Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Suche Kritiker für diese Liebesgeschichte/Drehbuch!

Dieses Thema im Forum "Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches" wurde erstellt von Beatnuts, 18 Oktober 2005.

  1. Beatnuts
    Gast
    0
    Bitte helft mir weiter!
    Also ich schreibe an einem Drehbuch für einen StopMotion Film, dieser soll ein Liebesfilm werden.
    Nach lagem grübeln habe ich mich gestern 2 Stunden auf den Hosenboden gesetzt und geschrieben....

    Ich möchte bitte das ihr mal sagt was ihr davon haltet.
    Ich muss dazu sagen das dieser Film unterlegt wird mit klassischer Musik und Soundeffekten, keine Sprache, nur Gestik, Mimik und Sound.

    Rechtschreibfehler und so sind natürlich nicht zu beachten, wie gesagt einfach geschrieben was mir in den Sinn kam, ich hoffe das da jemand anders überhaupt durch setiegt ^^


    ------------------------------------------


    DREHBUCH

    1.Chapter – Every End is a new Beginning
    ER und eine kleine Gemeinde (3-4) sowie der Pfarrer auf dem Friedhof, Beerdigung seiner Mutter,
    Auf dem Grabstein steht „Geliebte Mutter und Freundin – Ruhe in Frieden“
    Akustische Musik

    Der Pfarrer redet ein paar Sekunden.
    Schwenk über die Trauergemeinde mit close auf den ER, Rose in der Hand (weiß). Überblende mit gang zu pult! (frontal – schwarz)
    Spricht ein paar Zeilen, zittert, fängt an zu weinen und verlässt die Gemeinde nachdem er die Rose kniend auf den Sarg gelegt hat. (weint immer noch)

    2.Chapter – The Begin
    -- 2 weeks later --
    Sein Schlafzimmer im 2. Stock eines Hochhauses, sehr düster, Mittagszeit, Gardinen vorgezogen (leichter Schein)

    vom dunklem schwarz leichter fade
    Sicht von oben, schräg, in das dunkle Zimmer
    Man hört bevor das Zimmer zu erkennen schon das Telefon klingeln.
    Langsam lüftet sich die Bettdecke und ein trauriger, mit dicken Augen, ER kommt zum Vorschein.

    Totale: klingelndes Telefon!

    Wieder von der schräg oben

    Er steht auf und verlässt den Raum man hört Wasser und Zähneputzen, kommt kurz nachdem das Telefon aufgehört hat zu klingeln wieder. Beachtet es aber die ganze zeit nicht.

    ER geht zu Fenster und zieht mit einer Hand den Vorhang zur Seite.
    Musik die einen in den Bann zieht!
    Kamera aus seiner Sicht schaut aus dem Fenster und sieht dass jemand in das kleine Nachbarhaus einzieht! Zoom auf die Kisten packende Frau.

    Sicht auf das Fenster von ER
    Er reibt sich die Augen
    Erneuter Blick mit langsamen Zoom auf die Nachbarin.
    Sicht auf das Fenster von ER
    Seine Augen werden größer und er strahlt ein lächeln so gut er kann, ein wenig verliebt.

    3.Chapter – The First Conversation
    Chapterbeschreibung auf Blauer Tür die sich in Kniehöhe öffnet, mit Schwenk nach oben. Mittagszeit. Er trägt schwarz.

    ER holt tief Luft, haltend einen Korb mit Brot und Salz und geht mit (Kamera120% - Stop)
    langsamen Schritten über die Straße(Kamera von hinten bis er an der Tür ist - stop). Schaut sich um und öffnet vorsichtig das Gartentor.
    An der Roten Tür schaut er auf die Klingel (Kamera 50% Oberkörper) beugt sich leicht.
    Totale Klingel „Miss Sue Butterfly“
    Er freut sich mit einer leichten Geste das sie Singel und kein weiterer Name auf der Tür steht! (Kamera 50% Oberkörper)
    Totale Klingel und mit einem zitterndem Finger drückt er zaghaft.




    Blick auf 50% des Körpers aus sicht der Tür. Er richtet noch sein Hemd oder so was. Kamerawechsel. Sicht aus seinem Kopf.
    (hypno musik) Tür öffnet sich in Zeitlupe. Sie ist zu sehen wie sie ihr Haar hinter dem Ohr versteckt.
    Sicht aus ihrem Kopf (Tür Kamera)
    Kamera neigt sich und ihr Kopf auch (so wie ihr Kopf)
    Augen werden leicht größer und der Mund geht ein wenig auf.
    Sicht aus seinem Kopf, wieder diese hypno musik

    Sie winkt mit geneigtem Kopf und neugierigen Augen, er zwinkert ein paar Mal (musik stopp)
    Vogel schräg hinter ER Kamera.
    Er überreicht ihr den Korb mit leicht zitternden Händen.
    Sie freut sich und bedankt sich, beugt sich legt ihre Hände auf die Brust nimmt den Korb entgegen.
    Langsamer fade aus dem Wohnblock (Vogelperspektive) (leichte sanfte Musik aber fröhlich)
    Sie unterhalten sich kurz und gestikuliert, er zeit ihr wo er wohnt (Fingerzeig)
    Handshake, und er geht sie schließt die Tür .


    4.Chapter – Sense
    3 Tage später. Zimmer aus dem bekanntem Winkel. Es ist 8.00 Uhr.

    Sein Wecker klingelt er macht ihn aus, streckt sich steigt in seine Schuhe geht zu seinen Gardinen und öffnet diese mit einem ruck. Blick auf die Nachbarin im Garten. (Schulterkamera mit leichtem Zoom) ein verträumter Blick (180 Grad Winkel auf das Fenster) geht wieder ins Bad das Wasser ist zu hören, Telefon klingelt er saust heraus und geht dran. Musik spielt weiter die Kamera schwenkt langsam ans Fenster und beobachtet die Nachbarin.

    Geräusche: Telefon wird aufgelegt, man zieht sich an, Tür wird verschlossen unten geht die Tür auf, sie Grüssen sich und unterhalten sich kurz über die Pflanzen um die sich sich kümmert, man sieht eine handbeweung auf die gelben Blumen, dann eine kurz Verabschiedung und er verschwindet die Straße entlang. Langsamer Zoom auf das Fenster aber nicht den Raum verlassend.
    -


    5.Chapter – Herztrost
    Few minutes later. Grave of his Mom. Blick schräge Vogelperspektive auf das Grab(frontal).traurige Musik

    ER tritt in das Bild mit einem Packet wo die Aufschrift eines Blumenladens in der vollen Perspektive zu sehen ist und kniet vor dem Grab
    Kamera von der Seite, er schaufelt mit seinen Händen ein kleines Loch in die Erde.
    packt das Packet aus und steckt „Herztrost“ in das Loch. Leichter Zoom auf das Schild „Melissa officinalis - Melissenkraut“ >>Herztrost<<“ (die selben Blumen die in Ihrem Garten stehen)
    Vogel schräg wieder. Er geht das Grab entlang, streicht über das Denkmal dreht sich einmal dabei und lächelt - verschwindet hinter dem Hügel.



    6.Chapter – The Present
    Next Day. Später Nachmittag.

    Er hält Karten in der Hand und tanzt um eine Laterne. Schick angezogen.
    (Kamera 120%)
    (Kamera auf dem weg von Oben bis er an der Tür ist)
    Geht vor die Tür, (Klingel frontal) er klingelt!
    Die Tür öffnet sich und sie begrüßt ihn freundlich. Schaut halb aus der Tür (die Karten vor sich haltend in einem Umschlag)
    Sie unterhalten sich kurz.
    Die Tür öffnet sich noch ein stück weiter und ein Mann begrüßt ihn, er zieht seine linke Hand auf den Rücken mit den Karten und gibt ihm die rechte.

    Mit der rechten Hand winkt er und auf ein paar Worte von ihr winkt er ab als ob er nur Hallo sagen wollte. Sie schließt die Tür. Er dreht sich um und neigt den Kopf. Lässt die Karten fallen. Kamera schwenkt auf die Karten „ Romeo & Julia im Stadttheater“




    7.Chapter – The Begin
    -- 2 weeks later --
    Sein Schlafzimmer im 2. Stock eines Hochhauses, sehr düster, Mittagszeit, Gardinen vorgezogen (leichter Schein)

    vom dunklem schwarz leichter fade
    Sicht von oben, schräg, in das dunkle Zimmer
    Man hört bevor das Zimmer zu erkennen schon das Telefon klingeln.
    Langsam lüftet sich die Bettdecke und ein trauriger, mit dicken Augen, ER kommt zum Vorschein.

    Totale: klingelndes Telefon!

    Wieder von der schräg oben

    Er steht auf und verlässt den Raum man hört Wasser und Zähneputzen, kommt kurz nachdem das Telefon aufgehört hat zu klingeln wieder. Beachtet es aber die ganze zeit nicht.

    ER geht zu Fenster und zieht mit einer Hand den Vorhang zur Seite.
    Musik die einen in den Bann zieht!
    Kamera aus seiner Sicht schaut aus dem Fenster und sieht dass jemand in das kleine Nachbarhaus einzieht! Zoom auf die Kisten packende Frau.

    Sicht auf das Fenster von ER
    Er reibt sich die Augen
    Erneuter Blick mit langsamen Zoom auf die Nachbarin.
    Sicht auf das Fenster von ER
    Seine Augen werden größer und er strahlt ein lächeln so gut er kann, ein wenig verliebt.



    ------------------------------------------

    wie soll es nun weiter gehen? ich möchte nicht das es ein Happy End gibt, bestenfals TOT des ER.

    Hab schon überlegt das ich das so mache, er bringt sich um weil er keinen Sinn mehr sieht und dann wir die Geschichte aus ihrer Sicht weiter erzählt in dem man sieht das Sie das gleiche empfunden hat.. KEINE AHNUNG

    Bitte kritisiert und helft mir!!! Danke im Vorraus!!!



    -------------------------------------------
    wenn man die wahre liebe verschweigt begibt man sich auf eine lange, traurige Reise.
     
    #1
    Beatnuts, 18 Oktober 2005
  2. ryoutai
    ryoutai (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    65
    91
    0
    nicht angegeben
    Hallo Beatnuts,
    da du im Titel deines Threads um Kritik am Drehbuch bzw. der Geschichte gebeten hast, mach ich mal den Anfang.

    Ich versteh zwar nicht viel von Drehbuechern - das duerfte das erste gewesen sein das ich bisher gelesen habe - aber es erscheint mir sehr gelungen. Fast jede Szene ist deutlich vorstellbar, wenn man auch (oder gerade weil?!) die von dir beschriebenen Kamaraeinstellungen aus vielen Filmen kennt.

    Da du keine Dialoge einbauen willst, wird natürlich die Wahl der Musik noch eine sehr grosse Rolle spielen. Kommt also darauf an ob z.B. die "Musik die einen in den Bann zieht", wirklich so fesselend sein wird. Wobei das auch wieder Geschmackssache ist.


    Die Geschichte, naja, kommt mir irgendwie so bekannt vor wie die Kamaraperspektiven. Das ist jetzt nicht abwertend gemeint, letztlich geht es in jeder Liebesgeschichte um das selbe. Da kann man wenig neu erfinden. Das von dir Vorgeschlagene Ende koennt evtl fuer viele ueberraschend, und damit gut, sein - aber da es mich zu sehr an Eine total traurige liebesgeschichte in englisch(leider nicht von mir und ohne titel) Thread erinnert, finde ich es etwas platt. Also persoenlich wuerde ich mir etwas anderes wuenschen, aber koennte mir auch vorstellen, das es vielen Usern gefaellt.

    Falls mir noch eine kreative Moeglichkeit einfaellt, wie dein Film enden koennte, poste ich es spaeter noch hier rein. :zwinker:



    Gruss
    ryoutai
     
    #2
    ryoutai, 18 Oktober 2005
  3. Jay-J
    Kurz vor Sperre
    908
    0
    0
    Verheiratet
    uiuiui endlich mal was richtig interessantes hier *sabber*
    ich kopiers mir mal und les es morgen in der schule durch und dann sag ich was dazu ok?:smile:
     
    #3
    Jay-J, 18 Oktober 2005
  4. Beatnuts
    Gast
    0
    2 Sachen die mir bei meinem Erstem Kritiker gefallen :grin: (wohlgemerkt habe ich nicht nur dieses Forum belästigt sondern auch in 5 weitere meine Bitte verbreitet...)

    Also 1. bin ich auf deine Endlose Geschichte gestoßen und die Ersten Kapitel haben mir sehr gut gefallen. Da ich leider im Umzugsstress bin konnte ich sie noch nicht zu Ende lesen, was ich aber sicherlich bei Zeiten nachholen werde. Und habe gehofft das du mir Antwortest weil ich dich für einen sehr fähigen Mann in Sachen Schreibkunst halte :zwinker:

    Und 2. bin ich genau durch diese "Traurige Liebesgeschichte" die du mir ans Herz gelegt hast überhaupt erst auf diese Seite gestoßen und war auch gleich sehr angetan.


    Desweiteren werde ich hier keinem seine Ansichten oder Kritikpunkte übel nehmen denn darum habe ich schließlich geben, wenn man selber schreibt hat man meistens mehr Bilder vor Augen als der Unwissende aber es scheint das die Geschichte doch recht verständlich geworden ist was mich freut.

    Zu der Musik kann ich sagen das ich ausschließlich Klassische Musik wählen werden und auch nur Instrument und keine Sänger etc. um das ganze in einem Stil zu halten.

    Hab mir für den ganzen Film 1 1/2 Jahre gegeben, werde dir sagen wie lange ich für die Musikauswahlt gebraucht habe wenn es so weit ist ^^

    Bitte weiter so wie der Erste Kritiker!!!!


    Jo danke Jay-J ich bin gespannt ^^
     
    #4
    Beatnuts, 18 Oktober 2005
  5. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Nur eine kleine Anmerkung:
    Es heißt, wenn schon, "Every End is a New Beginning"

    Das Wort "begin" gibt's im Englischen nur als Verb, aber nicht als Substantiv.
     
    #5
    Sternschnuppe_x, 19 Oktober 2005
  6. LadyMetis
    LadyMetis (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.372
    123
    3
    Verheiratet
    Also zu Liebesfilmen kann ich nichts sagen.
    Aber wir haben als Schulprojekt einen Anti-Gewalt-Film gedreht, der ist auch ohne Sprache.

    Vielleicht willst du ihn dir mal anschauen, nur als Anregung für die Umsetzung:
    http://www.edge2005.de
     
    #6
    LadyMetis, 19 Oktober 2005
  7. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Nach den ersten Aufmunterungen verträgst Du ja bestimmt auch ein bisschen Kritik :zwinker:

    Deine Geschichte hat noch kein Ende. Das mag nicht als Problem erscheinen, ist in meinen Augen aber eins. Denn ohne Anfang und Ende lässt sich keine Dramaturgie entwickeln. Gerade beim Animationsfilm muss jede Kleinigkeit sitzen und jede Geste den Film weiterbringen. Beim Realfilm ist es kein Beinbruch im Schnitt noch etwas zu verändern, aber wenn man zwei Wochen an einer Einstellung gearbeitet hat wäre es mehr als ärgerlich die dann rauszuschmeissen.

    Dem Drehbuch fehlt Dramaturgie und Struktur. Man kann nicht erkennen auf was Du hinauswillst.

    Die Charaktere sind bisher nur schwach ausgeführt. Ihr Verhalten und ihre Wandlungen sind nicht so leicht nachzuvollziehen. Erst ist die Hauptfigur am Boden zerstört, dann kann er sich sofort verlieben und hat auch kein Problem damit, eine wildfremde Frau anzusprechen. Sie steigt auch sofort darauf ein, durch nichts könnte man erkennen dass sie einen Kerl hat.

    Wenn man das Drehbuch liest, hat man das Gefühl, Du willst fast alles über Mimik und Gestik transportieren. Das ist für einen Stopmotion Film ein sehr gewagtes unterfangen. Für Nick Park und ein paar andere wäre das sicher kein Problem, aber es ist schon eine sehr große Herausforderung. Ich würde versuchen mehr über die Handlungen und über die Requisiten zu charakterisieren.

    Fass sowohl die Geschichte als auch die Charaktere in 1-2 Sätzen zusammen. Das macht alles etwas klarer und Du merkst schnell wo noch Probleme sind.

    Eine tragische Liebesgeschichte, bei der er erst die Mutter verliert und dann wegen einer unerfüllten Liebe Selbstmord begeht erscheint mir nicht so viel versprechend. Es ist sehr schwierig das in so kurzer Zeit ausreichend zu erzählen (ich gehe jetzt mal davon aus, dass Du keinen abendfüllenden Film draus machst). Man würde relativ viel Zeit brauchen um die Sympathie und Bindung des Zuschauers an den Protagonisten aufzubauen und dann kann man ihn auch nicht in 30 sek über den Jordan jagen. Ausserdem ist es eben die ganze Zeit das, was der Zuschauer erwartet und das ist nicht gerade das, was man ihm vorsetzen sollte, denn dann wirds langweilig.

    Viel Erfolg beim weiterschreiben

    m
     
    #7
    metamorphosen, 19 Oktober 2005
  8. Beatnuts
    Gast
    0
    Danke!

    Ich bin sehr froh über diese harte Kritik, den ich habe keine Lust 1 1/2 Jahre in einen Film zu stecken der am Ende nur warme Luft ist.

    Wie beschrieben habe ich die Geschichte innerhalb 2 Stunden runtergeschrieben, meine Idee war der Liebesfilm mehr hatte ich nicht und hoffte das ich damit nur ein kurzes Gerüst schaffe um dieses später vervollständigen zu können, leider hab ich es nicht zum Ende geschafft.

    Wie du richtig beschrieben hast ist es das größte Problem , mal ganz ab von der Story, das Puplikum innerhalb von 10-12 Minuten (so lang soll er werden) so stark an die Hauptperson zu binden das diese mitleiden.

    Das ist alles noch nicht fest hier wenn ich morgen Nacht um 3 aus dem Bett falle weil ich eine Idee habe dann schmeiss ih das hier alles in den Müll und scherib was neues. Aber behalte nur Teile und ersetze die Story.

    Zu der Gestick und Mimik: Ich werde nach diesem Drehbuch was ich ausfürlich beschreibend schreiben werde noch ein Storyboard anfertigen so das ich dann eigentlich schon fertig bin und wie der gute Alfred Hitchcock immer sagte "nur noch die lästige Arbeit des drehens vor mir habe".

    Mich würde interessieren was dir (metamorphosen) gefällt und was auch nicht?
    eine bestimmte Szene, (warum?) kameraeinstellung, geringe Strukturzweige, was könnte mir helfen die Person änger zu binden, meinst du dieses überhaupt möglich ist in dieser Zeit, etc.

    ich will mehr !!! Danke :smile:
     
    #8
    Beatnuts, 19 Oktober 2005
  9. Jay-J
    Kurz vor Sperre
    908
    0
    0
    Verheiratet
    habs ma überflogen (mir ist eingefallen, dass ich gar nicht drucken kann) und ich hab ne frage : ist der original sound so wichtig? in chapter 2 würde ich ihn von anfang an in der szene lassen, so dass man das bett sieht und ihn direkt draufsitzen, aber ohne bettdecke auf den beinen sondern einfach da, mit ausgetreckten haxen und rücken an der wand in die leere starrend.
    warum? ka inutition :smile:
    und da eben musik und keine geräusche vlt...

    was ist eigentlich stopmotion?


    ich schreib bei gelegenheit mal mehr... dann kann ich auch was allgemeines zum drehbuch sagen
     
    #9
    Jay-J, 19 Oktober 2005
  10. Beatnuts
    Gast
    0
    Kennst du Wallace und Gromit? Das ost StopMotion.

    Es werden keine Schauspieler oder Realelocationens verwedet sondern gebaut.
    Das heisst ich ich muss die die ganzen Orte sowie Freidhof und sein Zimmer, das Haus von ihr etc bauen und die Personen werden mit einem Metalgerüst und Plastiline (das sowas wie Knete) zum leben erweckt.

    Naja und dann wird es nicht abgedreht sondern jeder einzelne Frame Fotografiert und später zusammen gesetzt.


    Was meinst du mit Originalsound???


    Freu mich auf mehr, im Moment hänge ich ein wenig in der Luft, ich habe da noch so eine 2. Idee die mehr künstlerisch ist die hab ich schon von Anfang an im Kopf werde wenn ich mit meinem Umzug durch bin damit anfangen diese nieder zu schreiben.

    Danke!!
     
    #10
    Beatnuts, 20 Oktober 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Suche Kritiker diese
Karottenkrieger
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
8 Oktober 2016
0 Antworten
Maximus96
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
15 Januar 2016
0 Antworten
Sherlockfan
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
10 März 2015
3 Antworten