Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Telefonieren tut weh?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von ~Vienna~, 3 Juni 2006.

  1. ~Vienna~
    Verbringt hier viel Zeit
    1.193
    121
    0
    nicht angegeben
    Hallo ihr.

    Ich frage mich gerade, ob das alles einen Sinn hat.
    Eine Beziehung zwischen zwei Menschen, die 1600 Kilometer trennen. Und die sich nur über das Telefon "nah" sein können.
    Kennt ihr das, wenn es einem beim und nach dem Telefonieren total schlecht geht, obwohl nichts Schlechtes gesagt wurde?? Ich könnte weinen, weil ich mich jetzt von meinem "Freund" noch entfernter fühle, als vorher :cry:
    Ich habe so Angst, dass wir uns verlieren, weil die Gefühle einfach verschwinden...bei ihm und auch bei mir...

    Wir kannten uns ja nicht lange, es waren nur ein paar Tage, aber wir waren beide verliebt. Er hat gezittert, als ich in seinen Armen lag und mein Herz hat ganz doll geklopft, wenn er mir in die Augen geschaut hat. Ich war völlig nervös in seiner Nähe und er wurde immer ganz still, wenn ich da war. Jeder hat es gemerkt, weil es nicht zu übersehen war.

    Als ich nach den Tagen wieder Zuhause war, habe ich 2 Tage durchgeheult und sein Stofftier überall mit hin geschleppt.
    Danach wurde es besser. Und jetzt wird es weniger.

    Ich hab mich hier wieder eingelebt, fühle mich - wenn auch nicht wohl - doch einigermaßen Zuhause. Dieser Drang, unbedingt weg zu müssen, ist verschwunden.
    Ich denke noch sehr viel an meinen Freund und freue mich immer ganz doll über SMS und Emails...aber ich muss schon lange nicht mehr weinen und es tut nicht mehr weh. Es ist ein schöner Gedanke, dass da jemand ist, der für einen da ist, der einen mag und den man auch mag. Nur könnte ich auch ohne ihn leben.
    Trotzdem habe ich noch immer das Gefühl, vergeben zu sein. Andere Männer interessieren mich irgendwie nicht.
    So...und wenn wir telefonieren, denn dann ist wieder alles da...die ganzen Erinnerungen, die Gefühle...dann tut mir seine Stimme im Herzen weh. Weil sie mir vorgaukelt, er sei mir nah, dabei ist er doch so unnerreichbar fern :frown: Jetzt nach dem Telefonat gehts mir richtig schlecht...ich denke über jedes gefallene Wort nach und interpretiere selbst in die schönsten Sachen das Schlechteste hinein.
    Und meine Stimme klang so distanziert, dabei wollte ich das gar nicht...ich konnte das nicht kontrollieren :ratlos:

    Ich habe geplant, bald zu ihm zu fliegen um ihn zu besuchen...Ich arbeite in einem Supermarkt und werde mein gesamtes Geld für ein paar wenige Tage in seiner Nähe ausgeben, obwohl er wahrscheinlich kaum Zeit für mich aufbringen kann.
    Bisher habe ich mich auch nie gefragt, ob es das wert ist, ob ich mir nicht für die vielen Hundert Euro was Sinnvolleres, Schöneres kaufen könnte. Und diese Frage stelle ich mir immer noch nicht, was eigentlich sehr untypisch für mich ist, da ich oft recht geizig und egoistisch bin (Einzelkind :wuerg: ).
    Das einzige, was ich mich frage ist, ob die ganze Sache an sich einen Sinn macht. Ob es einen Sinn macht, auf ihn zu warten...auf viele Dinge zu verzichten und so Einiges in Kauf zu nehmen, nur um die Hoffnung auf eine Fortsetzung unserer Verliebtheit aufrecht zu erhalten.

    Er wird bis Anfang November weg sein und ich kann ihn unmöglich öfter besuchen...Und er kommt da vermutlich auch nicht weg. Unser beider Alltag ist so verschieden wie Tag und Nacht und wir werden uns dann wohl höchstes (!) 2 Mal in 5 Monaten sehen.
    Ich habe Angst, dass wir uns nur irgendwas vormachen, was es gar nicht gibt. Irgendeine Illusion erhalten und irgendwann merken, dass es eben nur eine solche war...
    Unsere "Beziehung" hat doch überhaupt keine gemeinsamen Inhalte...

    Aber irgendwie kann ich ihn nicht loslassen, was mir jedoch viele Menschen raten :cry:
    Was würdet ihr tun? Mich macht das alles traurig...Ich will zu ihm und zwar sofort. Aber es geht einfach nicht :kopfschue
    Oder sollten wir einfach nicht mehr telefonieren, weil es mir danach schlecht geht? Wobei das doch die einzige Form von Nähe ist, die wir haben können...

    Würde mich sehr über einen Rat freuen.
     
    #1
    ~Vienna~, 3 Juni 2006
  2. x-tal
    Gast
    0
    also ich mach das so, dass ich möglichst wenig anrufe. in den letzten 3 monaten haben wir 1x eine halbe stunde telephoniert. ich halte es einfach nicht aus, seine stimme so nah zu hören und ihn dabei so fern zu wissen.
    ich hoffe, er nimmt mir das nicht übel. :ratlos:

    wie sieht dein freund denn das? ist er nach einem telephonat auch so fertig?
     
    #2
    x-tal, 4 Juni 2006
  3. ~Vienna~
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.193
    121
    0
    nicht angegeben
    Weiß ich nicht, bestimmt nicht...Ich bin auch nicht immer fertig. Letztes Mal z.B. war ich danach glücklich...
    Auf jeden Fall kommt das Meiste immer von ihm...z.B. SMS oder die Frage, ob wir telefonieren wollen. Dann wird ers so schlimm wohl nicht finden...
     
    #3
    ~Vienna~, 4 Juni 2006
  4. User 11345
    Meistens hier zu finden
    904
    128
    215
    nicht angegeben
    Ich weiß wie es dir geht. Die Beziehung zu meiner Ex-Freundin war genauso.

    Wir waren jedoch meist "nur" 600 Km getrennt.

    Wir haben oft telefoniert. Manchmal war es grausam. Man hörte ihre Stimme und wußte sobald man auf die Gabel drückt hört man ein knacksen. Mit diesem Knacksen ist man dann zugleich wieder in der Einsamkeit. Die Stimme die eben noch ganz nah und greifbar war ist wieder 600 Km weiter weg. Das Telefon hatte den gesamten halt gegeben und ist nun das Instrument das die Nähe wieder durchtrennt...
     
    #4
    User 11345, 4 Juni 2006
  5. Raptor1983
    Raptor1983 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    127
    101
    0
    Verliebt
    Hm, also ich würde es, glaube ich, nicht in frage stellen, da die Zeit zwar nicht kurz, aber dennoch absehbar ist. 5 Monate gehen nicht mal eben so um, aber jenachdem wie sehr Ihr für einander "empfindet" geht das ja auch nicht "mal eben so" weg.
    Ist ne schwierige Situation, klar, aber es ist machbar. Wichtig ist halt auch ob Ihr wisst, wie es weitergehen würde wenn Ihr wieder ein "gemeinsames" Leben habt, also näher beieinander.
    Ich war selber ne lange Zeit im Ausland und es war damals für mich der schönste Moment überhaupt als ich dann meiner damaligen freundin am Flughafen um den Hals fallen durfte. Werd ich glaub ich nie vergessen. Ich bin nicht nah am Wasser gebaut, aber da haben wir beide vor freude einfach nur geheult. Und dann simma 2 Wochen nicht mehr aus'm Bett gekommen, hehe:cool1: !!

    Also es geht schon, muss halt nur die Einstellung dazu von beiden Parteien passen.



    Liebe grüße


    Raptor
     
    #5
    Raptor1983, 4 Juni 2006
  6. ~Vienna~
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.193
    121
    0
    nicht angegeben
    Naja, das ist es ja. Wir wissen gar nichts.
    Hier in Deutschland wohnen wir ja auch 200 km auseinander. Tolle Perspektive :ratlos:

    Eigentlich hat er auch noch vorgehabt, im Winter weiterhin als Animateur zu arbeiten...aber vielleicht will er das auch meinetwegen lassen...
    1. Kann ich mir nicht vorstellen, dass jemand für mich auf irgendwas verzichtet (bis jetzt sind sie alle weggegangen).
    2. Weiß ich nicht, ob das gut ist, wenn er wegen mir seinen Traum sausen lässt...

    Ach Menno...:kopfschue
     
    #6
    ~Vienna~, 4 Juni 2006
  7. Sunny2010
    Sunny2010 (31)
    Klein,aber fein!
    2.391
    121
    0
    Single
    in den letzten 3monaten nur 1mal ne halbe stunde telefoniert ? :ratlos:
    Das is ja hart... :eek: :ratlos:
    wie kommuniziert ihr denn sonst so miteinander?(Email,sms?)

    für mich persönlich wäre das keine Beziehung...da es mir nich ausreichen würde so selten zu telefonieren. selbst einmal im monat/woche wäre mir zu wenig.

    Und wie oft seht ihr euch?

    @Vienna:
    Hast du denn mal mit deinem Freund geredet,wie ihr das machen würdet,wenn er wieder in Dtl. ist?
    Das wäre dann zwar nich mehr sooo weit,aber dennoch eine Ferbeziehung(und die is ja nich für jeden was)
    Wärest du denn bereit (Wenn es zur debatte stehen würde) in seine Stadt zu ziehen? (Dein Leben in deiner Stadt für ihn aufzugeben?)
     
    #7
    Sunny2010, 4 Juni 2006
  8. ~Vienna~
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.193
    121
    0
    nicht angegeben
    Wir haben da noch nicht drüber geredet. Ist doch noch etwas zu früh, um Pläne zu schmieden, oder??
    Nee, ich wär nicht bereit, mein Leben für IHN aufzugeben...Ich wollte aber generell vielleicht zum Sturieren in eine andere Stadt ziehen...nur nicht in seine, da er in einem kleinen Dorf wohnt :ratlos: Und nach Ostdeutschland wollte ich eigentlich generell nicht sonderlich gerne...
     
    #8
    ~Vienna~, 4 Juni 2006
  9. diavola
    diavola (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    612
    103
    1
    Verliebt
    am besten ist es doch, wenn du mit ihm ganz konkret über deine gefühle sprichst... ich war auch mal unglaublich verliebt und bin dann gleich im anschluss 4 monate nach australien, alles war gebucht, ich hatte mein praktikum, ich musste fliegen. und er wollte auch, weil ich diese chance nie wieder bekommen hätte. Jo letztendlich waren das ganz schlimme 3 monate, ich bin früher zurückgekommen. hab ihn ständig vollgejammert, dass er mir so fehlt bis ich ihn nur noch genervt habe. Die telefonate waren schrecklich, aber v.a. deswegen, weil er immer distanzierter wurde. ich hab ihn dann eine woche, bevor ich heimkam per mail gefragt, ob er noch mit mir zusammen sein will. Er ganz kurz: Nein.
    Da ist ne Welt für mich zusammengebrochen. Wir haben uns noch ein paar Mal wieder gedatet, als ich wieder da war, aber immer noch kam alles von mir und die Verliebtheit war bei ihm weg. Was deinen Fall angeht: ich weiß nicht, ob man das wirklich vergleichen kann, aber vielleicht bist du er, die zuhause geblieben ist und vergisst, was zwischen euch war. Ich denke auch, dass ihr es schaffen könntet, wenn er zurückkommt... aber letztendlich ist das keine Sache, die man mit Vernunft lösen könnte. Meiner Meinung nach will dir dein Bauch demnächst die Entscheidung abnehmen.

    Und wenn ihr euch im Guten trennen würdet mit der Aussicht, mal zu sehen, ob die Liebe wiederkommt, wenn er wieder da ist? Egal wie, ne ganz blöde Situation...
     
    #9
    diavola, 4 Juni 2006
  10. Yashinay
    Yashinay (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    50
    91
    0
    Single
    Gib auf keinen Fall auf!

    Wenn es dir nach einem Telefonat mit ihm wirklich so schlecht geht, wie du sagst, dann wird das an deinen Gefühlen liegen, die du für ihn hast.
    Und wenn du ihn liebst, dann lohnt es sich auf jeden Fall, auch diese paar Monate auszuhalten.


    Wenn du an ihn denkst und dich über jede Kontaktaufnahme von ihm freust, ist das für mich wieder ein Zeichen, was bestätigt, dass von deiner Seite aus Gefühle für ihn vorhanden sind.
    Das von wegen "nicht mehr weh tun"... Ich habe mit jemandem gesprochen, der da Erfahrung mit hat, und sie meinte, dass man sich nach einer Weile dran gewöhnt, im Alltag ohne diese Person zu sein. Dennoch ist bei einem Wiedersehen alles wie vorher.


    Das bestätigt mich in meiner Meinung nur. ^^


    Bist du sicher, dass du dir ein Leben ohne ihn wirklich vorstellen kannst, bzw. dass du das willst?
    Oder ist es einfach so, dass du dich tatsächlich so an seine Abwesenheit gewöhnt hast, dass es dir nur nicht schmerzlich auffällt? Sobald du aber wieder Kontakt mit ihm hast, kehrt vielleicht alles zurück.



    Finde für dich selbst heraus, ob von deiner Seite aus noch Gefühle für ihn vorhanden sind oder nicht.
    Wenn ja: Bleib dran und verliere nicht den Mut!

    Fünf Monate sind nicht die Welt.
    Ich werde demnächst zehn Monate ohne Chance auf zwischenzeitliches Sehen von meinem Freund getrennt sein. Eine lange Zeit, aber machbar.

    Glaub einfach daran.
     
    #10
    Yashinay, 5 Juni 2006
  11. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Für mich wäre so eine Beziehung nichts.

    Mein Freund war letztes Jahr für dreieinhalb Monate beruflich weg, wobei wir da schon ein Jahr lang zusammen waren und uns immerhin noch so ca. alle 2-4 Wochen für ein halbes Wochenende gesehen haben. Und DAS war schon schlimm, weil wir uns immer irgendwie ein bißchen "fremd" waren beim Wiedersehen. :rolleyes_alt:

    Ich weiß nicht, ich hab den Eindruck, du baust dir da ein bißchen Luftschlösser. Ihr kanntet euch gerade mal ein paar Tage, natürlich hat man da Herzklopfen usw., wenn man gerade frisch verliebt ist.

    Zwei Treffen in fünf Monaten halte ich für eindeutig zu wenig, zumindest, wenn man nicht zuvor schon längere Zeit eine gefestigte Beziehung hatte, auf die man aufbauen bzw. die man fortführen könnte. Und selbst nach dieser Zeit steht ja noch nicht fest, ob und wie oft ihr euch sehen können werdet.

    Ich weiß nicht, du kennst ihn doch kaum. Ok, du hast dich in den paar Tagen in ihn verguckt, aber mal ehrlich, ist sowas wirklich ernst genug, um sich für eine feste Beziehung (noch dazu mit diesen Erschwernissen) entscheiden zu können? Wer weiß, ob er nicht beim nächsten Treffen schon ganz anders und gar nicht mehr so toll auf dich wirkt?

    Und was, wenn du hier jemanden kennenlernst, der dir gefällt und dich verliebst? (den anderen kanntest du ja nur ein paar Tage, hier lernst du jemanden vielleicht über mehrere Wochen kennen und merkst nach und nach, daß einfach alles paßt) Würdest du dann auch an dieser Urlaubsbeziehung festhalten?

    Wie gesagt, ich glaube, ich würde mich da an deiner Stelle nicht so sehr reinsteigern...

    Sternschnuppe
     
    #11
    Sternschnuppe_x, 5 Juni 2006
  12. x-tal
    Gast
    0
    naja, man will ja auch nicht nerven... ich hab da echt schlimme sachen gelesen auf anderen foren, wo leute, die weggefahren sind, sich aufgeregt haben, dass ihr zurückgebliebener freund sich beschwert, wenn man sich mal ein oder 2 wochen überhaupt nicht meldet, und dass die 2 wochen in der ferne, wo alles neu ist usw. viel schneller vergehen als für den zuhause; da denkt man gar nicht so oft an vermissen etc.; naja das gibt mir auch zu denken. :ratlos: und was ich auf keinen fall will, ist, zu aufdringlich sein.

    chat und sms, ab und zu kommt mal ein brief oder email.

    er macht sein auslandssemester, das halt > ein halbes jahr dauert; gesehen haben wir uns nicht mehr seit februar. :cry:
     
    #12
    x-tal, 5 Juni 2006
  13. ~Vienna~
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.193
    121
    0
    nicht angegeben
    Den Eindruck hab ich leider irgendwie langsam auch :cry:

    Diese Gedanken mache ich mir auch seit einigen Tagen.

    Nein. Natürlich nicht...

    Aber wenn wir telefonieren, dann ist halt alles wieder da. Wenn ich seine Stimme höre...Also müssen doch Gefühle vorhanden sein? Dann kann es doch kein Luftschloss sein?!

    Wenn man sich vorher gerade mal 3 Tage richtig kannte, dann sind 5 Monate mehr als die Welt :cry:
    Von was soll diese "Liebe" leben? Aus Erinnerungen? Aus der Stimme des anderen? Aus irgendeiner Hoffnung auf irgendwas, was noch in den Sternen steht?


    Ich hab heute mit ihm darüber geredet und ihm scheint es auch nicht gut zu gehen. Er ist genervt von seinem Job, ihm macht das alles da nicht mehr so viel Spaß, seit ich weg bin und er hat dieselben Ängste, wie ich :kopfschue Und er weiß auch nicht weiter :cry:
    Da findet man mal jemanden, wo es endlich wieder kribbelt und es sogar auf Gegenseitigkeit beruht, und dann soll es nicht klappen? Es ist zum Heulen.
     
    #13
    ~Vienna~, 5 Juni 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Telefonieren tut weh
tigerchen75
Beziehung & Partnerschaft Forum
25 November 2015
14 Antworten
<3Abendstern<3
Beziehung & Partnerschaft Forum
13 Januar 2014
30 Antworten
Ancorran
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 November 2012
14 Antworten
Test