Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Studium vs. Beziehung?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von kitzi, 19 Mai 2008.

  1. kitzi
    Gast
    0
    Hallo !

    Ich habe letztes Jahr im Juni meine Schule beendet, natürlich mit einem Abschluss als MTA in der Tasche. Ich hatte die Wahl zwischen studieren oder arbeiten.
    Damals habe ich mich für arbeiten entschieden, unter Anderem auch weil mein Freund gesagt hat, wenn ich ins Ausland gehe, würde er Schluss machen...;(
    Doch leider habe ich bis jetzt keinen Job gefunden, Mangel an Erfahrung wird oft als Grund genannt.
    Ich bin einfach unglücklich als Medizinisch Technische Laborassistentin, denn ich möchte unbedingt ein Studium machen. (weiss noch net genau was)
    Mein Freund beruht auf seinem Standpunkt, er ist ziemlich stur aber ich hab ihn schrecklich lieb, daher habe ich momentan starke Gewissensbisse..
    Gestern Abend hatten wir Streit, er gab als Grund an dass er mich nur beschützen will, weil ich ein Studium nicht durchstehe...*grrrr*

    Eine nachdenkliche Kitzi
     
    #1
    kitzi, 19 Mai 2008
  2. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    Ich würde an deiner Stelle das Studium machen.

    Es ist dein Traum, du fühlst dich mit dem erlernten Beruf nicht 100% wohl. Da wäre es für mich keine wirkliche Entscheidung. Wenn er dich wirklich liebt, dann unterstützt er dich bei der Verwirklichung deines Traumes und wenn er das nicht tut, dann hast du einen Besseren verdient.

    Ich denke, dass du dich, wenn du jetzt dein Studium nicht durchziehst, wahrscheinlich in ein paar Jahren fragen wirst, ob du es nicht gepackt hättest und dann ein Job hättest mit dem du glücklicher wärst. Ich weiß nicht, ob eine Beziehung das auf Dauer aushalten kann, oder ob dann nicht die Vorwürfe von dir ihm gegenüber kommen, dass er dich daran gehindert hat deinen Traum zu verwirklichen.

    Und, mal ganz hart gesagt. Was ist, wenn er in 2,3 oder 5 Jahren Schluss macht... Das muss natürlich nicht passieren, aber es kann. Und dann? Die Gefahr besteht, dass du dir dann Vorwürfe machst das Studium nicht gemacht zu haben.
     
    #2
    Schmusekatze05, 19 Mai 2008
  3. Entropy
    Gast
    0
    hm, also ich würde mir erstmal gedanken machen, ob es wirklich stimmt was er sagt. wenn du dir selbst ein studium aber zutraust, dann finde ich es eigentlich ziemlich mies von deinem freund, dich da so zurückzuhalten, und dir regelrecht zu drohen. anscheinend liebt er dich auch sehr, versteh das nicht falsch, denn sonst würde er wohl nicht zu so einem drastischem mittel wie der drohung greifen. aber du musst bedenken, dass deine ausbildung dein komplettes restliches leben betrifft...deswegen ist es ziemlich wichtig, dass du deinen weg gehst, auch wenn ich weiß, dass das ziemlich schwer sein kann. stell dir doch nur einmal vor, du beginnst kein studium, die Beziehung zerbricht in ein paar jahren(kann ja immer mal sein)...dann könnte das mehr als ärgerlich sein.

    hoffe ich habe dir zumindest etwas weitergeholfen

    lg entropy
     
    #3
    Entropy, 19 Mai 2008
  4. Shaelyn
    Shaelyn (39)
    Benutzer gesperrt
    97
    0
    0
    nicht angegeben
    Einfach nur Schwach!

    Was heist bei dir ins Ausland, wie weit weg? Keine Uni in der Nähe?
    Gäbe es da eine Möglichkeit für Kompromisse?

    Letzendlich weis natürlich niemand was in 1,2,5 oder 10 Jahren ist. Er kann dich verlassen, du ihn, etc etc...
     
    #4
    Shaelyn, 19 Mai 2008
  5. kitzi
    Gast
    0
    Ausland heisst bei mir: Belgien, Frankreich, oder Deutschland. Hier in Luxemburg an der Uni , kann ich mich für nichts begeistern...:S
     
    #5
    kitzi, 19 Mai 2008
  6. Shaelyn
    Shaelyn (39)
    Benutzer gesperrt
    97
    0
    0
    nicht angegeben
    Hm Luxemburg ist natürlich für so ein Vorhaben schlecht:smile:
    Luxemburg - Aachen sind nur 150km. In Aachen gibts z.b. die sehr gute RWTH Aachen, wobei da natürlich die Frage ist, welche Studienrichtung dir nahe liegt.
     
    #6
    Shaelyn, 19 Mai 2008
  7. kitzi
    Gast
    0
    Shaelyn, alles mit Mathematik/Physik fällt flach :zwinker:
     
    #7
    kitzi, 19 Mai 2008
  8. User 15499
    Verbringt hier viel Zeit
    343
    113
    32
    nicht angegeben
    Was willst du denn studieren? Trier ist ja auch nicht weit weg!
     
    #8
    User 15499, 19 Mai 2008
  9. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Erstmal überlegen, was denn in Frage kommt für Dich, dann informieren, welche Hochschulen in Frage kommen - muss es eine Uni sein? Kommt auch eine Fachhochschule in Frage? In welche Richtung willst Du denn - völlig fachfremd als Deine Ausbildung? Oder möchtest Du auf Deine Ausbildung ein Studium "draufsatteln"? Selbst wenn Du mit dem Job unglücklich bist - Wissen hast Du da ja nun. Vielleicht bekommst Du auch keine Stelle, weil man Dir bzw. Deinen Bewerbungsunterlagen anmerkt, dass Du nicht wirklich überzeugt von Dir in diesem Beruf bist?

    Vielleicht bemerkt Dein Freund Deine Unsicherheit, weil Du noch nicht genau weißt, was Du willst - und hat selbst Angst vor Veränderungen? Und entmutigt Dich deshalb? Nett ist das nicht, klar.

    Mach Dir am besten mal für Dich selbst Gedanken, in welche Richtung Du willst und welche Hochschule das Fach anbietet. Dann weiterschauen.
     
    #9
    User 20976, 19 Mai 2008
  10. No_matter_how
    Verbringt hier viel Zeit
    14
    88
    2
    nicht angegeben
    Natürlich ist es wichtig seine Träume zu verwirklichen, deshalb schließe ich mich den anderen an und rate dir wenn du unzufrieden bist und ein Studium wirklich willst deine Chance zu nutzen.

    Allerdings kann ich, wenn ich mir deine Beiträge durchlese, auch deinen Freund verstehen. Du sagst, du bist unglücklich und willst studieren, aber du schließt sofort aus irgendwo in der Nähe zu studieren, obwohl du noch nicht einmal weißt was du eigentlich studieren willst?

    Also Geisteswissenschaften? (bei so gut wie allen technischen, naturwissenschaftlichen, wirtschaftlichen Studienrichtungen wird Mathematik wohl eine Rolle spielen)

    Vielleicht solltest du dir erst überlegen, was du wirklich studieren willst und dann kannst du anhand deiner Wahl deinem Freund auch klar machen wo, wieso du studieren willst und warum das das beste für dich ist. Ansonsten sind deine Argumente ziemlich schwach und ich kann verstehen warum sich dein Freund erstmal stur stellt.


    (mist erster Beitrag und schon jemand [mosquito] schneller :tongue:)
     
    #10
    No_matter_how, 19 Mai 2008
  11. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    tolles argument.
    mal ernsthaft du hast dein abi in der tasche, du hast eine ausbildung absolviert und hat man da keinen streß? muß man da nicht lernen, sich organisieren? sicherlich studium ist nochmal ein stück anders. aber er scheint dir ja viel zuzutrauen.

    ich hab fast das gefühl, da steckt was anderes hinter.
    denn er hat immer noch zweifel und will dich aufhalten, obwohl du seit fast einem jahr arbeitslos zu hause sitzt. sieht fast so aus, als wenn du damit in sein frauenbild paßt.

    irgendwie beschleicht mich einfach das gefühl, das er der verdiener sein will, er der mann im haus und das er dir nicht gönnt, das du vielleicht mal mehr verdienst als er und das sozusagen im keim schon erstickt.
     
    #11
    twinkeling-star, 19 Mai 2008
  12. Iona
    Iona (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    301
    101
    0
    in einer Beziehung
    An der RWTH kann man auch Geisteswissenschaften studieren, so ist das nicht :zwinker:

    Aber zu deinem Problem mit deinem Freund: Darf ich mal fragen, was er so macht? Hab nämlich die Vermutung, dass er leider zu denen gehört, die nicht damit umgehen könnten, dass seine Frau/Freundin naja, wie soll man es ausdrücken - durch ein Studium vielleicht etwas "höheres" ist. Wie albern sich das anhört, ich kenne leider einige Männer, die so ticken :geknickt:
    Klar ist das vielleicht eher die Ausnahme (das Gegenbeispiel wohnt mit mir zusammen), aber ich musste mir jetzt letztlich auch von einem anhören, dass er das ganz toll findet von meinem Freund, dass er akzeptiert und es sogar gut findet, dass ich studiere und bald sogar promoviere, obwohl er nur ne "normale" Ausbildung hat. Er selbst würde so etwas ja nie tolerieren und mitmachen. Aaah ja... :kopfschue

    Klar liebst du ihn bestimmt und willst mit ihm zusammen bleiben. Aber mal ehrlich: Deswegen die Chance vertun, das zu machen, was du willst? Allein dass er dich so erpresst wär für mich schon ein Trennungsgrund! Ok, ich ticke da vielleicht etwas anders, aber es geht um deine Zukunft!! Und lass dir bloß nicht schon vorher einreden, dass du es nicht schaffst, weil dann besteht die Gefahr, dass du es wirklich nicht schaffst und er endlich sagen kann: "Ich habs dir doch gesagt". Du brauchst einen Partner, der hinter dir steht und keinen, der die ganze Zeit wenn du Pech hast nur darauf wartet, bis du mal scheiterst (was im Studium mal vorkommt, manchmal braucht man halt ein paar Anläufe um ne Klausur zu bestehen, das ist normal).

    Sagen wir mal, du entscheidest dich gegen das Studium deinem Freund zuliebe, bleibst in deinem alten Job, fühlst dich da nicht wohl etc pp. Dann zerbricht die Beziehung nach ner Weile (vielleicht sogar deswegen, weil du nicht glücklich bist) und dann stehst du da und denkst: Mist, wär ich mal doch studieren gegangen, jetzt ist es evtl. zu spät. (Aber das haben ja andere hier vor mir auch schon gesagt)

    Wenn eure Beziehung wirklich so intensiv und gut ist, dann überlebt sie auch eine Fernbeziehung. Brauchst dir ja nicht unbedingt eine Uni wer weiß wie weit weg zu suchen. Dann sieht man sich halt nur am Wochenende und in den Semesterferien, das geht auch und muss dann halt sein...
     
    #12
    Iona, 20 Mai 2008
  13. Marco07
    Verbringt hier viel Zeit
    55
    93
    4
    vergeben und glücklich
    @TS

    Also mein erster Gedanke war, ob du dir nicht vielleicht eine Uni oder Fachhochschule in deiner Nähe suchen kannst. Was arbeitet denn dein Freund? Wenn du wegziehen solltest, könnte er ja mitkommen, wenn er dort einen Job findet?

    Ich kann deinen Freund schon teilweise verstehen, allerdings bist du ja nicht glücklich und studieren wird deine berufliche Zukunft wohl verbessern.
     
    #13
    Marco07, 20 Mai 2008
  14. keenacat
    keenacat (29)
    Sehr bekannt hier
    5.580
    198
    243
    vergeben und glücklich
    denkst du nicht dass du es dein restliches leben lang bereuen würdest wenn du jetzt nicht studierst?

    was passiert wenn ihr euch trennt, dann wirst du ihm dein leben lang vorwerfen dass du nicht studiert hast, oder auch wenn ihr miteinander alt werdet, der vorwurf wird immer im raum stehen,... gib keinen traum für jemand anderen auf, wenn dus ihm wert bist kommt er mit!
     
    #14
    keenacat, 20 Mai 2008
  15. JackyllW
    JackyllW (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    676
    103
    1
    nicht angegeben
    geh studieren! lass dich keinesfalls von deinem Freund erpressen, wenn er merkt, dass diese Masche bei dir zieht kommen noch andere Sachen die du nicht machen sollst weil er sonst schluß macht.
    du hast dir deine frage im Prinzip selbst beantwortet, was du tun sollst:
    1. du bist als MTA unglücklich/unzufrieden
    2. du findest seit fast einem Jahr keinen Job.
    Geh studieren, dein Freund kann dir auch aus anderen Gründen irgendwann weglaufen oder die Beziehung zerbrechen.
    Du studierst für DICH und nicht für deinen Partner. Und ob du das Studium packst, liegt in deiner Hand und nicht im Ermessen deines Freundes. Nur kannst du sicher sein, er würde dich nicht unterstützen, wenn er so wehement dagegen arbeitet.
    Du wirst dich irgendwann ärgern, dass du die Gelegenheit die sich dir HEUTE bietet nicht wahrgenommen hast - und zwar weil ein Partner dir das ausreden wollte.
    Natürlich ist ein Studium sehr zeitintensiv (studiere Wirtschaftsingenieurwesen) und hart, aber am Ende hast du mehr davon als wenn du jetzt zuhause rumhockst und keinen Job hast.
     
    #15
    JackyllW, 20 Mai 2008
  16. andrew
    Gast
    0
    Ich denke, seine Ehrlichkeit kann man deinem Freund hier nicht vorhalten, ebensowenig dies als Erpressung darstehen lassen.

    Es ist nunmal Fakt, dass die Belastungen einer Beziehung im Fall eines Auslandsstudiums ganz andere sind. Erstmal sieht man den Partner wesentlich seltener, und die Einsamkeit kann dann zum Zerbrechen führen, ebenso musst du dich da ja auch erstmal einleben, was seine Zeit kostet, wirst neue Leute kennen lernen, und dadurch ist die Gefahr gegeben, dass auf einmal jemand anderes in dein Leben tritt, der genauso Toll wie dein Freund ist, jedoch näher dran. Selbiges kann dann bei deinem Freund passieren, dass er sich das woanders holt, was ihm durch die Entfernung zu dir fehlt. Klar, alles Spekulationen, aber ich kann es schon verstehen, dass ihm im vornherein klar ist, dass er diese Belastung nicht ertragen könnte. Sicher würde er auch sehr darunter leiden, wenn die geliebte Person so weit weg ist, und somit ist schmerz trotz Beziehung vorprogrammiert.
    Die Begründung, du würdest das Studium nicht packen und er will dich nur schützen finde ich hingegen weit her geholt, obriges ist für mich wahrscheinlicher.

    Aber warum sollte das Studium nun zwangsweise gegen eure Beziehung arbeiten? In einer Partnerschaft ist es doch gerade wichtig, aufeinander einzugehen, sich gegenseitig zu unterstützen, und vor allem Kompromisse in Problemen zu finden, und in dem Punkt scheint es bei euch sehr zu mangeln.

    Setzt euch doch einfach mal in ruhe zusammen, und redet darüber, wie ihr beide euch die Zukunft vorstellt. Vielleicht gibt es noch andere Bereiche, die dich interessieren können, jedoch in deiner Nähe möglich sind, oder dein Freund sucht sich halt anderweitig einen Job, und ihr zieht gemeinsam weg, damit du studieren kannst. Wege gibt es immer genug, man muss sich nur die Zeit nehmen, nach ihnen zu suchen. Sollte sich hingegen herausstellen, dass die Zukunft, die er für euch/dich vorgesehen hat, nicht mit deiner vereinbar ist, dann sollte klar sein, dass das Studium der Beziehung vorzuziehen ist, da du hier etwas fürs Leben hast, welches im obrigen Fall bei der Beziehung eher unwahrscheinlich wäre
     
    #16
    andrew, 20 Mai 2008
  17. schokobonbon
    Verbringt hier viel Zeit
    815
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Huhu,
    ich kann sehr gut verstehen, dass dir die Entscheidung schwer fällt.
    Aber mal ehrlich, die Aussage von deinem Freund finde ich nicht okay. Er will dich nicht beschützen, er klammert, und hat Angst dich gehen zu lassen... Als erste Reaktion ist das noch verständlich, aber du (und auch er) darfst nicht deine momentane Beziehung über deine Zukunft stellen.
    Dafür bist du doch noch viel zu jung ... was bringt es denn, jetzt unglücklich in dem falschen Beruf zu arbeiten und es später zu bereuen, nicht an die Uni gegangen zu sein? Denn wenn du schon jetzt Schwierigkeiten mit dem Job hast und unzufrieden bist, wie soll es denn besser werden? Das kann für eine Beziehung eine genauso große Belastung sein...
    Das ist nur meine Meinung, aber ich finde wirklich, dass man mit Anfang 20 wirklich zuerst an seine Zukunft denken sollte. Wer weiß denn schon, wie lange ihr am Ende zusammen seid? Und später ist es viel schwieriger, die Ausbildung nachzuholen... (Hausfrau willst du ja bestimmt auch nicht werden ;-) )

    Eine Fernbeziehung kann durchaus funktionieren. Eine Voraussetzung ist aber, dass ihr beide an der Beziehung glaubt und gemeinsam die Jahre durchsteht. Wenn er das nicht akzeptieren kann, wird es schwierig. :geknickt: Aber solange beide den Willen und das Vertrauen haben, es durchzustehen und die Trennung als "gegeben" akzeptieren, funktioniert es irgendwie. Ich habe das schon fast 3 jahre mit meinem Freund durch - auch wenn manche Momente schwer sind, es geht. :smile: Und dass, obwohl ich früher total geklammert habe...

    Rede doch noch mal mit ihm... du musst bei ihm irgendwie die Einsicht erzeugen, dass es das beste für die wäre ... und dass er dir nicht im Weg stehen darf, denn das macht euch beide unglücklich.

    Viel Glück! :knuddel: Ich hoffe, du findest das richtige Fach für dich. :smile:
     
    #17
    schokobonbon, 20 Mai 2008
  18. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    hast du ihren beitrag, vor allem bzgl. ausland mal richtig gelesen?
    denn mit dem hintergrund, den die ts beschrieben hat und dem was du schreibst, darf kein student ein studium vom mehr als 200km entfernt vom wohnort des partners beginnen.
    ein studium, sofern man nicht am eigenen wohnort studiert, bedeutet nämlich immer, das man den partner weniger sieht und das sich die beziehung in eine wochenendbeziehung wandelt.

    ausland heißt hier nämlich nicht eine entfernung die nur mit dem flugzeug zu bewältigen ist, sondern immer noch in 2 stunden mit dem auto / bahn. es geht hier um deine grenzüberschreitung von luxemburg in eines der nachbarländer.

    und sorry, da ist sowohl deine argumentation etwas weit daneben, als auch die begründung des freundes.

    und wenn ein partner mit dieser entscheidung nicht leben kann, dann schränkt er automatisch den anderen ein und es ist schon eine form der erpressung zu sagen, wenn du ein studium beginnst (das ausland kann man hier sogar getrost vernachlässigen, weil es sich nicht um 100te oder 1000de km entfernung handelt) dann mache ich schluß.
     
    #18
    twinkeling-star, 20 Mai 2008
  19. LeeteasY
    Verbringt hier viel Zeit
    29
    86
    0
    vergeben und glücklich

    Wie kommt man denn bitte auf so etwas? Nur weil jemand studiert hat, ist er doch nicht automatisch klüger oder sonstiges?!
    Meiner Meinung nach misst sich Wissen am Allgemeinwissen, und nicht an einem Dr. -, Master- oder Bachelor- Titel in irgendeinem Fach. Nur weil jemand Professor der Mathematik ist, kann er noch lange keine Motoren reparieren :grin:

    EDITH: Sorry für Offtopic
     
    #19
    LeeteasY, 20 Mai 2008
  20. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Das Problem gibt es aber ganz oft -> zumindest habe ich das schon sehr oft in meinem Umfeld mitbekommen. Das finde ich also gar nicht so ungewöhnlich, dass gerade Männer Probleme damit haben, wenn die Partnerin studiert und sie selber "nur" eine Ausbildung haben.
    Als Frau darf man sich von sowas nur nicht beeinflussen lassen.
     
    #20
    Schmusekatze05, 20 Mai 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Studium Beziehung
benediktfelix
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 September 2015
9 Antworten
Cycler
Beziehung & Partnerschaft Forum
11 Februar 2015
7 Antworten
nija
Beziehung & Partnerschaft Forum
24 Juni 2012
14 Antworten