Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Suche: Willkommen und Abschied

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Werther, 16 Juli 2003.

  1. Werther
    Werther (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    307
    103
    1
    Single
    Wie ja sicherlich schon bekannt ist, gibt es von diesem Gedicht 2 Fassungen. In der Schule wird meist nur die neuere Fassung behandelt. Es gibt aber noch eine frühere Fassung welche verhältnismäßig selten abgedruckt wird. Nach dieser Fassung des Gedichts von Goethe suche ich.
    Die Unterschiede liegen hauptsächlich in der Aufstellung der Figuren gegen Ende des Gedichts. Das erzählerische Ich ist bei der älteren Fassung die Person, welche verlassen wird. In der zweiten Fassung hat Goethe die Geliebte als die Person dargestellt, welche verlassen wird.

    Naja, falls irgendwer das Gedicht im Deutschlehrbuch hat bzw. weiß ob es oirgendweo im Internet zu finden ist, ich wäre sehr dankbar.
     
    #1
    Werther, 16 Juli 2003
  2. thrill19
    Gast
    0





     
    #2
    thrill19, 16 Juli 2003
  3. Werther
    Werther (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    307
    103
    1
    Single
    Sorry, hat sich soeben erledigt. Ich habe mich mal aufklähren lassen welche Bedeutung der Cache bei Google hat:cool:

    Johann Wolfgang von Goethe
    Willkommen und Abschied
    (Frühere Fassung, 1771)

    Es schlug mein Herz. Geschwind, zu Pferde!
    Und fort, wild wie ein Held zur Schlacht.
    Der Abend wiegte schon die Erde,
    Und an den Bergen hing die Nacht.
    Schon stund im Nebelkleid die Eiche
    Wie ein getürmter Riese da,
    Wo Finsternis aus dem Gesträuche
    Mit hundert schwarzen Augen sah.

    Der Mond von einem Wolkenhügel
    Sah schläfrig aus dem Duft hervor,
    Die Winde schwangen leise Flügel,
    Umsausten schauerlich mein Ohr.
    Die Nacht schuf tausend Ungeheuer,
    Doch tausendfacher war mein Mut,
    Mein Geist war ein verzehrend Feuer,
    Mein ganzes Herz zerfloß in Glut.

    Ich sah dich und die milde Freude
    Floß aus dem süßen Blick auf mich.
    Ganz war mein Herz an deiner Seite,
    Und jeder Atemzug für dich.
    Ein rosenfarbnes Frühlingswetter
    Lag auf dem lieblichen Gesicht
    Und Zärtlichkeit für mich, ihr Götter,
    Ich hofft es, ich verdient es nicht.

    Der Abschied, wie bedrängt, wie trübe!
    Aus deinen Blicken sprach dein Herz.
    In deinen Küssen welche Liebe,
    O welche Wonne, welcher Schmerz!
    Du gingst, ich stund und sah zur Erden
    Und sah dir nach mit nassem Blick.
    Und doch, welch Glück, geliebt zu werden,
    Und lieben, Götter, welch ein Glück!

    Willkommen und Abschied
    (Spätere Fassung, ~1785)

    Es schlug mein Herz, geschwind, zu Pferde!
    Es war getan fast eh gedacht.
    Der Abend wiegte schon die Erde,
    Und an den Bergen hing die Nacht;
    Schon stand im Nebelkleid die Eiche
    Ein aufgetürmter Riese, da,
    Wo Finsternis aus dem Gesträuche
    Mit hundert schwarzen Augen sah.

    Der Mond von einem Wolkenhügel
    Sah kläglich aus dem Duft hervor,
    Die Winde schwangen leise Flügel,
    Umsausten schauerlich mein Ohr;
    Die Nacht schuf tausend Ungeheuer,
    Doch frisch und fröhlich war mein Mut:
    In meinen Adern welches Feuer!
    In meinem Herzen welche Glut!

    Dich sah ich, und die milde Freude
    Floß von dem süßen Blick auf mich;
    Ganz war mein Herz an deiner Seite
    Und jeder Atemzug für dich.
    Ein rosenfarbnes Frühlingswetter
    Umgab das liebliche Gesicht,
    Und Zärtlichkeit für mich - ihr Götter!
    Ich hofft es, ich verdient es nicht!


    Doch ach, schon mit der Morgensonne
    Verengt der Abschied mir das Herz:
    In deinen Küssen welche Wonne!
    In deinem Auge welcher Schmerz!
    Ich ging, du standst und sahst zur Erden
    Und sahst mir nach mit nassem Blick:
    Und doch, welch Glück, geliebt zu werden!
    Und lieben, Götter, welch ein Glück
     
    #3
    Werther, 16 Juli 2003
  4. Werther
    Werther (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    307
    103
    1
    Single
    ups, danke.... da war wohl doch noch wer schneller als ich :smile:
     
    #4
    Werther, 16 Juli 2003
  5. thrill19
    Gast
    0
    hm cache bei google ?

    "willkommen und abschied frühe fassung" als suchbegriff und dann das erste ergebnis nehmen hats auch gebracht ^^
     
    #5
    thrill19, 16 Juli 2003
  6. Werther
    Werther (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    307
    103
    1
    Single
    sicher? naja, bei den ersten paar Treeffern war jedenfalls nichts dabei. Bei einem war der Previewtext sehr vielversprechend, aber ich kam zu einer Seite, die nicht mehr vorhanden war.
    Wenn man auf das Wort "Cache" klickt, kommt man meist doch noch dorthin weil die Daten irgendwo zwichengespeichert werden.
     
    #6
    Werther, 17 Juli 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Suche Willkommen Abschied
SoLovely2013
Kummerkasten Forum
4 Juni 2016
6 Antworten
xSonnenmaedchenx
Kummerkasten Forum
4 April 2016
1 Antworten
schuichi
Kummerkasten Forum
12 November 2015
25 Antworten
Test