Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • bineng
    bineng (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    56
    91
    0
    vergeben und glücklich
    6 August 2008
    #1

    Tierliebe oder Beziehung?

    Liebe Tierfreunde stellt Euch vor, Eure neue Bekanntschaft (Die vielleicht mehr werden kann) will Euren Vierbeiner nicht akzeptieren.
    Wie entscheidet Ihr?
    Ich würde mich für meine kleinen Pumas entscheiden, kann nicht mit Menschen, die Tiere nicht mögen :kopfschue .
     
  • User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.657
    248
    780
    nicht angegeben
    6 August 2008
    #2
    x
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
  • spinnerella
    Verbringt hier viel Zeit
    39
    91
    0
    Single
    6 August 2008
    #3
    Pumas:eek: ??
    Ohne meinen Hund geht nichts!! Sollte er allergisch sein, ist das etwas Anderes...gegen Angst kann man arbeiten.
    Mein Hund ist mein bester Freund-ich würde mich gegen meinen Partner und für meinen Hund entscheiden...

    klingt hart:ratlos:
     
  • Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.601
    398
    3.428
    Single
    6 August 2008
    #4
    Bei einer Bekanntschaft? Nein...

    Wenn sowas in der Beziehung (bspw. aufgrund von Allergien) absolut nicht geht und keine Kompromisse schließbar sind: natürlich!
     
  • nik3air
    nik3air (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    288
    101
    2
    nicht angegeben
    6 August 2008
    #5
    Tier geht vor.

    Ich schieb's doch nicht ab, was'n das. :O
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    6 August 2008
    #6
    Ich hätte meinen Hund um nichts in der Welt hergegeben.
    Meine Fische habe ich schweren Herzens abgegeben (nicht wegen einem Kerl), aber immerhin gingen sie an meine beste Freundin.
     
  • User 49007
    User 49007 (30)
    Sehr bekannt hier
    2.993
    168
    299
    Verheiratet
    6 August 2008
    #7
    ich hab keine tiere selbst aber stand auch schon vor dieser entscheidung weil mein partner 2 süsse bartagamen hatte. anfangs hatte ich damit grosse probleme inzwischen sind sie :herz: zucker süss

    würde sowas nie von meinem partner verlangen die weg geben und wer ds von mir verlangt liebt mich nicht
     
  • Marty R.
    Verbringt hier viel Zeit
    110
    101
    0
    nicht angegeben
    6 August 2008
    #8
    Dito.
    Würde um nichts in der Welt meine verschmuste Knuddelkatze hergeben.
     
  • User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.657
    248
    780
    nicht angegeben
    6 August 2008
    #9
    x
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
  • Sarah-Joe
    Sarah-Joe (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    165
    103
    2
    nicht angegeben
    6 August 2008
    #10
    Mich gibt es nur mit Katzen.:smile:
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    6 August 2008
    #11
    wer mich nimmt, nimmt auch meine fischlis und meine stabis... gut, das sind jetzt nicht unbedingt vierbeiner... die einen haben 6 beine und die anderen gar keine. :tongue: aber es ist ja klar, was ich meine. :zwinker:
     
  • User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.311
    298
    988
    Verheiratet
    6 August 2008
    #12
    Ohne meinen Kleinzoo geht gar nichts. Damit muss mein Partner klar kommen, das gehört einfach zu mir-genau wie meine Kinder! :smile: :herz:
     
  • BeowulfOF
    BeowulfOF (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    313
    103
    11
    vergeben und glücklich
    6 August 2008
    #13
    Wenn eine Frau mit meinen Jungs (Ratten-Rudel) nicht klarkommt, dann wird es schwierig. Letztenendes würde sie wohl den kürzeren ziehen.
     
  • Kiya_17
    Kiya_17 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.209
    121
    1
    vergeben und glücklich
    6 August 2008
    #14
    Tiere.. die verraten und enttäuschen einen nicht :zwinker:
     
  • User 54458
    Verbringt hier viel Zeit
    337
    113
    45
    vergeben und glücklich
    6 August 2008
    #15
    Ich habe zwar derzeit kein Haustier, doch hätte ich eines, wäre meine Einstellung ganz klar:
    Entweder er akzeptiert es, oder aus der potentiellen Beziehung würde von vornherein nichts. Würde er verlangen, das Tier wegzugeben, wäre er sowieso nicht der Richtige.
     
  • capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.822
    298
    1.140
    Verheiratet
    6 August 2008
    #16
    Natürlich für meine beiden Katzen. Zum Glück ist mein Freund Tierlieb. :herz:
     
  • User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.751
    348
    2.812
    Verheiratet
    6 August 2008
    #17
    *lach* Wenn er ein Problem mit Tieren hätte, wäre er von vorneweg der Falsche für mich - mich gibts nur im Paket mit diversem Kleingetier und das wird sich bei meinem Berufswunsch auch nicht ändern :zwinker:
     
  • BABY_TARZAN_90
    Sehr bekannt hier
    1.622
    198
    527
    Verliebt
    6 August 2008
    #18
    Es gibt auch Tiere, die Menschen nicht mögen, oder die andere Tiere nicht mögen. Und Menschen, die Menschen nicht mögen.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass meine Partnerin Tiere hält, die ständig für Ärger mit anderen Menschen oder Tieren sorgen oder Furcht und Schrecken verbreiten.

    Abgesehen davon bin ich tolerant, oschon ich eher auf Menschen und auf Tiere in der freien Natur eingestellt bin als auf vierbeinige Haustiere.
     
  • Shaly
    Shaly (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    149
    101
    0
    vergeben und glücklich
    6 August 2008
    #19
    Aus allergischen Gründen würde ich versuchen einen Kompromiss zu finden!
    Wenn er absolut dagegen ist wäre ich automatisch gegen ihn!
     
  • User 7157
    Sehr bekannt hier
    7.753
    198
    168
    nicht angegeben
    6 August 2008
    #20
    Ich wüßte zwar nicht, was jemand gegen mein Kaninchen haben sollte, aber abgeben würde ich es bestimmt nicht. Dafür gäbs einfach keinen Grund.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste