Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Suche Gleichgesinnte

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Levana, 12 Februar 2010.

  1. Levana
    Verbringt hier viel Zeit
    173
    101
    0
    Single
    Meine Schwester ist 19 und hat einen 7 Jahre älteren Mann als Freund. Meine Eltern sind gestern ausgerastet. Sie spricht von Liebe meine Eltern von Ehre und Tradition. Zumal er kein Türke ist sondern Pole. Das Gerede der Türken ist einfach zu groß, wenn es rauskommt, dass meine Schwester mit einem älteren Mann abhängt. Die wird 100 pro als Schlampe bezeichnet, ist damals einer ehem. Freundin von mir passiert. Was machen wir denn nun? Verbieten können wir das nicht, rausreden ist nicht. Ist das nur eine Phase? ALs Türkin muss sie sich 100 mal überlegen, mit wem sie eine Beziehung eingeht. Ist das Naivität, weil er ungebunden, frei ist und ein Auto hat, was sie nie hatte? Was ist, wenn in ein paar Jahren die Vergangenheit einholt und sie das ganze bereut, dann kann es zu spät sein.
    Ich hasse uns Türken, meine Famllie und ich stehen zwischen 2 Fronten.
     
    #1
    Levana, 12 Februar 2010
  2. User 90972
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.291
    348
    2.134
    Verheiratet
    das ist ne schwierige sache. grundsätzlich ein schwieriges thema, aber ich versuch es mal.

    sind deine eltern denn sehr traditionsbewusst?

    grundsätzlich ist es die sache deiner schwester, mit wem sie eine Beziehung führt. sie ist 19 und damit erwachsen, sie ist für ihr handeln selbst verantwortlich. als familie müsst ihr das akzeptieren.

    andererseits ist es in vielen türkischen familien problematisch, weil eben viel auf den ruf der familie gegeben wird. das sprichst du ja auch an.
    aber deine schwester ist alt genug um zu wissen was sie tut. sie weiß mit sicherheit, was für "probleme" damit verbunden sind und wünscht sich sicherlich unterstützung.

    ich glaube nicht, dass es naivität ist. das ist ganz normal. deine schwester wird erwachsen, geht eine beziehung ein, will sich ausprobieren (und das meine ich nicht unbedingt sexuell !!!). die beziehung zu einem älteren mann muss nicht von nachteil sein. der freund einer freundin ist auch 6 jahre älter und es klappt wunderbar.

    wenn es deinen eltern um die zukünftige versorgung deiner schwester geht, hätten sie bei einem älteren eindeutig bessere chancen als bei einem gleichaltrigen, aber das nur nebenbei. ich nehme auch nicht an,dass deine schwester ihn gleich heiraten will...

    deine nationalität zu hassen bringt auch nichts. du bist wie du bist und in eurer kultur achtet man auf den ruf der familie. ABER man muss sich auch bewusst sein, dass ihr in deutschland lebt und der ruf bzw die ehre hier keine große rollen spielen.
    nicht durch die taten deiner schwester oder dir behält eure familie ansehen, sondern durch das was ihr leistet.
    auch wenn ihr viel von türkischen familien umgeben seid, spielt der ruf doch außerhalb dieser "gemeinschaft" (doofes wort, mir fällt aber gerade nichts anderes ein) keine große rolle. jedenfalls nicht in dieser form.
    sicherlich ist das nicht leicht und es stellt jeden in deutschland lebenden türken jeden tag vor einen konflikt zwischen der "eigenen" und der deutschen kultur. ich stelle mir das alles andere als leicht vor, und bin froh,dass ich mich nicht damit auseinandersetzen muss.

    zum thema bereuen: deine schwester kann es in einigen jahren bereuen mit ihm zusammen gewesen zu sein, ja. aber sie kann es genauso bereuen, wenn sie ihn wegen dem gerede verlässt. und das könnte noch schmerzhafter sein.

    ich würde mir für deine schwester wünschen,dass ihr sie unterstützt und nichts auf das gerede gebt.
     
    #2
    User 90972, 12 Februar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  3. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.928
    168
    395
    Verheiratet
    aha ... wir deutschen haben abgefärbt und nun sind die türken ausländerfeindlich! :eek::grin:
    sorry, aber der musste grad mal sein. :engel:

    7 jahre? das ist doch kein großer altersunterschied. :ratlos:
    nein, ich glaube nicht, das es die wirkliche echte liebe mit 19 gibt ... aber ausnahmen bestätigen die regel. :zwinker:

    fakt ist, das man sich selbst erstmal fragen muss, wo man lebt ... und wie man dort lebt.
    lebe ich in der türkei, dann habe ich mich gewissen gesellschaftsnormen anzupassen.
    lebe ich in deutschland, dann habe ich mich ebenfalls gewissen gesellschaftsnormen anzupassen.
    das gerade da dann viele ihre schwierigkeiten haben (deutsche die im ausland leben wie auch ausländer in deutschland) ... ich glaube, darüber muss man sich nicht streiten.

    die gesellschaft vermischt sich mehr und mehr.
    dazu trägt das internet bei und hier letztlich sicherlich auch, das deutschland (wie auch andere länder) immer mehr zum schmelztigel geworden ist (sind) und dadurch zwangsläufig unterschiedlichste nationen und traditionen aufeinander treffen und lernen müssen miteinander umzugehen.

    die frage die sich stellt ist eben die, ob und wieweit jeder mensch (oder auch die eltern) bereit ist (sind) tolerant zu sein. :zwinker:
    eltern müssen sich darüber im klaren sein, das "wir" abfärben ... eben das umfeld ein andere ist, als das in dem sie selbst groß geworden sind und sich somit auch werte anders darstellen.

    ob das bei deiner schwester nun die wirklich große und echte liebe ist kann ich nicht beurteilen.
    ob man es grundsätzlich VERurteilen darf ... da habe ich meine ganz eigene meinung die eben alles andere als voreingenommen ist.

    was kann deiner schwester passieren?
    ja, die kann sich in den falschen verliebt haben und einen fehler gemacht haben.

    wenn eltern hier wohnen und leben, haben sie meiner meinung nach damit zu leben, das es hier keine ehrenmorde zu geben hat und sie nicht nur die vorzüge eines staates genießen in dem sie ein (vermeintlich) besseres leben führen können als in ihrem heimatland.

    JEDER hat sich anzupassen, dort wo er seinen lebensmittelpunkt gefunden hat ... mit all den vor- und nachteilen.
     
    #3
    User 38494, 12 Februar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  4. Levana
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    173
    101
    0
    Single
    Ich hatte in meinem Thread gebeten, dass bitte nur die Leute drauf antworten, die Türken gut kennen oder selber welche sind. Durch die ganze rumschieberei meines Threads, ist das Ganze untergegangen.

    Also bitte ..
     
    #4
    Levana, 12 Februar 2010
  5. User 90972
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.291
    348
    2.134
    Verheiratet
    ich bin zwar keine türkin, aber ich beschäftige mich seit einiger zeit intensiv mit genau der von dir angesprochenen problematik. ich lese viel über ehre, tradition, türken in deutschland und den islam und würde inzwischen behaupten wollen, dass ich die problematik gut kenne.
    bei meiner lektüre bin ich immer wieder auf solche fälle gestoßen (auch auf eine junge türkin, die mit einem polen liiert war).
    die jungen frauen und mädchen haben sich alle das selbe gewünscht: unterstützung durch die familie und ein eigenständiges leben, dass nicht abhängig von ehre,sondern von ihrem freiem willen ist.

    ich verurteile niemanden aufgrund seiner herkunft oder religion. ich möchte auch gar nicht,dass dieser eindruck entsteht. ich habe lediglich versucht meine meinung in worte zufassen, die dir vllt helfen können.
     
    #5
    User 90972, 12 Februar 2010
  6. Levana
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    173
    101
    0
    Single
    Also,
    meine Familie ist schon traditionsbewusst. Aber nicht mit allem was dazugehört. Gehen nicht beten, tragen keine Kopftücher. Meine andere Schwester hat auch einen Freund, alles kein Problem. Diskobesuch? Keine Problem! Ich war sogar verheiratet, bin geschieden, wurde alles normal aufgefasst und akzeptiert. Wohne jetzt sogar allein, meine Eltern stehen also immer hinter uns. Wir wohnen auch nicht unter Türken. Haben ein Haus inmitten von Deutschen, mein Vater ist in der Kommunalpolitik. Soviel zu meiner Familie und unseren Traditionen. Aber was sind Traditionen? Meine Eltern haben immer gewusst, dass wir nicht nur türkische Freunde haben. Meine Schwester beherrscht nichtmal die türkische Sprache perfekt. Sie sind aber trotzdem geschockt.
    Leider ist es so, dass die Tratschenden am längeren Hebel sitzen und meine Schwester viel durchmachen muss, wenn das Ganze "rauskommt". Gestern bei unserer Familienkonferenz haben wir viel geredet und sind nicht auf einen Nenner gekommen. Wie denn auch. Meine ELtern machen sich sorgen. Papa hat gesagt, dass er das weder verbietet, noch ihr das ausreden wird. Bringt nichts und über meine Schwester hinwegentscheiden ist nicht die feine englische Art.
    Meine Eltern wissen nicht, wie sie damit umgehen sollen.
    Heiraten ist natürlich nicht! Das ist viel zu früh. Sie soll, wie auch wir anderen Schwestern erst mit beiden Beinen im Leben stehen. ABer wer kann schon die Zukunft vorhersehen? Das ganze kann gut ausgehen oder eben nicht. Letztendlich habe ich einen Türken geheiratet und hat auch net funktioniert. Soviel dazu.
    Wir stehen einfach zwischen den Fronten. Mein Vater ist fix und fertig. Man ist einfach hin- und hergerissen, obwohl man weltoffen durch die Welt geht, holt die "Tradition" und die Gesellschaft einen wieder runter.
    Vielleicht ist es momentan nur der Schock und alles wird gut.
    Mein Vater stellt sich die ganze Zeit die Frage, was ein fast 27 jähriger mit ner 19jährigen will. Dass er Pole ist, ist zwar auch neu für uns und stellt uns hinter Ängsten, Fragen usw. hin aber ein Türke in dem Alter hätte das ganze auch nicht besser gemacht...

    Danke

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 22:00 -----------

    Mikiyo, ich habe nicht dich damit gemeint. Du hast drauf geantwortet, weil du genau wusstest, worauf ich hinauswollte.
    Aber wenn jemand mit Ehrenmord, Anpassung und wo man lebt, dann soll man sich fügen. DAS IST NICHT unser Problem, wir sind integriert und basta. Ich hasse diese Vorurteile. Die Problematik ist eine ganz andere.
     
    #6
    Levana, 12 Februar 2010
  7. just_smile
    just_smile (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    486
    113
    53
    nicht angegeben
    Hey du, also wie gesagt ich bin auch selber Türke bzw. habe türkische Wurzeln. Also ich glaub mal oder besser gesagt wie ich des von meiner Erfahrung her kenne wird bei uns Türken extrem gerne gelästert. Meine und deine Familien sind fast identisch, kann ich dir sagen, meiner Eltern nehmens auch nicht so ernst usw.

    Naja wie gesagt die Leute in unserem Umfeld (jetzt nur türken gemeint), lästern verdammt gerne über andere türkische familien und versuchen nur den kleinsten fehler zu entdecken was auch manchmal keine fehler sind, wie bei dir am beispiel das deine Schwester einen Polen heiraten möchte. Aber in der türkische Mehrheit wird dies nicht so gern angesehn und schon fangen die Leute an links und rechts über dieses Paar dann an zu reden und machen sie schlecht. Ich glaub mal deswegen sind deine Eltern auch eher kaputt. Ich mein dein Vater denkt sich beispielsweise wenn er mit freunden sitzt und einer sagt: "hey deine Tochter ist mit einem Polen bzw. Christen verheiratet". Dann lachen vlt noch ein paar ihn aus und stellen ihn schlecht dar.

    Also des wären jetzt so meine Gedanken als türke, aber ich weiss nicht ob des jetzt da so zutrifft.^^
     
    #7
    just_smile, 12 Februar 2010
  8. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.923
    nicht angegeben
    Über dich wird aber doch offenbar auch nicht getratscht, obwohl du geschieden bist und alleine lebst, oder? Wieso denkst du denn, dass es dann bei deiner Schwester anders wäre?

    Im Übrigen dachte ich mir schon im Eingangspost, und dein letzter Post bekräftigt meine Vermutung, dass wohl eher der Altersunterschied eine Rolle spielt, weniger die Nationalität. Kann das sein?

    Du beschreibst deine Familie (auch in andern Threads) doch als ziemlich westlich orientiert und recht weltoffen. Verkehrt ihr dann nicht auch eher in solchen Kreisen, als in sehr konservativen türkischen?
     
    #8
    User 12900, 12 Februar 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  9. User 90972
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.291
    348
    2.134
    Verheiratet
    ich verstehe,dass du empfindlich auf bestimmte begriffe wie ehrenmorde reagierst. das ist aber leider das bild,das durch die oberflächliche berichterstattung in den medien immer wieder publik wird. ich muss zugeben, dass ich bis vor einigen wochen auch in diese richtung gedacht habe. doch heute, nachdem ich mich ausgiebig mit damit auseinandergesetzt habe und auch im koran gelesen habe, weiß ich, dass der islam für die freie partnerwahl steht und vieles eine sache der auslegung bzw der übersetzung ist.doch weiter darauf einzugehen würde jetzt den rahmen sprengen.
    ich möchte aber noch klarstellen, dass ehrenmorde kein islamisches phänomen sind. die gab es schon bevor der islam sich durchgesetzt hat.

    aufgrund deiner aussagen kann ich aber auch schließen,dass ihr NICHT 100% integriert seid. wenn das so wäre, würdet ihr euch mehr mit der deutschen als mit der türkischen kultur identifizieren und der ruf der familie hätte kaum noch bedeutung. (inwiefern man das als positiv bewerten kann ist auch ein thema für sich).
    wenn ihr kaum mit türken in kontakt steht, wie bekommt ihr dann das gerede mit bzw. wie beeinflusst es euch?

    ich finde es erstmal sehr gut,dass eure eltern hinter euch stehen und dein vater deiner schwester die beziehung auch nicht verbieten will. du weißt sicherlich selbst, dass das nicht immer der fall ist.
    ihr scheint wirklich sehr "deutsch" zu leben. dann wundert es mich ehrlich gesagt, dass deine eltern soviel auf das gerede geben. sicherlich hat ehre einen extrem hohen stellenwert in der türkischen gesellschaft, aber wenn ihr sonst nicht sehr türkisch lebt, warum in diesem punkt?
    dass dene schwester erst fest im leben stehen soll ist richtig und vor allem sehr wichtig um ein selbstständiges leben zu führen, auch ohne mann (wie du ja selbst gemerkt hast).

    ich bin mir auch nicht ganz sicher, wie man euch konkret helfen kann. einfach das gerede ignorieren wäre leicht gesagt, für euch aber aufgrund der herkunft kaum umzusetzen.
    kennen deine eltern ihren freund denn schon? vllt beruhigt es deine eltern und auch dich,wenn ihr ihn kennen lernt und wisst, dass er "anständig" ist.
    ansonsten würde ich mich vllt mal an eine beratungsstelle wenden. ich werde nochmal in meinen unterlagen schauen und dir morgen per pn ein paar links schicken, die in frage kommen könnten.

    ansonsten kann ich nur nochmal sagen, wie toll ich die reaktion deines vaters finde. viele andere türkische väter hätten nicht so reagiert. eure familie hält zusammen, und das ist doch immernoch das wichtigste.

    ---edit:
    mir fällt gerade noch ein sehr treffender slogan ein,den ich auf einer postkarte gelesen habe: "Ehre ist, für die Freiheit meiner Schwester zu kämpfen"
    das trifft ja auch auf die partnerwahl zu.
     
    #9
    User 90972, 12 Februar 2010
  10. Bailadora
    Meistens hier zu finden
    991
    128
    99
    nicht angegeben
    Wenn ihr doch eher westlich lebt und Du davon sprichst, dass hier die Vorurteile nicht zutreffen, wieso willst Du dann, dass nur Türken oder Menschen, die engen Kontakt mit Türken haben, antworten?
    Müsste dann das Problem nicht größtenteils unabhängig von eurer Kultur sein?
    Ich meine, bei uns Deutschen gibt es auch einige sehr konservative Eltern, die ebenfalls nur schlecht damit umgehen könnten, wenn ihr "Kind" einen 7 Jahre älteren Partner hat.
    Ich verstehe nicht ganz, was Du denn für Ratschläge suchst. Oder ob Du überhaupt Ratschläge suchst. Erzähl doch mal :smile:

    Ich versuche dennoch mal, die Dinge anzusprechen, die ich glaube herauszulesen.
    Ich denke, so ein Altersunterschied muss nicht unbedingt ein Problem sein. Kommt immer auf die Beteiligten (sprich Deine Schwester und ihren Partner) an. Meine Schwester war mit 15 mit einem 25jährigen zusammen, das hat meinen Eltern auch nicht gefallen. Aber sie haben ihn sich angesehen und ihn kennengelernt. Letzten Endes waren die beiden fast 3 Jahre zusammen, was ich für 15 doch schon ganz gut finde (gerade heutzutage).
    Mein Partner ist 6 Jahre älter als ich, als ich mit ihm zusammen kam war ich 20, jetzt bin ich bald 22. Bisher funktioniert es wunderbar.

    Wahrscheinlich kommt auch darauf an, unter welchen Bedingungen man eine Beziehung mit Altersunterschied eingeht. Deine Schwester ist doch nun schon 19, sollte ihr Abi hinter sich haben oder gerade machen, oder? Dann ist sie doch zumindest ein bisschen älter als meine Schwester damals und sollte doch relativ "erwachsen" sein, oder?
    Und sicherlich wird sie sich auch gedacht haben, dass eure Eltern das Ganze nicht so prickelnd finden, oder? Ich kann mir zumindest nicht vorstellen, dass sie so naiv da rangegangen ist. Und selbst wenn sie nicht darüber nachgedacht hat, ob eure Eltern das so toll finden - das muss trotzdem nicht heißen, dass sie sich leichtfertig für diesen Mann entschieden hat. Vielleicht passen die zwei wirklich gut zusammen?

    Ich kenne mich leider auch nicht so mit der polnischen Mentalität aus, von daher kann ich Dir nicht so viel dazu sagen. Aber meines Erachtens ist ja die Herkunft relativ egal, weil trotzdem jeder Mensch anders ist. Sind ja nicht alle Polen gleich. Auch nicht alle Deutschen :zwinker: auch wenn es natürlich tendenziell gewisse Übereinstimmungen hinsichtlich der Mentalität gibt - aber das muss ja nicht gleich problematisch werden. Könnte doch auch eine Chance sein, mal eine neue Kultur kennenzulernen! Eure und die Deutsche kennt ihr ja nun schon, warum nicht multinational statt binational?

    Aber vielleicht hilft Dir das jetzt auch alles gar nicht und Du fühlst Dich unverstanden? Erzähl doch mal, was es jetzt genau ist, was Dir/euch Kummer bereitet.
     
    #10
    Bailadora, 12 Februar 2010
  11. Levana
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    173
    101
    0
    Single
    Muss gleich weg, also nur ganz kurz. Danke für eure Antworten!
    Richtig, kein Ausländer kann 100% integriert sein, zumindest kenn ich niemanden. Schon allein bei der Haarfarbe könnte man schon 1% abziehen ...
    Ich weiß auch gar nicht, was ich hören will. Nur Meinungsaustausch halt.
    Dass wir in westlich orientierten Kreisen verkehren ist schon richtig, aber im Bekanntenkreis, schon allein um meine Großeltern herum z. B. sind schon türkische Menschen, die nicht normal denken.
    Ob über mich getratscht wird, weiß ich nicht, zumindest haben wir nichts gehört. Zumal in unserem Umkreis ja auch wirklich nur Türken sind, die wie wir weltoffener sind als die anderen. Sehr gutes Beispiel, werd das auch mal in Gegenwart meiner ELtern mal erwähnen.
    Meine Cousine z.B. lebt mit einem Deutschen zusammen. Supernetter Kerl. Aber Riesengetratsche. Als sie meine Großeltern besucht haben, wurden sie hochkant aus der Wohnung geschmissen, mit meinen Großeltern ist nicht gut Kirschen essen und die lassen sich viel von anderen alten Türken einreden, hier wäre das Problem mit dem Polen. Aber solange meine Cousine und ihr Freund in unserem Verwandtenkreis willkommen sind, zwischen Onkels Tanten, nahe Bekannnte usw, stehen meine Großeltern mit den "eigenen Freunden" allein da.
    Ach is das alles bescheuert.
    Mein Vater bezieht sich die ganze Zeit auf Ausbildung, Studium, eigenes Geld verdienen. Hat schiss, dass das Ganze früh in Heirat enden könnte oder "die Kleine" die Ausbildung schmeißt (schon recht übertrieben).
    Eine Beratungsstelle ist schon recht "übertrieben", aber danke für deine Hilfe. Nicht mal mein Onkel, der psychologischer Psychotherapeut ist, kann uns "helfen", wie denn auch.
    Wir brauchen eigentlich Meinungsaustausch und Geduld. Das Angebot, dass ihn meine Eltern kennenlernen sollen, steht schon im Raum. Mama möchte aber net, sei ihr "zu früh" ..
    So, Bis morgen

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 23:08 -----------

    Hi,
    was ich nicht hören wollte, hatte ich schon weiter oben beschrieben. Ich wusste, dass das kommt mit "ihr sollt euch anpassen, ihr lebt in Deutschland, Ehrenmord ist kacke" usw.. DAS wollte ich verhindern, in dem ich drumgebeten hatte, dass nur diejenigen schreiben, die wissen, was das "Problem ist".
    Was ich hören will? Ich weiß es ehrlich gesagt auch nicht. Dass Beziehungen in diesem Umfang auch funktionieren können, weiß ich. Deswegen meinte ich ja, dass es vielleicht gut ausgeht.. Was auch immer das heißen mag.
    Die "Ratschläge" sind doch so schonmal in Ordnung, der ein oder andere Satz klingt recht interessant..
     
    #11
    Levana, 12 Februar 2010
  12. User 49570
    User 49570 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    252
    103
    10
    vergeben und glücklich
    ich würde das auch wie meine vorposterin sehen. klar kann es sein, dass es von deiner kultur abhängig ist, aber wie schon gesagt wurde gibts das auch bei uns, dass sehr gerne, besonders unter älteren und konservativen menschen getratscht wird. bei mir wäre das genauso, bzw ist das genauso (naja fast). Wir leben mit meinen doch eher konsevativen Großeltern zusammen in einem Haus und sie sind sehr darauf bedacht was die Nachbarschaft von einem hält und was um einen herum geredert wird (Wenn es geschneit hat und der Nachbar mal wieder nicht, wie es sich gehört um 6 Uhr morgens aus dem Bett springt um seinen Hof freizuschaufen wird gelästert was das zeug hält *g*). das ging sogar soweit, dass meine Oma wörtlich zu meinem Bruder sagte, sie würde sich für ihn schämen (er hört Punk und Metal und kleidet sich auch dementsprechend etc). Ich denke eher es ist ein Generationenproblem, als ein Problem der unterschiedlichen Kulturen. Aber das ist nur meine Meinung....
     
    #12
    User 49570, 12 Februar 2010
  13. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.928
    168
    395
    Verheiratet
    Off-Topic:
    ich habe eine muslime (kosovo) als arbeitskollegin, kenne eine türkin sehr gut, eine polin nenne ich meine freundin, habe eine polin als nachbarin, einige russlanddeutsche, habe russlanddeutsche die ich eher als sehr gute bekannte bezeichnen würde denn als freunde ... ähm ... falls du also mich meinst ... :rolleyes:
     
    #13
    User 38494, 12 Februar 2010
  14. User 90972
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.291
    348
    2.134
    Verheiratet
    es sind in solchen fällen oft die großeltern, die an den traditionen festhalten. einfach weil sie die kultur in der sie aufgewachsen sind nicht aufgeben wollen. (was man ja auch irgendwie verstehen kann). für euch. in der inzwischen 3. generation, ist das alles ganz normal, aber eure großeltern können damit nicht umgehen.
    sicherlich gilt dein großvater als familienoberhaupt, aber könnten dein vater und dein onkel nicht vllt in einem gespräch mit ihm etwas erreichen?
    es scheint ja auch nur um die soziale umgebung seiner großeltern zu gehen.

    die idee mit der beratungsstelle kam mir, weil ihr dort vllt erfahrungen mit leuten ausstauschen könnt, die ein ähnliches problem haben/hatten.

    ich glaube kaum,dass deine schwester ihre ausbildung über den haufen wirft. ich kenne sie nicht, aber so naiv wird sie mit ihren 19 jahren wohl (hoffentlich) nicht sein. du kannst deinen eltern ja auch nochmal anbieten in ruhe mit ihr zu reden und ihr die sorgen der familie bezüglich der ausbildung mitzuteilen.
     
    #14
    User 90972, 13 Februar 2010
  15. Levana
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    173
    101
    0
    Single
    Hallo,

    es sind jetzt ein paar Tage vergangen. Gestern war meine Schwester unterwegs. Dass Valtentinstag war, wussten ja meine Eltern und waren eigentlich gefasst. Dass sie mit ihrem Freund unterwegs war, wussten alle Beteiligte.
    Die Stimmung ist immer noch komisch und ruhig. Vielleicht ist es die Ruhe vor dem Sturm.
    Es ist richtig, dass meine Eltern sind eigentlich nichts von dem Gerede machen sollten. Aber da wären, wie gesagt, meine Großeltern. Ich warte schon auf den Tag, wenn die es herausbekommen, meine Eltern müssen "Rede und Antwort" stehen (Rumgeschreie und Anschuldigungen ertragen).
    Jeder von uns sitzt auf seiner Weise auf 2 Stühlen.
    In unserem Umkreis gibt es viele Multikulti-Ehen, ein Paar wohnt sogar ohne Trauschein zusammen. Nur sind diese Türkinnen und Türken älter gewesen, als sie ihre Freunde kennengelernt haben und evtl. geheiratet haben oder einfach so zusammen wohnen. Ab einem bestimmten Alter wird es als normal angesehen, auch in unserem "westlichen Umkreis" Studium beendet, jeder hat Arbeit usw. Aber dass meine Schwester erst 19 ist und ein paar Jahre mit ihm zusammen sein könnte, bereitet meinen Eltern wahrscheinlich auch Kopfschmerzen (Hab mit meinen Eltern seit dem Abend nicht mehr geredet).
    Aber sie sollte mit 19 die Ausbildung ja nicht schmeißen, wie ihr gesagt habt und danach wollte sie studieren, mal schaun. Soll sie sich nichts einreden lassen. Aber auch ohne evtl. Ausreden ihres Freundes, kann sie sich anders entscheiden. Das ist normal, man darf es nicht in Verbindung mit dem Kerl geben.
    Die Leute findens normal, in diesem Umkreis "befürchten" wir auch kein Gerede, aber die andere Seite (wie bereits oft wiederholt)

    Nunja ..
    Ich halte euch auf dem Laufenden
     
    #15
    Levana, 15 Februar 2010
  16. Xorah
    Verbringt hier viel Zeit
    849
    113
    71
    nicht angegeben
    jeder mensch bewegt sich in einem bestimmten kulturkreis. bei manchen ist es ethnisch
    (ein zugehöriges ursprungsland), bei anderen einfach nur ein status (berufshierarchie) oder
    eben die lebenseinstellung (hippie oder was auch immer). in jedem kreis hast du
    bestimmte grenzen, die dir die mitglieder aufdrängen. was willst du machen?

    ganz ehrlich... ich glaube nicht, dass das ein rein türkisches problem ist.
    es sieht viel mehr nach einem generationskonflikt aus, richtig?

    ich bin koreanerin und kann dein problem bestens nachvollziehen. deine eltern sorgen
    sich einfach um ihre kleine tochter. sie wollen sie beschützen, haben angst, dass sie
    wegen einem freund, ihre ausbildung und karriere vernachlässigt. sie haben angst,
    dass der viel erfahrene mann, dem jungen mädchen schaden könnte. wer weiß, was er wirklich
    von ihr will. hinzu kommt, dass er aus einem anderen kulturkreis kommt. er wurde eventuelle
    anders erzogen, hat eine andere mentalität. vielleicht eine mentalität, die sich nicht mit der
    türkischen verträgt? ob dass der wahrheit entspricht? wer weiß, aber zumindest haben sie
    angst davor. das gelästere unter den anderen familien könnte sie sehr verletzten. und ja,
    das mit den misstrauischen großeltern kann für die ganze familie zur zerreißprobe werden.

    all das geht deinen eltern durch den kopf. und klar, sie hätten es gerne einfacher. klar, es
    wäre alles so einfach, wenn deine schwester keinen freund hätte und sich nur auf die ausbildung
    konzentrieren würde.

    fakt ist aber, so ist es nicht. sie hat sich entschieden. jetzt könnt ihr nur noch zu ihr stehen und
    sie unterstützen. geht mit ihr durch dick und dünn. wenn es deinen eltern nicht gelingt, zu ihr
    durchzudringen. dann sei du für sie da. du hast bereits eine gescheiterte beziehung hinter dir.
    sei ihr ein vorbild, sei für sich da. versuch ihr rat zu geben, wenn sie ihn braucht. mehr kannst
    du nicht machen.

    viel glück :smile:. ihr schafft das schon!
     
    #16
    Xorah, 18 Februar 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test