Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Theorie bzgl Katzen- Und Hundebesitzerinnen

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Farivar, 3 Juni 2005.

  1. Farivar
    Verbringt hier viel Zeit
    360
    103
    2
    nicht angegeben
    Meiner Meinung nach sind Hundebesitzerinnen eher der Typ Frau, für den Aufrichtigkeit und Treue ein sehr hohes Gut ist und sie diese Tugenden auch sehr zu schätzen wissen. Nicht gerade der Typ, der Spielchen mag usw...
    Katzenliebhaberinnen hingegen sind eher vom Schlag "Falsche Schlange" (auf die Formulierung achten!!! Ich habe bewusst geschrieben eher vom Schlag "Falsche Schlange"... ich hätte auch nur schreiben können "Falsche Schlangen"... also spart Euch bitte das "uh ah oh man kann nicht verallgemeinern bla-bla-bla"... Danke!), die weniger damit ein Problem hätten zu hintergehen oder Spielchen zu spielen. Nicht, dass sie unfähiger wären zu lieben oder allesamt verdorbene Luder sind aber schon eher anfällig als Hunde-Fans... nur ist ihnen diese ewige Harmonie in einer Beziehung zu langweilig... sie brauchen dieses Auf und Ab mehr als Andere... dieses Mal-Weggestoßen-Werden um dann wieder liebgehalten zu werden. Katzen selber sind ja sehr arrogante ja geradezu aristokratisch anmutende Wesen, die weder Dankbarkeit noch Loyalität kennen im Gegensatz zu Hunden. Was jedoch nicht heisst, dass sie keine Liebe geben bzw. empfinden können aber GERADE weil bei Katzen Zuneigung, Treue und Loyalität -anders als bei Hunden! Es gibt ja schließlich nicht umsonst die Redewendung "Treudoof wie ein Hund"- wohl dosiert sind, sind Katzenliebhaber bei Katzen viel dankbarer und stufen es bei ihnen höher ein als bei Hunden.
    Ich finde, dass man das Ganze auch problemlos auf den Umgang und die Beziehung zu Menschen untereinander übertragen kann.
    Was meint Ihr?


    ps: achja, es mag sich alles katzenfeindlich anhören was ich geschrieben habe... um Missverständnissen/Vorurteilen vorzubeugen sei erwähnt: Ich mag lieber Katzen als Hunde :tongue:
     
    #1
    Farivar, 3 Juni 2005
  2. Dreamerin
    Gast
    0
    Und was wenn man Hunde UND Katzen hat?
    So ein Blödsinn... ts
    :eek4:
     
    #2
    Dreamerin, 3 Juni 2005
  3. abenteurer67
    0
    Es gibt ja auch Menschen, die Chips essen und andere, die lieber Nüsse knabbern.
    Kann man daraus nicht auch ableiten, daß die Chips-Esser eher zu flachen Witzen neigen, andererseits aber auch sehr zerbrechlich sind und große Tüten lieben, während die Nuss-Esser eher runde Charaktere sind, die gern unter den Tisch rollen und Bier lieber aus Dosen trinken?

    Ich mache mir auch Gedanken, ob meine Freundin nicht eine offene Beziehung bevorzugen würde, weil sie lieber Sandalen trägt.
    Ich hingegen trinke gern Kaffee und bin deshalb ziemlich abgebrüht.


    P.S. Meine Freundin und ich haben Katzen und sind treu.
     
    #3
    abenteurer67, 3 Juni 2005
  4. ruhepuls
    ruhepuls (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    838
    101
    0
    vergeben und glücklich
    tut mir leid, aber unsere Katze ist sowohl dankbar als loyal...und wenn wir koennten, wuerden wir uns auch einen Hund halten.

    ich weiss was Du meinst mit dem typischen "Dog/Cat-person scenario", aber glauben tu ich nicht dran
     
    #4
    ruhepuls, 3 Juni 2005
  5. Farivar
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    360
    103
    2
    nicht angegeben
    Hmm, war mir schon klar, dass solche Kommentare kommen, in denen auch Vergleiche zu Chips, Erdnüssen und Sandalen gezogen werden, um die Diskussion lächerlich und somit überflüssig erscheinen lassen sollen... aber die Leute, die ich beobachtet habe (und ich beobachte sehr gerne Menschen und ihr Verhalten und noch viel lieber ziehe ich Schlüsse und Analysen aus ihrem Verhalten :grin: ) bestätigten zum größeren Teil diese Theorie. Natürlich, natürlich, natürlich... ich weiss, ich weiss... Ausnahmen bestätigen die Regel usw. und ich hab hier keine Faustregel aufgestellt à la "Hundebesitzer sind so! Und Katzenbesitzer sind so! Basta!!!" ...aber wenn man genau hinschaut merkt man, dass sich z.B. Katzenfans eher zu arroganteren Menschen hingezogen fühlen als Hundeliebhaber... wenn auch nur unbewusst/ungewollt!
     
    #5
    Farivar, 3 Juni 2005
  6. Dreamerin
    Gast
    0
    loool
     
    #6
    Dreamerin, 3 Juni 2005
  7. Cats
    Cats (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.084
    123
    1
    Verheiratet
    SO EIN SCHWACHSINN :rolleyes2
     
    #7
    Cats, 3 Juni 2005
  8. Trogdor
    Trogdor (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    472
    101
    0
    nicht angegeben
    Das bringt es auf den Punkt.
     
    #8
    Trogdor, 3 Juni 2005
  9. User 18780
    User 18780 (33)
    Meistens hier zu finden
    2.327
    133
    22
    Verheiratet
    meine meinung:

    hundebesitzer sind eher menschen, die gerne jemanden kontrollieren wollen und diese überlegenheit am hund ausleben können. ist ja schon toll, wenn ein hund auf einen hört.

    katzenbesitzer dagegen sind eher menschen, die anderen freiheiten lassen, und nicht versuchen diesen zu kontrollieren.

    also eine andere theorie, die rein auf gedanklichen konstruken basiert, und keinerlei überprüfungen unterzogen wurde.

    Mann im M :zwinker: nd
     
    #9
    User 18780, 3 Juni 2005
  10. Engelchen1985
    0
    Tolle Logik... :rolleyes:
     
    #10
    Engelchen1985, 3 Juni 2005
  11. satinka
    Verbringt hier viel Zeit
    608
    101
    0
    nicht angegeben
    ich hab beides, und alle hab ich gleich lieb... und was nun?

    ich glaub des hat nix mit katzen und hunden zu tun.. sondern eher wie man mit den tieren umgeht, bzw wie sehr man sich um sie kümmert... und bei katzen muss man nicht so viel tun, ausser futter geben und n bissl streicheln und sie sind trotzdem glücklich(meistens jedenfalls), bei hunden schaut die sache schon anders aus.... aber is bei allen tieren ja eh verschieden...
     
    #11
    satinka, 3 Juni 2005
  12. Unicorn1984
    Verbringt hier viel Zeit
    3.025
    121
    0
    Verheiratet
    Also ich find das kommt nie auf das Haustier an ich mein, weil was sagt man dann über fischbesitzer ? Die sind stumm ? Also jeder mensch mit egal welchem Tier ist unterschiedlich.
    So nun zu dieser Theorie, also ich besitze drei verschieden alte Katzenweibchen und arrogant und zickig ist nur die älteste :smile: aber geil ich bin dann also eine "falsche schlange" :smile: und leg wert auf absolute Treue hmm scho mal komisch und ich will heiraten und kinder kriegen hmm.
    naja ich brauch nicht das auf und ab bin eher froh wenn es mal harmonisch zugeht.
     
    #12
    Unicorn1984, 5 Juni 2005
  13. MiWe2105
    MiWe2105 (43)
    Verbringt hier viel Zeit
    297
    101
    0
    Verheiratet
    Ich kenne auch jemanden mit 2 Katzen und 2 Hunden.
    Die Auswahl der Haustiere kann doch nicht Rueckschluss auf den Charakter schliessen. Wir selbst haben einen Hund, der ist alles andere als "treu-doof". Er ist treu, aber nicht doof. Hunde sind ja Rudeltiere und keine Einzelgaenger, deswegen die Treue und Loyalitaet zu seiner neuen Menschen Familie. Wir kontrollieren unseren Hund auch nicht. Er ist ein Familienmitglied. Es gibt auch Hunde die nicht hoeren. Genauso gibt es Katzen die hoeren. Ich denke, es liegt am Menschen und wie er sein Tier erzieht bzw. wie er mit ihm umgeht. Ich denke auch, dass hat nichts damit zu tun, ob man Haustiere hat oder nicht, ob man sich dann eher zu arroganten Menschen hingezogen fuehlt oder nicht.
    Ein totaler Quatsch in meinen Augen, was hier fuer Theorien bzw. Spekulationen aufgestellt werden.
     
    #13
    MiWe2105, 6 Juni 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Theorie bzgl Katzen
Spielerseele
Umfrage-Forum Forum
16 November 2016
58 Antworten
Leonsyra
Umfrage-Forum Forum
21 Juni 2012
17 Antworten