Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Telekom beendet Rad-Sponsoring

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von Hens, 27 November 2007.

  1. Hens
    Hens (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    846
    103
    0
    Verheiratet
    Das teilte die Deutsche Telekom auf der Internetseite des Teams am Dienstag (27.11.07) mit. "Wir haben uns zu diesem Schritt entschlossen, um uns und die Marke T-Mobile von den jüngsten Doping-Erkenntnissen im Sport und speziell im Radsport zu distanzieren. Angesichts unserer langjährigen Unterstützung für den Profiradsport und der Fortschritte, die das Management um Bob Stapleton zuletzt machte, ist uns dies nicht leicht gefallen", sagte Telekom-Vorstand und T-Mobile International Vorstandsvorsitzender Hamid Akhavan.

    Die Deutsche Telekom zieht mit diesem radikalen Schritt die Konsequenzen aus den verschiedenen Dopingfällen, die in dem von ihr gesponsterten Profi-Radrennstall "T-Mobile Team" in den vergangenen Monaten bekannt wurden.

    Quelle: Tagesschau.de
     
    #1
    Hens, 27 November 2007
  2. Prof_Tom
    Prof_Tom (28)
    Meistens hier zu finden
    1.471
    133
    78
    nicht angegeben
    Das ist schon ein ganz schwerer Schlag für den deutschen Radsport und für den Radsport allgemein. Mir war das längerfristig aber eh klar ... bei all der "negativen Publicity" die letzen Jahre.

    Allerdings hat ja Milliardär Stapleton wohl genug Geld, um zumindest ein zwei Jahre das Team aus der Portokasse allein zu finanzieren.
     
    #2
    Prof_Tom, 30 November 2007
  3. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.415
    248
    561
    nicht angegeben
    Finde ich ehrlich gesagt von der Telekom richtig so - im Moment stellt sich der Profiradsport recht ungeschickt an - leere Versprechungen, fortwärhende Dopingvergehen - jedes Jahr aufs neue - mann müsste doof sein gerade in diese Sportart als Sponsor einzusteigen...
     
    #3
    brainforce, 30 November 2007
  4. Gerdi
    Gerdi (23)
    Verbringt hier viel Zeit
    13
    86
    0
    Single
    Ich will euch jetzt nicht angreifen ,denn jeder hat seine eigene meinung aber nur mal so:
    Glaubt ihr denn wirklich dass irgendein populärer Sport von Betrug/Doping frei ist? Wenn ja dannt nennt mir bitte welche und ich nehme das hier zurück. aber ich finde es scheisse das alles immer nur am radsport ausgelassen sind. Im tennis wird bei wetten betrogen, bei leichtathletik gedopt, in der formel 1 ist auch so manches abgesprochen und im Fussball passiert das alles zur selben zeit!!!
     
    #4
    Gerdi, 23 Dezember 2007
  5. Renner
    Gast
    0
    Sport und Doping sind nur das Spiegelbild der Gesellschaft.

    Oder wer muss heutzutage nicht schauen wie er mit dem Arsch an die Wand kommt?

    Der Eine ist da rabiatter,der Andere eben weniger.
     
    #5
    Renner, 23 Dezember 2007
  6. User 9402
    Meistens hier zu finden
    1.385
    133
    63
    vergeben und glücklich
    Der Radsport steht auch deshalb besonders im Rampenlicht, weil
    es dort um wesentlich weniger Geld geht als in anderen Sportarten.
    Auf der Fuentes Liste standen nicht nur Radsportler, sondern
    angeblich auch Fußballer von sehr bekannten spanischen Clubs.
    Aber hinter dem Fußball stehen Milliarden und es wird viel zu viel
    daran verdient, als das dort eine Aufklärung erwünscht wäre.

    Wäre es wirklich so, dann dürften die olympischen Spiele im
    nächsten Jahr nicht übertragen werden, dann dort wird auch
    gedopt was das Zeug hält. Die Chinesen verhindern systematisch
    die Kontrolle ihrer Sportler. Mehr muß man dazu nicht wissen.
     
    #6
    User 9402, 27 Dezember 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten