Lernen nich geht. :grin: Wie die das Abi so gut gepackt hat ist mir schon schleierhaft.

    Also ich denk das kann man alles nich so genau sagen, hängt halt von dir selber ab. Studieren bedeutet halt sehr viel Selbstverantwortung, da macht dir keiner mehr Vorschriften. Wenn du lieber bis Nachts um 7 abtanzt statt zu pennen, um am nächsten Morgen wach in der Vorlesung zu sitzen ist das halt deine Sache...
     
    #3
    RichMan, 25 Mai 2003
  4. Speedy5530
    Verbringt hier viel Zeit
    4.681
    121
    0
    nicht angegeben
    Also mein Freund hat zwar einen sehr "lockeren" Vorlesungsplan, aber stoffmässig hat er eine Menge zu lernen. Also auch nichts mit Ausgehen und Partys feiern.

    Mmh, und bezüglich des Kennenlernens kann ich nicht soviel sagen. Ich habe meinen Freund während des 1. Semesters kennengelernt. Also hatte er praktisch keine Chance während des Studiums andere Frauen kennenzulernen.

    Außerdem hat das ja auch viel mit dem Studiumbereich zu tun. Wie soll man z.b. viele "Partner" kennenlernen, wenn man mit gleichgeschlechtlichen Menschen zusammen studiert.
     
    #4
    Speedy5530, 25 Mai 2003
  5. Event Horizon
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hab auch ne 4-Tage-Woche!
    Und ja, das ist ganz angenehm. Allerdings hab ich auch gut zu tun ind bin recht froh über diesen zusätzlichen Tag, an dem man sich nur um Studium kümmern kann. Wennich Vorlesung gabe, hab ich hinterher wenig Lust, zu Hause weiterzumachen, und an den Wochenenden ist das auch immer so ne Sache.

    All zu viel Party hab ich auch nicht, ich denke, daß ich recht viel unternehme, jedoch hat das nix mit der Uni zu tun. Leider lerne ich da keine neuen Leute kennen (Ich studier Physik, ud da sind alle etwas...naja...)
     
    #5
    Event Horizon, 25 Mai 2003
  6. Lila
    Lila (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.095
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Also ich denke, Du musst selber entscheiden, wieviel Du feiern möchtest bzw was Du studieren möchtest.

    Ich studiere zB nur 3 Jahre und habe soviel Ferien, wie auch schon in der Schulzeit. Also 6.5 Wochen Sommerferien usw. 3-4 Tage in der Woche gehe ich zur Uni (Vorlesungen werden da schonmal häufiger geschwänzt, damit ich zB länger zu Besuch bei meinen Eltern sein kann am WE). Aber das ist alles andere als pures Abhängen oder sowas. Ich bin zwar nur 8 Stunden durchschnittlich in der Uni, aber dort geht man ja auch nur hin, um Sachen zu besprechen, sich mit seiner Gruppe zu treffen usw.

    Zuhause wird nur gelernt, und das nicht zu knapp. Erstens muessen wir ca. 5 Kapitel jede Woche lesen (auf englisch) und vor allem verstehen :zwinker:, dann noch Aufgaben bearbeiten, nebenbei ein Project bearbeiten....da komm ich ganz locker auf 8 Stunden Arbeit pro Tag und es kann auch schonmal vorkommen, dass ich 20 Std. am Stück an einer Arbeit schreibe. An Party ist da für mich nicht so wirklich zu denken, zumindest nicht während der Woche.
     
    #6
    Lila, 25 Mai 2003
  7. User 7157
    User 7157 (33)
    Sehr bekannt hier
    7.731
    198
    168
    nicht angegeben
    Lies dir mal das Thema "Studium+Beziehung???" durch.

    Ich selbst studiere Jura und wie bereits erwähnt wurde ist das kein Zuckerschlecken. Es gibt wirklich ne Menge zu lernen!
    Mein Simultanplan an sich ist ziemlich locker. Hab auch nur ne 4- Tage-Woche. Jedoch bin ich die Vorlesungsfreien Tage auch meist am lernen, weil es einfach nicht anders geht.

    Partys hab ich genauso oft oder selten wie früher in der Schule. D.h. ich bin jeden Freitag und jeden Samstag auf Achse und das dann auch ziemlich lange und intensiv :grin:
    Wenn ich mal fett unter der Woche Party mache, ist das ne Ausnahme.
    Ich gehe neben dem Studium auch noch arbeiten, wodurch man dann natürlich noch weniger Zeit hat. Außerdem bin ich in ner Beziehung und verbringe die freien Stunden fast nur mit meinem Freund.

    Ich hab auch während des Studiums bisher viele neue Leute kennengelernt... und kann 90% von denen nicht ausstehen :grin:
    Einen Partner hatte ich schon.
     
    #7
    User 7157, 25 Mai 2003
  8. sweet_love
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    23
    86
    0
    nicht angegeben
    Man, das geht ja schnell hier...

    Naja, also mein Studium werde ich dann schon "ernst nehmen". Das mach man ja nicht einfach so, das ist klar. Arbeiten muss ich wohl nicht noch zusätlzlich.
    @RichMan: und ich dachte immer die Zahnmediziner haben alle viel zu tun
    Hmm...Ich hoffe doch mal dass es bei den Elektroingenieuren auch Ingenieurinnen geben wird *fg*:grin:
    @Lila: Also so mit 8 Stunden Arbeit währe ich eigentlich zufrieden. Da hätt ich dann, glaub ich zumindest einmal, auch noch genug Zeit für Party, zumindest am WE. :cool:
    @sunbabe:
    *lol* jaja, die juristen
     
    #8
    sweet_love, 25 Mai 2003
  9. User 7157
    User 7157 (33)
    Sehr bekannt hier
    7.731
    198
    168
    nicht angegeben
    ..immer diese Vorurteile... :grin:
     
    #9
    User 7157, 25 Mai 2003
  10. jh
    jh
    Gast
    0
    moin.
    studieren rockt! das is mal ganz klar. allerdings is eine grundvoraussetzung, dass du es einigermassen schaffst dir deine zeit einzuteilen - in der uni tritt dich keiner mehr in deinen allerwertesten (das is der krasseste unterschied zur schule).
    ich studiere mathe und da sind die ersten 2 semester nur mit ca. 12 stundn pro woche belegt. allerdings muss man jede menge aufgaben machen, nochmal ca. 15 bis 20 stunden pro woche. und fuer arbeiten hab ich noch nie soviel gelernt, wie inner uni (eine uni-klausur entsricht bei mir vom lernaufwand ca. dem gesamten abitur).

    die frauen werden im mom. huebscher und huebscher - ne menge gutaussehender sind da schon dabei und viele menschen lernt man auch kennen, wenn man sich drauf einlaesst.
    => studieren geht ab. (ich hab freitags frei....... :smile:

    gruesse
    jh
     
    #10
    jh, 27 Mai 2003
  11. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    jo das ist mal ein wort :grin:

    uni kann man mit schule überhaupt nicht vergleichen, in der schule kriegt man seinen stunden plan und macht hausaufgaben fertig, und vor klausuren wird gelernt! so ungefähr war es dann aber auch schon!

    in der uni bastelt man sich seinen stundenplan sleber zusammen und ich hab zb auch keine fächer mit anwesenheitspflicht, das reizt immer sehr zum schwänzen! da muß man sich schon wirklich selber in den hintern treten um den stoff dann auch zu können, egal wie, das interessiert da keinen mehr! man ist da nur noch einer unter vielen!
    bei uns steigt eigentlich mindestens einaml die woche irgendwo ne studenten party, aber wenn man zu jeder hingeht, schafft man die uni nie! es schockt schon in der woche auch mal bis 5 wegzugehen, und am nächsten tag dann einfach im bett liegen zu bleiben, aber man muß sich immer vor augen halten, das man den stoff nachholen muß! und sich die unterlagen auch von irgendjemand besorgt! dann geht das schon irgendwie! hat ne menge mit disziplin zu tun!

    tja und potentielle partner, bei mir an der uni eigentlich eher weniger ich wunder mich immer schon, wenn mir da mal ein hübscher mann über den weg läuft, das ist bei uns doch die ausnahme, meine uni ist sehr öko und sozialpädagogen lastik und das ist nicht so mein geschmack!
    mein freund studiert nicht mit mir zusammen, er studiert gar nicht und irgendwie finde ich das auch ganz gut so! weiß auch nicht wieso!
     
    #11
    twinkeling-star, 27 Mai 2003
  12. sweet_love
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    23
    86
    0
    nicht angegeben
    @jh: :cool: Du machst mir jez ja mal richtig Mut. :grin:
     
    #12
    sweet_love, 28 Mai 2003
  13. Mad Banana
    Mad Banana (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    10
    86
    0
    Verliebt
    Studium ist wie Achterbahnfahren, es geht dauernd auf und ab. Zumindest ist das bei uns Wirschaftsstudenten so... In diesem Semester haben wir nur 18 Stunden Vorlesung pro Woche, meist am späten Morgen, so dass man bequem ausschlafen kann. Nächstes Semester stehen dann aber wieder 14 Stunden mehr auf dem Programm, da wirds schon etwas stressiger.
    Nur die Zeit zwischen Vorlesung und Prüfung ist etwas anstrengend. Wenn Ende Juni die Vorlesungen vorbei sind haben wir eine Woche Zeit um uns auf 4 Prüfungen vorzubereiten, und da muss man sich dann wirklich in den Arsch klemmen.

    Was Partnerschaften angeht ist das wohl von Uni zu Uni verschieden. Bei uns in Basel am Wirtschaftswissenschaftlichen Zentrum studieren pro Jahrgang nur etwa 250 Leute, das ist noch recht gut überschaubar. Jetzt im vierten Semester ist die Stimmung recht locker, man kennt sich schon einige Zeit und die meisten kommen gut miteinander aus. Da gibts schon öfter Gelegenheiten zum flirten und es haben sich schon einige in den ersten drei Semestern gefunden. Weil man sich halt jeden Tag mehrere Stunden sieht und alle im gleichen Boot sitzen ist es eigentlich recht leicht, neue Bekanntschaften zu machen.
    Kurz gesagt: studieren ist wirklich toll und ich steh jeden Morgen gerne auf, weil jeden Morgen wieder was läuft... Jetzt an Auffahrt st aber auch ein bisschen Nachholen angesagt, das ist sowas wie der Wehmutstropfen :grin:
     
    #13
    Mad Banana, 28 Mai 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Studium Party bisschen
Mizuki
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 November 2016
9 Antworten
Kerlchen96
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 April 2016
2 Antworten
Test