Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Teure Messer im Briefkasten!

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Chococat, 22 November 2008.

  1. Chococat
    Chococat (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    599
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Heute hat ein geldgieriges Unternehmen den Vogel abgeschossen! Völlig ahnungslos entdecke ich zwei Messer in meinem Briefkasten, eingewickelt in ein Werbeprospekt! Ich habe das "Glück" diese beiden Qualitätsmesser testen zu dürfen, wenn ich sie kaufen will, soll ich Betrag x zahlen, wenn nicht, die Messer an den zuständigen Verkäufer zurück geben. Ich weiß nichtmal wer das ist und das steht dort auch nirgendwo. Man wird auf mich zukommen, ist darin auch noch zu lesen.

    Mir hats echt fast die Schuhe ausgezogen. Was soll das denn? Ich hab nie Messer bestellt, hab keine Ahnung wer da dahinter steht und was ich mit den Dingern jetzt machen soll. Kann mir kaum vorstellen, dass das rechtens ist. Gibt da den § 241a BGB über unbestellte Ware, aber wahrscheinlich werden die meisten Leute so doof sein und das Zeug bezahlen. Was wir machen, wissen wir noch nicht.

    Hat das schonmal jemand erlebt? :kopfschue
     
    #1
    Chococat, 22 November 2008
  2. User 37900
    User 37900 (32)
    Teammitglied im Ruhestand
    1.798
    148
    145
    vergeben und glücklich
    Bloß nicht bezahlen!!!

    Bei meinen Eltern waren früher öfters solche und ähnliche Dinge im Briefkasten mit dem selben Vermerk. Wir haben nie bezahlt und waren auch nie da, wenn der Vertreter bei uns klingelte. Wenn doch, bekam er die Ware wieder mit, mit dem freundlichen Hinweis, dass er das zukünftig zu unterlassen hat.
     
    #2
    User 37900, 22 November 2008
  3. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    ich würde den kram wegwerfen.
     
    #3
    squarepusher, 22 November 2008
  4. User 62847
    User 62847 (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    217
    103
    7
    nicht angegeben
    Sind das diese Bestecke mit so günlichen stielen? Die kommen bei uns auf die selbe Art wie bei dir, bei uns benutzen die auch ganz viele (wir sind zufrieden). Falls du die Bestecker nicht kaufen möchtest, würde ich diese einfach nicht benutzen und dann zurückgeben, mit dem Hinweis, dass du sowas in Zukunft untersagst!

    Liebe Grüße, ann :zwinker:
     
    #4
    User 62847, 22 November 2008
  5. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Nicht wegschmeißen - es steht ja ganz klar drin, dass die Ware Dir nur zum Test überlassen wird, d.h. es besteht immer noch der Eigentumsvorbehalt. Damit haben die sich ganz clever des "unverlangt zugeschickte Ware"-Problems entledigt.

    Allerdings: Verlang doch ganz dreist 25 € Verwahrungsgebühr, denn immerhin bist Du, da die Messer nicht Dir gehören, schon gezwungen, diese zu verwahren, um Dich nicht rechtlicher Probleme auszusetzen. Kannst auch so einen Hinweis an Deinem Briefkasten anbringen, mit dem Satz "Mit dem Einwurf unverlangter Testware stimmt der Einwerfer den Vertragsbedingungen zur Verwahrung zu."

    Alternativ: Zum Fundbüro bringen, weil Rückgabe an den Besitzer unmöglich ist. Damit wird das Eigentumsrecht nicht angetastet.
     
    #5
    User 76250, 22 November 2008
  6. Chococat
    Chococat (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    599
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ach echt? Diese Testformulierung schließt die unerwünschte Lieferung aus? Bist du dir da ganz sicher? Mist. Habe eben schon ein bisschen in verschiedenen Jura-Foren gesucht und dabei auch genau mein Beispiel entdeckt. Dort allerdings stand immer, dass selbst eine Zustellung zu Testzwecken als unerwünschte Lieferung gilt, weil man diesem Test ja nie zugestimmt hat. Damit erlischt jeder Anspruch des Unternehmens.

    Naja. Eigentlich habe ich diese Ware ja nie bekommen :zwinker: . Kann schließlich jeder in den Briefkasten reingreifen und den Inhalt rausfummeln, wenn er günstig liegt.

    Ich glaube allerdings eh nicht, dass mich der Vertreter je zu Gesicht bekommt. Ich geh nicht an die Tür, wenn ich nicht weiß, wer es ist und Besuch meldet sich immer an.

    Vielleicht klingel ich morgen mal beim meinem ehemaligen Recht-Lehrer, bin zufällig bei seiner Nachbarin eingeladen.

    Die werden doch alle immer dreister...
     
    #6
    Chococat, 22 November 2008
  7. Annika86
    Annika86 (30)
    Benutzer gesperrt
    49
    93
    3
    nicht angegeben
    Selbstverständlich liegt eine Zusendung unbestellter Ware im Sinne des § 241a BGB vor. Daran kann die Formulierung "Überlassung zu Testzwecken" überhaupt nichts ändern.
    Konsequenz ist: Du kannst mit den Messern machen, was du willst. Sie wegwerfen, verschenken, benutzen, zerstören etc. Ein Rückgabeanspruch des Unternehmens, der dir die Messer geschickt hat, besteht nicht. Sollte also der Vertreter bei dir klingeln, kann er die Messer nicht zurückverlangen. Wobei ich natürlich mit dem Kerl überhaupt nicht diskutieren würde. Öffnen würde ich wahrscheinlich, ich kann ja nicht wissen, wer da klingelt. Sobald der aber anfängt, von den Messern zu reden, würde ich ihm kommentarlos die Tür wieder vor der Nase zu knallen. Genauso mache ich es bei lästigen Telefonwerbern auch: Noch während die ihr Begrüßungssprüchlein aufsagen, fliegt der Hörer ohne ein Wort von mir wieder auf die Gabel.
     
    #7
    Annika86, 23 November 2008
  8. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.251
    348
    4.660
    nicht angegeben
    Ist das Zeug per Einschreiben/Postpaket, wo du unterschreiben musstest gekommen?

    Ansonsten ist es einfach nie bei euch angekommen :grin:
     
    #8
    Schweinebacke, 23 November 2008
  9. Papier
    Gast
    0
    "Messer? Welche Messer? Wovon reden Sie? Ich habe keine Messer von ihnen" Plopp.
     
    #9
    Papier, 23 November 2008
  10. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.370
    248
    556
    Single
    So schauts aus!:tongue:

    Normalerweise würde ich Sachen die mir nicht gehören auch nicht behalten. Aber in so einem dreisten Fall hätt ich sicherlich kein schlechtes Gewissen. Die Unternehmen die mit dieser Masche Leute nerven haben es einfach nicht besser verdient!:kopfschue
     
    #10
    brainforce, 23 November 2008
  11. Sandra84
    Sandra84 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    116
    103
    4
    Single
    Vor ein paar Jahren, noch bei meinen Eltern, hatten wir auch so Messer im Briefkasten. Haben irgendwelche Russen verteilt, jedenfalls haben die ein paar Tage später daanch gefragt. Na ja, die sind nie angekommen. Mein Vater hat denen die Meinung gesagt. Ich hab die mit in meine Wohnung genommen und benutz die Messer heute noch :smile:
    Schlechtes Gewissen hab ich nicht, wer ehrlich was verkaufen möchte, der findet auch seine Kunden, ohne solche "Zwangsmassnahmen"
    Sandra
     
    #11
    Sandra84, 23 November 2008
  12. dummdidumm
    dummdidumm (53)
    Verbringt hier viel Zeit
    726
    101
    0
    nicht angegeben
    Natürlich haben die alle Recht, die sagen, daß Du die Messer einfach so behalten kannst - ist ja auch unverschämt. Aber aus einer mir angeborenen Neugierde heraus würde mich ja mal brennend interessieren, was die Dinger kosten sollen...
     
    #12
    dummdidumm, 23 November 2008
  13. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Also, bei uns in der Rechtsvorlesung (hab eigentlich was anderes studiert, aber ein gewisses Maß Recht musste ich besuchen) meinte mal ein Professor, wenn die von ihm das Geld fordern und auch noch Mahngebühren draufschlagen, weil man nicht gleich gezahlt hat, dann schreibt er ihnen immer zurück, dass er die Messer nie wollte und sie für das Unternehmen nur gelagert hat und dass das x Euro an Lagerkosten pro Tag kosten würde und er die ihnen dann in Rechnung stellen würde und natürlich gern jemand vorbeikommen und die Messer abholen könnte... :grin: Er meinte, danach hätte er bisher noch nie wieder etwas von einem der Unternehmen gehört. Leider weiß ich aber gar nicht mehr, auf welche Paragraphen er sich damit bezog.

    Ich würde einfach nicht bezahlen und nicht weiter reagieren.
     
    #13
    SottoVoce, 23 November 2008
  14. betty boo
    betty boo (29)
    Meistens hier zu finden
    1.569
    148
    95
    vergeben und glücklich
    ich kann mich den anderen nur anschließen:

    du wolltest diese messer nie, hast sie nie bestellt, also sind sie auch niemals bei dir angekommen :grin:
    ich hätte auch kein schlechtes gewissen, sie zu behalte, denn keine seriöse firma steckt einem einfach so irgendwelche produkte in den briefkasten...
     
    #14
    betty boo, 23 November 2008
  15. dummdidumm
    dummdidumm (53)
    Verbringt hier viel Zeit
    726
    101
    0
    nicht angegeben
    Was eigentlich, wenn man sich an dem Messer schneiden würde? Könnte man dann die Firma auf Schmerzensgeld verklagen?
     
    #15
    dummdidumm, 23 November 2008
  16. happy&sad
    happy&sad (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.477
    123
    3
    nicht angegeben
    Ich würde die Dinger fröhlich benutzen.
    Geld bekommen sie keins und wenn sie die Dinger wieder haben wollen müssen sie wohl mehrere Male vorbei gehen, bis zufällig jemand zuhause ist. Meistens ist denen das zu viel Aufwand und Personalverschwendung und geben irgendwann auf.
    Ich habe mal ungebeten einen Kochtopf geschickt bekommen und die Idioten schicken doch glatt eine Rechnung mit! Bei einem Anruf habe ich denen angeboten, dass sie ihn gerne auf ihre Kosten wieder abholen könnten, ich würde mir nicht die Mühe machen den selbst zurückzuschicken.
    Plötzlich war die Verkaufsdame ganz angetan von der Idee, dass ich das Ding kostenlos behalte!
     
    #16
    happy&sad, 23 November 2008
  17. Nachtwächter
    Meistens hier zu finden
    178
    148
    251
    Verheiratet
    Auf gar keinen Fall benutzen.
    Du musst die Ware weder zurückschicken, noch dich melden.

    Bewahre die Messer 1 Jahr lang ordnungsgemäß auf, erst dann kannst du sie benutzen und dann kannst du sie auch in der Regel als dein Eigentum betrachten.

    So sieht das gültige Recht aus.

    Wenn die Messer ordnungsmäß verpackt wurden, nein.
     
    #17
    Nachtwächter, 23 November 2008
  18. User 56700
    User 56700 (35)
    Meistens hier zu finden
    2.894
    133
    47
    Verheiratet
    Ich würde die Messer einfach behalten. Wenn sie schon in meinem Briefkasten liegen...:grin:
     
    #18
    User 56700, 23 November 2008
  19. User 7157
    User 7157 (33)
    Sehr bekannt hier
    7.731
    198
    168
    nicht angegeben
    Öhm... nein. Woher hast du das??

    Wie schon gesagt wurde: Du kannst mit den Messern machen, was du willst. Du bist weder einem Rückgabeanspruch noch einem Schadensersatzanspruch ausgesetzt.
     
    #19
    User 7157, 23 November 2008
  20. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    oooch ich möchte auch mal kostenlose messer in meinem briefkasten haben :zwinker:

    bei sowas kenn ich ja nichts.

    ich lass ja auch die betrüger im internet, die behaupten ich hätte ein abo abgeschlossen erst mal einen mahnbescheid schicken (wenn sie soweit gehen)... hauptsache kosten für DIE! :zwinker:
     
    #20
    Beastie, 23 November 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Teure Messer Briefkasten
Effilinchen
Off-Topic-Location Forum
17 März 2016
70 Antworten
Traumfänger*
Off-Topic-Location Forum
21 Dezember 2008
31 Antworten
Test