Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Suche Konvertierungsprogramm für Video-Dateien

Dieses Thema im Forum "Musik, Filme, Computer und andere Medien" wurde erstellt von sum.sum.sum, 14 Dezember 2005.

  1. sum.sum.sum
    Verbringt hier viel Zeit
    1.957
    123
    2
    Single
    Hallo,
    Ich bins langsam leid mich durch zigtausend Programme zu wälzen, um Videodateien so zu konvertieren, wie ichs haben möcht.

    Beispielsweise möcht ich für meinen Handheld einen Film runterrechnen - ich müsste den richtigen Codec aussuchen, die Bitrate, blablabla...

    Meine Erkenntnis war, das trotz allem einstellen, mit dem Windows-Movie-Maker und dem Format WMF das beste Bild bei kleinster Größe erzeugt wird. Aber ich hab davon keine Ahnung...

    Daher: Gibts den kein Programm, wo ich die max. Größe des zu berechnenden Films angeb, und er mir dann z.b. div. Vorschläge macht, wie ich das beste Bild mit dem jeweiligen Format erziel?

    Ich hab nämlich langsam keine Lust mehr :/
     
    #1
    sum.sum.sum, 14 Dezember 2005
  2. jochen998
    Gast
    0
    Ich würde entweder virtualdub oder tmpgenc nehmen. Falls du noch Schneiden und/oder Special-Effects einfügen willst, kannst du auch Adobe Premiere evtl. in Verbinfung mit After Effects nehmen.
     
    #2
    jochen998, 14 Dezember 2005
  3. Event Horizon
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Direkt die gewünschte Größe angeben, wird schwer, aber sie läßt sich ja ganz einfach berechnen.

    Größe in Kilobyte * 8 ergibt die Größe in Kilobits. Teilst du das durch die Filmdauer in Sekunden, hast du die Bitrate.
    leider verstehen manche Programme unter Bitrate den kompletten Film, andere geben die Bitrate getrennt für Sound und Video an, hier kommts natürlich auf die Summe an.
    Wenn du auf Sound nciht all zu viel Wert legst, kannst du vielleicht nur mono mit 64kb/s nehmen, vielleicht auch weniger, je nach Qualitätsanspruch

    Dann schau mal, wie groß dein Handheld Videos darstellt, denn größer braucht das Video auch nicht zu sein. Denn je kleiner das Video bei gleicher Dateigröße, desto höher die Qualität.

    Also Codec ist das Windows-Format schon nicht so schlecht, aber was ist mit DivX oder Xvid? Beide sind ja wegen ihrer verdammt guten Kompression und dabei ganz guten Qualität so beliebt.

    UNd du meinst WMV, WMF ist nämlich ein Vektorgrafikformat ;-)
     
    #3
    Event Horizon, 14 Dezember 2005
  4. jochen998
    Gast
    0
    Übrigens: In Virtualdub kann man die Größe berechnen lassen: Du gibst die Anzahl der Frames, die Framerate, die Kompression und Audio an (wie es aussieht, wenn du in VBR codierst weiß ich leider nicht). DivX oder Xvid würde ich auch empfehlen, aufgrund der sehr hohen Kompression. Ich weiß nicht mit was für Audiomaterial du arbeitest, aber falls nötig kannst du dieses auch in Adobe Audition bearbeiten und die Qualität erhöhen (dafür gibt es in Audition sehr viele Möglichkeiten!). Für einen normalen Videofilm reichen wohl 128-192 kbps mp3, wenn du richtig hochwertiges Audiomaterial hast, solltest du 448 kbps AC3 (evtl. mit Upmix auf 5.1) verwenden.
     
    #4
    jochen998, 14 Dezember 2005
  5. sum.sum.sum
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.957
    123
    2
    Single

    Ja, das hab ich ja schon alles durch. Mein Handheld stellt die Videos mit 320x240 dar, also Vollbild. Hab damals auch rumprobiert, einen gleichen Clip mit unterschiedlichen Codecs zu kodieren - und dann eben geguggt welches das kleinste und qualitativ beste Format is.

    Fragt mich nicht wieso, aber ein WMV war um die Hälfte kleiner als in DivX... kann jetzt an vielem liegen, aber als ich beim kodieren mit DivX mit der Bitrate runter bin, wurde zwar die Größe kleiner aber die Qualität wurde derbst schlechter... und bei WMV wars OK...
     
    #5
    sum.sum.sum, 14 Dezember 2005
  6. SunTzu
    SunTzu (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    10
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Vermutlich, weil Windows Media 9 ein Verfahren nutzt, das H.264 ähnelt. Und das ist einfach besser als DivX und Co ;-) Habe ich gerade eine Semesterarbeit geschrieben...

    Als kostenlosen Encoder gibt es x264 und mencoder nutzt den glaube ich, ansonsten für Windows wurde virtualdub ja schon empfohlen.
     
    #6
    SunTzu, 14 Dezember 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Suche Konvertierungsprogramm Video
LULU1234
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
2 Dezember 2016 um 15:56
4 Antworten
RiaSommer
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
30 Oktober 2016
6 Antworten
Riot
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
18 September 2014
8 Antworten