Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Therapie?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von SexySellerie, 9 August 2007.

  1. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    Ich hab hier schon einige Threads verfasst, sie so ziemlich ausdrücken, was bei mir im Moment alles schief läuft.

    Zum Beispiel die:
    Verwirrt...Wie fängt eine Essstörung an?
    Tja - und nun?
    Stalking...bald Paranoia?
    Verzweiflung, Hilflosigkeit und Enttäuschung

    (von unten nach oben chronologisch)

    Aber ich glaube, hier sind einige, die schon wissen, was meine Geschichte ist, die ich mit mir herumtrage.
    Kurzversion:
    Meine Mutter hat/te Borderline, ich hatte eine unschöne Kindheit und meine Vergangenheit holt mich irgendwie ein. Darüber hinaus kriege ich keinen Studienplatz, fühl mich nutzlos und sinnlos.

    Warum ich heute wieder schreibe?
    Ich habe in letzter Zeit den Eindruck, dass mich meine Vergangenheit im Moment rasant einholt. Ich habe den Eindruck, dass ich wieder ganz klein bin und weiß mir im Moment nicht mehr selbst zu helfen.

    Seit einigen Wochen, Monaten schon muss ich immer öfter an meine Kindheit denken. daran, wie verkorkst sie ist, was meine Mutter alles verbockt hat. Ich habe damit zu kämpfen, dass ich immer noch keinen Studienplatz habe und die Kohle fehlt an allen Seiten.
    Gestern war ein Schlüsselerlebnis, bei dem mein Freund dann auch nicht mehr so recht wusste, was los war.

    Mein Freund war gestern Abend bei mir und wollte was kochen. Er holte die Pfanne aus dem Geschirrspüler und trotz Waschgangs war die noch schmutzig. Also hat er mit Schwamm und Spüli versucht,die Kruste abzuwaschen, was sich natürich etwas schwierig gestaltete. Der Kram war ja schon irre eingetrocknet.
    Dabei fluchte er so ein bisschen, hat sich geärgert. Was ja eigentlich normal ist.
    Aber plötzlich fühlte ich mich auf einmal total verantwortlich dafür, dass diese scheiß Pfanne nicht sauber war. Ich wusste, dass ich schuld war, dass er sie jetzt sauber macht und sich ärgert.
    Ich stand dann vor ihm und bin ich Tränen ausgebrochen. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu weinen :cry: Und jetzt wo ich das schreibe, könnt ich gleich wieder losweinen,obwohl es so lächerlich ist, wegen so einem Müll Gedanken zu machen.

    Darüber hinaus fühle ich mich momentan so wertlos wie nie. Ich hab ständig die Befürchtung, dass mein Freund mich verlassen könnte, weil ich so scheiße bin. Ich träume, dass er mich verlässt,betrügt,usw. Ich habe ungeheure Verlustsängste, wenn wir uns wegen einer Kleinigkeit anzicken, denk ich immer gleich, dass er mich verlassen könnte.

    Und mein essensproblem? Naja,so richtig im Griff hab ich das auch nicht. Ich übergebe mich zwar nicht, aber mein Essverhalten ist unglaublich kontrollierend. Und langsam merke ich sogar, dass ich abends gar keinen Appetit mehr habe und dann gar nichts esse. Diese Abende häufen sich in letzter Zeit und ich hab Angst, dass ich meinen Metabolismus durcheinander bringe, aber ich hab abends meist oft richtig gar keinen Hunger.
    Obowhl ich eigentlich bedenkenlos essen könnte. Ich hab Größe 36, hab zwei Hosengrößen runter. Trotzdem fühle ich mich oft fett, wertlos und scheiße.


    Och Mann...ich weiß doch auch nicht...:cry:
     
    #1
    SexySellerie, 9 August 2007
  2. Bambi
    Verbringt hier viel Zeit
    1.082
    121
    0
    nicht angegeben
    Das hört sich nicht gut an. Vielleicht holst du dir wirklich mal einen Termin bei einem Psychotherapeuten (aber dann wahrscheinlich besser bei einem, der tiefenpsychologisch arbeitet, nicht bei einem Verhaltenstherapeuten), oder in einer Beratungsstelle (geht meistens schneller, Therapeuten haben oft lange Wartezeiten, ausserdem ist Beratungsstelle normalerweiese anonym und kostenlos bzw. günstig).

    Du wolltest ja glaube ich Medizin studieren, kann das sein? In dem Fall musst du ja einiges wegstecken und belastbar sein (wie bei fast allen helfenden Berufen). Insofern ist es auf jeden Fall wichtig, dass du keine unverarbeiteten Dinge hast, die dich irgendwann einholen und auf die Matte werfen könnten. Ich würde es auf jeden Fall mal versuchen, zu verlieren hast du nichts, und unnötig leiden muss ja nicht sein.
     
    #2
    Bambi, 9 August 2007
  3. Die_Kleene
    Verbringt hier viel Zeit
    1.789
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Hey Sellerie!
    Also:
    ich schreib ja jetzt hier auch schon ne Weile und man bekommt mit der Zeit ja auch immer ne Menge von den Leuten mit, die hier regelmäßig ein- und ausgehen.
    Dazu gehörst du ja auch.

    Als ich den Text gelesen haben, schoss mri als erstes durch den Kopf, dass du es doch eigentlich gut hast, auch wenn du das momentan nicht so siehst.

    Du siehst gut aus, was sich ja nun nicht bestreiten lässt. Du kannst singen. Du hast ein Hobby (motorrad fahren soweit ich weiß), dass du regelmäßig ausübst und dass dir glaube ich auch ziemlich viel Spaß macht.

    Nur mal kurz die positven Dingen, die mir eben eingefallen sind. Wirklich kennen tu ich dich ja nicht, aber das ist eben so mein Eindruck.

    Zu dem Thema mit deiner Kindheit:
    Du solltest mal mit einer Psychologin dadrüber sprechen.
    Das klingt zwar immer so ein bisschen komisch, aber es hilft wirklich.

    Meine Patentante hat Psychologie sturdiert und ich kann niemanden besser meiner Probleme erzählen als ihr und ich kenne auch niemanden der mir so gute und sinnvolle Tipps gegen kann. Sie hat das Fach eben studiert.

    Einfach mal nuir mit jemand neutralem dadrüber sprechen, kann einen schon sehr viel weiterbringen.

    Ich wünsche dir viel Glück und Kraft!
     
    #3
    Die_Kleene, 9 August 2007
  4. SexySellerie
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.299
    173
    8
    Single
    Ich hab ehrlich gesagt Angst, dass mir ein Psychotherapeut nicht helfen kann.
    Dass ich bei der Therapie plötzlich nicht mehr wüsste,was ich erzählen soll. Oder dass auf einmal alles nicht mehr so schlimm ist - oder schlimmer: dass der Psychotherapuet sagt, dass ich keine Therapie brauche
     
    #4
    SexySellerie, 9 August 2007
  5. Jolle
    Jolle (29)
    Meistens hier zu finden
    2.931
    133
    59
    vergeben und glücklich
    Ob dir ein Psychotherapeut wirklich helfen kann oder nicht, dass wird man dann ja sehen. Sicherlich wird da keiner Wunder verbringen können und dich komplett von deinen Problemen befreien können. Aber allein schon drüber zu sprechen hilft ganz ungemein.
    Ich hatte damals auch Angst davor, dass ich dann nach 10 Minuten nichts mehr zu sagen hab, das war allerdings überhaupt nicht so und wird bei dir denke ich auch nicht so sein. Ich hab mir deine Threads mal durchgelesen und da steckt ja schon einiges an Erzählstoff drin :zwinker:
    Außerdem stellen gerade Therapeuten unmengen an Fragen. Warst du schon mal in ner Therapie? Wirklich, man sitzt da, dann kommt eine Frage und man muss so weit ausholen, dass man innerhalb von einer Stunde nicht mal die Ansätze eines einzigen Problems vernünftig besprochen bekommt.

    Ich würds wirklich versuchen. Selbst wenn dir ne Therapie nichts bringen sollte. Dann hast dus probiert. Man hat normalerweise am Anfang immer 5 Probestunden, wo sich Patient und Therapeut dann kennenlernen können und schauen, ob das zusammen passt. Du kannst dich jederzeit dazu entscheiden, dass doch nicht zu machen und nen anderen Weg einzuschlagen.

    Ich würds dir aber empfehlen, schaden würde es sicherlich nicht.
    Ich wünsche dir viel Kraft und Erfolg :knuddel:
     
    #5
    Jolle, 9 August 2007
  6. Druss
    Druss (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    260
    101
    0
    Single
    tu es!
    geh da mal hin und schau dir das an :smile:
    is ja auch nichts verbindliches... einfach mal schauen "kostet nichts" :smile:

    mach dir mal keinen kopf...
    dafür das du so die *zensiert* kindheit hattest stehst du doch nicht schlecht da :smile:

    du hast abi, bist erst 20, siehts (auf dem bild) hübsch aus, wirkst (hier im forum) sehr nett, hast nen freund und noch dein gaaanzes langes leben vor dir! :smile:


    vielleicht hilft dir ne therapie ja das ganze wieder positiver und optimistischer zu sehen :smile:
     
    #6
    Druss, 9 August 2007
  7. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.327
    248
    621
    vergeben und glücklich
    ich kann sehr gut nachempfinden wie es dir geht.mir gehts irgendwie genauso.ich mache beruflich nciht wirklich das was ich mir gewünscht hätte, fühle mich immer klein und unnützt.ich glaube ich bekomme nichts allein auf die reihe.meine kindheit war auch größtenteils beschissen.ich bin zwar nie misshandelt worden (schon ab und zu mal geschlagen, aber nicht regelmäßig), aber dafür ignoriert.es hat noch nie jemanden interessiert was mit mir ist und das übertrage ich heute wirklich auf alle lebenssituationen.

    ich strebe da auf jeden fall eine therapie an.hab keine lust mehr mein leben von irgendwas bestimmen zu lassen was ich nicht unter kontrolle hab.
     
    #7
    Sonata Arctica, 9 August 2007
  8. SexySellerie
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.299
    173
    8
    Single
    Wie gesat, gestern die Aktion mit der Pfanne hat mir insofern die Augen geöffnet, dass es so nicht weiter geht.
    Ich mein, es ist ja nicht normal, dass ich mich wegen einer schmutzigen Pfanne schuldig fühle und in Tränen ausbreche...

    Das hatte schon fast was von einem Flashback. Ich fühlte mich plötzlich so allein gelassen und klein - und ich war schuld.
     
    #8
    SexySellerie, 9 August 2007
  9. Jolle
    Jolle (29)
    Meistens hier zu finden
    2.931
    133
    59
    vergeben und glücklich
    So ne Reaktion wegen der Pfanne ist irgendwann glaube ich nicht mehr zu verhindern. Du bist glaube ich einfach total überfordert mit sämtlichen Problemen die da auf dich einprasseln und irgendwann geht die Sicherung beim kleinsten Scheiß mit einem durch.

    Ich kenn das selbst auch. Ich hab ne Zeit gehabt, wo ich total gestresst war. Super viele Sachen in der Schule zu machen, dann Stress mit der Mutter, Stress mit ner Freundin, allgemein hab ich mir zu viele Gedanken über alles gemacht und dann war ich irgendwann bei meinem Freund und hab ihn gefragt, ob er mir bitte ein Glas aus der Küche mitbringen kann. Das hat er dann vergessen und ich hab ihn SO angemotzt und hab total rumgeheult.
    Das wirds bei dir auch gewesen sein: Der Tropfen, der das Fass zum überlaufen gebracht hat. Irgendwann kommts halt raus. Du hast so viel um die Ohren, dass das einfach zu viel wird und du dann automatisch regelrecht übersentimental und überverletzlich bist.

    Wie gesagt, geh zum Hausarzt und lass dir Telefonnummern von guten Therapeuten geben. Das wird dir bestimmt helfen :knuddel:
     
    #9
    Jolle, 9 August 2007
  10. Sunny2010
    Sunny2010 (31)
    Klein,aber fein!
    2.391
    121
    0
    Single
    Meine liebe Sellerie,

    lass dich erstmal ganz herzlich von mir drücken :knuddel:

    Ich kann sehr gut nachvollziehen,wie es dir zZ geht.Wir haben ja ähnlich komplizierte Mütter und leiden da beide darunter.

    Ich denke ein großes Problem bei/für dich ist es,dass du zZ nicht das machen kannst,was du so gerne möchtest: studieren.

    Das reisst einen in ein großes Loch.

    Ich kenn das selber.Ich war auch in so einem Loch,als ich merkte,dass mein studium mich unglücklich macht und ich mich erstmal neu orientieren musste.
    Ich fühlte mich nutzlos,dumm und hatte das Gefühl,dass alles,was ich anpacke nicht klappt....

    Mein Freund musste mich mehrere Male wieder aufbauen und manchmal auch einfach wortlos in den Arm nehmen,damit ich mich wieder besser fühlte.

    Ich habe zZ auch Existenz-Angst,da es finanziell auch nicht so leicht ist...meine Mutter unterstützt mich finanziell kein stück und ansonsten habe ich niemanden,der mir finanziell unter die Arme greifen kann.Mein Freund bekommt wenig Bafög,ich darf in meiner ausbildung,die am 1.Oktober beginnt nicht nebenher arbeiten....

    ...das alles lässt mich auch verzweifeln....

    Aber wenn du in dich hineinhorchst WEISST du,dass dein Freund für dich da ist,dich liebt und dich niemals betrügen/verlassen würde.
    Du musst diese Gedanken öfter mal zulassen,damit dir bewusster wird,dass dein Freund DEIN Fels in der Brandung bist und du nicht alleine bist.

    Du kannst mir gerne jederzeit schreiben.Ich bin auch immer gerne für dich da :knuddel:
     
    #10
    Sunny2010, 9 August 2007
  11. glashaus
    Gast
    0
    Probier es einfach aus mit einer Therapie. Es gibt ja nicht umsonst Probestunden.
    Und glaub mir, selbst wenn du merkst, dass es dir nicht bringt, kann dir genau diese Erkenntnis auch schon eine Menge weiterhelfen.
     
    #11
    glashaus, 9 August 2007
  12. Bambi
    Verbringt hier viel Zeit
    1.082
    121
    0
    nicht angegeben
    Sollte dir wirklich ein Therapeut sagen, du hättest keine Therapie nötig, ist er ein schlechter Therapeut und du suchst dir einen anderen. Du leidest, und das ist der entscheidende Punkt!

    Dass das nicht in 3 Sitzungen zu klären ist und du mitarbeiten musst, ist klar. Aber glaub mir, 50 Minuten gehen so schnell rum, und du wirst dich wundern, wieviel du auf einmal erzählen kannst. Das ist deine Zeit, und du entscheidest, worüber du reden magst und wie du sie nutzt. Die starken Menschen sind nciht die, die immer meinen, sie müssten alles alleine durchziehen. Wirklich mutig ist es, Hilfe anzunehmen.
     
    #12
    Bambi, 9 August 2007
  13. gert1
    Verbringt hier viel Zeit
    672
    103
    1
    Single
    Therapeut suchen.
    Warum kriegst du denn keinen Studienplatz?
    Könnte ja gut sein das es dir besser geht wenn du was zu tun hast worauf du dich konzentrieren musst und wo du dir auch ein Ziel setzt.

    lg
     
    #13
    gert1, 9 August 2007
  14. SexySellerie
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.299
    173
    8
    Single
    Das kommt dazu. Ich habe grundsätzlich aber wirklich den Eindruck, dass mich viele Ängste vorm Alleinsein und schuldig sein.

    Ich bin momentan übrigens am überlegen ,ob ich nicht vielleicht Musik studierne sollte, wenn es mit der Medizin nicht klappt. Auf Oberstufenlehramt. Ist für mich momentan auch eine Überlegung. Und wenn ich eines kann, dann ist es ja eigentlich Musik...glaub ich zumindest.
    Und da liegt für mich das Problem. Ich hab Angst, dass ich ihn überforder. Dass er mich nicht verstehen kann oder dass ich ihm zu "depressiv" werde...
    Rein theoretisch ist das auch so. Gestern mit der Pfannengeschichte bin ich dann zum Flur und wollte gehen. da hat er mich in den Arm genommen und mich nur gedrückt, gefragt, was mit mir los ist.

    Studienplatz bekomme ich im Moment nicht,weil mein Abi zu schlecht ist.
     
    #14
    SexySellerie, 9 August 2007
  15. Sunny2010
    Sunny2010 (31)
    Klein,aber fein!
    2.391
    121
    0
    Single
    Lass dich nochmal drücken :knuddel:

    Ich denke,dass Verlust- und Alleinsein-Angst verstärkt wird,wenn man in seiner lebensplanung nicht vorankommt.

    war bei mir auch so...:geknickt:

    Das hört sich doch schonmal gut an :smile:

    Kannst du dich denn überhaupt noch bewerben?

    (Wenn ich mich an den Stichtag von vor 2Jahren erinnere,als ich mich bei Unis beworben habe,war das am 15.Juli)

    Hattest du nicht auch mal an eine Ausbildung als Krankenschwester oder Polizistin gedacht?Wäre das nicht noch eine Alternative,falls es mit dem Studium nicht klappt?

    Denn du solltest dir genügend Alternativen überlegen,nicht dass du,wenns mit dem Lehramt nicht klappt wieder am Boden bist,da du dir keinen Plan B überlegt hast.

    Ich denke nicht,dass du ihn überforderst.

    Ein Partner ist doch dazu da,um dich aufzufangen :herz:

    Und nach einem Tief kommt doch immer ein Hoch - also lass den Kopf nicht hängen und lass dich bei deinem Freund auch mal fallen und rede mit ihm über deine Gedanken,Ängste,Gefühle,etc.

    Na siehst du :zwinker: Er hat dich aufgefangen und mit dir darüber geredet.Er versucht dich zu verstehen und dazu müsst ihr eben miteinander reden!
    Sowas stärkt und festigt die Beziehung und ihr seid ja auch schon 2-3Jahre zusammen.
     
    #15
    Sunny2010, 9 August 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Therapie
Savior84
Kummerkasten Forum
8 Mai 2016
132 Antworten
ceremony
Kummerkasten Forum
16 Mai 2014
5 Antworten
James B.
Kummerkasten Forum
17 Mai 2013
64 Antworten