Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Tier überfahren....

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Fruchtzwerg, 19 September 2004.

  1. Fruchtzwerg
    Verbringt hier viel Zeit
    51
    91
    0
    Single
    Hey ihr....weiss net ob das hier rein gehört...muss das nur irgendwie loswerden....sonst dreh ich noch durch....

    War das Wochenende bei nem Kumpel....war eigentlich nen cooles Wochenende....wollte gegen Sonntag Mittag wieder heimfahren....hing dann aber bei ihm noch bis 18 Uhr rum....bin dann ins Auto gestiegen und es hat schon leicht angefangen zu nieseln...

    Ich hatte ungefähr 40 Minuten fahrt vor mir..und der Regen wurd immer nen bissl stärker....zwar kein heftiger Regen...aber es hat so stark genieselt das die Sicht halt net so toll war....

    war dann fast zuhause....noch 15 Minuten oder so...dann fahr ich nen Berg runter...da war 100 km/h....ganz normale Landstraße....und ich hab meinen Führerschein schon seit mehr als nem halben Jahr und ich hatte noch nie was mitm Auto....wobei manche schon nach 3 Monaten ihr Auto das erste mal gegen den Baum setzen...also...soll heißen ich bin schon nen Vorsichtiger fahrer...oder ich versuch das zumindest zu sein....

    Tja....fahre dann halt diesen Berg runter....vor mir geradeaus geht dann dieses 300 Meter lange stück dieser Landstraße....und....ich schau an den Straßenrand....und sehe...nurnoch im Blickwinkel...ein Eichhörnchen...das auf die Straße zurennt....es war schon ein halben meter vor der straße...das Graß war so hoch das ich es kaum gesehen hab....zu spät...und...zack....

    Weiss net....bin voll down...das tut mir so hammer leid...kanns net rückgängig machen...und ich mag Tiere sehr...und das ist voll schlimm jetzt für mich....okay....hätte ich ne vollbremsung gemacht wär mir sicher der Audi der hinter mir war (und nicht gerade langsam gefahren ist...) in mich rein gerauscht...

    es waren doch genug Autos auf der Straße...warum läuft das kleine trotzdem auf die straße...trotz der Motorengeräusche...ach manno...

    glaub das wird mich jetzt voll verfolgen....komm damit auch irgendwie nich klar....kann das mit mir selber nich vereinbaren....

    und...ich wollts einfach jemandem erzählen....mag das Publikum hier auch....weiss au net....ihr könnt damit sicher au nichts anfangen ...was sollt ihr auch schreiben...ach kein plan...is voll der Absturz für mich...
     
    #1
    Fruchtzwerg, 19 September 2004
  2. *Anrina*
    *Anrina* (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.360
    123
    3
    vergeben und glücklich
    Fühl Dich erstmal geknuddelt!

    Ich finde es wahnsinnig schön, dass du so einfühlsam bist und Dir das kleine Tier so leid tut, andere machen sich über sowas gar keinen Kopf!

    Aber es ist nunmal passiert und es ist leider nicht mehr rückgängig zu machen, aber du hast schon richtig gehandelt, dass du nicht gebremst hast, sonst wäre evtl. noch schlimmeres passiert.

    LG
     
    #2
    *Anrina*, 19 September 2004
  3. kerl
    kerl (53)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.138
    121
    1
    nicht angegeben
    @hey fruchtzwerg
    passiert schon mal. besser drauf zuzuhalten als grossartig in die büsche fahren und vielleicht noch andere gefährden.
    ich habe bis jetzt immer glück gehabt.
    gestern abend wäre mir fast ein hase ins auto gelaufen. wir (der hase und ich) konnten aber noch rechtzeitig abbremsen.
    dann konnte ich noch erfolgreich drei kleinen fröschen ausweichen. (völlig birnig! bin da zick zack drum herum gefahren. naja ist ja auch ein leben)
    der fahrer hinter mir hat wahrscheinlich gedach ich habe schwer einen gehoben. das war nachts um 1:30.

    hast du das eichhörnchen überhaubt erwischt? hat es "pöck pöck" an den reifen gemacht?
    ich bin mal einer fetten ratte nur über den schwanz gefahren.
    die hatte echt glück.
    ein eichhörnchen ist mir auch mal ins auto gelaufen. das war aber mit einem geländewagen und ich konnte im rückspiegel sehen das es einfach so ohne pause weitergelaufen ist.

    aber wie gesagt bisher haben die tierchen und ich immer glück gehabt.

    also kopf hoch!

    lg
    kerl
     
    #3
    kerl, 19 September 2004
  4. Fruchtzwerg
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    51
    91
    0
    Single
    hm....nein...das Tierchen hatte kein Glück...pock pock...und im Rückspiegel sah ich nurnoch....naja...wills net beschreiben :frown:
    das pock pock....ja das pock pock...*seufz*
     
    #4
    Fruchtzwerg, 19 September 2004
  5. Unicorn
    Unicorn (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    361
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Rein rechtlich hättest du gar nicht bremsen dürfen - sonst wärst du für den etwaigen Unfall wahrscheinlich voll haftbar gemacht worden.
    (Zumindest war das vor ein paar Jahren so - hat sich vielleicht dadurch geändert, dass Tierschutz ja inzwischen im Grundgesetz steht. *hm*)

    Unabhängig davon: Tut mir leid für dich. Ich wäre wohl genauso fertig wie du, wenn mir sowas passieren würde.
    Aber Nati hat schon recht: Du hättest nichts anders machen können. Du hast das Eichhörnchen zwar getötet, aber du kontest nichts dafür. Leider.
    Ich hoffe, du schaffst es früher oder spät, darüber hinwegzukommen.

    Liebe Grüße vom Fabeltier, das manchmal fast froh ist, keinen Führerschein zu haben :rolleyes:
     
    #5
    Unicorn, 19 September 2004
  6. kerl
    kerl (53)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.138
    121
    1
    nicht angegeben
    hm!
    wie gesagt ist schade um das tierchen aber es passiert schon mal.
    nimm es dir nicht sooooo zu herzen. :schuechte
    vielleicht war es ja das erste und letzte was du umgefahren hast. :zwinker:

    lg
    kerl
     
    #6
    kerl, 19 September 2004
  7. User 16687
    Verbringt hier viel Zeit
    809
    103
    5
    nicht angegeben
    Ich hatte sowas auch schonmal...hab einen Igel überfahren...Ist schon ein bisschen her, aber irgendwie hab ich mich danach auch voll schlecht gefühlt. Aber ich konnte den echt nicht sehen...daran ändern konnte ich auch nichts.

    Ich bin aber auch schon in meiner KArriere als Autofahrer einigen Tieren ausgewichen..:smile:

    Daran änder kannst du aber leider auch nichts mehr. Schön ist es trotzdem nicht. Ich denke in den nächsten Tagen wird dir das auch nicht mehr so nahe gehen.

    gute nach. Ciao!
     
    #7
    User 16687, 19 September 2004
  8. Sulukan
    Gast
    0
    Glaub mir... wenn man viel unterwegs ist (bei mir rund 1800km in der Woche), muss man derartige Situationen schon fest einplanen.
    Hab bisher ein Rehkitz überfahren, bzw. ist es mir vor die Stoßstange gesprungen, war sofort tot (zum glück) und sonst nur nen Hasen, oderso. Ansonsten hatte ich aber schon unzählige beinahezusammenstöße! In solchen Situationen einfach ganz schnell das Fernlicht aus (bei Nacht) und hupen was das Zeugs hält. Hat so einigen Tieren schon das Leben gerettet. Bremsen am besten auch, aber sanft und den Verkehr hinter dir natürlich beachten.
    Am sichersten ist aber; immer aufpassen beim Autofahren.
    Wenn ich mir so die Leute in der Stadt anguck, wie die an der Ampel rumträumen, nichtmal nen kurzen Blick nach links... rechts... garnix. Die dösen da einfach so vor sich hin. Anstelle schonmal das Umfeld zu checken, ob da vielleicht ein Fahrradfahrer ist oder sonstwas. Dann müssten die nämlich nicht noch beim abbiegen abrupt abbremsen, Schulterblick... 5sec. warten und nochmal gucken... langsam wieder Gasgeben... :angryfire *arf*
    Augen auf beim Autofahren! Damit fährt man am sichersten.
     
    #8
    Sulukan, 19 September 2004
  9. Sinalco
    Sinalco (33)
    Benutzer gesperrt
    159
    0
    0
    nicht angegeben
    Hey,

    ja cool dass du dich kümmerst. Außerorts kann man meist nicht mehr reagieren und muss dann das Überfahren in Kauf nehmen :rolleyes2
    Ich finde im Ort sollte man eben sehr vorsichtig fahren wegen der Katzen. Und gerade hier fahren viele Leute - besonders nachts - eher rücksichtslos.

    Ich hab mich auch mal gefragt warum die Tiere - in unseren Augen ja irrsinnig - auf die befahrene Straße vor die Autos rennen. Aber die Straße durchquert ja deren Lebensraum... und nicht umgekehrt.

    Ob ne Vollbremsung legitim wär kann ich nicht sagen. Einerseits ist die gängige Meinung wohl dass ein Tierleben nicht viel wert ist, andererseits sollte auch jeder so Auto fahren dass er seinem Vordermann nicht beim Bremsen reinrauscht - würd ich echt gern mal wissen wie das geregelt ist.

    greetz
    sin
     
    #9
    Sinalco, 19 September 2004
  10. Marla
    Marla (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.436
    123
    1
    nicht angegeben
    *ganzdickeknuddel* .... rückgängig kannst du es leider nicht mehr machen, aber es geht dir nicht am arsch vorbei! und das ist viel wert...
    vor längerer zeit gab es hier mal einen thread wo jemand sich damit gebrüstet hat irgendas überfahren zu haben. Du konntest nichts tun. wenigstens hat es pock pock gemacht, so ist es wirklich tot! Hättest du es nur leicht erwischt und es hätte sich zu tode gequält wär es gewiss sehr viel schlimmer gewesen.

    ich hab 2 mal fast ein reh erwischt. Beim ersten mal war es auf einer ziemlich breiten straße. es war dämmerig und weit und breit war kein auto. hab ne vollbremsung gemacht, hätte nicht gericht. im letzten augenblick noch lenkrad rum gerissen und handbremse gezogen. ich hab es ganz leicht mit der seite des wagens erwischt, aber es ist normal weg gelaufen.

    beim zweiten reh saß ich mit meiner mutter im auto. da hab ich das auto grade gehalten und es wieder ganz leicht berührt. haben dann noch den wagen so gewendet das wir das feld mit dem licht abgesucht haben, aber es war schon weiter weg und zum glück noch fit.

    man sagt immer das man lieber das tier erwischt als das einem selbst etwas passiert. ich kann das gut verstehen, aber nicht so handeln. wenn es nur mich treffen könnte, die wahrscheinlichkeit aber sehr greint ist werd ich immer versuchen mein bestes zu geben um auszuweichen. in einer allee würd ich es aber wohl auch nicht tun..
     
    #10
    Marla, 19 September 2004
  11. Unicorn
    Unicorn (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    361
    101
    0
    vergeben und glücklich
    [etwas OT]

    Wie gesagt, vor einigen Jahren war es so (den aktuellen Stand weiß ich nicht, hat sich vll. geändert, weil Tierschutz im GG steht), dass man für ein Tier, das kleiner ist als ein Fuchs/eine Katze, nicht bremsen durfte, wenn man damit einen Auffahrunfall provoziert hätte. Ansonsten hätte man alleine für den Unfall gehaftet.
    Es sei denn, der Fahrer hinter einem hatte nicht geug Abstand - aber das nachher nachzuweisen, dürfte annähernd unmöglich sein. :rolleyes:

    [/etwas OT]

    Liebe Grüße vom Fabeltier, das bisher nur 'mal mit dem Fahrrad eine Nacktschnecke überfahren hat *matsch* :zwinker:
     
    #11
    Unicorn, 20 September 2004
  12. spätzünder
    Benutzer gesperrt
    1.337
    0
    95
    Single
    Furchtbar!

    Mögest du in der Hölle schmoren! Die Rache des Veganer-Gottes wird schrecklich sein! :zwinker:

    Mal ehrlich: Ist ja schon schlimm genug, dass der heutige Mensch Auto fährt.
     
    #12
    spätzünder, 20 September 2004
  13. kerl
    kerl (53)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.138
    121
    1
    nicht angegeben
    @hey sinalco

    das ist ne frage der gefahrenabwehr.
    wenn du wie ich für einen frosch bremst bzw. zick zack fährst und dabei was passiert, (hintermann knallt rein, auto kommt von der fahrbahn ab u.s.w.) dann ist das dein problem.
    wenn du aber einem grosseren tier ausweichst (pferd, elefant, elch u.s.w.) um dich selbst nicht zu gefährden dann sieht das anders aus.

    lg
    kerl
     
    #13
    kerl, 20 September 2004
  14. ronja
    Gast
    0
    MÖRDER! *lach

    süss hier.

    ich meine auch schon gehört zu haben ---> bremsen für ein kaninchen gillt nicht. für ein eichhörnchen wohl erst recht nicht. frosch auch nicht. blatt ebensowenig (habe ich mal gebracht: ein fliegendes blatt nachts im herbst auf der autobahn und ich bin hysterisch geworden. fiese sache)
     
    #14
    ronja, 20 September 2004
  15. Fruchtzwerg
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    51
    91
    0
    Single
    auf solche Beiträge wie von Spätzünder und Ronja kann man auch gut und gerne verzichten....wo seid ihr denn stehn gebliebn eh...

    dann soll lieber nen Moderator hier dicht machen als das noch mehr Leute so ne scheisse posten...

    danke @rest für die netten Beiträge...

    ne echt...Leute gibts...
     
    #15
    Fruchtzwerg, 20 September 2004
  16. summerfeeling
    Verbringt hier viel Zeit
    108
    101
    0
    Single
    mit den dummen tieren is echt nicht zu spassen, ich hab ja nix dagegen wenn die in ihrem wald bleiben und da leben. aber wenn mir was vors auto läuft könnt ich kotzen. nicht wegen dem tier, sondern weil da noch viel mehr passieren kann...
     
    #16
    summerfeeling, 20 September 2004
  17. MohoDaloho
    Verbringt hier viel Zeit
    357
    101
    0
    vergeben und glücklich
    sei froh das es keine wildsau wäre sonst wärs auch für dich schlimmer ausgegangen!
     
    #17
    MohoDaloho, 20 September 2004
  18. Absinth
    Verbringt hier viel Zeit
    192
    101
    0
    nicht angegeben
    Ist mir auch schon einmal passiert.
    War ein kleiner Vogel.

    Tat mir auch leid, aber sich groß einen Kopf zu machen?

    Bei uns aufm Land muss man Nachts eh immer wie ein bescheuerter aufpassen, dass nichts passiert.

    Jedes mal wenn ich Nachts über die Landstraßen fahre läuft ein Tier vors Auto.

    Und wenns ein Frosch, ein Eichhörnchen, eine Katze ein Hund, ein Reh usw...ist.
    Wie gesagt. Bis jetzt ist erst einmal was passiert.

    Auch wenn auf den Straßen 100 erlaubt ist.
    Ich weiß mit der Zeit wo die Tiere meistens sind, drum fahr ich da immer recht vorsichtig und langsam. Und fast immer steht da auch eins und will rüberrennen:zwinker:
     
    #18
    Absinth, 20 September 2004
  19. Maronimonster
    Verbringt hier viel Zeit
    17
    86
    0
    nicht angegeben
    Autos sind halt ein Fluch... habe selbst seit fast 10 Jahren keins mehr und geht trotzdem. Man lebt auch gleich viel gesünder und sparsamer. Obwohl der öffentliche Verkehr schon oft eine Zumutung ist. Wenn nur das verfluchte Öl endlich mal alle würde, vielleicht fangen wir wieder mit Pferden an. Wäre doch viel schöner und romantischer und viel umweltfreundlicher und auch gut für Mensch und Natur. Allerdings nur solange die Menschen die Tiere auch ordentlich behandeln... wo ich angesichts der Mäst- und Schlachtfarbriken Riesenzweifel habe...

    Mir ist mal auf der Autobahn was größeres, ich glaub ein Fuchs oder Feldhase vor die Karre gelaufen. Möglicherweise auch eine Katze. Habe es kaum gesehen, ging alles viel zu schnell. Rums und schon war's vorbei. Am Auto selbst konnte ich keine besondere Beschädigung erkennen obwohls doch ganz schön gerappelt hat. Tut mir jetzt noch leid. Aber sowas gibt zum Denken. Heute noch "nur" ein Tier. Morgen könnte es ein Mensch sein. Bin heilfroh, daß ich kein Auto habe, weil sowas möchte ich wahrlich nicht erleben müssen.
     
    #19
    Maronimonster, 20 September 2004
  20. Dr. Tell me
    Verbringt hier viel Zeit
    199
    101
    0
    nicht angegeben
    es ist zwar derb un trägt nich zur verbesserung deiner stimmung bei aber du hast rechtlich richtig gehandelt... wärst du voll in die eisen gestiegen un dein hintermann wär in deine rücklichter gekracht hätte deine versicherung herhalten müssen und weil die nur in speziellen sonderfällen solche schäden übernehmen hätte es sein können dass du recht tief in die tasche hättest greifen müssen...
    natürlich tut es einem weh so etwas gemacht zu haben un so aber es is passiert un das geht leider net rückgängig zu machen...
     
    #20
    Dr. Tell me, 20 September 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Tier überfahren
g_hoernchen
Kummerkasten Forum
20 Juli 2012
15 Antworten
monica22
Kummerkasten Forum
15 Juli 2009
100 Antworten
keksspatz
Kummerkasten Forum
21 August 2006
41 Antworten
Test