Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Tötet Abtreibung?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von Caramel bon bon, 19 August 2004.

  1. Caramel bon bon
    Verbringt hier viel Zeit
    156
    103
    7
    Single
    Eines netten Abends lag ich mit meiner frisch (2 Wochen) "erworbenen"(bitte nicht böse nehmen) Freundin im Bett und irgendwie kamen wir zum Thema Verhütung. Auf die Frage ob sie, wenn alle stricke reißen, abtreiben würde, gab sie mir mit einem blankem "nein" zu verstehen. Es sei mord. Nun, darüber habe ich noch gar nicht nachgedacht. Muss ich eingestehen. Sie hielt das für selbstverständlich und ich hielt es (meine Ansicht) auch für selbstverständlich.

    Was denkt ihr darüber? Ist abtreiben Mord?
     
    #1
    Caramel bon bon, 19 August 2004
  2. sabe
    Verbringt hier viel Zeit
    392
    101
    0
    vergeben und glücklich
    sogesehen finde ich schon dass es mord ist!!!! aber wenn ich mit meinen 15 jahren jetz schwanger werden würde wüsste ich nicht ob ich das kind behalten würde!!!
     
    #2
    sabe, 19 August 2004
  3. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.784
    Verheiratet
    Vorsorglich an ALLE: keine Beleidigungen, rumgehacke oder Ähnliches hier - sonst mach ich sofort dicht. Das Thema hat leider sehr viel Eskalationspotential..

    Meine Meinung: Abtreibung sollte nicht als Verhütungsmethode gesehen werden, die man "mal eben macht", weil man keinen Bock hat Kondome zu kaufen.
    Es gibt durchaus sinnvolle Gründe für Abtreibungen. Z.B. Wenn die Mutter aus psychischen Gründen nicht in der Lage ist, das Kind zu versorgen (sei es durch eine Vergewaltigung oder die Tatsache, dass sie generell labil ist) - das hilft weder Mutter noch Kind. Oder auch wenn das Leben der Mutter durch das Kind in Gefahr ist.


    Ich glaube nicht, dass so ein Schritt irgendeiner Frau leicht fällt, das sollte man nicht vergessen, bevor man sowas verurteilt..
     
    #3
    User 505, 19 August 2004
  4. worthmuchmore
    Verbringt hier viel Zeit
    75
    91
    0
    nicht angegeben
    Ob, und wenn ab wann Abtreibung Mord ist, wird seit jeher heiss diskutiert.
    Ich persönlich muss sagen, man(n)/frau sollte - unabhängig ob Mord oder nicht - selbst entscheiden (können).
    Edit: Hab meine Begründung vergessen, aber die hat Serenity gerade eben für mich geschrieben :-p
     
    #4
    worthmuchmore, 19 August 2004
  5. Rhovanion
    Gast
    0
    frage mit extremen streitpotential
     
    #5
    Rhovanion, 19 August 2004
  6. danisahne
    Gast
    0
    geht doch mal auf abtreibung.de,is interressant und ziemlich schockierend...!
     
    #6
    danisahne, 19 August 2004
  7. ByteDigger
    Gast
    0
    ich denke da nur an das Kind.

    Wenn das Kind eine Chance hat, einigermaßen normal aufzuwachsen, halte ich Abtreibung als nicht angebracht.

    Sobald aber das Kind keine Chance hat normal aufzuwachsen (z.B. schwere Behinderung, Vergewlatungungsopfer, Kinder erziehen Kinder, Mutter in psychatrischer Behandlung, und was weis ich noch alles) sollte man das kleinere Übel wählen anstatt dem Kind ein grausames Leben zu schenken...
     
    #7
    ByteDigger, 19 August 2004
  8. CreamPeach
    Gast
    0
    ein kind abzutreiben, geht nich einfach "mal so"...schon gar nich als alternative Verhütung.
    mord ist es für mich...ja. das heißt aber nicht, daß ich abtreibungen generell verneine. das muß jede frau unter gegebenen umständen selbst entscheiden.

    fakt ist, daß ein embryo nach der 8. woche alle organe angelegt hat und das herz zu schlagen beginnt...danach widmet sich die entwicklung nur noch der ausdifferenzierung. alles, was ein mensch braucht, ist in diesen acht wochen schon angelegt worden. demnach nimmt man einem lebendigen wesen seinen forbestand....d.h. man tötet es. (soviel zum thema "zellklumpen"@rhovanion)
     
    #8
    CreamPeach, 19 August 2004
  9. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.784
    Verheiratet
    ..und nebenbei DIE Propaganda-Seite gegen Abtreibung.. Ungefähr so objektiv wie www.alle-vegetarier-sind-doof.de.vu
     
    #9
    User 505, 19 August 2004
  10. Also Abtreibung ist für mich absolut keine alternative zur Verhütung.
    Es ist ja keine Verhütungsmethode sonder ein Schwangerschaftsabbruch.
    Ich halte es nicht für mord. Erst nach der geburt empfinde ich es für Mord.
     
    #10
    WerwolfTalbain, 19 August 2004
  11. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    also dieser zellklumpen lebt schon ab dem ersten tag... das herz schlägt in der 5. woche.. das is drei wochen nach der befruchtung... und da kann auch frühstens eine schwangerschaft festgestellt werden... soso.. nur ein zellklumpen... auch hier gilt wieder das keine ahnung/fressehalten-prinzip

    so, aber zum thema: ich würde schon sagen, dass es irgendwie mord is... aber ich kann nachvollziehen, wenn sich jemand zu einer abtreibung entschließt.. und ich kann mir vorstellen, dass es absolut nich leicht is
     
    #11
    Beastie, 19 August 2004
  12. succubi
    Gast
    0
    zellklumpen... wenn ich das schon hör. :wuerg: aber dazu äußer ich mich jetzt nicht näher... *räusper*

    ich halte abtreibung - aus welchen gründen auch immer - auch für mord. es macht die sache net besser weil man gute gründe hat, aber ich hab für gewisse umstände verständnis. wenn ich wüsste das ich ein kind zur welt bringen würde das sowieso nicht lebensfähig is (zB durch schwere körperliche und/ oder geistige behinderungen), dann würd ich mich wohl für eine abtreibung entscheiden.

    ein (weitgestgehend) gesundes kind würd ich aber nicht abtreiben lassen. man kann es immer noch zur adoption freigeben oder in eine pflegefamilie geben. es gibt so viele paare die keine eigenen kinder bekommen können und sich nichts sehnlicher wünschen als so einen kleinen knirps - und grad babys finden leicht einen pflegeplatz und eine familie. das hört sich zwar jetzt sicher alles leichter an als es is - aber zumindest müsst ich mich net ewig mit schuldgefühlen plagen.

    das es keiner frau leicht fällt diese entscheidung zu treffen is sowieso klar - aber ich find's halt traurig wenn gesunde kinder getötet werden bevor sie überhaupt eine chance hatten.

    ich muss aber auch dazu sagen das ich es doch gutheisse das abtreiben bis zu einer gewissen grenze legal is. so wird nämlich gesichert das zumindest den frauen bei diesem "eingriff" nichts passiert.
    es gab (und gibt sicher noch immer...) genug pfuscher die abtreibungen illegal vorgenommen haben und die das aber so stümperhaft gemacht haben, dass die armen mädchen/ frauen an ihren inneren verletzungen gestorben sind... und ich denk ein beendetes menschenleben reicht in dem fall...
     
    #12
    succubi, 19 August 2004
  13. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Im großen und ganzen schließe ich mich succubi an. Abtreibung ist Mord und es gibt nur sehr wenige Fälle in denen ich das tolerieren könnte (Vergewaltigung, Gefahr für das Leben der Mutter o.ä.).
     
    #13
    Mr. Poldi, 19 August 2004
  14. Faerie
    Gast
    0
    Ich sehe es nicht als Mord, nein.
    Ich finde es auch nicht gut, wenn man abtreibt, aber jemanden gleich als Mörder zu bezeichenen, finde ich auch nicht gut. Wenn es bei mir durch irgendnen Zufall passieren würde, z. B. die Pille hat nicht gewirkt oder Kondom gerissen, würde ich auch abtreiben, wenn es nicht in meine aktuelle Lebensphase passt!

    Und wegen dem Zellklumpen....meine Güte, dass sich alle immer wegen jedem sch... aufregen müßen :frown:
     
    #14
    Faerie, 19 August 2004
  15. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.784
    Verheiratet
    Naja.. Für mich stellt sich da eine Frage..

    Mord kann man nur an Menschen begehen, richtig? Aber ab wann ist der Embryo ein MENSCH? Was macht einen MENSCHEN aus?

    Ich bezweifle nicht, dass ein Embryo bereits ein Lebewesen ist - ab dem ersten Tag sogar. Deswegen bin ich auch niemand, der abtreiben würde, weil das Kind eben grad nicht in den Kram passt (ich kann mir FÜR MICH gar keine Situation vorstellen wo ich abtreiben würde..), man tötet ein Lebewesen.

    Aber passt das Wort "Mord" denn? Und wenn ja: Ist es dann nicht eher NOTWEHR, wenn man ein Kind z.B. abtreibt, weil "ES" einem schaden würde (körperlich oder seelisch)?
     
    #15
    User 505, 19 August 2004
  16. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    > wenn es nicht in meine aktuelle Lebensphase passt!
    Tolle Begründung :rolleyes2

    Sex bedeutet auch Verantwortung - in letzter Konsequenz eben die Verantwortung für ein Kind zu übernehmen. Wer nicht bereit ist dieses Risiko einzugehen sollte keinen Sex haben!

    > Aber passt das Wort "Mord" denn? Und wenn ja: Ist es dann nicht eher NOTWEHR
    Mord setzt einen niederen Beweggrund voraus - und "passt mir nicht in den Kram" ist für mich eindeutig ein niederer Beweggrund.
     
    #16
    Mr. Poldi, 19 August 2004
  17. Faerie
    Gast
    0
    war klar das sowas kommt :rolleyes2

    Was soll ich mit einem Kind, was ich nicht wollte und dann auch noch mit diesem völlig überfordert bin, weil ich halt in der Ausbildung bin und das Finanziel nicht schaffen würde. Ein Kind ins Heim oder zu Pflegeeltern geben, finde ich absolut nicht gut. Bin ich komplet gegen
     
    #17
    Faerie, 19 August 2004
  18. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.784
    Verheiratet
    Eben deswegen passt mir das Wort "Mord" nicht - schließlich werden nicht alle Kinder aus diesem Grund abgetrieben und trotzdem wird auch das als "Mord" bezeichnet - wenn "ihr" es auch nicht soooo schlimm findet..

    ich finds nur irgendwie, sorry, scheiße, wenn jemand z.B. ein aus einer Vergewaltigung entstandenes Kind abtreibt - und dann laut "euch" als Mörderin gilt. Auch wenn der Mord in ihrem Fall ja nicht soooo schlimm war.

    Versteht man mein Problem damit?
     
    #18
    User 505, 19 August 2004
  19. Muss ich eingestehen, dass ich mir dazu gar keine Meinung bilden kann!
    Ich hab mich mal mit meiner Freundin darüber unterhalten, und wenn sie jetzt Schwanger werden würde, würde sie das Kind austragen und auch behalten.
    Ich würde natürlich auch bei ihr bleiben, wäre ja schließlich auch mein Kind!

    Aber ob eine Abtreibung sinnvoll oder sinnlos ist, kann ich beim besten willen nicht beurteilen!
     
    #19
    Mister Nice Guy, 19 August 2004
  20. HeLa
    Verbringt hier viel Zeit
    228
    101
    0
    nicht angegeben
    Also, für mich ist es Mord.

    Wie Kirby schon geschrieben hat, wenn man was tut, muß man auch die Verantwortung dafür übernehmen.

    Wenn ich also Sex habe, dann muß ich auch damit rechnen, daß bei der Verhütung etwas schief gehen kann und eine Schwangerschaft eintritt. Und dann muß ich halt auch die Konsequenzen daraus tragen können ...

    Und wenn ich persönlich das nicht könnte, würde ich eben auf Sex verzichten.
     
    #20
    HeLa, 19 August 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Tötet Abtreibung
Rosoideae Fragaria
Liebe & Sex Umfragen Forum
5 Dezember 2014
56 Antworten
little miss sunshine
Liebe & Sex Umfragen Forum
23 Juni 2014
103 Antworten
Test