Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Thema Verlieben: Angst

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von KleeneMaus, 11 Februar 2006.

  1. KleeneMaus
    KleeneMaus (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.085
    121
    0
    Single
    Hi...
    ich hab irgendwie total Angst, dass ich nicht mehr jemanden finden werde, den ich wieder richtig liebe. Wisst ihr was ich mein? Ich seh um mich herum dauernd glückliche Pärchen (auch wenn sich in meinem Freundeskreis mittlerweile alle bis auf ein Pärchen voneinander getrennt haben), aber eben außerhalb des Freundeskreises, die sich Geschenke etc. machen. Ich hab seit einiger Zeit das Gefühl, dass es bei mir sehr sehr lange dauern wird, bis ich auch wieder so etwas hab oder jemanden finde, mit dem ich das machen kann und glücklich bin.
    Ich bin in letzter Zeit, wenn ich mal nichts zu tun habe (was zwar selten ist, aber immerhin), nur noch todtraurig, aber warum genau, das weiß ich nicht...Ich vermisse es, jemanden zu haben, bei dem ich weiß, dass ich mich bei ihm melden kann und zu ihm kommen kann, wenn es mir mal nicht gut geht...ich meine damit nicht einen ganz normalen Freund oder eine Freundin, sondern einen festen Freund. Ich will wieder jemanden, wo, wenn ich ihn umarm, ich überglücklich bin. Ich hab nur das Gefühl, dass das ziemlich lange dauert, bis ich jemanden finde, bei dem das bei mir der Fall ist :frown:
    Ich hab auch das Gefühl, dass sowas wie "Verlieben" (sodass auch wirklich Liebe entsteht) bei anderen Leuten viel schneller geht, als bei mir...ich frag mich, ob das bei mir überhaupt noch geht nach der letzten Trennung :cry:

    Ich denke, dass ich das einfach mal loswerden wollte und gerne mal eure Meinung dazu hören würd, wie das so bei euch ist mit dem Verlieben, oder ob es unter euch auch jemanden gibt, der die selben Bedenken hat wie ich...
     
    #1
    KleeneMaus, 11 Februar 2006
  2. User 12216
    Sehr bekannt hier
    3.739
    168
    305
    Single
    klar kenn ich sowas!ich hab auch sehr grosse angst für immer allein zu bleiben!aber trotzdem gibts da doch n riesen unterschied!du bist 18 und ich fast doppelt so alt!da sind solche gedanken schon eher gerechtfertigt!
     
    #2
    User 12216, 11 Februar 2006
  3. Chacaline
    Chacaline (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    237
    101
    0
    Single
    zu meinem 16. geburtstag habe ich auch gedacht, ich sterbe irgendwann als eiserne Jungfrau...

    an diesem besagten Geburtstag habe ich zum ersten mal geknutscht (zwar nicht mit dem kerl meiner Träume... aber man macht ja so einiges wenn man angeheitert ist) *lach*

    paar Monate später, hatte sich das dann auch mit der Jungfrau erledigt ;-)

    Kopf hoch... irgendwann kommt der richtige...
    unbd besser bisschen später, als zu früh... ich hätte auch noch lieber ein wenig warten sollen...aber hinterher ist man ja bekanntelich immer schlauer :tongue:

    liebe Grüßles
     
    #3
    Chacaline, 11 Februar 2006
  4. Bowlen
    Bowlen (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.220
    121
    0
    Single
    Mit 16 schon an sowas zu denken... :kopfschue


    @ KleeneMaus:

    Das Ganze Spiel hat auch viel mit Glück zu tun. Ich will dich nicht entmutigen, es kann sich bei dir von einem auf den anderen Tag erledigt haben, aber gerade wenn man sucht, kann es sein, dass man eine sehr, sehr lange Zeit niemanden mehr findet.

    Wie lange bist du denn nicht mehr verliebt gewesen ?
     
    #4
    Bowlen, 11 Februar 2006
  5. Laura888
    Verbringt hier viel Zeit
    257
    101
    0
    nicht angegeben
    ohja das kenn ich ! ich selbst habe angst mich zu verlieben aber aus angst verarscht zu werden, das wurde ich nämlich schon öffters ich denke auch das ich mich deswegen nimmer so schnell in jemand verguggen kann! ich habe mcih schon 2 jahre nicht mehr in jemand richtig verliebt, und ich finde auch das dass mal so langsam wirklich wieder kommen sollte, bin deswegen auch sehr unglücklich ! aber wenn man meist nicht damit rechnet, steht die Große Liebe plötzlich vor einem!!!
     
    #5
    Laura888, 11 Februar 2006
  6. ankchen
    Gast
    0
    ....
     
    #6
    ankchen, 11 Februar 2006
  7. nordsternchen27
    Verbringt hier viel Zeit
    358
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich kenne dieses Gefühl nur zu gut, mittlerweile habe ich nun drei gescheiterte Beziehungen hinter mir, die letzte hielt sechs Jahre und das "AUS" war ne absolute Katastrophe für mich, unser Sohn kam auf die Welt und er hat die Beziehung beendet.
    Von allen Seiten hört man, "Du bist noch jung, das wird schon" ...etc..nur diese Sätze ändern leider nichts daran, dass man sich einsam fühlt, über das "Wieso, warum, weshalb" nachdenkt.
    Wird man sich wieder verlieben können? Ohja, das funktioniert, nur ist auch das bei mir wieder gescheitert, ist erst gar keine Beziehung geworden, durch Angst, wieder betrogen zu werden, enttäuscht zu werden, man baut irgendwie ne Schutzwand auf, hat ständig dieses Unwohlsein im Körper.
    Man kann das Glück nicht erzwingen, es kommt wie es kommt. Die Hoffnung, die sollte man nicht aufgeben!
     
    #7
    nordsternchen27, 12 Februar 2006
  8. thomHH68
    thomHH68 (48)
    Verbringt hier viel Zeit
    858
    103
    2
    nicht angegeben
    Diese Gedanken kenne ich ebenfalls sehr gut und aufgrund einiger Erfahrungen überlege ich es mir mindestens zweimal, ob ich mich auf's Neue verknallen/verlieben soll. Und trotzdem vermisst man etwas, um was man andere (be)neidet. Aber ich hab irgendwann mal festgestellt, dass es wenig hilfreich ist, sich zu verstecken oder in oftmals quälenden Grübeleien zu verfangen, denn auf Verzweiflung erhält man von den Meisten eher Mitleid - aber mit dem, was dich beschäftigt, lassen sie dich doch allein. Was die "anderen" angeht: Sie sind eben die anderen, mit denen man sich nicht immer vergleichen sollte.
    Mit 18 ist es aber noch nicht notwendig (genauso wie mit Mitte 20 oder, wie bei mir, Mitte 30), um an der Liebe als solche zu verzweifeln. Man kann sie in der Tat nicht erzwingen und bis dahin muss man - wohl oder übel - geduldig sein (so banal das klingen mag). Meistens kommt die Liebe echt dann, wenn man am wenigsten mit ihr rechnet.
     
    #8
    thomHH68, 12 Februar 2006
  9. User 25573
    Verbringt hier viel Zeit
    994
    103
    7
    Verheiratet
    Mir gehts im Moment auch so.
    Hab ne Beziehung hinter mir, die 1 Jahr lang hielt. War ne verdammt lange Zeit (meine längste Beziehung bis jetzt) und naja, man hat viel miteinander gemacht und die Erinnerungen sind mir jetzt nach über 2 Monaten noch immer dauernd im Kopf.
    Ich denke dran, dass es doch viel schöner war, als ich noch mit meinem Ex zusammen war. Dass man einfach weiß, da ist jemand, der denkt an dich und wartet dass du zu ihm kommst.
    Naja, ich hab diesen Schritt selbst gewählt, jetzt müsste ich eigentlich mit den Konsequenzen leben können. Is aber nicht so...
    Ich denk mir auch oft, hat doch alles keinen Sinn. Ich lerne keine Männer kennen, wo es eben stimmt.
    Entweder er steht auf mich, ber umgekehrt sind die Gefühle bei mir nicht da. Oder aber ich sehe jemanden, der mich interessieren würde, aber er ist vergeben oder ich trau mich nicht in anusprechen etc. Das Übliche eben.
    Naja, im Moment denke ich auch dass ich einsam und alleine sterben werde... Hoffe dass mich irgendjemand mal langsam vom Gegenteil überzeugen kann:frown:
    [​IMG]
     
    #9
    User 25573, 12 Februar 2006
  10. KleeneMaus
    KleeneMaus (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.085
    121
    0
    Single
    Danke erstmal für eure zahlreichen Kommentare.

    Bei mir ist es weniger das Problem, dass ich Angst davor hab, dass ich mich verlieben könnte, sondern das Problem, dass ich Angst davor hab, dass ich es eben nicht könnte.

    Naja es kommt jetzt nicht auf die Zeit an, die ich nicht mehr verliebt war, sondern darauf, dass ich eben so ein ungutes Gefühl hab. Das ganze, was ich da geschrieben hab, bezog sich ja auf ein Gefühl, und zwar das, dass ich eben Angst hab, niemanden zu finden, bei dem das wieder möglich ist.
     
    #10
    KleeneMaus, 12 Februar 2006
  11. keksspatz
    keksspatz (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    251
    101
    0
    vergeben und glücklich
    denk doch einfach mal daran, wenn du den ganzen tag mit schlechter laune und todtraurig rumläufst, wird es vielleicht ja doch noch etwas schweiriger, jemanden zu finden. freu dich doch lieber über die schönen sachen im leben (z.b. was es für vorteile hat, single zu sein!) und wenn du raus auf die straße gehst und strahlst und lachst und dich freust, wird bestimmt eher jemand auf dich aufmerksam :smile: also viel glück, der richtige kommt garantiert!!
     
    #11
    keksspatz, 12 Februar 2006
  12. girgl
    girgl (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    113
    101
    0
    Single
    Das Thema hat mir schon einige schlaflose Nächte bereitet, und ich weiß, das es umso länger es andauert, es immer schlimmer wird. Mir hat das Thema schon öfter Tränen in den Augen beschert (nicht zu verwechseln mit heulen!!)

    Auf einer Skala von 1-100 wäre ich bei 0,5!! :cry: :geknickt:
     
    #12
    girgl, 13 Februar 2006
  13. MiT
    MiT
    Gast
    0
    Umso mehr Threads und Beiträge ich mir durchlese umso depremierter werde ich irgendwie...
    Kann mich zwar nicht wirklich mit vielen hier identifizieren, aber trotzdem findet man seine eigenen Zweifel indirekt wieder.
    Vor allem nach einer Trennung fühlt man sich oft allein und ist verzweifelt, oder irgendwann kommt man auch mal in diese "ich zweifele an allem" Phase.
    Aber das ist alles nur subjektiv.
    Objektiv betrachtet, hätte man genug Gründe um glücklich zu sein.
    Aber manchmal ist halt trotzdem alles shice.

    Und alles was uns dann noch bleibt, ist die Hoffnung.

    Und Hoffnung ist der erste Schritt zur Enttäuschung....
     
    #13
    MiT, 14 Februar 2006
  14. misty-dawn
    Gast
    0
    Wenn du kurz nach einer Trennung sein solltest, dann ist es kein Wunder, wenn du denkst, dass du keinen mehr findest. Das denkt man doch dann immer.

    Ich war jetzt 4 Jahre lang nicht mehr so richtig doll verliebt und mache mir ehrlich Sorgen, dass ich keinen Mann mehr finde, den ich 100% lieben kann und der das auch genauso erwidert.
    Ich hatte zwar einen Freund, aber bei dem war das nicht annähernd so, wie bei meiner ersten großen Liebe.

    Aber wir sind noch jung und haben noch viel Zeit, jemanden zu finden. Ich bin eigentlich manchmal recht zuversichtlich.
    Vielleicht liegt es auch einfach an der inneren Einstellung, wenn man keinen findet.
     
    #14
    misty-dawn, 14 Februar 2006
  15. KleeneMaus
    KleeneMaus (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.085
    121
    0
    Single
    Danke für das Glück-Wünschen. Es ist ja nicht so, dass ich todtraurig rumrenn. Ich lauf eigentlich recht fröhlich durch die Gegend, aber wenn ich Abends allein in meinem Zimmer bin, dann mach ich mir halt Gedanken darüber (wobei es in letzter Zeit weniger geworden ist, weil ich viel zu viel Stress hab ^^).
    Und über die Vorteile Single zu sein, über die denk ich auch nach, und du hast Recht, da gibts einige :zwinker:
     
    #15
    KleeneMaus, 16 Februar 2006
  16. Sesi
    Sesi (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    130
    101
    0
    nicht angegeben
    tja das passiert irgendwie bei mir selten ich bin jeztt solo, aber ne freundin von mir will mich verkuppeln bzw is mitten drinenn und es klappt auch irgendwie.. wir treffen usn jeztt am sonntag is erste mal alleine mal sehen bei ihm ein bissl quatschen...
     
    #16
    Sesi, 16 Februar 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Thema Verlieben Angst
Sara54
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 Mai 2016
51 Antworten
Aerombiose
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 Mai 2016
9 Antworten
Faxe
Beziehung & Partnerschaft Forum
8 Oktober 2012
5 Antworten
Test