Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Studium Wirtschaftsinformatik

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Schnuckl20, 6 April 2004.

  1. Schnuckl20
    Schnuckl20 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    593
    103
    2
    nicht angegeben
    Wer von Euch studiert das oder kennt jemanden der das studiert? Ich würde nämlich ein paar Meinungen drüber hören
     
    #1
    Schnuckl20, 6 April 2004
  2. Jahwes
    Gast
    0
    Habe von vielen Leuten, die mittlerweile abgebrochen haben gehört das die ersten Jahre sehr trocken und theoretisch sind (Mathematik).

    In wieweit das stimmt weiß ich net.

    CU

    Jahwes
     
    #2
    Jahwes, 6 April 2004
  3. GSi
    GSi (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    38
    91
    0
    nicht angegeben
    Und ob das stimmt... Informatik hat nunmal sehr viel mit Mathematik zu tun.
    Es ist allerdings noch ein Unterschied, ob du an ner Uni oder an ner FH studierst.
     
    #3
    GSi, 6 April 2004
  4. manager
    Verbringt hier viel Zeit
    567
    101
    0
    Single
    Wirtschaftsinformatik wollte ich ursprünglich auch studieren, habe ich dann aber gelassen, weil man mir bei der Studienberatung was falsches über die Auslandsstudienmöglichkeiten an unserer Uni erzählt hat.
    Das Wifo-Studium ist eigentlich ein BWL-Studium mit einer zusätzlichen Informatik-Komponente. An meiner Uni unterscheidet es sich vom BWL-Studium nur um 25%. Die Wifos müssen bei uns keine VWL-Kurse belegen, dafür aber Numerik, Informatik & Programmierung machen, ansonsten aber auch ABWL, Recht & Statistik belegen. Ich persönlich würde es ggü. BWL bevorzugen, weil VWL sicher trockener als Informatik ist.

    Du solltest nur eben berücksichtigen, dass Wifo zum größten Teil BWL ist und dir überlegen, ob dir das liegt.
     
    #4
    manager, 6 April 2004
  5. cyrix
    Gast
    0
    Der BWL Anteil variert nicht nur zwischen FH und Uni sondern auch von Fachhochschule zu Fachhochschule.
    Dachte aber der Anteil Informatik läge bei etwa 50% (an FHs). Klar ist in den ersten Semestern viel Mathe dabei, aber das ist bei keinem technischen Studiengang anders (bei BWL wohl auch nicht)

    Also Mathe, logisches Denken und der Umgang mit PCs sollte dir schon liegen sonst kannst es vergessen

    Cy
     
    #5
    cyrix, 6 April 2004
  6. DJGuru
    Verbringt hier viel Zeit
    36
    91
    0
    nicht angegeben
    Informatik = Informationen + Mathematik
    Von Computern steht da nix, und in den ersten Semestern wirste damit fast nix zu tun haben!
    Zitat Prof.: Programmieren sollen die Fachinformatiker, wir überlegen uns die Algorithmen.
    Also überlegs dir *G*
     
    #6
    DJGuru, 7 April 2004
  7. Schnuckl20
    Schnuckl20 (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    593
    103
    2
    nicht angegeben
    Ich hab mir nämlich überlegt BWL zu studieren, andererseits werd ich bald mit meiner IT Ausbildung fertig, daher wär das ne schöne Mischung - allerdings liegt mir Mathe nicht so :cry:
     
    #7
    Schnuckl20, 7 April 2004
  8. cyrix
    Gast
    0
    Was lernst denn? Fachinformatiker oder IT-SysElektroniker?
     
    #8
    cyrix, 7 April 2004
  9. genosse
    Verbringt hier viel Zeit
    101
    101
    0
    Single
    also mein informatik-professor hats ziemlich auf den punkt gebracht: für ein informatik-studium muss man keine vorliebe für die mathematik haben, aber man darf keinesfalls eine abneigung dagegen haben!

    in wieweit es jedoch für WiInf gilt weiss ich natürlich nicht, weil bei mir an der der uni die wirtschaftsinformatiker die mathevorlesung nicht mit uns inforamtikern zusammen haben, ich denke die hören die mathe bei den BWL-/VWLern...
    mit uns haben sie nur die infoamtik-vorlesung(+die dazugehörigen übungen) und noch den programmierkurs
    wie's an anderen unis oder gar FHs ausschaut kann ich natürlich nicht sagen!

    allerdings ist es nciht so, dass man bei nem info studium nicht mit computern in berührung kommen würde!!! man muss sehr viel programmieren, weil nur so kann man die sachen, die man theoretisch gelernt hat, verinnerlichen...

    ich denke, dass ein WiInf-studium bestimtm nciht so schlecht ist, weil man von der informatik her meines wissen nach nur den praktischen teil hört; die WiInfs hören keine theoretische infoirmatik und auch keine elektrotechnik...
    und wenn man schon programmieren kann ist, das natürlich sehr von vorteil!
    sich, es kommen noch eher theoretische sachen dazu(auch wenn man nur den "praxisteil" hört), aber die sind echt machbar!

    wenn du weitere fragen hast kannste ja einfach posten!!
     
    #9
    genosse, 7 April 2004
  10. GSi
    GSi (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    38
    91
    0
    nicht angegeben
    Meine Erfahrungen:
    Allgemeine Informatik an der Uni:
    1.Sem. 70% Mahte, das weit über die Schulmathematik hinausgeht, Praktische Informatik (Programmieren in Java)
    2.Sem. Höhere Mathematik, Praktische Info, Technische Info
    3.Sem. Technische Info, Theoretische Info, Praktische Info
    4.Sem. Nochmal Mathe Theoretische Info

    Technische Informatik an der FH:
    1.Sem. Viel Mathe, aber praktisch orientiert, Elektrotechnik, Physik, Informatik (Programmieren in C)
    2.Sem. Mathe, Elektrotechnik, Physik, Elektronik, Digitaltechnik, Informatik
    3. Praxissemester
    4. Elektrotechnik, Elektronik, Mathe , Rechnertechnik,OOP

    Solche Infos kriegst du übrigens auch auf jeder Homepage einer Hochschule.

    Ist also ein riesen Unterschied zwischen FH und Uni.

    An deiner Stelle würd ich mal nach ein paar alten Skripten oder Prüfungen ausschau halten, dann siehst du was auf dich zukommt.
     
    #10
    GSi, 7 April 2004
  11. Schnuckl20
    Schnuckl20 (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    593
    103
    2
    nicht angegeben

    IT-Systemkauffrau
     
    #11
    Schnuckl20, 7 April 2004
  12. matthes
    matthes (34)
    Meistens hier zu finden
    1.122
    133
    44
    vergeben und glücklich
    Also bei uns (Fachhochschule der Wirtschaft: http://www.fhdw.de) ist das Studium zu 50% mit BWL gleich (sind eine BWL-lastige FH). Der Rest ist ein bisschen (beherrschbare) Mathematik und Statistik. Sonst haben wir Programmieren und Datenbanken/Betriebliche Infosysteme, etc. Der Informatikteil ist dabei relativ gering und (wie ich finde) recht oberflächlich.

    Beim Einstellungstest wurde gesagt, dass Computerkenntnisse nicht Pflicht sind: "Sie sollten mit einer Maus und einer Tastatur umgehen". Und Mathe ist machbar. Logisches Denken ist natürlich nicht schlecht.

    Ansonsten machen sich für die Info-Fächer praktische Erfahrungen im Bereich Datenmodellierung, Unternehmenssoftware, Programmierung nicht schlecht. Das hilft echt!

    Grüße,
    matthes
     
    #12
    matthes, 7 April 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Studium Wirtschaftsinformatik
Sternwarte
Off-Topic-Location Forum
2 Dezember 2016
20 Antworten
Martin130497
Off-Topic-Location Forum
30 Juli 2016
7 Antworten
Jojo86
Off-Topic-Location Forum
12 April 2007
5 Antworten