Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Teufelskreis

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von glashaus, 7 März 2004.

  1. glashaus
    Gast
    0
    Kennt ihr das?
    Man fühlt sich dermaßen schlecht, isst nicht, schläft nicht, macht irgendwie gar nichts...
    Denkt dann man macht etwas und es geht einem besser, statt dessen wird alles nur noch schlimmer und alles geht von vorne los? Dass man nicht vor und nicht zurück weiß? Dass man Realität nicht mehr von Wunsch-/Alptraumgedanken unterscheiden kann? Dass man immer wieder feststellt dass das einzige Talent was man zu 100% beherrscht das ist, anderen weh zu tun?
    Dass man sich fühlt wie in einem Glashaus...man bekommt seine Außenwelt nur wie durch Scheiben mit und fühlt sich ausgeschlossen von allem... :cry:

    So fühl ich mich...
    Danke fürs Zuhören...
     
    #1
    glashaus, 7 März 2004
  2. DanielD
    DanielD (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    438
    103
    22
    vergeben und glücklich
    ui..klingt mies!
    hast du denn irgendetwas getan, das jemand anderes wehgetan hat? machst du dir irgendwelche schuldgefühle?
    is dir irgendwas passiert, das dich total umgewühlt hat?
    möchtest du darüber reden?
    oder bist du einfach grade in einer depri-phase und weisst nich wieso?

    sags uns...

    persönlich kann ich nur sagen...es gibt kein loch, in das man fallen kann, welches sooo tief ist, das man nicht mehr hinaus klettern kann! mit hilfe von freunden oder leuten, die einem zuhören, kann man immer wieder ein stück mehr aus diesem loch hinausklettern...
     
    #2
    DanielD, 7 März 2004
  3. glashaus
    Gast
    0
    Ich sag mal so, ich hab etwas gesagt (was ich in dem Moment für richtig hielt und auch nicht anders konnte) und ich glaub das hat demjenigen sehr weh getan..

    Hab solche Phasen schon seit ich ~13 bin, aber so schlimm wie diesmal war's noch nie. Kenne auch einige Ursachen dafür, aber im Allgemeinen fühl ich mich im Moment so 'benebelt' dass ich wenig unterscheiden kann. Sch*** Situation, zumal ich das Problem hab, dass ich mich wahnsinnig schwer tue mit anderen über sowas zu sprechen...muss mich ja hier schon in die Anonymität flüchtendamtis ansatzweise noch geht.
     
    #3
    glashaus, 7 März 2004
  4. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Abgesehen davon, dass Du hier nicht anonym bist, sondern ein fester Bestandteil des PL-Forums *knuddeldich* ....
    Ja, ich kenne das Gefühl.
    Und bei mir war das so, dass immer eine spezielle Situation zu diesem Gefühl geführt hat. Vielleicht kannst Du mir (uns) die Situation etwas genauer schildern ?
    Ist keine Neugier. Man kann sich dann nur ein besseres Bild von machen.
    Ganz liebe Grüße und nochmal ein ganz dicker Knuddler,
    Waschbär
     
    #4
    waschbär2, 7 März 2004
  5. DanielD
    DanielD (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    438
    103
    22
    vergeben und glücklich
    naja...denkst du denn noch immer so?also würdest du in der gleichen situation jetzt genau das gleiche sagen?
    manchmal sagt man halt dinge, die anderen wehtun. wie oft wurde dir schon wehgetan? manchmal kann die wahrheit halt wehtun... ich nehme jetzt mal an, das du ehrlich zu demjenigen warst,als du ihm das gesagt hast. hättest du sie/ihn anlügen sollen?

    und jetzt noch was anderes...du wirst deine probleme nicht immer lösen können, wenn du niemandem davon erzählst,..auc hwenn es schwer für dich ist, rede mit jemandem darüber, dem du auch ins gesicht dabei schauen kannst... nich so wie hier...!

    kopf hoch! das wird schon wieder! :zwinker:
     
    #5
    DanielD, 7 März 2004
  6. glashaus
    Gast
    0
    Situationen gibt es bei mir verschiedenste.
    Je nachdem wie gut ich gerade im Verdrängen bin kommt mir bei Kleinigkeiten wieder alles hoch oder auch nicht. Hauptursache ist meistens meine Adoption, da komm ich im Moment am wenigsten mit klar, das schwelte schon wieder seit einigen Wochen in mir rum, aber ich war zu sehr mit schönen Dingen beschäftigt als das das jetzt so schlimm wurde. Naja durch was ganz banales wurde dass dann auf einmal wieder so schlimm, und ich konnt einfach nichts dagegen tun :frown:
     
    #6
    glashaus, 7 März 2004
  7. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Also,
    Du bist adoptiert worden. Hast Du Schwierigkeiten mit Deinen Adoptiveltern oder wünscht Du Dir, Deine "leiblichen" Eltern kennen zu lernen ?
     
    #7
    waschbär2, 7 März 2004
  8. glashaus
    Gast
    0
    Mit meinen Ado-Eltern habe ich kein Problem, im Gegenteil. Es ist mehr, dass ich keinen Kontakt zu meinen leiblichen Eltern habe, der eine Teil ist unauffindbar und vom anderen hab ich auch nach Kontaktversuchen meinerseits gar nichts zurückbekommen.
     
    #8
    glashaus, 7 März 2004
  9. das problem haben sehr viele adoptierte "kinder".
    irgendwann kommt der wunsch, das verlangen, zu wissen, wo man eigentlich herkommt, und wer die leiblichen eltern sind. man will wissen, wieso sie einen damals abgelehnt haben, wie man entstanden ist usw.
    leider haben nicht alle eltern auch das gleiche interesse an dem kind, denn es gab ja auch gründe, wieso sie es hergegeben haben.

    ich wünsche dir jedenfalls viel glück!!!!!
     
    #9
    Terminator1987, 7 März 2004
  10. glashaus
    Gast
    0
    Hat man nicht das Recht wenigstens die Gründe zu erfahren? Man kann doch nicht einfach die Existenz von etwas verneinen was man 40 Wochen mit sich rumgetragen hat...
     
    #10
    glashaus, 7 März 2004
  11. DanielD
    DanielD (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    438
    103
    22
    vergeben und glücklich
    es wäre so schön, wenn es nur so wäre...

    aber die welt ist hart und es gibt menschen,die extrem krasse sichtweisen haben...
    vielleicht haben deine eltern ja auch einen grund, wieso sie keinen kontakt mit dir aufnehmen wollen... vielleicht haben sie einfach angst. angst, das sie ihre tochter nun aufeinmal in gespräche bringen könnte...fragen stellen könnte, die sie mehr als nur bedrängen könnten...
    ich weiß leider nicht,was in deinen eltern vorgeht, aber auch sie werden sicherlich ihre gründe dafür haben... man soll ja nicht immer vom schlimmsten ausgehen!

    gib sie aber am besten nicht auf..versuch noch verkrampfter mit ihnen in kontakt zu kommen...aber dadurch musst du auch leider das risiko eingehen, eine noch größere enttäuschung entgegen nehmen zu müssen..

    ich wünsche dir jedenfalls das allerbeste!
     
    #11
    DanielD, 7 März 2004
  12. @ glashaus

    ich widersprech dir doch gar nicht. ich versteh voll und ganz, dass du die gründe wissen willst. meine frage war eher so zu verstehen: damals hatten deine eltern irgend nen grund, dass sie ihren lebensweg ncht weiter mit dir gehen wollen. und das ist weder fair noch nett. aber wenn sie shcon damals solche gründe hatten - oder auch nicht - und nichts mit dir zu tun haben wollten. also wenn es nicht aus not geschah, dass sie dich zur adoption freigaben. dann werden sie heute vielleicht auch wenig interesse haben.

    ich hoffe du verstehst das nicht falhsc, ists chwer zu erklären.

    aber so nach dem motto damals fies, wieso heute anders?

    :gluecklic
     
    #12
    Terminator1987, 7 März 2004
  13. glashaus
    Gast
    0
    Hab dich schon verstanden...

    Ich kann sowas nur leider weder nachvollziehen noch akzeptieren, das macht das Ganze ja u.a. so schlimm..
     
    #13
    glashaus, 7 März 2004
  14. Camouflage
    Verbringt hier viel Zeit
    383
    101
    0
    nicht angegeben
    Hi, das ist schlimm für dich, die Gründe für deine Adoption nicht zu kennen. Aber manche Menschen werden von ihren Partnern verlassen, mit denen sie lange Zeit zusammen waren, und ohne dass sie selber Anzeichen dafür bemerkt hätten, dass die Beziehung dem Ende zugeht, und ohne dass der andere ihnen den Grund dafür sagt, und wenn sie ihn noch so verzweifelt schütteln, damit er endlich etwas von sich gibt. Das ist auch schlimm, aber damit muss und kann man auch klarkommen, glaub mir.
     
    #14
    Camouflage, 7 März 2004
  15. TermUnitX
    Gast
    0
    Kenne ich.

    Und wenn du die Glasscheiben durchschlägst, friert es dich.
     
    #15
    TermUnitX, 7 März 2004
  16. glashaus
    Gast
    0
    ..jepp man ist dann noch viel ungeschützter vor allem irgendwie..


    Mh das mit der Vergangenheit ist so ne Sache...ich leb ja immernoch und das ist eindeutig Gegenwart und ich könnt :kotz: weil man trotz aller Vernunft sich jeden Tag Gedanken um sowas macht/machen muss.
     
    #16
    glashaus, 8 März 2004
  17. Pfläumchen
    Verbringt hier viel Zeit
    2.183
    121
    0
    vergeben und glücklich
    hey glasi,
    das ist ja hier alles recht vage formuliert von dir und so ganz versteh ich es nicht, also deine "symptome" << nicht böse gemeint..

    aber ich denke mal, dass das beste für dich ist, wenn du das vertrauen in die menschen wieder gewinnst und dich auf sie einlässt und meiner meinung nach mit hilfe von gesprächen... mit deinen eltern, freunden, mit arcus, oder auch mit professionellen weil persönlich ist es immer etas anderes, als hier im forum...

    was deine leiblichen eltern angeht kannst du eigentlich leder nichts machen ,wenn sie nicht wollen...

    du könntest allerdings mal versuchen, beim jugendamt nach frenden oder deinen leiblichen großeltern anfragen und darüber hinaus vll was informationen bekommen oder in demkrankenhaus in dem du geboren bist, mal nachfragen?!?
     
    #17
    Pfläumchen, 24 März 2004
  18. madison
    madison (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.852
    123
    5
    Verheiratet
    Hi Glashaus

    was ist denn aus der Aufstellung geworden, die du machen wolltest?? Das würde dir wahrscheinlich echt helfen.
     
    #18
    madison, 25 März 2004
  19. LadyEttenna
    0
    Hallo Glashaus,

    würde mich Pfläumchens Ausführungen anschließen. Wie wäre es, mal Kontakt und Austausch mit anderen Adoptivkindern zu suchen, falls nicht schon geschehen?
    Ich fand eine m.E. sehr interessante Seite : www.adoption.de ....vll. mal ein Versuch wert, auf diese Art und Weise Vergangenheits- und Gegenwartsbewältigung zu betreiben bzw. sich Anregungen zu holen oder Hilfe zu suchen.

    Als mehr oder weniger Aussenstehender tut man sich doch schwer, sich in die Lage hineinzuversetzen, auch wenn man noch so gerne helfen möchte. Man kann versuchen, sich u.a.diese "Identitätskrise" vorzustellen; das Gefühl der Ungewissheit nachzuvollziehen; nur allzu verständliche Gefühlsschwankungen zu verstehen; aber.....m.E. kann sich nur der, der selbst damit zu "kämpfen" hat, sich wirklich in diese Situation hineinversetzen und darum würde ich persönlich den Austausch mit Leuten, die die gleiche Erfahrung gemacht haben oder machen, suchen.

    Drück dir die Daumen, das du deinen Weg findest! Mit der Gewissheit, Freunde als Rückhalt zu haben und das auch anzunehmen, wird es dir bestimmt gelingen!
     
    #19
    LadyEttenna, 25 März 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Teufelskreis
SoloGuy
Kummerkasten Forum
4 Mai 2015
13 Antworten
cleblatt
Kummerkasten Forum
19 März 2015
16 Antworten