Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

tiefighter und die Frauen

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von tiefighter, 20 Dezember 2008.

  1. tiefighter
    tiefighter (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    685
    103
    1
    Verlobt
    Prolog:
    Falls das doch das falsche Unterforum sein sollte, bitte herzlichst darum den Thread zu verschieben :schuechte

    Also dann...ich wollte nur einmal aufschreiben, warum es bei mir noch nicht so recht mit einer Beziehung geklappt hat. Und je mehr ich darueber nachgedacht habe / nachdenke, desto mehr Sinn macht das ganze.

    Maedchen #1:


    Es war auf dem Gymnasium, welches ich von `94-`98 besuchte. Richtig verliebt in sie habe ich mich in der 8. Klasse. Sie war in etwa genauso gross wie ich, hatte lange, dunkle Haare und war vom Charakter her genau das, was ich mir unter einer Freudin vorstelle. Lieb, nett, intelligent, sportlich und vor allem etwas schuechtern. Das mag ich naemlich sehr bei Frauen. Ich war bis zum Ende der 10. Klasse in sie verliebt, hbae mich aber niemals getraut sie anzusprechen.
    Im Endeffekt war sie doch nicht die Richtige fuer mich, da sie nach dem Abi zwecks Studium weit weggezogen ist.

    Maedchen #2:


    Sie lernte ich in der Oberstufe auf der Gesamtschule kennen. Auch sie war rein aeusserlich, wie auch charackterlich ganz mein Typ. Selbst unsere Physiklehrerin hat mal versucht uns zu verkuppeln, indem sie meinte, wir wuerden doch recht gut zusammenpassen. Na ja, wirklich verliebt war ichjedoch nicht so wirklich und seit dem Abi habe ich sie nicht wieder gesehen.

    Maedchen #3:

    Ebenfalls in der Oberstufe. In sie war ich verliebt. Dann bekam ich aber durchs Hoerensagen mit, dass sie ab und zu mal ganz gerne kifft und schon waren meine Gefuehle fuer sie verpufft.

    Maedchen #4:

    Sie wollte etwas von mir. Ebenfalls in der 12. Klasse. Wir mussten ein Spanischreferat vorbereiten. Eigentlich sollte uns noch ein Junge Gesellschaft leisten, doch der steckte, was fuer ein Zufall auch, im Stau. Mit dem Referat waren wir schnell durch und danach unterhielten wir uns ueber viel privates. Und sie machte immer wieder gewisse Andeutungen, wie zum Beispiel, dass ich ruhig zum Essen bleiben koenne oder die Frage danach, ob ich denn eine Freundin haette. Ich wich aber aus, mit der Ausrede ich muesse ja noch das EM-Finale zwischen Frankreich und Italien schauen. [ach Fussballgott, ich danke dir, dass du mir diese Partie an diesem Tag, den 02.07.2000, spendiert hast ]
    Das Ende unserer moeglichen Beziehung waere schon sehr bald abzusehen, da sie nach Freiburg gezogen ist zwecks Studium. Ausserdem war die Liebe mir etwas zu erfahren und ich wollte mir nicht vorkommen, wie der Mann fuer die Notloesung.
    (btw: sie war die "Jahrgansschnitte", wenn man das mal so ausdruecken darf und dass sie sich fuer mich interessiert hat, ehrt mich heute noch)

    Frau #5:

    Ich lernte sie in der Uni vor 2.5 Jahren kennen. Wir versatnden uns auf Anhieb und haben viele gemeinsame Interessen. Sie war es auch, dich mich zum Leistungsschwimmen brachte, da sie meinte, dass meine langen Arme und Beine fuer diese Sportart exzellent waeren.
    Mittlerweile hat sie seit einem Jahr einen Freund, der Doktor der Geodaesie ist. Das stoert mich aber nicht mehr im Geringsten, da es mit ihr bloss eine Wochenendbeziehung geworden waere und das, obwohl wir nur 400 m Fussweg auseinander wohnen, denn fast ihre komplette Freizeit geht fuer die Uni drauf.
    Im nachhinein habe ich uebrigens von ihr erfahren, dass sie mich vor 2 Jahren nach einem gemeinsamen Spaziergang am liebsten nicht nur umarmt, sondern gleich gekuesst haette...Ironie des Schicksals, aber es ist gut so, wie es gelaufen ist.

    Frau #6:

    das ist die mit ihrem etwas "anderen" Exfreund. Ich habe mich am Anfang des Jahres so darueber aufgeregt, wie so ein Idiot eine so tolle Freundin haben kann. Wirklich verliebt war ich nicht in sie, aber ich finde sie trotzdem sehr attraktiv. Nun ja...neulich hatten wir mal die Gelegenheit etwas laenger zu quatschen und dabei erzaehlte sie mir, dass sie in einer Partnerschaft am liebsten gar keinen Sex haette und dass sie Kuscheln und Naehe auch nicht besonders mag. Fuer mich hingegen gehoert beides nunmal ganz fest dazu.


    Leute, ihr seht also, dass es gut so ist, wie es ist und dass ich nur noch nicht die Richtige gefunden habe. Und das ich von Glueck reden kann, dass ich weder etwas mit Maechen #4 noch mit Frau #5 angefangen habe, denn das waere bestimmt kein Zuckerschlecken gewesen.

    VG
     
    #1
    tiefighter, 20 Dezember 2008
  2. Karry87
    Verbringt hier viel Zeit
    622
    103
    4
    nicht angegeben
    Sind das alle Frauen? Gibt's keine einzige mit der's mal geklappt hat? Mit der überhaupt mal eine Beziehung angefangen hat?
     
    #2
    Karry87, 20 Dezember 2008
  3. tiefighter
    tiefighter (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    685
    103
    1
    Verlobt
    Reicht doch fuer mein Alter, oder?? Gut, ich hatte auch noch 4 Jahre Bundeswehrzeit zu ueberstehen und die Frauen dort waren wirklich nur eine NATO-Matratzen....also auch nix fuer mich
     
    #3
    tiefighter, 20 Dezember 2008
  4. Karry87
    Verbringt hier viel Zeit
    622
    103
    4
    nicht angegeben
    Naja, ich glaube nicht, dass es eine bestimmte Zahl gibt, ab der es reicht oder eine Zahl bis zu der es reichen muss. Weder noch.:grin:

    Wichtig ist doch, wie man sich selbst dabei fühlt. Und wenn du sagst, dir reicht das, ist ja alles paletti. :zwinker:
    Aber erstellt man so einen Thread, wenn man sich pudelwohl fühlt und eigentlich meint, man hätte genug Erfahrungen für sein Alter? :engel:
     
    #4
    Karry87, 20 Dezember 2008
  5. Luno
    Benutzer gesperrt
    235
    0
    1
    nicht angegeben
    Na ja, eigentlich "war" ja überhaupt nie wirklich was...

    An solche geschichten aus der Schulzeit erinnere ich mich zwar auch noch, da gab's so einige, in die ich zwischen 8. und 11. Klasse mal verliebt war, wo aber aus verschiedenen Gründen nichts draus wurde, das finde ich heute mit Mitte 20 aber ehrlich gesagt nicht mehr wirklich erwähnenswert...

    Zum Teil kann ich nicht nachvollziehen, warum du es gut findest, dass es nicht geklappt hat, klingt ein bisschen nach der Geschichte mit dem Fuchs und den Trauben... :zwinker:

    Und ja, wofür soll der Thread jetzt gut sein? Willst du von uns hören, warum du bisher keine Freundin hattest? Oder wolltest du das einfach mal aufschreiben? Oder was?
     
    #5
    Luno, 20 Dezember 2008
  6. tiefighter
    tiefighter (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    685
    103
    1
    Verlobt

    Moin,

    hab` ich doch oben schon geschrieben: Ich wollte es einfach nur mal erzaehlen. Nicht mehr und nicht weniger. Warum es bislang noch nicht geklappt hat, steht ja schon in dem Text.

    Natuerlich finde ich es gut, dass es bei einigen nicht geklappt hat, denn entweder waere das Ende der Beziehung abzusehen (und das will ich nicht) oder ich haette eine sehr unschoene Beziehung und das will ich auch nicht.

    Ich sehe es als Fuegung des Schicksals, goettliche Fuegung (wobei ich mich manchmal selbst fuer einen Gott halte :zwinker: ) oder was auch immer an und im Nachhinein betrachtet ist es verdammt gut, dass es noch nicht passiert ist...zumindest nicht mit o.g. Maedels und Damen.

    VG
     
    #6
    tiefighter, 20 Dezember 2008
  7. Luno
    Benutzer gesperrt
    235
    0
    1
    nicht angegeben
    So genau steht das da nicht drin... zum Teil hast du Rückzieher gemacht oder es ist einfach nichts passiert, und im Nachhinein soll das gut gewesen sein, weil das Mädel irgendwann später mal weggezogen ist oder viel mit der Uni zu tun hatte? :ratlos:

    Natürlich gibt's Leute, die ihr eigenes Ding ohne Rücksicht auf Verluste durchziehen, aber ich denke, man kann gar nicht sagen, ob das wirklich alles so gelaufen wäre, wenn ihr eine Beziehung angefangen hättet. Vielleicht hätte die eine dann in Sachen Uni kürzer getreten oder die andere hätte nicht ganz so weit weg angefangen zu studieren... das weiß man doch so gar nicht. Und "sie hatte schon Erfahrung", was ist das bitte für ein Kriterium?!

    Ich denke, du machst dir da ein bißchen selbst was vor...
     
    #7
    Luno, 20 Dezember 2008
  8. tiefighter
    tiefighter (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    685
    103
    1
    Verlobt

    das mag sein, dass es vllt anderes gelaufen waere, wenn ich mit der ein oder anderen zusammengekommen waere.

    Zum Thema Erfahrung : Wenn man mit 18 schon 5 feste Freunde hat, dann schreckt mich das schon ab, ja.
     
    #8
    tiefighter, 20 Dezember 2008
  9. Karry87
    Verbringt hier viel Zeit
    622
    103
    4
    nicht angegeben
    Du bist aber 27, wenn die Altersangabe stimmt und hast so ziemlcih keine Erfahrungen, oder seh ich das falsch?
     
    #9
    Karry87, 20 Dezember 2008
  10. tiefighter
    tiefighter (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    685
    103
    1
    Verlobt
    Nein, du siehst das richtig :smile:
     
    #10
    tiefighter, 20 Dezember 2008
  11. User 85539
    User 85539 (33)
    Meistens hier zu finden
    815
    128
    97
    vergeben und glücklich
    und du meinst, dass du irgendwann dann die richtige triffst, es klick macht und du mit der dann glücklich bis an dein Lebensende zusammen bist?

    na dann viel Erfolg!:tongue:

    weißt du, tightfighter, ich hatte bisher in meinen jungen Jahren ein paar Beziehungen (kann ich locker an einer Hand abzählen) und ich bereue keine davon, auch wenn der ein oder andere nun weggezogen ist oder sich unsere Interessen und Lebensweisen voneinander entfernt haben. in der Pubertät war der eine "der richtige" für mich und ich will die Zeit mit ihm nicht missen und danach waren es eben andere Männer.

    und wie Luno schon sagte: wer weiß wie es gekommen wäre, wenn du dich wirklich auf eines der Mädchen mal eingelassen hättest
     
    #11
    User 85539, 20 Dezember 2008
  12. tiefighter
    tiefighter (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    685
    103
    1
    Verlobt
    Ja

    Dankeschoen :smile:
     
    #12
    tiefighter, 20 Dezember 2008
  13. User 36171
    Beiträge füllen Bücher
    1.879
    248
    957
    Verheiratet
    Ich glaube, dass du den Fehler machst, den ich früher auch oft gemacht habe.
    Ich habe immer nach DEM Mann gesucht, der in JEDER Hinsicht und in allen Belangen perfekt zu mir passt.
    Doch diesen Mann gibt es nicht.

    Ich habe seit fast fünfzehn Monaten meinen Freund und ich liebe ihn sehr. Aber er ist nicht perfekt. Und wir passen zwar gut, aber auch nicht perfekt zusammen. Er nervt mich hin und wieder. Wir sind sehr verschieden aufgewachsen, obwohl wir nicht weit auseinander wohnen. Wir haben teilweise verschiedene Interessen.
    Ich gebe zu, dass wir in den (mir) wichtigen Dingen gut zusammenpassen, aber es gibt viele Bereiche, wo wir einfach mal Kompromisse schließen müssen.

    Was ich damit sagen will: Wenn du verliebt bist, dann probier es doch einfach mal aus. Geh eine Beziehung ein. Lerne dein Gegenüber besser kennen.
    Vielleicht stimmt es gar nicht, dass das Mädchen gekifft hat, vielleicht hätte sie für dich aufgehört, vielleicht hätte es dir aber auch gar nichts mehr ausgemacht irgendwann. Vielleicht wäre die andere nicht weggezogen und die nächste hätte die Uni zurückgestellt und Zeit mit dir verbracht.
    Solche Dinge weißt du vorher NIE.

    Du musst es probieren.

    Mach nicht den Fehler und mache eine strikte Pro-Contra-Liste. Vor allem nicht, wenn Kleinigkeiten gleich zum Ausschluss führen.

    Geh positiver auf deine Mitmenschen zu!
    Versuche doch herauszufinden, warum sie dies oder jenes (kiffen, viel für die Uni machen, etc.) tun wollen oder müssen.

    Vielleicht lernst du einen wunderbaren Menschen kennen!

    Ich habe auch mal so gedacht wie du und daher nie jemanden kennen gelernt.
    Bei mir war das eine Art Selbstschutz. Ich war nicht selbstbewusst und fühlte mich nur wohl in Gegenwart von Menschen, die genau wie ich waren. Menschen, die anders waren, ließen in mir immer ein schlechtes, minderwertiges Gefühl zurück

    Irgendwann habe ich mich - sehr zögerlich - auf einen Menschen (meinen Freund) eingelassen, der äußerlich ganz anders zu sein schien als ich. Eher Partymensch, viel weggehen, vermutlich sehr erfahren.
    Und was war? Er war gar nicht so, jedenfalls nicht so extrem wie ich es mir vorgestellt hatte.
    Er ist wunderbar und passt toll zu mir. Das hätte ich vorher nie gedacht.

    Hab Mut. Wenn du verliebt bist, dann probiere es einfach einmal aus.
     
    #13
    User 36171, 20 Dezember 2008
  14. User 56700
    User 56700 (35)
    Meistens hier zu finden
    2.894
    133
    47
    Verheiratet
    Was wäre wenn.... Hättest du es wenigstens mal probiert. Ist doch völlig egal wo sie auch hinzieht oder hingezogen ist. Liebe kennt keine Entfernung. Mir kommt es ein bisschen so vor als legst du dir das als Ausrede zurecht.
    Ich hatte schon einige Fernbeziehungen, von 100 bis 600km war alles dabei. An der Enfernung ist allerdings keine der Beziehungen gescheitert.
     
    #14
    User 56700, 20 Dezember 2008
  15. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    das erinnert mich so ziemlich an mein leben. außer, dass ich mit 24 doch jemanden getroffen hab, bei dem es gleich auf anhieb gefunkt hat. wir hatten im november unser 3 1/2 jähriges. du kennst ja die geschichte, ich red ja im icq ab und zu davon. :zwinker: aber von meinem leben davor war ich beziehungs- und sextechnisch total verschont geblieben. dabei hab ich mich auch für einige typen interessiert. aber es war immer irgendwas, warum da nix lief. wenns dir hilft, kann ich auch mal so ne aufzählung machen. :hmm:

    typ 1: ich war in der 5. klasse und fand ihn schon interessant. in der 6. hab ich mich in ihn verkuckt, kurz bevor er mit ner klassenkameradin von mir zusammenkam. während deren beziehung fand ich ihn zunehmend uninteressant und wollte dann gar nix mehr von ihm. er litt stark an neurodermitis und hatte ne total aufgequollene entzündete haut, aber das hat mich eigtl überhaupt nicht abgeschreckt gehabt, ich fand es sogar ziemlich interessant. :hmm: ich bin schon komisch. :ratlos:

    typ 2: 7. klasse, glaub ich. einer aus der nachbarklasse. er war ziemlich gut mit einigen mädels aus meiner und der nachbarklasse befreundet, mich hat der nie beachtet. ich war ziemlich so wie luft für den. hab mich zum glück auch nicht lange für ihn interessiert und auch nicht wirklich intensiv. fand ihn eigtl nur recht attraktiv und humorvoll.

    typ 3: 8. klasse. fand ihn sehr süß. war auch ein bißchen in ihn verliebt. ein mädel aus der klasse hat sich aber besser mit ihm verstanden, es sah auch so aus, als ob die was miteinander gehabt hätten. bis heute weiß ich das aber nicht genau. irgendwann fand ich ihn aber nicht mehr so toll.

    typ 4: ein typ, den ich über einen fußballvereinsfreund meines vaters kennenlernte. er war dessen ältester sohn. bei unserem ersten treffen haben wir uns richtig gut verstanden, haben geflirtet, rumgealbert, geblödelt und hatten ne gute zeit. er war auch richtig attraktiv und süß. irgendwann hat der fubaverein mal ne übernachtung auf ner hütte im winter veranstaltet und er war auch dabei. seine schwester hat mich gleich am anfang angesprochen mit den worten "ach du bist die, auf die mein bruder so abfährt". leider stellte sich das wohl als unwahr heraus, denn immer, wenn ich ihm dort begegnet bin, brachte er außer einem gelangweilten "hallo" nichts raus und suchte möglichst schnell das weite. :ratlos_alt: bei unserer 3. begegnung hatte er ne feste freundin. seitdem versuche ich ihn möglichst zu hassen. verdient hat ers.

    typ 5: 9. klasse. ich hab angefangen mich für einen typen zu interessieren, der aus der nachbarklasse war und mit dem ich im sportunterricht mal ne ziemlich lustige volleyballpartie hatte. irgendwann später im schullandheim fand ich heraus, dass er ne komplizierte beziehung zu nem mädel hatte, wobei man nicht genau wusste, ob er sie noch mag oder sich schon wieder auf die suche begeben hat. er meinte noch "falls ich irgendwen interessantes kennenlernen würde, wäre wohl schluss mit ihr". ich gehörte definitiv nicht zu den interessanten leuten. außerdem war er der meinung, dass guinness gepanschtes pisswasser sei. :eek: :kopfschue

    typ 6: in der 12. klasse (wiederholungsjahr) war ich an einer anderen schule und verliebte mich in einen typen aus der kollegstufe. er schien sich nicht wirklich für mich interessiert zu haben, immer wenn ich versucht hab ihn anzusprechen wurde er genervt bis wütend und ging weg. auf einer klassenfahrt nach prag waren wir mal mit einigen leuten zwecks alkoholvernichtung auf einem der hotelzimmer und er leerte ne flasche puschkin vodka innerhalb kurzer zeit. das schreckte mich schon sehr ab, weil ich eher kein freund des übermäßigen alkoholgenusses war. einen tag nachdem wir zurück waren sah ich ihn in der pause mit einem mädel heftig rumknutschen. ich war ziemlich paralysiert und zugleich nahm ich mir mal wieder vor, ihn zu hassen. seitdem interessierte ich mich relativ wenig für ihn, was aber auch nicht wenig an typ 7 lag.

    typ 7: kannte ihn genauso lang wie typ 6, aber hab mich erst wesentlich später in ihn verliebt. oh ja, den hab ich wirklich sehr vergöttert. er hatte nen süßen schwäbischen dialekt, konnte super fußball spielen, war ausgesprochen witzig / humorvoll und hatte nen super körper. auf der abifahrt nach katalonien hatten wir ne super zeit, bis ich erfuhr, dass die postkarte, die er gerade schrieb, an seine freundin war. wieder zurück sah ich ihn kurz nochmal, bevor ich die schule verließ (hatte die 12. wieder nicht geschafft und musste gehen). er erzählte mir bei diesem treffen, er hätte bedenken, dass seine freundin schwanger sei, obwohl sie keinen gv hatten. ich frag mich bis heute, was mich diese information eigtl angeht. :hmm: hab ihn danach nur noch einmal sehr kurz in der u-bahn gesehen. das war das letzte mal.

    typ 9: hier mal jemand, den ich definitiv geliebt habe. seit ich ihn auf dem 16. geburtstag meines bruders kennenlernte, war ich ihm verfallen. leider war ich so überhaupt nicht sein typ. er war aber bis dato der bestaussehendste typ, der auch noch sonst total in ordnung war. er war humorvoll, spielte gitarre und hatte nen super körper, weil er kampfsport betrieben hat. mein bruder und er waren gute freunde seit sie sich kannten und er verbrachte auch viel zeit mit uns. und meine gefühle wurden stärker. ich versuchte möglichst viel zeit mit ihm zu verbringen, immer mit der hoffnung, da wird was. zeitweise hatte er auch 2 beziehungen. diese zeit war besonders schlimm für mich. im september 2004 geschah dann doch das unglaubliche. er tat auf einmal so, als ob er interesse an mir hätte. wir fingen was miteinander an (wir sahen uns regelmäßig alleine ohne die anderen freunde, kuschelten, erzählten uns privates, gingen mitnander ins spaßbad, spazieren, schauten filme zu zweit usw.) ich war wirklich glücklich. mit ihm hatte ich meinen ersten kuss, und das war kurz vor meinem 24. geburtstag! ich hab mich dann auch getraut, ihm zu sagen, was ich für ihn empfand, er aber musste mir gestehen, bei ihm waren keine gefühle für mich vorhanden. er dachte, wenn er viel zeit mit mir verbringen würde, würde sich das evtl ändern. dem war aber nicht so und eines abends führten wir darüber ein gespräch in seinem auto, in dem ich ihm gesagt hab, dass ich das so nicht kann und es besser wäre, die sache zu beenden. seitdem sind wir nur wieder gute freunde. ich war so ca 2-3 wochen im oktober 2004 mit ihm zusammen, wir hatten nicht mal gv. im dezember hatte er ne neue freundin, mit der er fast 4 jahre zusammen war. er hat vor 1 oder 2 monaten mit ihr schluss gemacht.

    typ 10: das war sozusagen ne 1-abend-beziehung. :tongue: wir trafen uns auf ner geburtstagsparty im april 2005. irgendwann kamen wir ins gespräch und fingen an rumzufummeln und klebten den gesamten abend zusammen. gegen ende der party (so um 3 ihr nachts) wollte er sich schlafen legen. ich hab zufällig in der selben straße gewohnt und hatte in etwa nur 2-3 minuten nach hause. eigtl wollte ich gehen. er hat mich aber überredet zu bleiben und wir schliefen im keller unter der treppe (die party fand dort im keller statt). er hatte vor, mit mir zu schlafen, aber ich hab ihm dann verraten, dass ich noch jungfrau bin. außerdem hatten wir keine kondome dabei. da entschieden wir uns für handsex. :zwinker: war bis dato einer meiner heftigsten orgasmen. :engel: ich hingegen bekam von seinem kaum was mit. es war so dunkel, dass ich nichtmal seinen penis gesehen hab. aber er war sehr dick. :engel: hinter den 3 türen, die in den flur mündeten, wo das treppenhaus war, schliefen die restlichen partygäste. :engel: jedenfalls wachten wir gegen 9 uhr morgens auf und unterhielten uns kurz. ich wollte nichts von ihm, aber hätte mir nen weiterbestehenden kontakt gewünscht. er war aber der meinung, das war ne einmalige sache und wollte keinen kontakt mehr. hab ich akzeptiert. irgendwann später hat mir die party-gastgeberin erzählt, er hätte ne offene fernbeziehung. :ratlos: ich hab ihn übrigens nie wieder gesehen.

    was wurde dann aus mir? ich lernte im märz 2005 meinen jetzigen (ersten ernstzunehmenden) freund kennen. im mai 05 wurden wir ein paar und wir sind noch zusammen. seit august haben wir ne gemeinsame wohnung. womit ich im märz 05 niemals gerechnet hätte. ich war ziemlich davon überzeugt, als ewige jungfrau und beziehunglos bis zu meinem lebensende dahinzuvegetieren. aber was lernen wir daraus? erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt. beziehungen können von einen auf den anderen moment passieren. sogar mir. und vielleicht auch dir? :zwinker:
     
    #15
    CCFly, 21 Dezember 2008
  16. tiefighter
    tiefighter (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    685
    103
    1
    Verlobt
    Ja, vielleicht schaffe ich es ja doch noch mal, IRGENDWANN eine Beziehung zu fuehren. ABer wie schon mehrfach gesagt, es MUSS die Richtige sein, sonst macht das in meinen Augen wenig Sinn.

    Und nicht jede Frau will auch auswandern und da ich ja unbedingt nach Australien will, koennte das fuer sie ein Problem darstellen.

    Grosse Hoffnungen mache ich mir da nicht mehr. Aber auch andere Erdteile haben huebsche Frauen zu bieten :zwinker:
     
    #16
    tiefighter, 21 Dezember 2008
  17. tiefighter
    tiefighter (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    685
    103
    1
    Verlobt
    Na ja...

    ich glaube, ich kann hier schreiben, was ich will, ich werde doch eh immer wieder dafuer kritisiert...:kopfschue
     
    #17
    tiefighter, 23 Dezember 2008
  18. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.097
    348
    2.106
    Single
    Auch wenn ich bisher noch keine Beziehung hatte und auch keine faulen Kompromisse, bzw. "Beziehungen mit Verfallsdatum" (also wenn schon absehbar ist, dass es nichts für die Ewigkeit sein kann) eingehen möchte, finde ich deine Einstellung doch sonderbar.

    Du findest es gut, vor Jahren mit einer Frau nicht zusammen gekommen zu sein, die du damals toll fandest, weil sie Jahre später etwas gemacht hat, was dir nicht gefällt...
    Woher willst du wissen, dass sie das auch in einer Beziehung mit dir gemacht hätte?

    Dein Thread hört sich für mich ziemlich nach "Buhuhu Heul! - Ich krieg nie eine ab! Aber jetzt bin ich mal ganz cool und stricke mir eine Erklärung zusammen, warum das alles doch super war und wenn ich es nur oft genug sage, glaube ich mein Gelaber vielleicht sogar irgendwann selbst" an.
     
    #18
    User 44981, 23 Dezember 2008
  19. tiefighter
    tiefighter (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    685
    103
    1
    Verlobt
    Wenn du es sagst :smile:

    Keine abkriegen ist relativ. Ich hatte dieses Jahr schon 2 Mal ein sehr intensives Vergnuegen. Ist zwar nicht ganz das, was ich wollte, dennoch strebe ich nicht als eiserne Jungfer. Ich weiss auch, dass ich hoechstens was fuer eine Nacht tauge und auch nur dann, wenn die Frauen schon etwas "betankt" sind. Dafuer kann ich aber auch nichts denn ich bin, wer ich bin und ich tue, was ich tue. Und viel aendern kann man daran leider nicht.

    Und das hoert sich ganz nach "Was waere wenn?" an und ist meiner Ansicht hier deplaziert. NIemand kann sagen "Was waere wenn". Ich hatte schon meine Gruende, Beziehungen NICHT einzugehen, denn ich p**** nicht alles, was nicht bei 3 auf dem Baum ist.
    Aber das interessiert hier ja niemanden...hauptsache erstmal kritisieren....passt schon.
     
    #19
    tiefighter, 23 Dezember 2008
  20. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.097
    348
    2.106
    Single
    Das "Ich kriege keine ab" war auch eher auf eine Freundin und nicht auf einen ONS bezogen...
    Wenn du schon so resigniert hast und glaubst, nur für irgendwelche ONS mit "betankten" Frauen gut zu sein, wirst du wohl auch für nichts Anderes gut sein :zwinker:

    Aber da du diesen Thread eröffnet hast, scheint dich das Thema Beziehung und Liebe wohl doch irgendwie zu beschäftigen und du scheinst mit der Tatsache, nur "betankte" Frauen für einen ONS abzukriegen, nicht 100%ig zufrieden zu sein.

    (Und zumindest ich wäre lieber "eiserne Jungfer" als Sexobjekt für eine "betankte" Frau - aber das ist nun mal Geschmackssache)
    Ich möchte doch nur sagen, dass du von irgendwelchem Verhalten zu späteren Zeitpunkten auf Dinge in der Vergangenheit schließt, ohne zu berücksichtigen, dass eine mögliche Beziehung zwischen euch oder irgend eine andere kleine Änderung der Rahmenbedingungen auch zu einem ganz anderes Verhalten zu diesem späteren Zeitpunkt führen hätten können.

    Mädchen Nr. 1 war nicht die richtige, weil sie nach dem Abi weg gezogen ist - lange nach deiner Schwärmerei!
    Du gehtst also davon aus, dass sie eine Entscheidung, die sie auf Grund der vorherrschenden Rahmenbedingungen getroffen hat, auch getroffen hätte, wenn die Rahmenbedingungen völlig anders ausgesehen hätten (was ja im Falle einer Beziehung zwischen euch der Fall gewesen wäre).

    Ebenso gehst du bei Frau Nr. 5 davon aus, dass sie sich in einer Beziehung weiterhin genau so verhalten hätte, wie zu Single-Zeiten... nämlich dass sie fast nur fürs Studium lernt.
    Es könnte doch genau so gut sein, dass sie nur so viel lernt, weil sie sonst nix zu tun hat und die Zeit wenigstens sinnvoll nutzen will.
    Sie hätte ja im Falle einer Beziehung ihre Prioritäten auch anders setzen können, was du überhaupt nicht in Betracht ziehst.

    In sofern spielst du auch eine Art von "Was wäre wenn", indem du annimmst, dass alles genau so verlaufen wäre, wie es verlaufen ist - auch wenn sich die Rahmenbedingungen durch eine bestehende Beziehung erheblich verändert hätten.
     
    #20
    User 44981, 23 Dezember 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - tiefighter Frauen
azarel250
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 Dezember 2016 um 13:12
7 Antworten
dfjk
Beziehung & Partnerschaft Forum
26 November 2016
16 Antworten