Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Tazer - Neue Polizeiwaffe in den USA

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Ostwestfale, 3 Januar 2005.

  1. Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit
    531
    113
    50
    nicht angegeben
    Teaser- Neue Polizeiwaffe in den USA

    Hey zusammen.
    Es kam gerade in Bericht auf RTL über die neue Polizeiwaffe der USA,
    den sog. Teaser.
    Dabei handelt es sich um zwei Spitzen die in den Körper eindringen und mit Wiederhaken versehen sind. Diese werden aus einer Art Pistole abgefeuert und sind mit Drähten mit der Pistole verbunden.
    Auf Knopfdruck gehen dann 50.000 Volt (!) durch die Drähte und dann direkt in den Körper.
    Das Opfer hat dadurch starke Schmerzen ähnlich einer Hinrichtung durch den elektrischen Stuhl.
    Nun gut,
    offiziell soll diese Waffe ja nur in Extremfällen eingesetzt werden.
    Ich denke aber,
    viele Polizisten in der USA neigen zu Gewalt und daher bringt das nichts.
    In Deutschland sind diese Teaser derzeit dem SEK vorbehalten und das auch nur in starkem Ausnahmesituationen.
    Aber die Polizei in Hamburg soll evtl. irgendwann auch diese Waffen erhalten.
    Wie denkt ihr darüber?
    Kann man mit einer derartigen Waffe überhaupt vernünftig umgehen?
    Man kann da Menschen ja richtig mit quälen und es ist nicht tödlich (zumindest nicht im Normalfall, aber es gab bereits tote).
    Also sollte die Hemmschwelle wohl tiefer liegen als bei einer Feuerwaffe,
    oder?
    Danke für jede gute Antwort.




    Bis denn


    -me-
     
    #1
    Ostwestfale, 3 Januar 2005
  2. User 631
    Verbringt hier viel Zeit
    547
    103
    6
    nicht angegeben
    Heissen die nicht "Taser/Tazer" und gibts die nicht schon was länger?
     
    #2
    User 631, 3 Januar 2005
  3. beefhole
    Verbringt hier viel Zeit
    722
    103
    2
    nicht angegeben
    tazer ... teaser isn probierhappchen ...
     
    #3
    beefhole, 3 Januar 2005
  4. Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    531
    113
    50
    nicht angegeben
    Hey.
    Sorry,
    dann heißt es Tazer.
    Ja,
    diese Geräte existieren schon länger.
    Allerdings nicht im Polizeidienst.
    Dies ist selbst in den USA recht neu.
    Zuminest soviel ich weiß.
    Ich fand das erschreckend,
    welche Folgen sowas hat.
    Ist doch wahnsinnig,



    Bis denn



    -me-
     
    #4
    Ostwestfale, 3 Januar 2005
  5. User 631
    Verbringt hier viel Zeit
    547
    103
    6
    nicht angegeben
    Die Deeskalationskräfte von denen haben auch diese fiesen, stumpfen Geschosse, mit denen die Leute umhauen können. Desweiteren testen die Sprühwaffen aus, die kurzzeitig blind machen, etc.....

    Wenns mal nen Aufstand der Massen gibt, hat die Masse nicht viel zu lachen....
     
    #5
    User 631, 3 Januar 2005
  6. Homerthilo
    Homerthilo (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    232
    103
    1
    in einer Beziehung
    Tränengas oder Gummigeschosse ist das eine, aber so eine Waffe, mit 50.000 Volt, die, wie eben im Bericht gezeigt, sogar einen 700kg Büffel auf der Stelle umhaut und mehrere Sekunden total aussetzen lässt, ist völlig überzogen als Waffe die nur Notwehr eingesetzt werden soll. Also ich finds viel zu krass, die Polizei hat Tränengas und einen Schlagstock zur gegenwehr, das reicht, da brauch man nicht noch so ein Gerät.
     
    #6
    Homerthilo, 3 Januar 2005
  7. Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    531
    113
    50
    nicht angegeben
    Hey Jan.
    Ich hab ja nichts gegens Testen.
    Auch in Deutschland gibt es wie gesagt Tazer,
    allerdings nur beim SEK und selbst da nur in Ausnahmefällen.
    Und gerade in den USA hört man ja sehr oft von Übergriffen durch Polizisten oder übertriebenes Verhalten von Polizisten.
    Ich denke,
    wir kennen alle die Videos auf denen der weiße Polizist den farbigen Bürger ohne Grund zusammen schlägt.
    Gibt man den wahnsinnigen damit nicht noch bessere mittel zur Hand?
    Ich will nicht behaupten,
    dass alle Polizisten dort Psychopathen sind aber aus meiner Sicht gibt es dort viele die nicht mehr ganz richtig im Kopf sind.
    Und wie gesagt,
    lass sie meinetwegen testen bis sie schwarz werden,
    nur irgendwo sollte man die Grenze ziehen und ab da die Forschung auch einstellen.
    Denn irgendwann hat eine Sache mehr negative als positive Aspekte und Einsatzmöglichkeiten.
    Und genau diese Grenze wird in Amerika leider fast immer überschritten.
    Ich denke,
    ich werde auch gleich mal zum Thema Amerika nen Thread eröffnen.




    Bis denn




    -me-

    Hey homothilo.
    Als Notwehr wenn nichts mehr geht ist es wohl okay.
    Und deswegen gehört es auch bestenfalls in die Hände von SEK Leuten und nicht in die Hände kleiner Polizisten die damit nicht umgehen können.



    Bis denn




    -me-
     
    #7
    Ostwestfale, 3 Januar 2005
  8. SunsetLover
    Verbringt hier viel Zeit
    742
    101
    0
    Single
    Ich denke, man muß auch wirklich sehen, mit welchen Waffen die Polizeibehörden teilweise in den USA konfrontiert werden (siehe jeder US-Bürger hat das Recht Waffen zu tragen, Abschaffung von Waffengesetzen usw.). Die werden ja teilweise bei Einsätzen gar nicht mehr Herr der Lage, obwohl z.B. das amerikanische SWAT (ähnlich unserem SEK oder GSG9) bereits weitaus besser ausgestattet ist wie eben unsere vergleichbaren Einheiten.
     
    #8
    SunsetLover, 3 Januar 2005
  9. Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    531
    113
    50
    nicht angegeben
    Hey SunsetLover.
    Ich gebe als Staat meinen Bürgern diese Freiheiten indem ich ihnen Waffen erlaube und so weiter und zeitgleich beginnt ein Wettrüsten zwischen mir und den Bürgern.
    Und nicht jeder Amerikaner hat eine Waffe.
    Damit bestraft man aber auch den kleinen Bürger.
    Jüngstes Opfer war ein 6-jähriger.
    Dieser hielt eine Glasscherbe in der Hand und war in dem Moment verwirrt.
    Und,
    was macht die Polizei?
    Tazer drauf und gib ihm Ladung.
    Ist das nicht absolut krank und abartig?
    Da hört es doch dann auf,
    oder?


    Bis denn




    -me-
     
    #9
    Ostwestfale, 3 Januar 2005
  10. JuliaB
    JuliaB (32)
    Sehr bekannt hier
    7.127
    173
    4
    nicht angegeben
    ich finds zu krass ehrlich gesagt, u.a. weil die hemmschwelle, das zu benutzen wohl niedriger liegt, als bei ner pistole...

    bin deshalb dagegen.
     
    #10
    JuliaB, 4 Januar 2005
  11. Berliner-Jung
    Verbringt hier viel Zeit
    164
    101
    0
    nicht angegeben
    Bin dafür... hab schließlich Taser Aktien :grin:
    Und so Neu ist das garnicht...

    Btw.. Taser nicht Tazer... *nicht klugscheissen will*

    Kleiner Bericht für Interessierte
    TASER(R), Inc. (Nasdaq: TASR), Marktführer von
    innovativen, nicht-tödlichen Schusswaffen, verteidigt die Sicherheit
    der TASER-Technologie und ist bestürzt über den heute seitens Amnesty
    International bekannt gegebenen TASER-Themenbericht, in dem
    unabhängige und umfassende Ergebnisse hinsichtlich der Sicherheit und
    der Leistungsfähigkeit der TASER-Waffen klar abgewiesen werden.

    "Der Amnesty International-Bericht beschreibt nicht den von
    unabhängigen Wissenschaftlern und Medizinern erbrachten überzeugenden
    Ergebnisse (siehe Zusammenstellung unten), die die aktuelle
    TASER-Technologie und ihre Anwendung genauestens untersucht haben,"
    so Rick Smith, Vorstandsvorsitzender von TASER International .
    "Amnesty hat immer wieder unabhängige Untersuchungen gefordert, dabei
    jedoch die zunehmende Anzahl unabhängiger und umfassender Berichte
    über die Sicherheit und Wirksamkeit der TASER-Technologie ignoriert.
    Jeder, der weiss, dass Polizeibeamte auf der ganzen Welt oft im
    Bruchteil von Sekunden Entscheidungen über Leben oder Tod machen
    müssen, ist sich im klaren darüber, dass der Themenbericht und die
    Einstellung von Amnesty International in keinerlei Verhältnis mit den
    Erfordernissen moderner Strafverfolgung hinsichtlich unserer vielfach
    erprobten, lebensrettenden Technologie steht," so Hr. Smith.

    "Erst kürzlich wurden unabhängige Prüfungen durchgeführt, und zwar
    vom Human Effects Center of Excellence des U.S. amerikanischen
    Verteidigungsministeriums, vom Wissenschaftsausschuss des britischen
    Verteidigungsministeriums, einer unabhängigen medizinischen
    Arbeitsgruppe in Orange County, Florida, sowie von mehreren
    Regierungskommissionen, die von Australien bis nach Kanada reichen,"
    gab Hr. Smith weiterhin an. "In diesen Berichten wird deutlich darauf
    hingewiesen, dass die TASER-Technologie zwar nicht vollkommen
    risikolos ist, jedoch zu den sichersten Waffen zählen, die unseren
    Polizeikräften zur Verfügung stehen."
     
    #11
    Berliner-Jung, 4 Januar 2005
  12. SunsetLover
    Verbringt hier viel Zeit
    742
    101
    0
    Single
    Ja sicher! Ich hab das ja auch nicht so gemeint, daß ich die Polizisten von ihrem Verstand entbinde, daß sie nach Angemessenheit reagieren sollen. Im Gegenteil! GERADE DANN, wenn solche Waffen zur Verfügung stehen, müssen auch andere nicht-tötliche Waffen bzw. muss man ja hier sagen: Überwältigungsstrategien mit möglichst geringem Einsatz von physischer Gewalt eingeübt werden und "zur Verfügung" stehen. Dass solche Einsätze wie oben absolut unangemessen sind, ist ja auch ganz meine Meinung. Aber trotzdem denk ich müssen sie eben auch gerüstet sein für Personen, die schon mal mit halbautomatischen Waffen usw. Tankstellen überfallen.
     
    #12
    SunsetLover, 4 Januar 2005
  13. virginsuicide
    Verbringt hier viel Zeit
    183
    101
    1
    Single
    Hab das auch gesehen und finde es absolut unglaublich. Okay, bei Extra findet ja auch nicht der superseriöse Journalismus statt, aber ich kann mir gut vorstellen, dass es viele sadistische Polizisten gibt, die ihre "Macht" dann ausnutzen. Die Beispiele haben wieder mal gezeigt, dass die USA mehr und mehr auf einen Abgrund zusteuern, da Menschenrechte und -würde immer weniger Beachtung finden im Land der unbegrenzten Möglichkeiten, dass in der ganzen Welt Zivilisation verbreiten will. Da entrinnt mir echt nur eine bitteres Lachen.
     
    #13
    virginsuicide, 4 Januar 2005
  14. Berliner-Jung
    Verbringt hier viel Zeit
    164
    101
    0
    nicht angegeben
    Also ich bekomm lieber nen Taser Schock, als zusammengeknüppelt oder angeschossen zu werden wie es sonst der fall wäre um die Person Kampfunfähig zu machen die nicht auf die anweisungen der Polizisten hören.

    Frag mich wie man gegen diese Waffe sein kann :ratlos:
     
    #14
    Berliner-Jung, 4 Januar 2005
  15. Trogdor
    Trogdor (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    472
    101
    0
    nicht angegeben
    Das klingt jetzt stark nach Bild-Zeitung. So eine Spannungs-Angabe ohne den Strom der fliesst sagt recht wenig. Ist Dir bewusst, dass elektrische Weidezäune auch bis zu 10.000 V haben? Und woher weisst DU das mit den Schmerzen, würde mal vermuten, dass der durch den elektrischen Stuhl verursachte Schmerz nich t ebsonders erforscht ist.
    Tränengas? Schlagstock? Willst Du unsere Polizisten ohne Schusswaffe auf die Strasse lassen, oder was? Ich glaube Eric wird Dir was husten, wenn Du solche vorschläge machst. Es gibt auch in Deustchland genug Verbrecher mit Schusswaffe oder Messer. Mir ist es eiegntlcih lieber, wenn in Notwehr der Gegner durch einen Elektroschock ausser Gefecht gesetzt wird, als dass das er erschossen wird.
     
    #15
    Trogdor, 4 Januar 2005
  16. Shad-afk
    Shad-afk (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    9
    86
    0
    Single
    hmm, ok

    ich würd mal sagen lieber einen elektroschock mit 50000V als nen loch von einer 9mm

    naja mehr sag ich mal nicht dazu, mein vorredner (trogdor) hats schon gut auf den punkt gebracht
     
    #16
    Shad-afk, 4 Januar 2005
  17. whitewolf
    Verbringt hier viel Zeit
    729
    101
    0
    nicht angegeben
    Wowww!!! Das nenn ich stock picking!!!

    [​IMG]

    Wie lange hast Du die denn schon?

    Ansonsten wuerde ich auch sagen: Besser als eine Kugel im Hirn, wenn das die Alternative ist.
     
    #17
    whitewolf, 4 Januar 2005
  18. bmw-power
    Gast
    0
    klar gibt es dort viel mehr verrückte, die haben auch viel mehr einwohner an sich. unter 10 ist vielleicht einer 1 verrückt unter 100leuten sicher mehr.

    der 6 jährige ist geistigverwirrt, und er hat mitschüler bedroht, er hielt sie nicht nur so aus spass in der hand.

    wieso sollte es da aufhören?sind wir nicht genauso krank? wir schicken kriminelle jugendliche mit betreuer in den urlaub um sie zu heilen und die deppen haben nix besseres zu tun als den betreuer zu töten? das ist krank.

    als verbrecher wirst du in deutschland weniger bestraft als ein kleiner handwerker der paar euro steuern hinterzieht.
     
    #18
    bmw-power, 4 Januar 2005
  19. Ostwestfale
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    531
    113
    50
    nicht angegeben
    Hey.
    Du sagst,
    dass damit Leute mit halbautomatischen Waffen überwältigt werden sollen.
    Glaubst du daran?
    Ich nicht!
    Da ist die Gefahr wieder viel zu groß und man wird zur bewährten Schusswaffe greifen um das eigene Leben zu schützen.
    Was ja auch nicht unbedingt verkehrt ist.
    Hallo,
    lest mal durch was ihr sagt?
    Ein 6-jähriger hat Mitschüler bedroht.
    Schaut mal wie klein das Kind (!) ist.
    Da gehst du hin,
    reißt ihm die Scherbe aus der Hand oder brüllst ihn kräftig an die aus der Hand zu legen.
    Er ist ein Kind und kein berechnender Mörder.
    Statt dessen gibt es richtig Volt erstmal.
    Nein,
    dass kann es nicht sein.
    Ich denke auch mal,
    dass man viele Sachen ohne Tazer lösen könnte, demnächst aber mit Tazer lösen wird.
    Schaut euch mal die deutsche Polizei an.
    Die Polizisten werden ausgebildet um Leute mit Kraft und Tricks überwältigen zu können und es klappt scheinbar.
    Okay,
    in Extremfällen fänd ich einen Tazer nicht verkehrt.
    Zum Beispiel bei aggressiven Hooligans oder ähnlichen Extremisten.
    Da, denke ich, dient der Tazer dann dazu das Leben und die Gesundheit von Eric und seinen Kollegen zu schützen.
    Aber im Standard Einsatz halte ich sie für viel zu gefährlich.
    Ich meine,
    es ist doch wohl verlockend ob ich einen auf Distanz anschieße und schocke und damit kampfunfähig mache oder ihn mit körperlicher Kraft kampfunfähig machen muß.
    Weil,
    mit Kraft es ist riskant und ich denke niemand geht gern ein Risiko ein.
    Deswegen wird man auch wohl eher zum Tazer greifen.
    Oder kann hier jemand widersprechen?
    Ich denke,
    der Gummiknüppel und die Dienstwaffe als Standard ist schon okay.
    Knüppel für aufständige Leute und die Waffe um zu sichern bzw. bewaffneten Menschen was entgegen setzen zu können.
    Wunderbare Sache eigentlich.
    Wie gesagt,
    ich denke,
    der Tazer hat nur in Ausnahmesituationen berechtigung.
    Und dann kann er meinetwegen auch von einem Polizisten geführt werden.
    Aber nicht als Standart Ausrüstung.
    Und den Vergleich zwischen Prügel und Schock ist wohl nicht so treffend.
    Meinst du,
    es ist angenehm den Strom durch den Körper zu kriegen?
    Ich denke nicht.
    Eigentlich sollte auch Prügel nicht herrschen.
    Überwältigung des Gegners und Festnahme.
    Nicht Verprügeln.
    Das Überwältigen geht ja recht unspektakulär und meistens recht schnell ab.
    Ohne groß Schläge.





    Bis denn



    -me-
     
    #19
    Ostwestfale, 4 Januar 2005
  20. hab den bericht auch gesehen. und ich bin absolut dagegen da so was eingesetzt wird, höchstens bei wirklichen schwerstverbrechern oder was weis ich...aber das mit dem 6 jährigen kind is der wahnsinn...so nem kleinen kerl 50000 volt durch den körper zu jagen...
     
    #20
    [DeepBlackGirl], 4 Januar 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Tazer Neue Polizeiwaffe
Lotusknospe
Umfrage-Forum Forum
7 September 2016
14 Antworten
g_hoernchen
Umfrage-Forum Forum
3 Oktober 2015
15 Antworten