Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Theo Zwanziger/DFB vs. Journalist Jens Weinreich

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von Ich_Tarne_Eimer, 17 November 2008.

  1. Ich_Tarne_Eimer
    Verbringt hier viel Zeit
    379
    103
    1
    Es ist kompliziert
    Hey,

    habe die Suchfunktion benutzt, aber dazu noch nichts gefunden. Ich versuche mich kurz zu halten, damit die Leute nicht verschreckt werden. (Ich sehe aber, es gelingt wohl nicht).

    HINWEIS: Das Thema ist sehr lang. Wen das Thema interessiert, aber nicht lesen möchte: Hier ist ein Radio-Beitrag zu der Geschichte -> http://jensweinreich.de/?p=1811
    EDIT: es gibt nun auch einen Videobeitrag vom NDR: http://www3.ndr.de/ndrtv_pages_video/0,,SPM2488_VID5113912,00.html


    Theo Zwanziger wollte gegen den Sportjounalisten Jens Weinreich eine einstweilige Verfügung erwirken, weil dieser ihn einen "unglaublichen Demagogen" genannt hat. Vor dem Berliner Landgericht und dem Kammergericht ist er damit gescheitert. Anschließend wurde eine Klage in Koblenz in Erwägung gezogen. Zwanziger war dort Richter. Nun startet der DFB, in meinen Augen, eine unglaubliche Kampagne gegen den Journalisten. (Die mich um diese Uhrzeit wach hält, weil ich echt sprachlos bin.)

    Die Geschichte dazu ist sehr lang. Wer eine verkürzte Audio-Version (Radio-Beitrag) über die Geschichte haben möchte, findet sie hier. http://jensweinreich.de/?p=1811

    Eigenes Nachlesen um den Ablauf zu verstehen, bleibt aber wohl nicht aus.

    Auch der Journalist Steffan Niggemeier berichtet darüber. -> http://www.stefan-niggemeier.de/blog/die-luegen-des-dfb/


    Was war passiert:

    TEIL 1:

    Jens Weinreich nennt Zwanziger in der Kommentarfunktion des Blogs "Direkter Freistoß" einen "unglaublichen Demagogen". Ursprung dazu ist Zwanzigers Rede auf einem Kongress des Deutschen Olympischen Sportbundes. Dort hielt er eine Rede zur Kartellamtsentscheidung, zu der Weinreich im Blog stellung nimmt.

    Der DFB fordert daraufhin eine Unterlassungserklärung. Die Seite von Weinreich verweisst daraufhin auf die Definition der Bundeszentrale für politische Bildung: Ein Demagoge sei eine Person , „der es gelingt, über verbale Angriffe Teile oder die Masse der Bevölkerung zu beeinflussen”. Zwanziger hatte extra in den Duden geschaut, was denn dort unter Demagoge steht. Für ihn bedeutet es Volksverhetzer. Fest steht aber auch, dass Demagoe nicht nur eine Defintion hat. Die Meinung Zwanzigers, er sei ein Volksverhetzer genannt worden, ist also keinesfalls sicher.

    Das sehen auch das Landgericht Berlin, sowie das Kammergericht. Sie geben Weinreich recht.

    (Interessant dabei ist auch, nur als Einschub, folgendes: Bei einer Diskussionsrunde in Gießen warf Zwanziger einem Moderator vor, „demagogische Fragen” zu stellen.) :eek: :eek:


    TEIL 2:

    Zwanziger zieht eine Klage vor dem Landgericht Koblenz in Erwägung. Er war dort mehrere Jahre als Richter tätig. Von 1980 bis 1985 war er Verwaltungsrichter am Oberverwaltungsgericht Koblenz und später ebendort Regierungspräsident.

    TEIL 3:

    Man nimmt doch wieder Abstand von der Idee, eine Klage in Koblenz anzustreben. Stattdessen macht der DFB folgendes:

    Der DFB schickt eine E-Mail und stellt den Text auf die HP -> www.dfb.de , in der er erklärt, dass es der DFB nicht hinnehmen kann, dass Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens „grundlos diffamiert werden” – „auch nicht in – mehr oder weniger anonymen – Internetblogs”. Empfängern sind unter anderem diverse Fußball-Verbände, der Leiter der Ulmer Staatsanwaltschaft, das Büro von Grünen-Chefin Claudia Roth und über ein Dutzend Bundestagsabgeordnete.
    Dabei ist die Mail lt. Weinreich voll von, ich nenne es mal "zweifelhaften" Inhalten über den Herrgang der Geschichte. Und ich habe hier nur wenig Grund an den Aussagen Weinreichs zu zweifeln. Seine Gründe sind plausibel, die Argumente des DFBs belegt er größtenteils nachvollziehbar.

    Selbst die Teile „grundlos diffamiert werden” und „auch nicht in – mehr oder weniger anonymen – Internetblogs” sind schon schlicht weg gelogen. Dass der Blogg nicht anonym ist, sondern von Oliver Fritsch betrieben wird kann man dort gut nachlesen. Auch dass der Kommentar von Weinreich grundlos abgegeben wurde, ist eine Lüge. Der Grund war ja die Rede Zwanziger. Er hat seinen Vorwurf dort gut begründet.


    Man findet in der Mail dann noch viel mehr. Ich kann nur jedem empfehlen, auf der Seite Weinreichs nachzulesen, was der DFB behauptet, und was lt. Weinreich wahr ist. Hier stehen alle Aussagen des DFB die zweifelhaft sind. Es sind 18 Stück -> http://jensweinreich.de/?p=1746

    Ich beschreibe von der Seite von Weinreich einfach noch einmal ein, zwei Punkte um klar zu machen, wie absurd und dreist das ist. Natürlich kann jetzt aber auch jeder anmerken, dass es nicht objektiv ist, von der Seite von Weinreich zu zitieren. Dem gebe ich Recht, verweise aber einfach auf die Argumente die er liefert - wie er die Aussagen des DFB entkräftet. Sie scheinen mir sehr plausibel zu sein. Entsprechende Anwaltsdokumente kann man auf seiner Page auch nachlesen.
    AUCH - hah..ich kann bald nicht mehr vor Lachen und Entrüstung - wird in der Mail von Niersbach z.B. nicht erwähnt, dass Weinreich vor Gericht bereits zwei mal gewonnen hat. Der DFB dreht sich hier seine Argumente zu recht, wie er sie braucht und schickt sie an Personen in "einflussreichen" Position. Weinreich hat durch die Geschichte mittlerweile schon finanzielle Nachteile erlitten.



    Hier noch mal Dinge aus der Mail:


    1. Weinreich würde weiter Vorwürfe gegen Zwanziger erheben, anstatt sich zu Entschuldigen.
    ---> Weinreich dazu - Warum sollte er sich entschuldigen? Zwei Gerichtsbeschlüsse sind auf seiner Seite. Und die "Vorwürfe" sind eine detailgenaue Berichterstattung über den Ablauf auf seiner Internetseite.

    2. Mail: Der DFB behauptet auch, dass Weinreich eine Mail eingereicht habe, aus der ein Eingeständnis und eine Entschuldiung hervorgehe.
    ----> Weinreich dazu: Er hat keine Erklärung abgegeben

    3. Mail: Der DFB behauptet, dass die Klage in Koblenz zurück genommen wird, da Weinreich die Bedingungen des DFB innerhalb der gestellten Wiederrufs-Frist erfüllt hat.

    ---> Weinreich dazu ---> Er hat die Frist verstreichen lassen. Einen Wiederruf gab es nicht. Er hat keine Bedingungen erfüllt.



    ---------------------------------------------------
    Hier noch eine Auflistung der Ereignisse von der Seite von Weinreich.
     
    #1
    Ich_Tarne_Eimer, 17 November 2008
  2. Beelion
    Beelion (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    862
    103
    1
    Single
    GEILE kiste! :ratlos:

    zwanziger war mir schon immer unsympatisch... da hat mich meine menschenkentnis nicht getäuscht ;-)

    also mit presseftreiheit und einer mordernen demopkratischen welt hat das nichts zu tun...
    mich erinnert es mehr an das mittelalter... großgrundbesitzer zwanziger sorgt dafür das knecht weinreich vor die hunde geht.... obwohl dieser recht hat(te)
     
    #2
    Beelion, 17 November 2008
  3. Ich_Tarne_Eimer
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    379
    103
    1
    Es ist kompliziert
    #3
    Ich_Tarne_Eimer, 17 November 2008
  4. Beelion
    Beelion (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    862
    103
    1
    Single
    sowas ist eigentlich UNFASSBAR!
    schlimm das da nur alte säcke hocken die sich irgendwie gegenseitig decken... eigentlich sehe ich das als grund, das mindestens zwanziger seinen hut nehmen muss!

    da fragt man sich schon ob die überhapt wissen das es auch "einfache fans" gibt, die niedrigere ligen unterstützen :ratlos:
     
    #4
    Beelion, 17 November 2008
  5. Ich_Tarne_Eimer
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    379
    103
    1
    Es ist kompliziert
    Das sehe ich mittlerweile auch so. Da die Mainstream-Medien das Thema jetzt aufgreifen, bin ich mal gespannt, wie es weitergeht und vorallem, ob Weinreich juristisch gegen das Schreiben des DFB vorgehen kann bzw. wird.
     
    #5
    Ich_Tarne_Eimer, 18 November 2008
  6. Munky
    Munky (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    73
    91
    0
    nicht angegeben
    da zeigt sich leider mal wieder, dass die eine krähe der anderen kein auge aushackt.

    eine geschichte, über die man eigentlich nur lachen kann, wenn sie nicht so traurig wäre.
     
    #6
    Munky, 19 November 2008
  7. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.255
    348
    4.661
    nicht angegeben
    Tja, "Funktionäre" älteren Jahrgangs sind nunmal zu 95% Arschlöcher.
     
    #7
    Schweinebacke, 19 November 2008
  8. Ich_Tarne_Eimer
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    379
    103
    1
    Es ist kompliziert
    mittlerweile nehmen auch diverse Presseverbände stellung dazu.

    Der Europäische Journalistenverband bezeichnet das alles es ein „schockierenden Beispiel für die Einschüchterung eines Journalisten”

    http://www.ifj.org/en/articles/euro...emn-german-football-bosses-attack-on-reporter

    Der Deutsche Journalistenverband sprach laut Kölner Stadtanzeiger erst nur von einer “Privatfehde” (http://www.ksta.de/html/artikel/1226655097442.shtml) und der Präsident des Deutschen Sportjournalistenverbandes gab zunächst garkeine Stellungnahme ab. Mittlerweile gibt es aber auch von diesen Verbänden eine gemeinsame Pressemitteilung. Es fällt auf, dass die Mitteilung weit weniger scharf ist. Aber es wurde ja zuvor ohnehin nur von einer Privatfehde gesprochen.
    (Hervorhebungen von mir)
    http://www.djv.de/SingleNews.20+M54a9c0a9f7f.0.html
     
    #8
    Ich_Tarne_Eimer, 19 November 2008
  9. Ich_Tarne_Eimer
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    379
    103
    1
    Es ist kompliziert
    #9
    Ich_Tarne_Eimer, 20 November 2008
  10. Lenny84
    Gast
    0
    Ich denke aber, so lange Einreich der einzige Widerständler ist, der sich öffentlich äußert, kümmert das keinen. Man muss doch nur mal sonntags Doppelpass gucken, wie sie sich da alle in den Arsch kriechen.
     
    #10
    Lenny84, 23 November 2008
  11. Alpia
    Alpia (46)
    Verbringt hier viel Zeit
    132
    113
    25
    nicht angegeben
    DFB bestätigt Manipulation eines Mitarbeiters bei Lexikon Wikipedia

    Der Deutsche Fußball Bund (DFB) hat im Zuge eines juristischen Streits zwischen seinem Vorsitzenden Theo Zwanziger und einem Sportjournalisten eine Manipulation beim Online-Lexikon Wikipedia eingeräumt.

    "Ein DFB-Mitarbeiter hat in der Tat einen Eintrag in Wikipedia gelöscht. Nach zwölf Minuten wurde diese Löschung auf Anweisung der Geschäftsführung rückgängig gemacht", sagte DFB-Sprecher Harald Stenger. Es gebe beim DFB keine Anweisungen an Mitarbeiter, bei Wikipedia-Eintragungen über die eigene Organisation und seine handelnden Personen Korrekturen vorzunehmen. "Vielmehr raten wir davon dringend ab", betonte Stenger.

    Bei dem zwischenzeitlich gelöschten Eintrag handelt es sich um eine korrekte Wiedergabe des Ergebnisses eines absurden Rechtsstreits, den sich Zwanziger mit einem Blogger lieferte. Der Sportjournalist hatte Aussagen des DFB-Präsidenten zuvor kritisiert und ihn in einem Blog als "unglaublichen Demagogen" bezeichnet. Eine Unterlassungserklärung unterschrieb der Blogger nicht, mit einer Einstweiligen Verfügung war Zwanziger gescheitert. In der Internet-Szene sorgte die juristische Vorgehensweise für erhebliche Kritik, auch der Deutsche Journalisten-Verband und der Verband Deutscher Sportjournalisten schalteten sich ein.

    Für den DFB-Chef ist der juristische Teil der Auseinandersetzung beendet. Dem "Spiegel" sagte er, er sei falsch, hier von einer Niederlage des Deutschen Fußball Bundes zu sprechen: "Schließlich war es nicht das Hauptsacheverfahren. In einer Einstweiligen Verfügung wird der Sachverhalt nicht umfassend gewürdigt, der Anlass nicht sauber herausgearbeitet."
     
    #11
    Alpia, 25 November 2008
  12. Beelion
    Beelion (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    862
    103
    1
    Single
    also im sich lächerlich machen scheint der dfb große klasse zu sein...!

    Spiegel hat jetzt ach berichtet.r
    die haben das ganz nett geschrieben und den DFB mit nem forentroll verglichen :grin:


    bisher wusste ich wenig über den DFB... hatte ne recht neutrale meinung.
    herr zwanziger hat es geschafft meine meinung über den DFB jetzt auf lebzeit damit zu verbinden... großes kino! :zwinker:
     
    #12
    Beelion, 25 November 2008
  13. Alpia
    Alpia (46)
    Verbringt hier viel Zeit
    132
    113
    25
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Dieser Theo Zwanziger ist mir sehr suspekt.
    Es wird ihm auch eine außergewöhnlich große,für sein Amt eine zu große nähe zu der TSG Hoffenheim nachgesagt.Sein Sohn Ralf Zwanziger ist der Frauenfussball-Koordinator bei der TSG,nachdem Dietmar Hopp den DFB-Präsidenten fragte ob er keinen wüßte für dieses Amt fiel Zwanziger völlig uneigennützig sein eigener Sohn Ralf ein.
    Als im Sommer 2008 die Spielorte für die Frauen-WM 2011 in Deutschland verteilt wurden,tauchte urplötzlich auch das Stadion in Hoffenheim auf,obwohl dieser Verein im Gegensatz zu vielen anderen keine besonders große Tradition im Bereich Frauenfussball aufzuweisen hat.
     
    #13
    Alpia, 25 November 2008
  14. Ich_Tarne_Eimer
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    379
    103
    1
    Es ist kompliziert
    #14
    Ich_Tarne_Eimer, 26 November 2008
  15. Ich_Tarne_Eimer
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    379
    103
    1
    Es ist kompliziert
    Der DFB bereitet nun offenbar doch eine Klage vor.... Siehe folgenden Link. Bin mal gespannt, weswegen. Der Demagoge kann es ja kaum sein, da Zwanziger doch höchst selbst jemandem Vorwarf, demagogische Fragen zu stellen. Er könnte sich dann ja auch gleich selbst Verklagen.

    http://jensweinreich.de/?p=2045#comment-4208

    Ich werde ab jetzt alles, was direkt mit dem DFB zu tun hat, boykottieren. Kein Länderspiel wird mehr geschaut. Wenn wer fragt, werde ich aber artig auf die Geschichte hier verweisen.
     
    #15
    Ich_Tarne_Eimer, 26 November 2008
  16. Beelion
    Beelion (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    862
    103
    1
    Single
    na so krass werrd ich das nicht handhaben - der arme jogi kann doch nix dafür ;-)

    aber he die spiele sind eh kacke!
    die zeiten das ich mir das jedes mal antue sind vorbei...
     
    #16
    Beelion, 26 November 2008
  17. Lenny84
    Gast
    0
    Off-Topic:
    Mal ganz ehrlich, der "arme Jogi" behandelt seine Spieler doch auch so wie ein Lehrer die Schüler auf einer Klassenfahrt. Der dreht auch immer mehr ab. Nichtsdestotrotz, die spannenden DFB-Spiele, in denen es um etwas geht, gucke ich mir schon an.
     
    #17
    Lenny84, 26 November 2008
  18. Alpia
    Alpia (46)
    Verbringt hier viel Zeit
    132
    113
    25
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Der nette Herr Zwanziger ist eben doch ein falscher Fufziger

    Sorry Theo...aber der musste jetzt sein.:engel:
     
    #18
    Alpia, 26 November 2008
  19. Lenny84
    Gast
    0
    Danke! Der ist echt so flach, dass ich lachend vorm Laptop sitze :tongue:
     
    #19
    Lenny84, 26 November 2008
  20. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Die nächste Runde:

    DFB Nr. 1
    DFB Nr. 2

    Möge sich jeder selbst sein Urteil bilden.
    Meins hingegen ist sicher: Sollten Koblenz und in der Folge sicher irgendwann Karlsruhe es ähnlich sehen wie Berlin, kann es nur eine Folge geben: Die Rücktritte von Zwanziger, Niersbach, Stenger und Schertz von ihren Funktionen im DFB!
     
    #20
    User 76250, 27 November 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Theo Zwanziger DFB
brainforce
Lifestyle & Sport Forum
20 Juni 2011
33 Antworten
Hens
Lifestyle & Sport Forum
25 Juni 2008
62 Antworten