Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Super Sex qualitativ, aber quantitativ wirds weniger...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von diavola, 12 Juni 2006.

  1. diavola
    diavola (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    612
    103
    1
    Verliebt
    So ihr Lieben,

    Klischees mal andersrum. Ich und mein Freund haben super Sex. Und wir hatten wirklich immer guten und vielen Sex. Und ersteres ist auch immer noch Tatsache. Aber die letzten Monate wurde es weniger. Er will weniger, ich will immer noch genauso oft. Mittlerweile gehts meistens von mir aus, dass was passiert (dann is er ja auch mit Feuer und Flamme dabei), aber es frustriert halt, dass es meistens nur noch von mir kommt und jedes 2. Mal kommt: er ist zu müde.

    Er hat nicht mehr oder weniger Streß als sonst. Mein empfindlicher weiblicher Gedankengang sagt: klar, die Langweile ist in die Beziehung geschlüpft, er kann mich eh immer vögeln, er weiß, ich lauf ihm nicht weg, dann kann er sich ja Zeit lassen. Die Alte ist eh immer gamsig.

    Und es stimmt, ich bin immer scharf auf ihn, weil ich ihn so geil finde, ich kann mir nicht vorstellen, dass ich mal keine Lust auf ihn haben könnte. Also muss ich mir doch denken, dass er mich nicht mehr so scharf findet. Und dieses Ungleichgewicht frustriert mich ganz enorm.

    Was meint ihr, ich Schlampe, er ganz normal? Er sagt, ich mach ihn nach wie vor an... aber davon merk ich nichts!
     
    #1
    diavola, 12 Juni 2006
  2. Spaceflower
    Meistens hier zu finden
    2.176
    133
    50
    Single
    Kenn ich auch... wer macht alles? wer kommt immer an? wer will immer sex?

    Nein nicht er - ICH :geknickt:

    und auf Dauer fragt man sich schon: "Warum ist das so?!" Und es kommen Selbstzweifel auf...

    Ich habe schon öfters mit ihm geredet... er is einfach ein fauler Sack :grin: blasen lässt er sich immer gerne einen - aber er mag es einfach nicht zu ackern... Er meint 2-3 mal die Woche reicht doch.. naja mir halt nich :grin:

    -> Lustigerweise... wenn ich mal nicht "will"... denkt er gleich es ist wunderwas passiert... und sowieso...

    Und ja.. ich denke du solltest vielleicht einfach mal "nix" tun... es mag sein dasses nervenaufreibend is, aber man sollts probieren.. Sei mal mich gackrig... wart bis er mal wieder ankommt.
     
    #2
    Spaceflower, 12 Juni 2006
  3. diavola
    diavola (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    612
    103
    1
    Verliebt
    Eine Leidensgenossin :smile:

    faul is er nicht, der hängt sich dann schon ordentlich rein :cool1: aber ich hab ihm ja auch schon oft genug gesagt, dass er doch nur mich machen lassen soll, wenn er nicht ganz so fit ist. Und mir gehts nicht in den Kopf, wie wir im ersten halben jahr unserer Beziehung teilweise 5mal am WE Sex hatten und jetzt in der Woche noch maximal 3mal... ich weiß nicht, mir reichts auch nicht! Ihm hats früher auch nicht gereicht, warum jetzt nicht mehr! Und wäre es nicht kindisch, wenn ich jetz sage: ne, heut hab ich keinen Bock. Dann hab ich außerdem auch nichts davon, außer dass es wieder einmal weniger in der Woche ist.

    Ich fühl mich einfach nicht mehr begehrt und auch abgewiesen... ich bin es eher gewohnt, dass die Typen scharf auf mich werden und nicht "ne, später vielleicht"...
     
    #3
    diavola, 12 Juni 2006
  4. Spaceflower
    Meistens hier zu finden
    2.176
    133
    50
    Single
    Ja dieses sogenannte "Frauenphänomen" von wegen nach längerer Beziehungszeit weniger Sex gilt anscheinend auch für manche Männer.. und ich würde sagen, nicht nur unsere Freunde sind davon betroffen noch viele mehr.

    Beim Sex strengt sich mein Freund dann auch an... also so ist das dann nicht.. wenn wir Sex haben dann bemüht er sich und der sex is auch gut :grin: Dazu muss ich sagen.. angenommen ich will Sex.. würd ich ihn warscheinlich schon kriegen, hauptsache ich mach als einzige was... also reiterstellung

    Du musst ja nicht "Nein" sagen... sondern abwarten bis er mal wieder den ersten Schritt tut.. er hat sich anscheinend schon so sehr daran gewöhnt dass du den ersten Schritt machst, dass er es nicht mehr für nötig hält ihn selbst zu tun, weil er einfach weiss du kommst sowieso bald an... und das wäre zu ändern, damit du dich wieder bisschen begehrter fühlst.. ob du dann mehr sex bekommst, ist wohl zwar eher auszuschliessen... aber man merkt wenigstens dass der Freund trotzdem interessiert an einem is.
     
    #4
    Spaceflower, 12 Juni 2006
  5. Batrick
    Batrick (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.276
    121
    0
    nicht angegeben
    Was man haben kann, ist doch langweilig. Zeig ihm vielleicht mal nicht so sehr, dass du ständig scharf auf ihn bist. Dann kommt er vielleicht auch mal seiner Gewohnheit raus, dass er quasi bestimmt, wann ihr Sex habt.
     
    #5
    Batrick, 12 Juni 2006
  6. diavola
    diavola (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    612
    103
    1
    Verliebt
    danke für die schnellen Antworten, bin grad total frustriert. ich glaub er und ich sind jetzt erstmal in nem Teufelskreis. Ich hab ihm heute gesagt, wo mein Problem ist und hab auch gesagt, dass ich keine Lust habe, demnächst wieder bei ihm anzugraben. Ich werd nichts mehr machen, bis ich den Eindruck habe, das Gleichgewicht stimmt wieder... aber wenn er das nächste Mal mit mir schlafen will, hab ich wahrscheinlich erstmal das Gefühl, dass er nur seine "Pflicht" erfüllen will. Ein Mitleidsfick muss ja wohl auch nicht sein...

    Wenn Angelina Jolie mit breiten Beinen vor ihm sitzen würde, hätte er wahrscheinlich auch Lust zu vögeln. Pffff... is halt anscheinend einfach langweilig, wenns immer die selbe ist...:mad:
     
    #6
    diavola, 12 Juni 2006
  7. Fabelle
    Fabelle (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    312
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Wie lange seid ihr schon zusammen ?

    Wir hatten diese Phase auch... am Anfang hatten wir so oft Sex wies nur ging... dann kam eine Phase, in der immer ich den 1. Schritt machen musste und er auch nie Lust hatte.... das war als wir ca 1 Jahr zusammen waren... danach war eigentlich alles normal .... so 3 mal in der Woche Sex.. das fand ich ok.
    Und sowieso bin ich der Meinung, dass das normal ist.... ist doch bei den meisten Paaren so ... am Anfang vögelt man sich die Seele aus dem Leib...aber irgendwann flacht es ab... schliesslich gibts auch noch anderes im Leben.

    Îch bin nach 5,5 Jahren an nem Punkt, an dem ich locker ein halbes Jahr ohne Sex sein könnte... obwohl ich meinen Freund über alles Liebe und ihn auch verdammt sexy finde...

    Angeblich ist Lustverhalten vererblich.. frag mal seinen Vater oder seine Mutter wie oft sie Sex haben :zwinker: *hihi*.... ich habe meinen Sexualtrieb z.B. eindeutig von meiner Mutter geerbt.. die kann auch ganz gut ohne :zwinker:.

    Mein Freund muss also mit 1-3mal Sex pro Woche auskommen.. kann aber auch mal sein, dass es 2 Wochen nix gibt.
     
    #7
    Fabelle, 13 Juni 2006
  8. Glen
    Glen (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    295
    101
    0
    Verheiratet
    Glaube ich nicht. Wenn sie nicht so oft angekrochen kommt, hat er genau das was er will. Wieso sollte er dann 'schärfer' werden. Das wäre unlogisch.

    Glaube ich auch nicht. Ich liebe meine Frau auch nach 15 Jahren wie am ersten Tag, bin scharf auf sie Tag für Tag ... nur hat die Leidenschaft bei ihr eben nachgelassen. Sie liebt micht, sie liebt es, wie ich bin, sie wird mit mir ihren Lebensabend verbringen. Aber sie brauch' es eben nicht so oft. Klar, bei ihrer anstrengenden Tätigkeit ist sie auch oft müde, kaputt, Kopfschmerzen, etc.

    Ich denke, es stellt sich erst mit den Jahren einer Beziehung heraus, wer welche Häufigkeit beim Sex für angenehm empfindet. Am Anfang ist es einfach wichtig, den Partner auch mehrmals am Tag in und an allen Körperteilen zu spüren. ^^ Mit der Zeit aber lernt man auch die vielen anderen Quälitäten kennen, schätzen und lieben. Da genügt ein einziger Blick, um eine komplexe Situation zu erklären.

    Ich weiss aus Erfahrung, dass es manchmal nicht einfach ist, mit der sexuellen Begierde fertig zu werden, wenn der Partner 'schon wieder mal' nicht mitspielen will (mein erster Post hier im Forum resultiert aus solcher Situation). Aber da muss jeder für sich klar entscheiden, ob er/sie 'trotz' grösserer bzw. geringerer Sexneigung die Zukunft gemeinsam verbringen wollen.

    Dass er sich ändert, glaube ich eher nicht. Das kommt imo sehr selten vor, dass sich das erotische Naturell in späteren Lebensabschnitten nochmal entscheidend ändert. Es mag besondere Phasen geben, sicher ... aber du hast ja selbst gesagt, der Sex sei noch immer gut. Und die ist doch auch wichtiger als die Quantität, oder?

    Gruss,
    Glen.
     
    #8
    Glen, 13 Juni 2006
  9. diavola
    diavola (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    612
    103
    1
    Verliebt
    würdest du deine frau eigentlich immer noch so lieben, wenn sie immer bei dir angegrabbelt wäre und mehr sex gewollt hätte? oder liebst du sie noch, weil sie dich nicht immer rangelassen hat und sie dadurch interessanter geblieben ist?

    wir sind fast ein jahr zusammen... Aber er hat ja auch immer anfangs gesagt, dass er Sex so wahnsinnig gern hat... und es macht soviel Spaß, warum hat man da keine Lust drauf? Ich versteh ja wenns ihm mal so anstrengend is, aber dann soll er halt mich machen lassen... natürlich gibts noch andere wichtige Dinge, aber es ist doch eh alles grau in grau,... für mich ist der sex mit ihm dann immer so ein Zuckerl.
    Ich glaube, er ist sich meiner einfach zu sicher und am besten wäre es wahrscheinlich wirklich, wenn ich ihn gleich ein paar Wochen lang auflaufen ließe. Er späßelt ja auch immer "na, meine immer gamsige Freundin, beleidigt weil du keinen Sex kriegst?" Das klingt nach sadomaso-spielchen, ist es aber nicht. Er denkt sich nicht viel dabei. Ich finde es nur blöd, als die immer notgeile Freundin gesehen zu werden, die man ja vögeln kann oder auch nicht...
     
    #9
    diavola, 13 Juni 2006
  10. Glen
    Glen (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    295
    101
    0
    Verheiratet
    WENN der Hund nicht geschissen hätte, so hätte er den Hasen gefangen. ^^ Ich weiss es nicht, was gewesen wäre, wenn. Und ich finde es auch müssig, darüber nachzudenken. Ich liebe sie, weil sie so ist, wie sie ist. Ich liebe ihr Lachen, ihren Mund, ihre blitzenden Augen, sie duftet so wunderbar und ist 'unten rum' ideal gemacht für meinen kleinen Terrier. *zwinkert* Aber ich liebe auch ihre nicht sichtbaren Eigenschaften, wie sie sich abrackert für unsere Familie, wie sie sich leidenschaftlich für unsere Kinder in Bildung, Versorgung, Bekleidung, etc. einsetzt, wie sie denkt, wie sie fühlt, wie sie den Dingen immer etwas positives abgewinnt, dass sie nie jammert und immer wieder mich mit kleinen Spitzen gleichzeitig in den 'zwinkernden' Wahnsinn als auch zu Höchstleistungen treibt (jetzt mal nicht auf Sex bezogen). Und ich glaube, dass alles und vieles andere an ihr würde ich genauso lieben, wenn es mehr Sex gäbe. Und die Liebe wurde auch nicht gefestigt, weil sie mich 'nicht so oft ranließ'.

    Deinen Gedankengang kann ich nachvollziehen, diavola, und finde ihn sogar ziemlich logisch. Nur ziehst du meiner bescheidenen Meinung nach die falschen Schlüsse. Sieh mal, laut Profilbild erscheinst du mir ziemlich 'knackig' und gibst selber zu, eine gamsige (was für ein schönes Wort) Person zu sein. Ist es da nicht logisch, dass am Anfang bei ihm vielleicht auch die Angst dabei war, dich zu verlieren, weil du wahrscheinlich öfter mal angemacht wirst? Kann schon sein, dass er sich deshalb 'ins Zeug gelegt' hat. Und nun kennt er dich mittlerweile ziemlich gut. Er ist sich deiner Treue sicher, weiß, dass du was in der Rübe hast, dass du keine Schlampe bist, dass du dich ebenso in die Beziehung einbringst, und wahrscheinlich noch hundert andere Dinge, die er an dir kennen und lieben gelernt hat. Und sein Sexdrang kann sich nun daher langsam ins für ihn normale Maß bewegen. Das ist eine Vermutung und nicht die Schlechteste. Nur würde ich das nicht als SCHLECHT empfinden. Würde das nicht eher zeigen, dass er in der Beziehung mit dir sehr glücklich ist, so dass er sich schlussendlich auch zu seinen wirklichen Neigungen bekennt?

    Btw, das, was du da als Sado-Maso-Spielchen bezeichnest, kenne ich auch nur zu gut. Aber genau diese Abende, an denen sie mich mit Absicht uschig macht, enden oft in einem wirklich stark empfundenen gemeinsamen Höhepunkt. Wenn man sich mit der Zeit mehr und mehr kennen lernt, dann kann man schon gut abschätzen, was der andere verträgt und wie weit man gehen kann. Und ein bisschen klappern gehört zum Handwerk dazu. ^^

    Und noch einmal meine Warnung (aus ganz persönlicher Sicht): Absichtlicher Sexentzug kann auf Dauer keine Lösung sein. Du bist dann erstens nicht du selbst, wirst vielleicht noch uschiger und machst auf Disse einen versehentlichen Fehler, den du schwer wieder ausbügeln kannst. Und er könnte deine 'gespielte' Sexunlust auch ganz falsch interpretieren, sich heftige Sorgen machen und eure Partnerschaft ganz unnötig auf eine harte Zerreissprobe stellen.

    Rede mit ihm. Ihr müsst beide zuerstmal herausfinden, ob es tiefere Gründe für die Unterschiede in der Häufigkeit gibt oder ob es einfach eben die ganz individuelle Prägung jedes Einzelnen ist. Und dann könntet ihr euch auf einen Kompromiss einigen, bei dem beide Seiten aufeinander zugehen. Ob man das nun an der Anzahl pro Woche oder eher an Überraschungen festmacht ... bleibt deiner Phantasie überlassen.

    Gruss,
    Glen.
     
    #10
    Glen, 13 Juni 2006
  11. Blubberknutsch
    Verbringt hier viel Zeit
    216
    103
    2
    Es ist kompliziert
    Hey,
    dein Post erinnert mich brutal an mich... bin auch so ne "gamsige" ... *grins*
    Bei meinem Exfreund wars ganz ganz schlimm, er hat eigentlich NIE lust gehabt und wenn dann musste ich "schufften". Da kommt man sich schon arg unsexy und zum Teil auch ungeliebt vor.
    Bei meinem jetzigen Freund muss ich mir jetzt schon (nach 1 Monat) anhören ich wär immer spitz...:tongue:
    Aber ich bin halt so, wieso sollte ich mihc verstellen oder wenn er lust hat "Nein" sagen nur um ihm zu zeigen wies ist..??? Unsinn, das mach ich nicht. Bis jetzt ist er auch noch verrückt nach mir :smile:drool: ) natürlich irgendwann wirds weniger, aber solange ich noch 2 mal die Woche mindestens zu meinem Spaß komme ist das okay und solange nicht immer ICH die initiative ergreifen muss. Klar hat man mal keine Lust oder ist müde, das kommt bei mir auch vor, aber wenn du dich so unwohl fühlst dann red mit ihm mal drüber, frag ihn ob er wirklich einfach nicht so oft das Verlangen danach hat.
    Son richtigen Ratschlag hab ich dir nicht.. aber wenigstens bin ich nicht die einzige "Gamsige" Frau... :smile:engel: ) das beruhigt einen find ich enorm...:zwinker:

    Lg
     
    #11
    Blubberknutsch, 13 Juni 2006
  12. Kinseg1982
    Kinseg1982 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    109
    101
    1
    Single
    Off-Topic:
    Dich beruhigt es, mich erstaunt es. Wo es doch immer heißt das Männer die wären die immer Sex wollen:zwinker:


    Vllt kann es ja auch daran liegen das ihr ne Sexroutine habt und es immer nur das gleiche ist. Probiert ihr als auch neue Sachen aus? Habt ihr genug abwechslung drin? Wie meine Vorredner schon gesagt haben. Am Anfang vögelt man sich ins Koma und irgendwan isses halt 'normal'.
     
    #12
    Kinseg1982, 13 Juni 2006
  13. Off-Topic:

    mein schatz und ich haben genauso neue sachen ausprobiert und es ist gleich wie bei den anderen mädls. ich will häufiger als er und komm immer angekrochen. wenns gut geht 1 x die woche wenn nicht, dann gibts auch manchmal über 2 wochen nix...
    kann sie da voll gut verstehn... den es ist wirklich frustierend wenn man abgewiesen wird. glaub für die frau, die nicht das bekommt - so wie für den mann, der eine daheim hat, die keinen bock hat.

    hab ne frage:
    warum sagen dann immer die männlein, sicher find sie uns noch sexy und sie haben auch bock und dies und jenes... und können ihre sexunlust selbst garnicht erklären??

    und wer den blöden mythos in die welt gesetzt hat, dass männer immer wollen (und können), der gehört mal ordentlich gewürgt! das ist ja wirklich schwachsinn...
     
    #13
    littlesunshine6, 13 Juni 2006
  14. Kinseg1982
    Kinseg1982 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    109
    101
    1
    Single
    Ganz ehrlich muss ich sagen das ich noch nie das Problem hatte das meine Ex mal wollte und ich nicht, aber das ist ja von Frau zu Frau verschieden.
    Aber ich denk mir dann immer, wenn Frauen ja keinen Freund haben schaffen sies ja auch ohne Sex auszukommen. Da frag ich mich wieso das nicht klappt wenn man einen Freun hat. Klar kann man SB und Sex nicht vergleichen, aber man kann sich so abhilfe schaffen.
     
    #14
    Kinseg1982, 13 Juni 2006
  15. Bombardil
    Verbringt hier viel Zeit
    204
    101
    0
    nicht angegeben
    Das ich so was noch erleben darf...weibliche Wesen, die über zuwenig Sex klagen. Zeigt mir, wo die versteckte Kamera ist...:grin:

    OK, zur Sache. Mit Faulheit würde ich das mangelnde Engagement nicht erklären. Beim Sex gelten die üblichen Verdächtigungen nicht.
    Wenn diese ignoranten Kostverächter (Herrgottsherrschaftszeitenreißteuchzusammenjungsdaskannjawohlnichtwahrsein) nicht 10kg Übergewicht mit sich herumtragen, fallen mir nur zwei Gründe für ihr Verhalten ein. Eventuell ein stressiger Alltag. Dann wird er keine Lust haben, Initiative zu ergreifen, für, na ja, Kuschelsex aber zu haben sein.

    Oder es hat sich Routine bei euch eingeschlichen. Ich vermute mal, daran liegt es. Immer nur Samstags, immer nur im Bett, er oben, sie unten. Dagegen läßt sich doch was machen.

    Glen hat mit seiner Warnung übrigens völlig Recht: vorsicht vor Sexentzug. Das kann böse enden, wenn er plötzlich beschließt, zu Hochform aufzulaufen - bei anderen.

    Wir wollen eben höflich sein:tongue: Eine Antwort wie "Na ja, so scharf wie früher bist Du nicht mehr" würde uns doch im Endeffekt nur aus der Lethargie reißen. Eure Reaktion ist doch abzusehen, wir sind ja nicht doof. Und letztlich fällt den Jungs vermutlich wirklich nicht ein, warum sie keine Lust auf Sex haben.
     
    #15
    Bombardil, 13 Juni 2006
  16. Kinseg1982
    Kinseg1982 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    109
    101
    1
    Single
    Noch einer der mir den Rücken stärkt.....:zwinker:
     
    #16
    Kinseg1982, 13 Juni 2006
  17. Tammy®
    Tammy® (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    159
    101
    0
    nicht angegeben
    Also mit 1x/Woche wär ich sehr unglücklich. Wir sind erst 4 Monate beinander, aber ihn könnt ich die ganze Zeit vernaschen :drool:
    Bei meinem Exfreund, (war 2,5 Jahre zusammen) war ich eigentlich nie scharf, auch nciht am Anfangt.
    Aber mein jetziger Freund freut sich drüber. Er meint, es gibt nix schärferes, als wenn eine Frau Sex will :zwinker:
    Schlafen eigentlich jeden Tag mind. 1x miteinander, an den Wochenenden kann es schon mehrmals täglich vorkommen. Finde den Sex mit ihm einfach unheinlich erotisch, wenn ich nur drann denke *brbrb* hach noch 7 stunden bis feierabend *seufz*

    naja, genug von mir, aber ich würde mich wahrscheinlich auch ziemlich ungeliebt /unsexy fühlen und wahrscheinlich den ein oder anderen Komplex aufbauen... Aber es is weniger schlimm als man denkt. Küsst ihr euch eigentlich noch? Das ist meiner Meinung nach sehr wichtig, denn sobald man sich nicht mehr küsst, siehts ziemlich schlecht aus, da schlafe ich eher noch mit jemanden, als dass ich ihn küssen wollen würde. Necke meinen Freund auch öfter damit, dass ich mich vor ihm eincreme, mich runterbücke, mit dem Kopf unter die Decke richtung seinem Penis gehe, dann wieder schnell rauf, oder ich stöhne ihm ins Ohr. Find ich eigentlich sehr witzig, und er machts genauso. Und peppt irgendwie alles etwas auf. Oder zB unter der Autofahrt/öffentlichkeit (leise *g*) stöhnen, dich selbst anfassen, das macht das ganze ziemlich interessant, weils ja grad nicht geht :grin:
     
    #17
    Tammy®, 13 Juni 2006
  18. ja, das mit dem stress ist mir klar, kenn ich auch von meinem freund her. aber es kann doch nicht auch sein, dass alle männer gleich gestrickt sind, sich die selben blöden aussagen/ausreden einfallen lassen und jeder freund von den betroffenen mädls hier sie nicht mehr so sexy findet wie am anfang?? :eek: wo führt dass denn hin...

    und dass auch in meinem sexleben gewisse routine eingekehrt ist, dass ist schon klar, aber ich bin bestimmt nicht der sextyp, der sich daheim faul auf den rücken haut und sich ficken lässt. nö. auf keinen fall. auf vorschläge oder ähnliches wie fesselspielchen, unser ganzes sortiment an spielzeug, outdoor, küche, auto etc.. .steigt er mir ja nicht ein... was soll man da noch machen... :ratlos:


    aber mittlerweile hab ich mich eh schon fast damit abgefunden!
     
    #18
    littlesunshine6, 13 Juni 2006
  19. Kinseg1982
    Kinseg1982 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    109
    101
    1
    Single
    ich helf dir da gern aus:tongue: :zwinker:

    Awas. Ich denk dir wird nichts andres übrig bleiben als das Thema mal mit ihm durchzusprechen. Sex hat in meinen Beziehungen eher nicht so die Relevanz gehabt, aber es soll ja Leute geben bei denen steht und fällt die Entscheidung über eine Beziehung mit dem Sex
     
    #19
    Kinseg1982, 13 Juni 2006
  20. Chandler
    Chandler (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    100
    101
    0
    vergeben und glücklich

    Hmm evtl ist ja jeder Mensch anders :zwinker:. Und das muss ja net heissen das er dich weniger attraktiv oder langweilig findet. Und klar kommt irgendwann Routine rein, is doch ganz normal. Einfach mal was neues ausprobieren würd ich sagen. :drool:

    Grüße
    Chandler
     
    #20
    Chandler, 13 Juni 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Super Sex qualitativ
WeirdoGuy
Beziehung & Partnerschaft Forum
1 Januar 2016
8 Antworten
Hörnchen
Beziehung & Partnerschaft Forum
28 Dezember 2015
13 Antworten
zickenninja007
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 März 2010
7 Antworten